home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 54 Bildende Kunst des 16.-21. Jahrhundert
  Auktion 54
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 036


Gemälde 20.-21. Jh.

040 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 150


Grafik 16.-18. Jh.

160 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 229


Grafik 19. Jh.

241 - 261

262 - 280

281 - 303


Grafik 20.-21. Jh.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 836


Fotografie

840 - 856


Skulpturen

860 - 883


Figürliches Porzellan

900 - 920

921 - 926


Porzellan / Keramik

927 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 990


Glas

1000 - 1020

1021 - 1036


Schmuck

1040 - 1060

1061 - 1073


Silber

1080 - 1093


Slg. Schloss Celle

1100 - 1120

1121 - 1130


Zinn / Unedle Metalle

1140 - 1143


Uhren

1150 - 1152


Miscellaneen

1160 - 1166


Asiatika

1170 - 1180

1181 - 1195


Rahmen

1200 - 1207


Lampen

1210 - 1219


Mobiliar / Einrichtung

1225 - 1233


Teppiche

1240 - 1249




<<<      >>>
KatNr. 281 Deutscher Zeichner, Studie mit zwei Köpfen. Wohl letztes Viertel 19. Jh. / Deutscher Zeichner, Weiblicher Akt mit Schale. Wohl um 1870/1880.
KatNr. 281 Deutscher Zeichner, Studie mit zwei Köpfen. Wohl letztes Viertel 19. Jh. / Deutscher Zeichner, Weiblicher Akt mit Schale. Wohl um 1870/1880.

281   Deutscher Zeichner, Studie mit zwei Köpfen. Wohl letztes Viertel 19. Jh. / Deutscher Zeichner, Weiblicher Akt mit Schale. Wohl um 1870/1880.

Bleistiftzeichnung, aquarelliert. Unsigniert, alt zugeschrieben an Adolf Oberländer. Auf ein kleines Untersatzpapier montiert, dort von fremder Hand in Tusche bezeichnet. Im Passepartout montiert.

Bleistiftzeichnung auf gelblichem Papier. Unsigniert, alt zugeschrieben an Anselm Feuerbach. In der Ecke u.li. von fremder Hand bezeichnet "a" im Kreis. An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert.

Leicht fleckig und angeschmutzt, kleine Eckläsion o.re. Verso Klebstoffrückstände. / Angeschmutzt und knickspurig, Fleck in der Ecke u.re.

6,4 x 8,2 cm, Psp. 34 x 23,5 cm/ 29,2 x 24,5 cm, Unters. 50 x 32,5 cm. 150 €
KatNr. 282 Friedrich Preller d.J., Landschaft mit Wassermühle. Spätes 19. Jh.

282   Friedrich Preller d.J., Landschaft mit Wassermühle. Spätes 19. Jh.

Pinselzeichnung in Tusche. Unsigniert. Verso mit einer weiteren Bleistiftzeichnung, darauf undeutlich bezeichnet sowie mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Gebräunt und etwas fleckig. Ränder leicht angeschmutzt. Durchgehende, wagerechte Knickspur oberhalb des Hauses.

34 x 28 cm. 180 €
  KÜNSTLER
KatNr. 283 Pierre Puvis de Chavannes

283   Pierre Puvis de Chavannes "Tête de jeune Fille" (Kopf eines jungen Mädchens). 1896.

Lithografie auf festem Papier. Im Stein u.li. signiert P. Puvis C". In der Ecke u.re. in Blei monogrammiert "P. P. C. 15"
WVZ Druick 10.

Provenienz: aus der Sammlung Henri M. Petiet (1894-1980).

Leicht angeschmutzt und knickspurig, etwas fleckig.

St. 31 x 23 cm, Bl. 47,5 x 34,5 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
  KÜNSTLER
KatNr. 284 Anthony Gabriel Rente-Linsen, Fischhändler. 1819.

284   Anthony Gabriel Rente-Linsen, Fischhändler. 1819.

Aquarell über Bleistift und Federzeichnung in Tusche auf Papier. Verso in Tusche signiert "A.G. Rente Linsen" und ausführlich datiert "den 2den October 1819" u.li. Auf Karton am Bildrand o.re. klebemontiert. Hinter Glas in profilierter Holzleiste gerahmt.

