home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 53
   Auktion 53
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 18.-19. Jh.

001 - 021

022 - 037


Gemälde 20.-21. Jh.

045 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 193


Grafik 16.-18. Jh.

200 - 220

221 - 228


Grafik 19. Jh.

240 - 260

261 - 279


Slg. Dr. Rebentisch

301 - 321

322 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 439


Grafik 20.-21. Jh.

450 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 907


Fotografie

910 - 920

921 - 943


Skulpturen

950 - 960

961 - 981


Figürliches Porzellan

990 - 1002


Porzellan / Keramik

1003 - 1020

1021 - 1040

1041 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1114


Glas

1120 - 1140


Schmuck

1150 - 1160

1161 - 1180

1181 - 1200

1201 - 1209


Silber

1215 - 1234


Zinn / Unedle Metalle

1240 - 1251


Asiatika

1255 - 1259


Uhren

1265 - 1266


Miscellaneen

1270 - 1285


Rahmen

1290 - 1304


Lampen

1310 - 1322


Mobiliar / Einrichtung

1325 - 1345


Teppiche

1350 - 1357





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 521 Felix Funk, Stehender weiblicher Akt. 1930.
KatNr. 521 Felix Funk, Stehender weiblicher Akt. 1930.
KatNr. 521 Felix Funk, Stehender weiblicher Akt. 1930.

521   Felix Funk, Stehender weiblicher Akt. 1930.

Felix Funk 1905 Wilsdruff – 1976 Dresden

Farbige Pastellkreidezeichnung. Signiert u.li. "F. Fink" und datiert. Verso wohl von fremder Hand ausführlich bezeichnet. Umlaufend auf einer Hartfaserplatte montiert und hinter Glas in breiter, profilierter, gefasster Holzleiste gerahmt.

Minimaler Abrieb im Falzbereich.

96,5 x 66,5 cm, Ra. 111,5 x 81,3 cm. 600 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 522 Klaus Fußmann

522   Klaus Fußmann "Gammellück". 1991.

Klaus Fußmann 1938 Velbert

Farblinolschnitt auf blauem "Canson"-Papier. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Fußmann" und datiert, li. nummeriert "61/80". Im farbig gefassten, profilierten Halbrundstab-Rahmen hinter Glas gerahmt.
WVZ Fußmann 222.

Insgesamt leicht gewellt und knickspurig, obere Blatthälfte etwas stockfleckig.

Pl. 42,5 x 59,5 cm, Bl. 50 x 65 cm, Ra. 56,5 x 71 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 523 Klaus Fußmann

523   Klaus Fußmann "Landschaft bei Pommerby" . 1991.

Klaus Fußmann 1938 Velbert

Farblinolschnitt auf blauem "Canson"-Papier. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Fu" und datiert, li. nummeriert "31/150".
WVZ Fußmann 241.

Unterer Rand mit minimalen Kratzspuren. Verso leicht atelierspurig.

Pl. 21,1 x 30 cm, Bl. 23 x 31 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 524 Helmut Gebhardt

524   Helmut Gebhardt "Faschingszauber". 1971.

Helmut Gebhardt 1926 Dresden – 1989 ebenda

Farblinolschnitt auf Velin. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "H. Gebhardt" und datiert. U.li. betitelt sowie mittig technikbezeichnet.

Randbereiche und Ecken etwas knickspurig sowie mit einem Einriss o.li.

Pl. 47 x 37 cm, Bl. 50 x 40 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 160 €
KatNr. 525 Helmut Gebhardt

525   Helmut Gebhardt "Fastnacht". 1971.

Helmut Gebhardt 1926 Dresden – 1989 ebenda

Farblinolschnitt. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Helmut Gebhardt" und datiert. U.li. betitelt sowie mittig technikbezeichnet und nummeriert "16/16". Im Passepartout in profilierter Metallgrafikleiste hinter Glas gerahmt.

Ganz unscheinbar angeschmutzt.

Pl. 45 x 55 cm, BA. 47 x 57,5 cm, Ra. 65 x 76 cm. 220 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 220 €
KatNr. 526 Margarete Geibel, Beim Waschen der Kinder. 1905.

526   Margarete Geibel, Beim Waschen der Kinder. 1905.

Margarete Geibel 1876 Weimar – 1955 ebenda

Farbholzschnitt auf fasrigem Papier. Im Stock ligiert monogrammiert "MG". An den o. Ecken auf Untersatzpapier montiert, dort in Blei signiert u.li. "M. Geibel" sowie bezeichnet und datiert "Weimar 05".

Untersatzpapier mit Wasserflecken am u. Rand sowie verso mit Montierungsresten.

