home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 57
   Auktion 57
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 035


Bildende Kunst 19. Jh.

055 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 155


Slg. Sahrer von Sahr

170 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 284


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

300 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 955


Fotografie

956 - 969


Skulpturen

975 - 1000


Figürliches Porzellan

1010 - 1020


Porzellan / Keramik

1021 - 1041

1042 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1156


Glas

1170 - 1172


Schmuck

1180 - 1200

1201 - 1211


Silber

1215 - 1216


Zinn / Unedle Metalle

1220 - 1222


Asiatika

1230 - 1234


Uhren

1240 - 1246


Miscellaneen

1251 - 1260

1261 - 1271


Rahmen

1280 - 1286


Lampen

1291 - 1294


Mobiliar / Einrichtung

1300 - 1313


Teppiche

1320 - 1328





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 261 Philipp Andreas Kilian, Bildnis Friedrich Ludwig von Sachsen-Gotha-Altenburg. Um 1756.

261   Philipp Andreas Kilian, Bildnis Friedrich Ludwig von Sachsen-Gotha-Altenburg. Um 1756.

Philipp Andreas Kilian 1714 Augsburg – 1759 ebenda

Schabkunstblatt. In der Platte bezeichnet "Phil. Andr: Kilian, Sculpt: Reg: fecit Aug: V.". In der Kartusche betitelt "Friederich, Hertzog zu Sachsen, Iulich, Cleve, und Berg auch Engern und Westphalen, Landgraff in Thüringen, Marggraff zu Meißen, Gefürsteter Graff zu Henneberg, Graff zu der Marck u: Ravensberg, Herr zu Ravenstein und Tonna. Erb=Printz zu Gotha und Altenburg. […]" und mit Lebensdaten versehen. An den Ecken auf Untersatzkarton klebemontiert.

Bildnis des Erbprinzen Friedrich Ludwig, Herzog von Sachsen-Gotha-Altenburg (1735–1756).

Bütten über den Plattenrand geschnitten und leicht gegilbt. Ein senkrechter, durchgehender Knick in der re. Bildhälfte. Mehrere waagerechte Knicke am Blattrand. Weiße Kreidespuren in der o. li. Ecke. Rötliche Spuren im Bereich des Wappens und des Kissens.

Bl. 35,2 x 23,6 cm, Unters. 52,8 x 33,8 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 262 Philipp Andreas Kilian, Memorialmonument Martin Luthers sowie fünf Bildnisse Leipziger und Dresdner Gelehrter. Mitte 18. Jh.
KatNr. 262 Philipp Andreas Kilian, Memorialmonument Martin Luthers sowie fünf Bildnisse Leipziger und Dresdner Gelehrter. Mitte 18. Jh.
KatNr. 262 Philipp Andreas Kilian, Memorialmonument Martin Luthers sowie fünf Bildnisse Leipziger und Dresdner Gelehrter. Mitte 18. Jh.
KatNr. 262 Philipp Andreas Kilian, Memorialmonument Martin Luthers sowie fünf Bildnisse Leipziger und Dresdner Gelehrter. Mitte 18. Jh.
KatNr. 262 Philipp Andreas Kilian, Memorialmonument Martin Luthers sowie fünf Bildnisse Leipziger und Dresdner Gelehrter. Mitte 18. Jh.
KatNr. 262 Philipp Andreas Kilian, Memorialmonument Martin Luthers sowie fünf Bildnisse Leipziger und Dresdner Gelehrter. Mitte 18. Jh.

262   Philipp Andreas Kilian, Memorialmonument Martin Luthers sowie fünf Bildnisse Leipziger und Dresdner Gelehrter. Mitte 18. Jh.

Philipp Andreas Kilian 1714 Augsburg – 1759 ebenda
Martin Bernigeroth 1670 Rammelburg bei Mansfeld – 1733 Leipzig
Johann Jakob von Sandrart 1630 Frankfurt am Main – 1708 Nürnberg

Kupferstiche mit Radierung auf Bütten. Betitelt und künstlerbezeichnet sowie teilweise vorlagenbezeichnet.