Unfachmännisch restaurierter Riss o.re. Weitere kleine Einrisse li. und re.Mi. Kleine braune Flecken. Minimale Fehlstellen in der figürlichen Darstellung. Unscheinbarer schwarzer Strich o.li.

24,5 x 17,6 cm, Untersatz 24,5 x 18,2 cm, Ra. 36,3 x 30,3 cm. 60 €
  KÜNSTLER
KatNr. 285 Luigi Rossini

285   Luigi Rossini "Veduta del Gran Sepolcro volgarmente detto di Nerone". 1822.

Radierung. Unterhalb der Darstellung typografisch bezeichnet li. "Rossini dis. e. inv.", re. "Roma1822" und Mi. betitelt. Aufwendig im doppeltem Passepartout hinter Glas in goldfarben gefasster Holzleiste gerahmt.

Leicht stockfleckig.

56,5 x 41,2 cm, Ra. 89,2 x 64,5 cm. 150 €
  KÜNSTLER
KatNr. 286 Edme Jean Ruhierre  und Charles Francois Levachez

286   Edme Jean Ruhierre und Charles Francois Levachez "Entrevue de Louis XIII et de Mademoiselle de la Fayette a l'Hotel-Dieu de Paris". Wohl 1. Viertel 19. Jh.

Farbradierung à la poupée auf Bütten. In der Platte signiert "Gravé à l'Eau forte par E. Ruhierre" u.Mi., u.re. bezeichnet "Terminé en couleur par Levachez" sowie u.Mi. betitelt und ausführlich in Französisch bezeichnet. Im Passepartout hinter Glas in einer Biedermeier-Leiste gerahmt.

Blatt o. bis über die Einfassungslinie beschnitten und mit angesetztem Papierstreifen. Blatt leicht gewellt und etwas fleckig, Rand re. u. li. Mi. je ein Reißzwecklöchlein, Rand u. angeschmutzt.

Bl. 37, 5 45,5 cm, Ra. 46,5 x 59,5 cm. 150 €
  KÜNSTLER
KatNr. 287 Sascha Schneider

287   Sascha Schneider "Eins ist not!". 1896-1900.

Holzschnitt auf leichtem Karton. Unsigniert. Im Stock u.re. mit der Verlagsbezeichnung. In der Ecke u.re. typografisch betitelt. Aus der Mappe "Meisterwerke der Holzschneidekunst", dritte Ausgabe, erschienen im Verlag J.J. Weber, Leipzig.

Leicht fingerspurig.

Stk. 22,5 x 13,7 cm, Bl. 32,2 x 24 cm. 50 €
  KÜNSTLER
KatNr. 288 Sascha Schneider

288   Sascha Schneider "Judas Ischariot".1896-1900.

Holzschnitt auf leichtem Karton. Im Stock u.li. signiert "S. Schneider", u.re. mit der Verlagsbezeichnung. In der Ecke u.re. typografisch betitelt. Aus der Mappe "Meisterwerke der Holzschneidekunst", dritte Ausgabe, erschienen im Verlag J.J. Weber, Leipzig.

Leicht fingerspurig.

Stk. 22,5 x 13,7 cm, Bl. 32,2 x 24 cm. 50 €
  KÜNSTLER
KatNr. 289 Ernst Schniebs

289   Ernst Schniebs "Ansicht von Loschwitz und Blasewitz". Vor 1891.

Lithografie. Unterhalb der Darstellung ausführlich typografisch bezeichnet und betitelt. Erschienen im Verlag von Ernst Schniebs, gedruckt durch Gebrüder Munkel, Dresden. Im Passepartout montiert.

Ein weiteres Exemplar befindet sich in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett, Sammlung Bienert, Inv.Nr. A 1995-4923 .

Angeschmutzt, stockfleckig, etwas gebräunt und stark knickspurig. Umlaufende Randläsionen mit Einrissen, teilweise verso hinterlegt.

