home
home

ONLINE - KATALOG

AUKTION 51 Bildende Kunst des 16.-21. Jahrhundert
  Auktion 51
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

035 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 183


Grafik 16.-18. Jh.

191 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 262


Grafik 19. Jh.

270 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 330


Grafik 20.-21. Jh.

340 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1005


Fotografie

1010 - 1020


Skulpturen

1025 - 1040

1041 - 1055


Figürliches Porzellan

1060 - 1067


Porzellan / Keramik

1068 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1178


Glas

1185 - 1197


Schmuck

1200 - 1203


Silber

1205 - 1217


Zinn / Unedle Metalle

1218 - 1224


Asiatika

1225 - 1232


Uhren

1235 - 1240


Miscellaneen

1248 - 1263


Rahmen

1264 - 1269


Lampen

1270 - 1278


Mobiliar / Einrichtung

1291 - 1300

1301 - 1309


Teppiche

1315 - 1321




<<<      >>>
KatNr. 281 Ludwig Friedrich

281   Ludwig Friedrich "Meissen". 2. H. 19. Jh.

Radierung auf festem Papier nach einem Gemälde von W. G. Ritter. Vollständig auf Untersatzkarton klebemontiert. In der Platte u.li. bezeichnet. Unterhalb der Darstellung typografisch bezeichnet li. "W.G. Ritter gem.", Mi. "Druck v. O.Felsing. Berlin" und re. "Ludwig Friedrich rad." sowie mittig betitelt.

Leicht fingerspurig und lichtrandig.

Pl. 32,5 x 22,5 cm, Bl. 43,8 x 23 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
  KÜNSTLER
KatNr. 282 Andreas Gerlach (?), Kopf eines Mädchens im Profil. Spätes 19. Jh.

282   Andreas Gerlach (?), Kopf eines Mädchens im Profil. Spätes 19. Jh.

Kohlestiftzeichnung auf gelblichem Papier. U.re. undeutlich monogrammiert "AG" (?), verso in Tinte wohl von fremder Hand bezeichnet "A. Gerlach" (?) und mit gestrichenem Inventarstempel.

Angeschmutzt, leicht gebräunt und stockfleckig, etwas knickspurig, schräger Knick u.re. Wasserfleck und Einriss am re. Rand. Randläsionen mit kleinen Einrissen. Winzige Reißzwecklöchlein am o. Rand. Verso klebstoffspurig und leicht fleckig.

26,9 x 16,9 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
  KÜNSTLER
KatNr. 283 H. Goldschmid

283   H. Goldschmid "Vüe du Village & du Lac de Brienz". 19. Jh.

Aquarell und Federzeichnung in Tusche auf festem Papier. Unterhalb der Darstellung in Tusche signiert "H. Goldschmid fecit." re. und betitelt Mi.

Leicht ausgeblichen, Tuschumrahmung etwas ausgewaschen. Vereinzelt winzige Löchlein, teils hinterlegt.

Darst. 22,3 x 36,3 cm, Bl. 25,5 x 38 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
  KÜNSTLER
KatNr. 284 Hendrick Goltzius

284   Hendrick Goltzius "Die Heilige Familie". Um 1900.

Tiefdruck auf Bütten. Verso von fremder Hand in Kugelschreiber bezeichnet "REICHSDRUCK". Im Passepartout.
Reichsdruck Nr. 531.

Stempel verso getilgt, am unteren Blattrand beschnitten. Blatt etwas lichtrandig.

Bl. 52 x 39 cm, Psp. 58 x 43 cm. 60 €
  KÜNSTLER
KatNr. 285 Christian Haldenwang

285   Christian Haldenwang "Erste Ansicht des Heidelberger Schlosses vom Innern des Hofes aus". 1812.

Radierung auf Bütten nach einer Zeichnung von Charles de Graimberg. In der Platte unterhalb der Darstellung in Französisch und Deutsch betitelt und bezeichnet "Dediee a Son Altesse Imperiale & Royale Stephanie Adrienne Grande Duchesse de Bade. Par son tres humble et tres obeissant serviteur Charles de Graimberg." sowie mit einem Wappen u.Mi.