"[…] Iohannes Wilhelmus Dux Saxoniae […]".
Memorialmonument zu Ehren Martin Luthers.
Nach einem Gemälde von Johann Jakob von Sandrart.

"Hauboldus a Miltitz […]" Haubold von Miltitz (1613–1690).
Verso ein weiteres Bildnis Haubold von Miltitz' auf Untersatzkarton klebemontiert. Unterhalb der Darstellung bezeichnet "M.Bernigeroth sc." und betitelt "Hauboldus a Miltiz […]".
Kursächsischer Kanzler, Geheimrat, Hofmarschall, Kammerrat und Steuerdirektor unter Kurfürst Johann Georg II.

"Ioannes Ulricus Mayer […]" Johann Ulrich Mayer (1616–1679).
Leipziger Magister und Theologe.

"Gottfried Welsch […]" (1618–1690).
Leipziger Mediziner und Mitbegründer der deutschen Rechtsmedizin.

"Iohannes Christianus Gejer […]" Johannes Christian Gejer (1665–1687).
Leipziger Magister der Theologie und Philosophie.

Teilweise an den Ecken auf Untersatzkarton klebemontiert. Bütten leicht gegilbt. Teilweise über den Plattenrand beschnitten, mit leichten Stockflecken und waagerecht oder senkrecht durchgehenden Knicken. Am u.li. Blattrand des Luther-Monumentes kreisrundes Loch (2 mm) außerhalb der Platte.

Bl. min. 30,5 x 22 cm, max. 37,4 x 25 cm, Unters. min. 35,5 x 24 cm, max. 53 x 33 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 263 Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.

263   Christian Romstet, 17 Bildnisse Sächsischer und Thüringischer Amtsträger und Adliger. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.

Christian Romstet 1640 Weimar – 1721 Leipzig
Michael Conrad Hirt 1613 Bayreuth – 1671 Bayreuth
Johann Caspar Hoeckner 1629 Weimar – 1670 Dresden
Daniel Schneider Erste Erw. 1673 Wittenberg/Leipzig
Christoph Spetner 1617 Stedten (Querna) – 1699 Leipzig

Radierungen auf Bütten. Betitelt und künstlerbezeichnet sowie teilweise vorlagenbezeichnet.

"[...] Günther von Bünau [...]" (1612–1696).
Kursächsischer Kammerherr und -rat.

"[...] Olevander Marschalch [...]" Alexander Marschall (1604–1668).
Kursächsischer Obersteuereinnehmer.

"Anthonius Güntherus Böschenius [...]" Anton Günter Böschen (1612–1673).
Nach einem Gemälde von Christoph Spetner.
Stadtsyndicus in Leipzig.

"Augustus Carpzov [...]" August Carpzov (1612–1683).
Rechtsgelehrter und Kursächsischer Staatsmann.

"Ioh. Christoph Marci [...]" Johann Christoph Marci (1614–1672).
Rechtsgelehrter und Kursächsischer Appellationsrat.

"[...] Hanns Friedrich Brandt [...]" Hans Friedrich Brandt von Lindau (1614–1667).
Magdeburgischer Kammerrat.

"Christophorus Pincker [...]" (1619–1678).
Bürgermeister in Leipzig.

"[...] Dietrich Pflug [...]" (1622–1692).
Hofmarschall in Sachsen-Zeitz.

"Johannes Thomae [...] in Naundorf und Frauenfels" (1624–1679).
Sächsischer Staatsmann Sachsen-Gotha.

"Johannes Christophorus Jäger [...]" (1629–1679).
Nach einem Gemälde von Michael Conrad Hirt.

"Wernerus Theodorus Martini [...]" Werner Theodor Martini (1629–1685).
Nach einem Gemälde von Daniel Schneider.
Rechtsgelehrter.

"Johann Rudolph Keferstein [...]" (1632–1684).
Kursächsischer Amtsgeleitsmann in Eilenburg.

"[...] Augustus [...]"