Darst. 35,5 x 52 cm, Bl. 46,5 x 62 cm, Psp. 48,8 x 69,8 cm. 290 €
Zuschlag 240 €
  KÜNSTLER
KatNr. 290 Gustav Seeberger

290   Gustav Seeberger "Die Neukirche zu Amsterdam". 1837-1842.

Lithografie auf leichtem Karton nach einem Gemälde von Johannes Bosboom aus der Galerie König Ludwig I. von Bayern. Unterhalb der Darstellung typografisch in Deutsch und Englisch bezeichnet.

Leicht angeschmutzt, Ränder etwas gebräunt und knickspurig, Ecken geknickt, eine verso hinterlegt. Am u. Rand geschnitten, sodass die Fußzeile fehlt. Verso fleckig und vereinzelte Druckstellen, recto sichtbar.

Med. 49 x 40,5 cm, Bl. 62 x 45,2 cm. 30 €
  KÜNSTLER
KatNr. 291 Oskar Schröder, Allegorie der Druckkunst. 1895.

291   Oskar Schröder, Allegorie der Druckkunst. 1895.

Federzeichnung in Tusche und Aquarell auf festem Papier. Datiert und signiert "O. Schröder" u.re sowie bezeichnet "Ehrmann" u.li.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Verso atelierspurig.

41 x 20 cm. 180 €
  KÜNSTLER
KatNr. 292 Oskar Schröder/ Rudolf Rössler, Brunnen mit Puttenreigen / Kartuschen mit Engeln. 1894/1895.
KatNr. 292 Oskar Schröder/ Rudolf Rössler, Brunnen mit Puttenreigen / Kartuschen mit Engeln. 1894/1895.

292   Oskar Schröder/ Rudolf Rössler, Brunnen mit Puttenreigen / Kartuschen mit Engeln. 1894/1895.

Federzeichnungen in Tusche auf festem Papier bzw. hellblau getöntem Papier. Jeweils signiert "O. Schröder" re. sowie bezeichnet "W.S. [Wintersemester]" und datiert li.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Blätter etwas stockfleckig. Eine Arbeit mit unscheinbaren Reißzwecklöchlein.

Bl. max. 42,5 x 27 cm. 120 €
  KÜNSTLER
KatNr. 293 Oskar Schröder, Fries zur Allegorie der Architektur. 1895.

293   Oskar Schröder, Fries zur Allegorie der Architektur. 1895.

Federzeichnung in Tusche mit Aquarell auf festem Papier. Unterhalb der Darstellung signiert "O.Schröder" re. sowie bezeichnet "S.S. [Sommersemester]" und datiert li.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Papier leicht vergilbt sowie angeschmutzt.

20 x 48 cm. 100 €
  KÜNSTLER
KatNr. 294 Oskar Schröder, Phlox und Mädchenauge / Phlox. Anfang 20. Jh.
KatNr. 294 Oskar Schröder, Phlox und Mädchenauge / Phlox. Anfang 20. Jh.

294   Oskar Schröder, Phlox und Mädchenauge / Phlox. Anfang 20. Jh.

Bleistiftzeichnungen auf festem Papier. Unsigniert.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Papier gebräunt und knickspurig. Vereinzelte bräunliche Flecken.

36,5 x 25,5 cm. 100 €
  KÜNSTLER
KatNr. 295 Robert Hermann Sterl
KatNr. 295 Robert Hermann Sterl
KatNr. 295 Robert Hermann Sterl

295   Robert Hermann Sterl "Frau beim Weben". Um 1895.

Gouache, Wasserfarben und Blei auf Aquarellpapier. Monogrammiert "R. St." u.li. Verso eine neuere Nummerierung in Blei u.re. Im Passepartout hinter Glas in einer goldfarbenen, profilierten Holzleiste gerahmt.

Ausgestellt in: Städtisches Kunsthaus Bielefeld, Personalausstellung Robert Sterl 1952, Kat.Nr. 61.