Leicht gebräunt und angeschmutzt, etwas fleckig und knickspurig. Mehrere kleine Quetschfalten und Bereibungen.

Pl. 46,5 x 55,5 cm, Bl. 52,5 x 66,5 cm. 150 €
  KÜNSTLER
KatNr. 286 Christian Gottlob Hammer

286   Christian Gottlob Hammer "Ansicht von Dresden". 1837.

Stahlstich auf Kupferdruckpapier nach einem Gemälde von Otto Wagner. In der Platte u.re. signiert "Gest. v. Prof. Hammer" sowie unterhalb der Darstellung ausführlich bezeichnet.

Blatt gebräunt und leicht angeschmutzt und etwas fleckig. Ränder knickspurig und mit winzigen Einrissen.

Pl. 36,5 x 49,5 cm, Bl. 49 x 66,5 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
  KÜNSTLER
KatNr. 287 Robert Édouard Henze

287   Robert Édouard Henze "Nicht mein Wille, sondern dein Wille geschehe!" 2. H. 19. Jh.

Bleistiftzeichnung, partiell weiß gehöht, auf bläulichem Karton. U.re. signiert "R. Henze", unterhalb der Darstellung betitelt und bezeichnet. Am segementbogenförmigen oberen Blattrand auf Untersatzkarton klebemontiert. Verso mit gestrichenem Inventarstempel.

U. Ecken ausgerissen. Untersatz leicht angeschmutzt.

37,5 x 28,5 cm, Unters. 46 x 38 cm. 150 €
  KÜNSTLER
KatNr. 288 Edward Gilbert Hester

288   Edward Gilbert Hester "Evening. Returning to the Kennels". 1877.

Aquatinta, koloriert, auf kräftigem Papier nach Edward Algernon Stuart Douglas. In der Platte signiert "Engraved by E.G. Hester" u.re., mittig betitelt und bezeichnet, u.li. bezeichnet. An den Rändern in Blei von fremder Hand nummeriert.

Breitrandiges Blatt, Ränder etwas knickspurig, vereinzelte Fleckchen.

Darst. 50,7 x 40,2 cm, Pl. 63,5 x 50,5 cm, Bl. 76,9 x 60 cm. 100 €
  KÜNSTLER
KatNr. 289 Bernhard Höfling

289   Bernhard Höfling "Kirchberg" (an der Jagst). Um 1860.

Farblithografie auf Karton nach einer Zeichnung vom G. M. Eckert. Unterhalb der Darstellung typografisch bezeichnet re. "Lithogr. v. B. Höfling", li. "Nach der Natur gezeichnet von G. M. Eckert", Mi. betitelt, am u. Rand "Carlsruhe Druck d Chr. Fr. Müller'sche Lith. Anstalt".

Seltene Ansicht von Kirchberg.

Leicht finger- und knickspurig, minimal angeschmutzt. Im Bereich des Himmels etwas aufgeraut, kleine Stauchung am o. Rand, fachmännisch restaurierter Einriss am li. Rand. Verso wischspurig.

St. 26,3 x 35,4 cm, Bl. 46,5 x 39 cm. 500 €
  KÜNSTLER
KatNr. 290 Charles Hunt & Son

290   Charles Hunt & Son "Silvio - Winner of the Derby Stakes at Epsom 1877". 1877.

Farbaquatinta, koloriert, auf Kupferdruckpapier. In der Platte signiert "Painted & Engraved by Hunt & Son" u.re. und mittig ausführlich betitelt und bezeichnet mit Angaben zum Pferd. An den Rändern von fremder Hand in Blei nummeriert.

Blatt etwas angeschmutzt, lichtrandig, mit vereinzelten Randläsionen, Ecken teils abgerissen und knickspurig, größerer Einriss u.re.