"Philipp Jünger [...]"
Nach einem Gemälde von Christoph Spetner.

"[...] Sebastian Hildebrand Metzsch[...]"
Nach einem Gemälde von Johann Caspar Höckner.
Kursäschischer Kammerherr und Staatsminister.

"Ionas Schrimpf [...]" Jonas Schrimpf.
Nach einem Gemälde von M. V. Sommer.

"Iohannes Christian Schumann [...]".

Teilweise an den Ecken auf Untersatzkarton klebemontiert, kaschiert, über den Plattenrand beschnitten. Bütten teils gegilbt, mit Quetschfalten, angerissenen Blatträndern, leichten Stock- resp. Wasserflecken und von fremder Hand in Bleistift bezeichnet.

Bl. min. 18,5 x 14,5 cm, max. 38 x 27,7 cm, Unters. min. 32,5 x 26,5 cm, max. 53 x 33,2 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 266 Christian Romstet, Zehn Bildnisse Lutherischer Theologen. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 266 Christian Romstet, Zehn Bildnisse Lutherischer Theologen. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 266 Christian Romstet, Zehn Bildnisse Lutherischer Theologen. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 266 Christian Romstet, Zehn Bildnisse Lutherischer Theologen. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 266 Christian Romstet, Zehn Bildnisse Lutherischer Theologen. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 266 Christian Romstet, Zehn Bildnisse Lutherischer Theologen. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 266 Christian Romstet, Zehn Bildnisse Lutherischer Theologen. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 266 Christian Romstet, Zehn Bildnisse Lutherischer Theologen. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 266 Christian Romstet, Zehn Bildnisse Lutherischer Theologen. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 266 Christian Romstet, Zehn Bildnisse Lutherischer Theologen. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.

266   Christian Romstet, Zehn Bildnisse Lutherischer Theologen. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.

Christian Romstet 1640 Weimar – 1721 Leipzig

Radierungen auf Bütten. Betitelt und künstlerbezeichnet sowie teilweise vorlagenbezeichnet.

"Johannes Ulricus Mayer [...]" Johann Ulrich Mayer (1616–1672).

"[...] Gottfridi Olearii [...]" Gottfried Olearius (1604–1685).
Philologe und Lutherischer Theologe, Superintendent des Kirchenkreises Halle und Chronist.

"Johannes Christophorus Nicolai [...]" Johann Christoph Nicolai (1623–1681).
Lutherischer Theologe.

"[...] Simon Loeffler [...]" (1627–1674).
Nach einem Gemälde von Christian Mätschke.
Lutherischer Theologe.

"M. Benjamin Heyden [...]" (1635–1683).

"Georgius Moebius [...]" Georg Möbius (geb. 1651).
Nach einem Gemälde von Christoph Spetner.

"M. Heinricus Pipping [...]" Heinrich Pipping (1670–1722).
Oberhofprediger in Dresden.

"Urbanus Godofredus Siberius [...] Urban Gottfried Siber (1669–1741).

"M. Johan. Jacob. Cramer [...]" Johannes Jacob Cramer.
Nach einem Gemälde von G. B. von Sand.

"Johannes Günther [...]".

An den Ecken auf Untersatzkarton klebemontiert, teils vollständig auf Untersatz kaschiert und über den Plattenrand beschnitten. Bütten leicht gegilbt, teils leichte Stockflecke und mit senkrechten, durchgehenden Knicken im Bereich der re. Blatthälfte.

Bl. min. 18,5 x 15 cm, max. 35,5 x 27 cm, Unters. min. 34 x 26,5 cm, max. 53 x 34 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 270 Johann Jakob von Sandrart, Drei Darstellungen Moritz von Sachsen-Zeitz und zwei Grabmäler. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 270 Johann Jakob von Sandrart, Drei Darstellungen Moritz von Sachsen-Zeitz und zwei Grabmäler. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 270 Johann Jakob von Sandrart, Drei Darstellungen Moritz von Sachsen-Zeitz und zwei Grabmäler. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 270 Johann Jakob von Sandrart, Drei Darstellungen Moritz von Sachsen-Zeitz und zwei Grabmäler. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.
KatNr. 270 Johann Jakob von Sandrart, Drei Darstellungen Moritz von Sachsen-Zeitz und zwei Grabmäler. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.