Stk./Bl.18,7 x 20,2 cm, Unters. 28,5 x 32 cm. 110 €
Zuschlag 360 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

527   Rupprecht Geiger, Ohne Titel. 1986.

Rupprecht Geiger 1908 München – 2009 ebenda

Farbserigrafie auf leichtem "Schoellershammer"-Karton. Verso in Blei o.li. signiert "Geiger" und nummeriert "7/45". Plakat zur Ausstellung "Rupprecht Geiger - Bilder, Zeichnungen, Graphik" in der Galerie Wolfang Ketterer, München 23.1.-28.2.1986. Gedruckt bei SeriTec, Siebdruck und Display, München.
WVZ Geiger, Plakate S. 203, dort mit gedrucktem Schriftzug und abweichender Auflagenzahl (100 Ex.).

Ecken o.li. und re. etwas gestaucht, dort mit leichtem Farbverlust. In der Darstellung mittig und o.re. leicht knickspurig, sowie li.Mi. etwas angeschmutzt bzw. berieben.

Med./Bl. 70 x 90,2 cm. 350 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

529   Hermann Glöckner "In Farbe gedrückte Zeichnung". Um 1958.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farbserigrafie auf gelblichem Karton. Unsigniert. Probedruck zu Blatt 6 der Mappe "Verwandlungen in Raum und Fläche", erschienen in der Edition eikon Grafikpresse, Verlag der Kunst, Dresden 1980/81.
WVZ Ziller S 22.

Med. 28 x 20 cm, Bl. 62 x 47 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

530   Hermann Glöckner "Figuration, nach links gewandt". 1966.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Monotypie mit Ölfarben auf wolkigem Papier. Verso monogrammiert "G" und ausführlich datiert "30.7.1966".

Unscheinbar knickspurig, u. Rand ungerade geschnitten. Leicht gebräunt. Winziges Reißzwecklöchlein am o. Rand der Darstellung, vier kleine Löchlein in der Darstellung.

31,8 x 44,3 cm. 800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 600 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

531   Hermann Glöckner, Blattform in Schwarz. 1969.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Monotypie von einer Glasscheibe (Tempera), auf kräftigem, wolkigen Japan. Verso in Grafit u.li. signiert "Glöckner", u.re. ausführlich datiert "18 04 69/6", mit Maßangaben versehen und bezeichnet "Temp. 6/1/1", "Tropa 2" und "FeuFa 1".

Vgl.: Dirk Wehlich, Hermann Glöckner. Ein Beitrag zum Konstruktivismus in Sachsen. 2005. S. 107 f., Abb. 76.

Verso im Bereich des Drucks leicht gegilbt.

50,5 x 36,5 cm. 950 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1700 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

532   Hermann Glöckner "10 Handdrucke". 1963/1971.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Mappe mit zehn farbigen Schablonendrucken auf verschiedenfarbigem, wolkigen, japanartigen Papieren und einem Titelblatt. Jeweils am o. Rand auf Untersatzkarton klebemontiert. Die Arbeiten verso jeweils in Blei signiert "Glöckner" bzw. "Herm. Glöckner", bezeichnet "Handdruck", datiert und nummeriert sowie nochmals auf dem Untersatz nummeriert, teilweise mit weiteren Bleistiftannotationen. Auf dem Titelblatt nummeriert "6/a-d". Eines von ca. 30 Exemplaren. In der originalen Leinenklappmappe mit vier ausgeschnittenen und aufgeklebten Elementen (b und d).

Hermann Glöckner beschreibt seine Arbeit an den Handdrucken als intensive Schaffenssperiode nach einer Phase der Ruhe. Als Druckstöcke dienten in der ersten Werkgruppe teilweise verworfene Scherben von Scheiben aus seinen Arbeitsprozessen. Die zweite Werkgruppe umfasste Abdrucke von verschiedenen Linolflächen. Diese wurden kurvig zerschnitten, auseinander gezogen und unterschiedlich angeordnet. Beim Druck experimentierte Glöckner mit verschiedenen Farben und Papieren, im feuchten und trockenen Zustand und es entstanden mehr als 250 Exemplare, die teilweise zu Mappen zusammengefügt wurden. In einem weiteren Arbeitsschritt wurde die Anordnung der einzelnen Linolteile variiert und letztendlich auseinander genommen und in veränderten Ordnungen neu zusammengefügt. Zehn ausgewählte Varianten erschienen 1971 in diesem Mappenwerk.
Nach: Hermann Glöckner. Handdrucke. Hgr. vom Glöckner Archiv. 1994. S. 9, 13.

Blätter technikbedingt mit Quetsch- und Knitterfalten, zum Teil etwas wellig bzw. leicht atelierspurig. Untersatzkartons in den Randbereichen ganz unscheinbar gegilbt.