Pl. 59 x 67 cm, Bl. 61 x 80,5 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
  KÜNSTLER
KatNr. 291 Max Klinger

291   Max Klinger "Simplicius unter den Soldaten". Um 1881.

Radierung auf China, auf Kupferdruckpapier aufgewalzt. In der Platte unterhalb der Darstellung li. typografisch signiert "Max Klinger" und re. nummeriert "IX". Blatt 9 der Folge "Intermezzi", Opus IV. Im Passepartout, hinter Glas in profilierter Grafikleiste gerahmt.
WVZ Singer 60 II (von II).

Pl. 26,5 x 42,5 cm, Ra. 53,5 x 68,5 cm. 150 €
  KÜNSTLER
KatNr. 292 Max Klinger

292   Max Klinger "Das Menzelfestblatt". 1884.

Radierung mit Tonplatte auf kräftigem, gelblichen Japan. In der Platte u.li. signiert "M. Klinger". Späterer Druck. Bleistiftannotationen von fremder Hand am u. Rand. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.
WVZ Singer 268 IV.

Minimal angeschmutzt, leicht knickspurig.

Pl. 44,5 x 31,5 cm, Bl. 56 x 44,5 cm. 190 €
  KÜNSTLER
KatNr. 293 Wilhelm Krauskopf

293   Wilhelm Krauskopf "Ländliches Fest in Schwaben". 2. H. 19. Jh.

Radierung auf Kupferdruckpapier nach einem Gemälde von Eduard Kurzbauer in den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. In der Platte signiert "W. Krauskopf sct." u.re., mittig betitelt und mit dem Druckernamen bezeichnet (Otto Felsing, Berlin), sowie u.li. künstlerbezeichnet. Blatt vollflächig auf Untersatzpapier aufkaschiert.

Etwas lichtrandig, Blattränder lädiert, Ecke o.li. stärker knickspurig. Blatt verso angeschmutzt und fleckig.

Darst. 51 x 81 cm, Bl. 59 x 82,5 cm. 40 €
Zuschlag 45 €
  KÜNSTLER
KatNr. 294 Wilhelm Kühling

294   Wilhelm Kühling "Zippendorf" (Bauernhaus und Scheune bei Schwerin). 1874.

Bleistiftzeichnung. U.re. betitelt, ausführlich datiert und signiert "W. Kühling". Im Passepartout, darauf bezeichnet und fälschlich datiert "1844".

Angeschmutzt und lichtrandig, leicht fleckig. Verso Reste alter Montierungen.

20,8 x 27,2 cm, Psp. 37 x 29,4 cm. 150 €
  KÜNSTLER
KatNr. 295 Theodor Langer

295   Theodor Langer "Otto Ludwig v. Eisfeld". 1844.

Kupferstich auf festem Papier. In der Platte betitelt, datiert und signiert. Verso mit Bleistiftannotationen von fremder Hand sowie mit gestrichenem Inventarstempel.

Leicht gebräunt und knickspurig. Verso Reste einer alten Montierung.

Pl. 15,5 x 10,8 cm, Bl. 34,7 x 25,4 cm. 100 €
  KÜNSTLER
KatNr. 296 Lefevre (?)

296   Lefevre (?) "Venezia a Volo d'Uccello" (Venedig aus der Vogelperspektive). 19. Jh.

Kolorierte Lithografie auf festem Papier. Unterhalb der Darstellung bezeichnet "Lit. Lefevre" re. und "Gio. Travani disegno" li. sowie typografisch betitelt Mi., bezeichnet "Piazza S. Marco 111" re. und "Venezia presso L'editore e Proprictario […]" li. Bis an die Darstellung beigefarben koloriert und mit einer doppelten Rahmung in Tusche versehen, darauf u.Mi. betitelt "VENEZIA". Verso mit gestrichenem Inventarstempel.

