home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 57
   Auktion 57
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 035


Bildende Kunst 19. Jh.

055 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 155


Slg. Sahrer von Sahr

170 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 284


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

300 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 955


Fotografie

956 - 969


Skulpturen

975 - 1000


Figürliches Porzellan

1010 - 1020


Porzellan / Keramik

1021 - 1041

1042 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1156


Glas

1170 - 1172


Schmuck

1180 - 1200

1201 - 1211


Silber

1215 - 1216


Zinn / Unedle Metalle

1220 - 1222


Asiatika

1230 - 1234


Uhren

1240 - 1246


Miscellaneen

1251 - 1260

1261 - 1271


Rahmen

1280 - 1286


Lampen

1291 - 1294


Mobiliar / Einrichtung

1300 - 1313


Teppiche

1320 - 1328





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 1061 Kernstück

1061   Kernstück "Bunte Bukettmalerei". Meissen. 1924- 1934/späte 1930er-1940er Jahre.

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Bestehend aus Kaffeekanne, Teekanne, Sahnekännchen, Zuckerdose. Auf den Wandungen das Dekor "Bunte Bukettmalerei", die Ränder mit Goldfaden. Unterseits die vierfach geschliffenen Schwertmarken mit Punkt, die Kaffeekanne mit der Schwertermarke in Unterglasurblau. Des Weiteren verschiedene Prägeziffern sowie geprägte Formnummern.

Deckel der Teekanne sowie der Kaffeekanne am Rosenknauf etwas bestoßen. Teekanne unterseits mit kleinerem Brandriss. Vereinzelt minimale Glasur- und Masseunebenheiten aus der Herstellung.

Kaffeekanne H. 22,3 cm, Teekanne H. 14,8 cm, Sahnekännchen H. 12,5 cm, Zuckerdose D. 8 cm. 180 €
KatNr. 1062 Kaffeeservice für sechs Personen

1062   Kaffeeservice für sechs Personen "Blütenzweige". Meissen. 1950er Jahre.

Porzellan, glasiert, mit polychromen Aufglasurfarben staffiert sowie goldgehöht. 21-teilig, bestehend aus sechs Tassen in breiter Vasenform auf abgesetztem Standring mit leicht gemuldeten Untertassen. Kaffeekanne und Sahnekännchen in Balusterform über Rundstand und Ohrenhenkeln, die Kaffeekanne aus dem Service "Schlangenhenkel", mit flachem Deckel. Tief gemuldete Zuckerdose über Rundstand und ebenfalls flachem Deckel, diese mit Zapfenknauf. Die Ränder mit einem goldgefassten Muschelreliefdekor. Das Gedeck sowie die Tassen mit Blütenzweigen und gestreuten Blümchen. Unterseits die zweifach geschliffenen Schwertermarken in Unterglasurblau, die geprägten Modellnummern "U 68", "U62", "73 b", "725" sowie Formernummern mit Jahreszeichen. Des Weiteren die Dekorziffer, das Glasurzeichen am Standring sowie teils die Malerziffer in Aufglasurgold oder -rot.

Die Vergoldung vereinzelt unscheinbar berieben, der Kaffeekanne etwas deutlicher.

Verschiedene Maße. 600 €
KatNr. 1063 Deckelterrine

1063   Deckelterrine "Bunte Bukettmalerei". Meissen. 1955.

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert, die Reliefs goldgehöht und die Ränder mit Goldfaden. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Tief gemuldete, runde Form mit ausladendem Mündungsrand und seitlichen Rocaillehandhaben. Der Haubendeckel mit einem Rocailleknauf. Deckel sowie am Rand der Terrine mit naturalistischen Blütenbuketts, -zweigen und Insekten staffiert, die Ränder mit Goldfaden. Unterseits die zweifach geschliffene Schwertermarke, die Formernummer mit Jahreszeichen, weitere Prägemarken, das Glasurzeichen sowie die Dekornummer in Aufglasurrot.

Minimale Kratzspuren im Spiegel.

B. (max.) 33,5 cm, H. 18,5 cm. 90 €
KatNr. 1064 Zwei Deckeldosen und ein großer Zierteller

1064   Zwei Deckeldosen und ein großer Zierteller "Bunte Bukettmalerei". Meissen / Handmalerei Müller-Jehmlich Meissen. 1971.

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Gedrückt kugelige Formen, der Teller flach. Spiegel und Deckel mit naturalistischen Blütenbuketts, teils wohl in Haus- oder Außerhausmalerei, die Ränder gold-, grün- sowie rotstaffiert. Teller und eine Deckeldose unterseits mit der vierfach geschliffenen Schwertermarke, des Weiteren die Modellnummern sowie die Drehernummern mit Jahreszeichen. Eine Dose mit der roten Stempelmarke "Handmalerei Müller-Jehmlich Meissen".