Verschiedene Formate, Untersatzkartons 41,5 x 55,5 cm, Mappe 43 x 57,5 cm. 6.000 - 8.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 5500 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

533   Hermann Glöckner, Ohne Titel . 1968/1972.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farbschablonendruck auf dünnem Japanpapier, Handdruck des Künstlers. Verso in Blei u.Mi. signiert "Glöckner", u.li. bezeichnet "Handdruck" und u.re. datiert. Blatt vier der Mappe "Ergebnisse II". (Oktober) 1972, 18. Druck der Kabinettpresse Berlin.

Vgl. Hans-Georg Sehrt: Von Altenbourg bis Zickelbein. Die Kabinettpresse Berlin 1965-1974, Leipzig 2003, Abb. S. 57, Text S. 119.

Papierbedingt leicht knickspurig. Kleine Knickspur u.li. und o.re. Rand. O.li. minimal angeschmutzt. Prozessbedingt mit Pressfalten im Bildträger mittig.

49,8 x 39 cm. 600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 700 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

534   Hermann Glöckner "Zwei verklammerte Scheiben in Bewegung, positiv". 1959/1973.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Serigrafie auf gelblichem Karton. Unsigniert. Probedruck zu Blatt 8 der Mappe "Verwandlungen in Raum und Fläche", erschienen in der Edition Eikon Grafikpresse, Verlag der Kunst, Dresden 1980/81.
WVZ Ziller S 24.

Obere Ecke leicht geknickt.

Med. 38 x 50 cm, Bl. 47 x 51,5 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 190 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

535   Hermann Glöckner "Nach links oben". 1978.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farbserigrafie auf festem Karton. Verso in Blei signiert "Glöckner" und datiert u.Mi. und nummeriert "14/XXX" u.li. sowie mit Druckerstempel "Götze" versehen u.re. Eines von 30 Exemplaren der Vorzugsausgabe, Gesamtauflage 130 Exemplare. Nach einer Faltung von 1978.
WVZ Ziller S 15.

Minimal fingerspurig, vereinzelte Druckspuren.

Bl. 59,3 x 42 cm. 600 - 800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

536   Hermann Glöckner "Schultafel, gelb, mit roten Beinen". 1978.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Collage (Papier, Blaupapier), Tempera und Faltung. In der Ecke u.re. von fremder Hand nummeriert "43/160". Verso ligiert monogrammiert "HG" und ausführlich datiert "170978/2" sowie von fremder Hand mit der Nachlassnr. "2692" versehen und von Christian Dittrich, Dresden, in Blei bezeichnet "Material vom Künstler gelegt, nach dem Tode 1988 montiert.".

Leicht finger- und knickspurig.

50 x 35 cm. 2.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1700 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

537   Hermann Glöckner, Blatt Zehn der Folge "Zehn Handdrucke". 1980.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farbmonotypie in Rostrot auf wolkigem Papier. Verso in Blei signiert "Glöckner" und datiert u. re., nummeriert "50/100" u.li.
Vgl. "Hermann Glöckner. Handdrucke", Hermann Glöckner Archiv, 1994, S. 10-13.

Darst. 26 x 39 cm, Bl. 34,5 x 50,3 cm. 240 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 340 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

538   Hermann Göpfert, Vertikale Komposition vor Schwarz. 1972.

Hermann Göpfert 1926 Bad Nauheim – 1982 Antwerpen

Farbserigrafie auf Aluminiumfolie, auf Karton kaschiert. Verso in Blei u.re. signiert "Göpfert" und datiert, li. nummeriert "20/100".

Leichte Randmängel (horizontale Druckspuren) o.li und o.re. Insgesamt minimal kratzspurig.

Bl. 52 x 60 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

539   Gotthard Graubner "Kleines Kissen". 1969.

Gotthard Graubner 1930 Erlbach – lebt in Düsseldorf und Hombroich

Vernis mou auf weichem Japanbütten in zwei aufgewalzten Lagen. In Blei unterhalb der Darstellung re. monogrammiert "G" und datiert.

Minimal knickspurig Ecke u.li. unscheinbar gedunkelt. Papierlagen u.li. sich voneinander lösend.

Pl. 24,4 x 24,5 cm, Bl. 67 x 51,5 cm. 360 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €
KatNr. 540 Fred Gravenhorst, Im Park. Wohl 1920er Jahre.

540   Fred Gravenhorst, Im Park. Wohl 1920er Jahre.

Fred Gravenhorst 1896 Hannover – 1977 Kiel

Kaltnadelradierung auf Velin. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Fred Gravenhorst" und nummeriert "23/80" u.li. Im Passepartout klebemontiert.

Papier gegilbt und leicht stockfleckig. Blatt mit Randläsionen und knickspurig, insbes. langer, vertikaler, unscheinbarer Knick li. Kleiner Einriss am unteren Rand. Verso Reste alter Montierung.

Pl. 22,8 x 28,5 cm, Psp. 34,3 x 38,3 cm. 80 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