home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 56
   Auktion 56
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 052


Slg. Martin Gelpke

060 - 080

081 - 102


Bildende Kunst 19. Jh.

111 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

211 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 945


Fotografie

950 - 960

961 - 980


Skulpturen

990 - 1000

1001 - 1020

1021 - 1033


Figürliches Porzellan

1040 - 1052


Porzellan / Keramik

1053 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1122


Glas

1130 - 1143


Studioglas

1144 - 1160

1161 - 1180

1181 - 1205


Schmuck

1211 - 1220

1221 - 1230


Silber

1240 - 1254


Kupfer

1259 - 1280


Zinn / Unedle Metalle

1290 - 1296


Asiatika

1300 - 1304


Uhren

1310 - 1312


Miscellaneen

1315 - 1318


Rahmen

1320 - 1343


Lampen

1350 - 1356


Mobiliar / Einrichtung

1360 - 1376


Teppiche

1380 - 1385





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 722 Jacques Matthias Schenker, Stausee im Zillertal. Frühes 20. Jh.
KatNr. 722 Jacques Matthias Schenker, Stausee im Zillertal. Frühes 20. Jh.

722   Jacques Matthias Schenker, Stausee im Zillertal. Frühes 20. Jh.

Jacques Matthias Schenker 1854 Luzern – 1927 Vitznau

Öl auf Malpappe, vollflächig auf eine zweite Malpappe aufgezogen. Ligiert signiert "Jschenker" u.li. Verso von fremder Hand in Blei mit Künstlerdaten versehen o.li. sowie teilweise unleserlich ortsbezeichnet "Zillertal […] Horn Stausee" o.re. Im profilierten, masseverzierten Schmuckrahmen.

U.li. eine horizontale Kratzspur mit kleinen Farbverlusten (ca. 5 cm). U.Mi. eine Druckspur (ca. 8 cm). Am Bildrand o. mehrere übermalte Einrisse. Malschicht mit mehreren farblichen Korrekturen, wohl von Künstlerhand. Ecken bestoßen und mit Materialverlusten. Rahmen mit Rissen in der Stuckmasse und kleinen Materialverlusten.

35,7 x 46,2 cm, Ra. 48,5 x 57,8 cm. 420 €
KatNr. 723 Karl Schicktanz, Ansicht einer Festung mit Seeblick / Drei Ansichten aus der Sächsischen Schweiz. 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 723 Karl Schicktanz, Ansicht einer Festung mit Seeblick / Drei Ansichten aus der Sächsischen Schweiz. 1. Viertel 20. Jh.

723   Karl Schicktanz, Ansicht einer Festung mit Seeblick / Drei Ansichten aus der Sächsischen Schweiz. 1. Viertel 20. Jh.

Karl Schicktanz ? 1858 – letzte Erw. 1938-Dresden

Öl auf Leinwand / Öl auf Karton sowie zwei Aquarelle über Blei auf Bütten. Jeweils unsigniert. Verso jeweils mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Öl-Malschicht angeschmutzt, leichter Abrieb und mit winzigen Fehlstellen. Ecken mit Reißzwecklöchlein und kleinen Kratzern. Leinwand verso mit Resten älterer Montierung, Karton mit Flecken. Ein Aquarell mit dunkelrandigem, großen Fleck li. sowie stockfleckig, Randläsionen (Einrisse) und ein Aquarell mit kleinem Materialverlust an Ecke o.li.

Gem. 19,1 x 29 cm / 19,4 x 32 cm; Bl. 26,4 x 42 cm / 28,3 x 44 cm. 120 €
KatNr. 724 Karl Schicktanz, Lesende Mädchen. 1913.
KatNr. 724 Karl Schicktanz, Lesende Mädchen. 1913.

724   Karl Schicktanz, Lesende Mädchen. 1913.

Karl Schicktanz ? 1858 – letzte Erw. 1938-Dresden

Kohlestiftzeichnung, partiell weiß gehöht, auf Maschinenbütten mit Wasserzeichen. Unsigniert. In Blei ausführlich datiert. Verso mit Kopfstudien und Nachlass-Stempel u.li. versehen.

Leicht vergilbt und stockfleckig. Mit Randmängeln an der Ecke o.re.

41 x 28,5 cm. 170 €
KatNr. 725 Karl Schicktanz, Jäger im Dschungel mit wilden Eingeborenen. Wohl 1920er Jahre.
KatNr. 725 Karl Schicktanz, Jäger im Dschungel mit wilden Eingeborenen. Wohl 1920er Jahre.