Blattränder etwas ungerade geschnitten und lichtrandig. Unscheinbares Löchlein o.re. Kleine Malschicht-Fehlstelle im Stuhl und kleiner Fleck im Rock. Drei fachmännisch geschlossene Einrisse im Papier im Randbereich re. und o. Bleistift-Striche (ehem. Passepartout-Markierungen) in den Ecken. Verso etwas fleckig.

52,2 x 36,5 cm, Psp. 78,3 x 61,4 cm, Ra. 87,5 x 70,6 cm. 1.500 €
Zuschlag 3000 €
  KÜNSTLER
KatNr. 296 Julius Caesar Thaeter

296   Julius Caesar Thaeter "Innere Ansicht des Königl. Sächs. Mengsischen Museums". Nach 1823.

Umrissradierung, koloriert, auf "J Wathman"-Bütten nach einer Zeichnung von Johann Gottlob Matthaei von 1794. Unterhalb er Darstellung in der Platte bezeichnet re. "C Thaeter rad.", li. "C. Matthaei, gez." und u.Mi. ausführlich betitelt, u.re. bezeichnet "ehrfurchtsvoll zugeeignet von J. G. Matthaei Inspector". Erstmals erschienen in: Johann Gottlieb Matthäi: Catalogue des Jets de Stuc. Dresden 1794.

Provenienz: Sammlung Familie Sahrer von Sahr, Schloß Dahlen.

1782 konnte die Abguss-Sammlung des Hofmalers Anton Raffael Mengs (1728-1779) von der Kunstakademie erworben werden. Ab 1794 wurde die Sammlung im Erdgeschoss des ehemaligen Stallgebäudes unter der Gemäldegalerie präsentiert.

Insgesamt etwas angeschmutzt, leicht fleckig und knickspurig, Ränder stärker knickspurig mit kleinem Einriss o.

Darst. 26 x 41,5 cm, Bl. 33,5 x 47 cm. 220 €
Zuschlag 180 €
  KÜNSTLER
KatNr. 297 Théodore Valerio
KatNr. 297 Théodore Valerio
KatNr. 297 Théodore Valerio
KatNr. 297 Théodore Valerio
KatNr. 297 Théodore Valerio
KatNr. 297 Théodore Valerio
KatNr. 297 Théodore Valerio
KatNr. 297 Théodore Valerio

297   Théodore Valerio "Souvenirs de la Monarchie Autrichienne". 1854.

Radierungen auf Karton. Jeweils in der Platte signiert "VALERIO" und datiert. Außerhalb der Darstellung ausführlich typografisch bezeichnet und nummeriert. Im originalen Umschlagpapier mit Titel. Erschienen bei Pierron et Delatre, rue Montfaucon, 1.

Provenienz: Sammlung Familie Sahrer von Sahr, Schloß Dahlen.

Stockfleckig und leicht angeschmutzt, Ecken etwas gestaucht. Umschlagpapier angeschmutzt, knickspurig und mit leichten Einrissen.

Pl. 29,8 x 19 cm, Bl. 51 x 35,5 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
  KÜNSTLER
KatNr. 298 C. Veith, Bewaldete Landschaft mit Bachlauf. 1795.

298   C. Veith, Bewaldete Landschaft mit Bachlauf. 1795.

Pinselzeichnung in brauner Tusche auf Büttenkarton. U.li. signiert "C. Veith del a nat 1795".

Provenienz: Sammlung Familie Sahrer von Sahr, Schloß Dahlen.

Gebräunt und stockfleckig, am o. Rand knickspurig.

Darst. 42 x 53 cm, Bl. 54 x 61,5 cm. 120 €
Zuschlag 1000 €
  KÜNSTLER
KatNr. 299 Sigismond Visconti
KatNr. 299 Sigismond Visconti
KatNr. 299 Sigismond Visconti
KatNr. 299 Sigismond Visconti
KatNr. 299 Sigismond Visconti
KatNr. 299 Sigismond Visconti
KatNr. 299 Sigismond Visconti
KatNr. 299 Sigismond Visconti

299   Sigismond Visconti "Tableaux du Système Planétaire Par Sigismond Visconti et A.-H. Dufour Accompagnés d'un Précis." 1839.