270   Johann Jakob von Sandrart, Drei Darstellungen Moritz von Sachsen-Zeitz und zwei Grabmäler. 2. H. 17. Jh. bis 1. Viertel 18. Jh.

Johann Jakob von Sandrart 1630 Frankfurt am Main – 1708 Nürnberg
Johann Heinrich Gengenbach um 1645 – 1717

Kupferstiche mit Radierung auf Bütten. Betitelt und künstlerbezeichnet. Nach Gemälden von Johann Heinrich Gengenbach.

"[…] Mauritius […]" (1619–1681).
Porträt des Moritz von Sachsen-Zeitz .

"D. Mauritio Sax. Duci. […]"
Grabmal des Moritz von Sachsen-Zeitz in einer Kirche.

"[…] Moritz. Herzog zu Sachsen […]"
Sarkophag des Moritz von Sachsen-Zeitz.

"[…] Mauritio […]"
Aufgebahrter Moritz von Sachsen-Zeitz.

"[…] Mauritio […]"
Aufgebahrter Moritz von Sachsen-Zeitz.

An den Ecken auf Untersatzkarton klebemontiert. Bütten leicht gegilbt. Teilweise über den Plattenrand beschnitten. Stiche der Grabmäler mit Quetschfalten. Druckspuren sowie Feuchtigkeitsflecken auf einer Grabmaldarstellung.

Bl. min. 42 x 29,1 cm, max. 46,7 x 35 cm, Unters. min. 53,3 cm x 34 cm, max. 67,5 x 52,7 cm.. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 271 Johann Jakob von Sandrart, Sechs Bildnisse sächsischer und thüringischer Adliger und Bürger. Um 1700.
KatNr. 271 Johann Jakob von Sandrart, Sechs Bildnisse sächsischer und thüringischer Adliger und Bürger. Um 1700.
KatNr. 271 Johann Jakob von Sandrart, Sechs Bildnisse sächsischer und thüringischer Adliger und Bürger. Um 1700.
KatNr. 271 Johann Jakob von Sandrart, Sechs Bildnisse sächsischer und thüringischer Adliger und Bürger. Um 1700.
KatNr. 271 Johann Jakob von Sandrart, Sechs Bildnisse sächsischer und thüringischer Adliger und Bürger. Um 1700.
KatNr. 271 Johann Jakob von Sandrart, Sechs Bildnisse sächsischer und thüringischer Adliger und Bürger. Um 1700.

271   Johann Jakob von Sandrart, Sechs Bildnisse sächsischer und thüringischer Adliger und Bürger. Um 1700.

Johann Jakob von Sandrart 1630 Frankfurt am Main – 1708 Nürnberg

Kupferstiche mit Radierung auf Bütten. Betitelt und künstlerbezeichnet sowie teilweise vorlagenbezeichnet.

"[…] Hanns Wilhelm von Harstall […]" Hans Wilhelm von Harstall (1611–1672).
Sachsen-Altenburgischer Oberhofmarschall.

"Iohannes Olearius […]" (1611–1684).
Lutherischer Theologe und Kirchenliederdichter.

"Salomo Frideric. Lingke […]" Salomo Friedrich Lingke (1626–1683).
Kurfürstlich sächsischer Geheimer Sekretär und Jagdsekretär.

"[…] Friedemann von Selmnitz […]" (1648–1665).

"[…] Rachel Sophia von Selmnitz […]" (1654–1673).

"Tobias Grantz […]" (1660–1732).
Stadtrat und Lehrer in Görlitz.

An den Ecken auf Untersatzkarton klebemontiert und teilweise über den Plattenrand beschnitten. Bütten leicht gegilbt. Teilweise von fremder Hand in Blei- oder Rötelstift bezeichnet und mit Quetschfalten.