Angeschmutzt und knickspurig. Li. und re. Rand ungerade geschnitten. Einriss am u. Rand (3 cm). Winzige Reißzwecklöchlein am o. Rand. Beriebene Druckstelle im Bereich des Wassers o.li.

Darst. 36 x 55,7 cm, Bl. 51,5 x 63 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 297 Gustave Levy

297   Gustave Levy "La Vierge Aux Candélabres". 2. H. 19. Jh.

Kupferstich auf Karton nach einem Gemälde von Raffael. Unterhalb der Darstellung typografisch bezeichnet li. "RAPHAEL PINXT.", re. "GUSTAVE LÉVY SCULPT." sowie ausführlich verlagsbezeichnet.

Fingerspurig und leicht stockfleckig, besonders verso. Zwei Wurmlöcher (außerhalb der Darstellung am o. Rand und re.). Am o. Rand Reste einer alten Montierung.

Pl. 43,5 x 31,3 cm, Bl. 46,7 x 36,9 cm. 40 €
  KÜNSTLER
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig
KatNr. 298 Georg Lührig

298   Georg Lührig "Der arme Lazarus". 1896/1897.

Mappe mit 14 von ursprünglich 16 Farblithographien und einem Inhaltsverzeichnis, dort in Feder mit einer Widmung versehen und signiert "G. Lührig". Blätter und Mappe unsigniert. In der originalen Halbleinenmappe.

Blatt 12 und 15 fehlen. Die Blätter stockfleckig, teils angeschmutzt, randgebräunt und mit kleinen Einrissen und Knicken. Inhaltsverzeichnis mit Knicken, gebräunt und angeschmutzt. Mappe gebräunt, angeschmutzt, mit starken Randläsionen, Ecke o.li. und Verschlussbändchen fehlen.

Bl. 67,5 x 51 cm. 220 €
  KÜNSTLER
KatNr. 299 Frédéric Martens

299   Frédéric Martens "Panorama von Mainz. Aufgenommen von dem Eichelstein". Mitte 19. Jh.

Aquatinta, koloriert. Unterhalb der Darstellung typografisch bezeichnet "Nach der Natur gezeichnet von Baron von Klein" li., "Gest. v. Martens" re. und betitelt und verlagsbezeichnet u.Mi. Erschienen bei C. Jügel, Frankfurt. Hinter Glas in heller, profilierter Holzleiste gerahmt.

Gebräunt und leicht stockfleckig. Oberfläche im Bereich des Himmels o.re. etwas berieben. Mehrere Einrisse und Fehlstellen, altrestauriert.

Darst. 13,5 x 68,3 cm, Ra. 48,5 x 102,5cm. 60 €
Zuschlag 50 €
  KÜNSTLER
KatNr. 300 Gottlob Moré
KatNr. 300 Gottlob Moré

300   Gottlob Moré "Portier der königl. Gemäldegalerie in Dresden"/ "Dresdner Dienstmann". 1895.

Kolorierte Lithografien auf festem Karton. Im Stein u.re. signiert "G. Moré". Unterhalb der Darstellung typografisch deutsch und englisch bezeichnet. Blatt eins und sechs aus "Dresden Types", herausgegeben von Carl Tittmann, Dresden. Jeweils im Passepartout.

Leicht angeschmutzt, ein Blatt etwas lichtrandig.

Darst. 27,5 x 17 cm, 38 x 25 cm, Bl. 38,3 x 32 cm, 42,5 x 32 cm. 40 €
Zuschlag 30 €
  KÜNSTLER
NACH OBEN <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preis sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Regelbesteuerte Artikel sind gesondert gekennzeichnet, zu Ihrer Information ist der Schätzpreis zusätzlich inkl. MwSt (brutto) ausgewiesen.
Alle Aufrufe und Gebote sind Nettopreise! (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.3.)

** Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,0%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

DEUTSCH  |  ENGLISH
HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG |  IMPRESSUM