725   Karl Schicktanz, Jäger im Dschungel mit wilden Eingeborenen. Wohl 1920er Jahre.

Karl Schicktanz ? 1858 – letzte Erw. 1938-Dresden

Aquarell auf Karton. In der Darstellung monogrammiert "KS". Unterhalb der Darstellung in Blei vom Künstler bezeichnet. Verso mit weiterer Skizze und dem Nachlass-Stempel versehen. Im Passepartout montiert.

Ränder leicht angeschmutzt und stockfleckig.

Darst. 21,5 x 15 cm, Bl. 24 x 17 cm, Psp. 35 x 30 cm. 80 €
KatNr. 726 Karl Schicktanz, Sitzender Junge / Mädchen mit Hüten / Schlafendes Kind. 1927/1928.
KatNr. 726 Karl Schicktanz, Sitzender Junge / Mädchen mit Hüten / Schlafendes Kind. 1927/1928.
KatNr. 726 Karl Schicktanz, Sitzender Junge / Mädchen mit Hüten / Schlafendes Kind. 1927/1928.

726   Karl Schicktanz, Sitzender Junge / Mädchen mit Hüten / Schlafendes Kind. 1927/1928.

Karl Schicktanz ? 1858 – letzte Erw. 1938-Dresden

Bleistiftzeichnungen auf feinem Bütten. Unsigniert. Zwei Arbeiten in Blei ausführlich datiert und ein Blatt unleserlich bezeichnet. Jeweils verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Ränder mit kleineren Fehlstellen und Läsionen. Ein Blatt mit perforiertem Rand.

Min. 21 x 17,5 cm. Max. 34 x 39 cm. 100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

727   Jürgen Schieferdecker, Fünf druckgrafische Arbeiten. 1966-1972.

Jürgen Schieferdecker 1937 Meerane – lebt in Dresden

Linolschnitte, Aquatintaradierung und Lithografien auf verschiedenen Papieren. Jeweils unterhalb der Darstellung in Blei bzw. in Kugelschreiber signiert "Schieferdecker" und datiert, teilweise nummeriert. Das lithografische Blatt doppelt.

Fingerspurig und leicht knickspurig. Ein Blatt mit winzigen Reißzwecklöchlein.

Bl. max. 33,8 x 49 cm. 150 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

728   Jürgen Schieferdecker "Wie man Afrika in die Freiheit entließ" / "der Nächste bitte". 1976 /1982.

Jürgen Schieferdecker 1937 Meerane – lebt in Dresden

Farbserigrafien, collagiert, in neun Farben auf violettem Fond auf leichtem Karton bzw. auf Folie, auf Untersatzpapier montiert. Jeweils im Medium betitelt sowie u.li. bzw. u.re. signiert "Schieferdecker" und datiert. "der Nächste bitte" o.Mi. nummeriert "A K 1/20" sowie o.li. in Tusche bezeichnet "mit Genehmigung der Lagerleitung". "Wie man Afrika in die Freiheit entließ" u.li. nummeriert "A 20 10".
WVZ Schmidt / Schieferdecker / Haßler-Schobbert 37; 65 a (von b).

"der Nächste bitte" mit fehlender Ecke o.li. sowie Einriss u.Mi. und o.Mi. (jew. 2,5 cm). Druckfarbe teils mit Abrieb. Randbereiche knickspurig und mit größerer Knickspur u.li.

Med. min. 32,7 x 26,7 cm, max. 65 x 44 cm, Bl. min.33,5 x 27,5 cm, max. 76,5 x 56 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 729 Otto Schirop, Elbchaussee (Blankenese). 2. Viertel 20. Jh.

729   Otto Schirop, Elbchaussee (Blankenese). 2. Viertel 20. Jh.

Otto Schirop 1904 Hamburg – 1958 ebenda

Aquarell auf Torchon. In Blei u.li. signiert "Otto Schirop". Verso u.li. in Blei wohl von fremder Hand ortsbezeichnet "Blankenese". An den oberen Ecken auf Untersatz montiert, dort u.re. in Blei wohl von fremder Hand künstlerbezeichnet sowie li. betitelt.

U.re. getilgte Bezeichnung in Blei. Etwas angeschmutzt und ganz unscheinbar stockfleckig. Oberer Rand leicht gedunkelt. Verso mehrfach Reste älterer Montierung.