Bl. min. 31,8 x 19 cm, max. 42 x 54,5 cm, Unters. min. 53 x 34 cm, max. 53 x 34 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 274 Johann Christoph Sysang, Fünf Bildnisse der Kinder August III. und ein Almanach Mitte 18. Jh.
KatNr. 274 Johann Christoph Sysang, Fünf Bildnisse der Kinder August III. und ein Almanach Mitte 18. Jh.
KatNr. 274 Johann Christoph Sysang, Fünf Bildnisse der Kinder August III. und ein Almanach Mitte 18. Jh.
KatNr. 274 Johann Christoph Sysang, Fünf Bildnisse der Kinder August III. und ein Almanach Mitte 18. Jh.
KatNr. 274 Johann Christoph Sysang, Fünf Bildnisse der Kinder August III. und ein Almanach Mitte 18. Jh.
KatNr. 274 Johann Christoph Sysang, Fünf Bildnisse der Kinder August III. und ein Almanach Mitte 18. Jh.

274   Johann Christoph Sysang, Fünf Bildnisse der Kinder August III. und ein Almanach Mitte 18. Jh.

Johann Christoph Sysang 1703 Leipzig – 1757 ebenda
Georges Desmarées 1697 Gimo (Schweden) – 1776 München
Joseph Anton Zimmermann 1705 Augsburg – 1797 München

Kupferstiche mit Radierung auf Bütten. Betitelt und künstlerbezeichnet sowie teilweise vorlagenbezeichnet.

"Fridericus Christianus […]" Friedrich Christian (1722–1763).
Prinz von Polen und Kurfürst von Sachsen.

" […] Maria Anna […]" (1728–1797).
Recto zwei Bildnisse der Maria Anna. Verso ein weiteres Bildnis der Maria Anna nach einem Gemälde Georges Desmarées, gestochen von Joseph Anton Zimmermann.
Prinzessin von Polen und Sachsen.

"Albertus Casimirus […]" Albert Kasimir (1738–1822).
Prinz von Polen und Sachsen, Herzog von Teschen sowie Generalstatthalter der Österreichischen Niederlande.

Almanach
Betitelt und datiert "Königl. Pohln. u. Churfürstl. Sächsisches Almanach auff das Jahr Christe 1737. […]". Mit zwei Bildnissen August II. und August III.

Teilweise an den Ecken auf Untersatzkarton klebemontiert. Bütten leicht gegilbt. Teilweise über den Plattenrand beschnitten. Bildnis Albert von fremder Hand mit Bleistift bezeichnet "174[…]". Zentrum des Almanach mit Klebe- und Wachsresten.

Bl. min. 16,4 x 10,6 cm, max. 66,5 x 47 cm, Unters. min. 31,7 x 23,5 cm, max. 53 x 32,5 cm. 150 €
Zuschlag 180 €
KatNr. 277 Johann Christoph Sysang, Acht Bildnisse Sächsischer Theologen, Pädadogen, Kaufmänner und ein Bildnis Martin Luthers. Mitte 18. Jh.
KatNr. 277 Johann Christoph Sysang, Acht Bildnisse Sächsischer Theologen, Pädadogen, Kaufmänner und ein Bildnis Martin Luthers. Mitte 18. Jh.
KatNr. 277 Johann Christoph Sysang, Acht Bildnisse Sächsischer Theologen, Pädadogen, Kaufmänner und ein Bildnis Martin Luthers. Mitte 18. Jh.
KatNr. 277 Johann Christoph Sysang, Acht Bildnisse Sächsischer Theologen, Pädadogen, Kaufmänner und ein Bildnis Martin Luthers. Mitte 18. Jh.
KatNr. 277 Johann Christoph Sysang, Acht Bildnisse Sächsischer Theologen, Pädadogen, Kaufmänner und ein Bildnis Martin Luthers. Mitte 18. Jh.
KatNr. 277 Johann Christoph Sysang, Acht Bildnisse Sächsischer Theologen, Pädadogen, Kaufmänner und ein Bildnis Martin Luthers. Mitte 18. Jh.
KatNr. 277 Johann Christoph Sysang, Acht Bildnisse Sächsischer Theologen, Pädadogen, Kaufmänner und ein Bildnis Martin Luthers. Mitte 18. Jh.
KatNr. 277 Johann Christoph Sysang, Acht Bildnisse Sächsischer Theologen, Pädadogen, Kaufmänner und ein Bildnis Martin Luthers. Mitte 18. Jh.
KatNr. 277 Johann Christoph Sysang, Acht Bildnisse Sächsischer Theologen, Pädadogen, Kaufmänner und ein Bildnis Martin Luthers. Mitte 18. Jh.