Sechs Farbradierungen und ein Titelblatt, jeweils mit vorgelegtem Seidenblatt, gebunden. Jeweils in der Platte unterhalb der Darstellung ausführlich bezeichnet und betitelt. Wohl Zweitausgabe von 1858 (Erstausgabe erschienen bei Simonneau in Paris). Ergänzt mit der Mondkarte nach Tobias Mayer, erschienen im Verlag von S. G. Schulz in Stuttgart. Im schwarzen Pappeinband.

Blätter insgesamt stockfleckig, angeschmutzt, knickspurig und mit starken Randmängeln (Einrisse, Knicke und Fehlstellen). Blatt 7 fehlt. Schmutzblatt leicht schimmelspurig. Titelblatt etwas ungerade geschnitten. Einband mit stärkeren Randmängeln (Stauchungen, Risse und Fehlstellen). Bindung gebrochen.

Pl. ca. 48 x 53,5 cm, Bl. ca. 51 x 61 cm; Titelblatt 51 x 36,5 cm; Einband 53 x 64 cm. 220 €
Zuschlag 320 €
  KÜNSTLER
KatNr. 300 Wilhelm Witthöft

300   Wilhelm Witthöft "Altes Haus mit Wäscherin". 1836.

Bleistiftzeichnung. U.re. signiert "Witthöft" und ausfürhlich datiert "2. Sept. 36". Am li. Rand im Passepartout montiert, dort unterhalb der Darstellung in Blei von fremder Hand bezeichnet und betitelt.

Leicht finger- und wischspurig. Passepartout angeschmutzt und fleckig.

22 x 21,3 cm, Psp. 52 x 42 cm. 400 €
  KÜNSTLER
KatNr. 301 Dresdner Künstler

301   Dresdner Künstler "Ansicht der katholischen Kirche u. Umgebung von der Brühl'schen Terrasse aus zu Dresden". Um 1840.

Lithografie. Unterhalb der Darstellung re. bezeichnet, Mi. betitelt. Verlegt von Brückmann, Dresden, Breite Gasse.
Die Arbeit ist wohl nach historischem Vorbild entsanden und zeigt den baulichen Zustand vor dem Umbau des Georgentors vor 1833.

Provenienz: Sammlung Familie Sahrer von Sahr, Schloß Dahlen.

Gebräunt und angeschmutzt. Etwas knickspurig. Leichte Quetschfalten aus dem Entstehungsprozess. Ränder stärker gebräunt, mit Einrissen und Knickspuren.

Darst. 29,2 x 41,7 cm, Bl. 42,7 x 52,7 cm. 100 €
Zuschlag 140 €
KatNr. 302 Verschiedene deutsche Zeichner, Fünf Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.
KatNr. 302 Verschiedene deutsche Zeichner, Fünf Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.
KatNr. 302 Verschiedene deutsche Zeichner, Fünf Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.
KatNr. 302 Verschiedene deutsche Zeichner, Fünf Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.
KatNr. 302 Verschiedene deutsche Zeichner, Fünf Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.

302   Verschiedene deutsche Zeichner, Fünf Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.

Bleistiftzeichnungen, Kohlestiftzeichnung und Aquarell. Vier Arbeiten unsigniert. Eine Bleistiftzeichnung signiert "W. Walther" und betitelt "Priesnitz". Jeweils im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Teilweise leicht lichtrandig, fleckig oder angeschmutzt.

Verschiedene Maße, Ra. max. 49,5 x 57 cm. 150 €
KatNr. 303 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 303 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 303 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 303 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 303 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 303 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 303 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 303 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.

303   Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.

Lithografien. U.a. mit Arbeiten von Johan Joseph Schindler, Victor Adam, Domenico Quaglio, Lorenzo II Quaglio und Achille Etna Michallon. Sieben Arbeiten im Stein signiert, teilweise betitelt oder ausführlich bezeichnet.

Teilweise angeschmutzt, stock- bzw. wasserfleckig und knickspurig. Teilweise mit Einrissen und Fehlstellen.

Bl. max. 60 x 42,5 cm. 240 €
NACH OBEN <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,0%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG |  IMPRESSUM