31,7 x 37 cm, Unters. 47,5 x 55,5 cm. 180 €
KatNr. 731 Gustav Schmidt, Weiblicher Akt in Blau. Wohl 1920er Jahre.

731   Gustav Schmidt, Weiblicher Akt in Blau. Wohl 1920er Jahre.

Gustav Schmidt 1888 Peine b. Hannover – 1972 Dresden

Holzschnitt, koloriert, auf feinem Japan. Unsigniert. Im Passepartout montiert.

O. und u. Rand ungerade geschnitten. Abrieb aus dem Werkprozess.

Bl. 50 x 45 cm, Psp. 65 x 50 cm. 750 €
KatNr. 732 Gustav Schmidt, Sitzender weiblicher Akt auf blauem Tuch. Wohl 1920er Jahre.

732   Gustav Schmidt, Sitzender weiblicher Akt auf blauem Tuch. Wohl 1920er Jahre.

Gustav Schmidt 1888 Peine b. Hannover – 1972 Dresden

Holzschnitt, koloriert, auf feinem Japan. Unsigniert. Auf Passepartout montiert.

Abrieb aus dem Werkprozess sowie technikbedingt leicht wellig.

Bl. 57 x 45 cm, Psp. 65 x 49,5 cm. 750 €
KatNr. 733 Gustav Schmidt
KatNr. 733 Gustav Schmidt
KatNr. 733 Gustav Schmidt
KatNr. 733 Gustav Schmidt

733   Gustav Schmidt "Ecce homo". Wohl 1920er Jahre.

Gustav Schmidt 1888 Peine b. Hannover – 1972 Dresden

Aquarell über Kugelschreiberzeichnung auf bräunlichem Papier. Verso u.Mi. in Kugelschreiber signiert "Gustav Schmidt", ortsbezeichnet "Dresden", betitelt sowie bezeichnet "Vorzeichnung zum Holzschnitt und Aquarell". Recto u.li. nochmals betitelt. Verso mit der Bleistiftskizze eines männlichen Kopfes. Am oberen Rand im Passepartout montiert und hinter Glas in goldfarben gefasster, profilierter Holzleiste gerahmt.

Oberflächliche Beschädigungen des Bildträgers (wohl aus dem Entstehungsprozess), dieser leicht gewellt.

27,6 x 10,6 cm, Psp. 47,7 x 36 cm, Ra. 51 x 39 cm. 120 €
KatNr. 734 Otto Rudolf Schmidt

734   Otto Rudolf Schmidt "Herbstwald". 20. Jh.

Otto Rudolf Schmidt tätig im 20. Jh. in Dresden und Radebeul

Öl auf Leinwand. Ligiert monogrammiert "ORS" u.re. Verso betitelt und nochmals monogrammiert auf der oberen Keilrahmenleiste. In grauer, profilierter Holzleiste gerahmt.

Leinwand locker sitzend. Malschicht mit Alterscraquelé. Rahmen mit Fehlstellen der Fassung umlaufend sowie aufgesetzte Außenleisten u. und re. fehlend.

105,8 x 96,5 cm, Ra. 112 x 103,5 cm. 400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 735 Otto Rudolf Schmidt
KatNr. 735 Otto Rudolf Schmidt
KatNr. 735 Otto Rudolf Schmidt

735   Otto Rudolf Schmidt "Gewitter". 1965.

Otto Rudolf Schmidt tätig im 20. Jh. in Dresden und Radebeul

Öl auf beidseitig grundierter Leinwand. Verso auf der Leinwand ligiert monogrammiert "ORS", ortsbezeichnet "Dresden", betitelt sowie datiert. In weiß gefasster Holzleiste gerahmt (Künstlerrahmen).

Weiße Farbspuren der Rahmenfassung an den Bildrändern umlaufend. Kleine Malschicht-Fehlstelle am re. Bildrand. Leinwand geringfügig wellig in Ecke o.li.

60,2 x 81,2 cm, Ra. 67,2 x 87,7 cm. 250 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

736   Ursula Schmidt "Schmetterlinge". 1996.

Ursula Schmidt 1932 Branderbisdorf – lebt in Dresden

Pinselzeichnung in Tusche und farbige Pastellkreide auf Japan. In Blei u.re. monogrammiert "U.S." und datiert. Verso in Blei betitelt, technikbezeichnet und signiert "Ursula Schmidt". Im Passepartout hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.

Leicht wellig, minimal knickspurig.

46,5 x 63,5 cm, Ra. 62,5 x 82,5 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