277   Johann Christoph Sysang, Acht Bildnisse Sächsischer Theologen, Pädadogen, Kaufmänner und ein Bildnis Martin Luthers. Mitte 18. Jh.

Johann Christoph Sysang 1703 Leipzig – 1757 ebenda
Elias Gottlob Hausmann 1695 Gera – 1774 Leipzig
Johanna Dorothea Sysang 1729 Dresden – 1791 Leipzig

Kupferstiche mit Radierung auf Bütten. Betitelt und künstler- sowie teilweise vorlagenbezeichnet.

"George Klingner […]" (1680–1752).
Nach einem Gemälde von Elias Gottlob Hausmann.
Leipziger Kaufmann.

"Paul Gottlieb Hofmann […]" (1678–1748).
Lutherischer Theologe, Superintendent in Annaberg.

"Theophilus Grabner […]" (1685–1750).
Rektor der Landschule Meißen.

"D. Carl Gottlob Hofmann […]" (1703–1774).
Lutherischer Theologe und Historiker.

"Johann Friedrich Bahrdt […]" (1713–1775).
Lutherischer Theologe, Professor und Superintendent in Leipzig.

"M. Daniel Fridericus Janus […]"
Conrektor des Gymnasium Bautzen.

"August Philipp von Mergenthal […]"

"M. Romanus Zeller […]"
Leipziger Prediger.

Bildnis Martin Luthers
Unter der Darstellung bezeichnet "J.D.Philippin geb. Sysangin sc.". Johanna Dorothea war die Tochter des Johann Christoph Sysang.

Teilweise an den Ecken auf Untersatzkarton klebemontiert. Bütten leicht gegilbt. Teilweise über den Plattenrand beschnitten und mit Stockflecken.

Bl. min. 17 x 11 cm, max. 30,3 x 20,4 cm, Unters. min. 20,5 x 12,5 cm, max. 34 x 26,5 cm. 120 €
Zuschlag 90 €
KatNr. 279 Leipziger Stecher, Erinnerungsblatt

279   Leipziger Stecher, Erinnerungsblatt "Leipzig zu Goethes Studentenzeit 1765-1768". 19. Jh.

Farblithografie auf leichtem Karton. Unterhalb der Darstellung bezeichnet "A. Werl Leipzig" und betitelt. Auf Untersatzkarton montiert.

Etwas knickspurig und stockfleckig. Einriss o.Mi. (bis in die Darstellung). Untersatz angeschmutzt.

Bl. 40,3 x 57 cm, Unters. 53 x 67 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 280 Carl H. Pfeiffer

280   Carl H. Pfeiffer "Joseph Grassi Peintre". Um 1800.

Carl H. Pfeiffer 1769 Frankfurt (Main) – 1829 Wien

Punktiermanier auf festem Papier, auf Untersatzkarton montiert. Unterhalb der ovalen Darstellung bezeichnet "Dessiné par lui meme" und "et gravé par C. Pfeiffer" sowie betitelt und verlagsbezeichnet.

Josef Mathias Grassi (1757-1838) war ein österreichischer Historien- und Porträtmaler, welcher ab 1799 eine Professur an der Dresdner Kunstakademie innehatte.

Blatt leicht gebräunt und stockfleckig. Untersatz etwas angeschmutzt.

Pl. 38,5 x 27,5 cm, Bl. 42,5 x 31,5 cm, Unters. 67,5 x 53 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 281 Christian Friedrich Sprinck

281   Christian Friedrich Sprinck "Das Wilsdruffer Thor zu Dresden". Nach 1811.

Christian Friedrich Sprinck 1769 Dresden – um 1831 ebenda

Kolorierte Radierung. Unterhalb der Darstellung re. bezeichnet "bey C. F. Sprinck in Dresden", Mi. betitelt und mit dem Zusatz versehen "wie es vor der Demolierung Ao. 1811 war".

Restaurierter, geglätteter Zustand, vollflächig mit Flüssigpapier hinterlegt. In der oberen Papierschicht umlaufend mehrere Einrisse, fast bis in die Darstellung hineinreichend sowie Fehlstellen.

Pl. 19,5 x 24 cm, Bl. 21,5 x 26,5 cm. 80 €
Zuschlag 240 €
KatNr. 282 Heinrich Rittner, Neun Darstellungen zu sächsischen Trachten. Mitte 19. Jh.
KatNr. 282 Heinrich Rittner, Neun Darstellungen zu sächsischen Trachten. Mitte 19. Jh.
KatNr. 282 Heinrich Rittner, Neun Darstellungen zu sächsischen Trachten. Mitte 19. Jh.
KatNr. 282 Heinrich Rittner, Neun Darstellungen zu sächsischen Trachten. Mitte 19. Jh.
KatNr. 282 Heinrich Rittner, Neun Darstellungen zu sächsischen Trachten. Mitte 19. Jh.
KatNr. 282 Heinrich Rittner, Neun Darstellungen zu sächsischen Trachten. Mitte 19. Jh.
KatNr. 282 Heinrich Rittner, Neun Darstellungen zu sächsischen Trachten. Mitte 19. Jh.
KatNr. 282 Heinrich Rittner, Neun Darstellungen zu sächsischen Trachten. Mitte 19. Jh.
KatNr. 282 Heinrich Rittner, Neun Darstellungen zu sächsischen Trachten. Mitte 19. Jh.
KatNr. 282 Heinrich Rittner, Neun Darstellungen zu sächsischen Trachten. Mitte 19. Jh.

282   Heinrich Rittner, Neun Darstellungen zu sächsischen Trachten. Mitte 19. Jh.

Heinrich Rittner 18./19. Jh.

Lithografien, teilweise koloriert, und Farblithografien. Jeweils im Stein betitelt und bezeichnet. Erschienen in "Costumes in Sachsen" bei Heinrich Rittner in Dresden. Ein Blatt erschienen bei Papier- und Kunsthandlung Altenburg. Im einfachen Papierumschlag mit lithographiertem Titel.

Blätter teilweise leicht gebräunt und angeschmutzt. Ein Blatt stärker stockfleckig. Umschlag eingerissen, fleckig und knickspurig.

Bl. 39 x 26 cm. 100 €
Zuschlag 30 €
KatNr. 283 Friedrich Christian Ferdinand Brockmann, Bildnis von Carl Gustav Carus/ Unbekannter Stecher, Profil Carl Gustav Carus. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 283 Friedrich Christian Ferdinand Brockmann, Bildnis von Carl Gustav Carus/ Unbekannter Stecher, Profil Carl Gustav Carus. 2. H. 19. Jh.

283   Friedrich Christian Ferdinand Brockmann, Bildnis von Carl Gustav Carus/ Unbekannter Stecher, Profil Carl Gustav Carus. 2. H. 19. Jh.

Friedrich Christian Ferdinand Brockmann 1809 Güstrow – 1886

Fotografie auf Papier, auf Untersatzkarton montiert. Mit dem Trockenstempel "Brockmann Dresden" am u. Rand.
Radierung auf aufgewalztem China. Unterhalb der runden Darstellung betitelt.

Leicht angeschmutzt. Radierung leicht stockfleckig.

11,7 x 7,2 cm/ D. 7 cm, Bl. 24,5 x 16,5 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