Rand einer Dose uneben - Deckel nicht komplett zu schließen. Teils deutlichere Masse- und Glasurunebenheiten aus dem Herstellungsprozess.

Teller D. 26 cm, Dosen D. 12,2 cm, D. 11,3 cm. 90 €
KatNr. 1065 Zierteller

1065   Zierteller "Bunte Bukettmalerei". Meissen. Spätes 20. Jh.

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Gemuldete, runde Form mit leicht ansteigender, glatter Fahne und geschweiftem Rand. Spiegel und Fahne mit einem schräg gesetzten Blütenbukett sowie flankierenden Blütenzweigen, der Rand mit Goldfaden. Unterseits die Schwertermarke, unterhalb mit horizontalem Schleifstrich, die Drehernummer mit Jahreszeichen (undeutlich) sowie die Dekorziffer in Aufglasurrot. Verso mit Aufhängung. Zweitsortierung.

D. 18 cm. 60 €
KatNr. 1066 Teller

1066   Teller "Früchtemalerei". Meissen. 1924 -1934.

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Leicht gemuldete Form mit geschweifter Fahne. Im Spiegel Früchtemalerei mit Zitrone, Weintrauben und Johannisbeeren, auf der Fahne Beeren- und Blütenzweige. Der Rand mit Goldfaden. Unterseits die vierfach geschliffene Schwertermarke mit Punkt sowie verschiedene Prägeziffern.

Vereinzelt minimale Glasurunebenheiten.

D. 21,5 cm. 100 €
KatNr. 1067 Große Unterschale mit figürlichen Szenen nach Antoine Watteau. Meissen. Um 1750.

1067   Große Unterschale mit figürlichen Szenen nach Antoine Watteau. Meissen. Um 1750.

Porzellan, glasiert und polychromen Aufglasurfarben staffiert. Flache, leicht gemuldete Form auf einem abgesetzten Standring. Auf der Fahne zwei fein gemalte Szenen mit galanter, höfischer Figurenstaffage, welche sich auf Kupferstiche nach Gemälden von Antoine Watteau zurückführen lassen. Alternierend Blütenzweige in alter Manier. Der Rand mit Goldfaden. Auf der Unterseite die Schwertermarke in Unterglasurblau sowie die Prägeziffer "3".

Zu Form und Dekor vgl. Pietsch, U.: Triumph der blauen Schwerter, 2010, S. 232, Kat.Nr. 144.

Minimale, herstellungsbedingte Masse- und Glasurunebenheiten. Goldfaden etwas berieben. Staffierung partiell unscheinbar berieben, punktuell feine Kratzspuren.

D. 17,8 cm. 300 €
KatNr. 1068 Paar Zierteller

1068   Paar Zierteller "Watteau-Malerei, kupfergrün". Meissen. Um 1880/1890.

Porzellan, glasiert in polychromen Aufglasurfarben staffiert, die Ränder goldstaffiert. Aus dem "Watteau-Service", Reliefzierat "Gotzkowsky". Gemuldete Form mit passig geschweifter Fahne. Die Spiegel mit figürlichen Dekoren nach Szenen von Antoine Watteau in Kupfergrün, jeweils umrahmt von einem reliefierten Floraldekor. Auf der Fahne ebenfalls ein florales Reliefdekor alternierend mit Blütenzweigen. Unterseits jeweils mit den Knaufschwertern in Unterglasurblau sowie jeweils mit einem Prägezeichen (teils undeutlich).

D. 24,5 cm. 300 €
KatNr. 1069 Konfektteller

1069   Konfektteller "Bukettmalerei, kupfergrün". Meissen. Wohl Mitte-Spätes 18. Jh.

Porzellan, glasiert, in polychromen Aufglasurfarben, Aufglasurgold sowie kupfergrüner Camaieumalerei staffiert. Aus dem Service "Brühlsches Allerlei". Leicht gemuldete Form, die Fahne durchbrochen mit einer Gitterstruktur alternierend mit Blütenzweigen gearbeitet, der Rand passig geschweift. Im Spiegel Blütenzweige in Kupfergrün, die Blütenzweige der Fahne polychrom gefasst. Der Rand mit Goldfaden. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau sowie weitere geprägte- sowie Aufglasurbeizeichen.

Standring mit Bestoßung (L. 30 mm). Altersbedingt feine Kratzspuren auf der Glasur sowie Oberflächenunebenheiten.

D. 26 cm. 180 €
KatNr. 1070 Tasse und Untertasse mit Jugendstildekor. Meissen. Um 1900.

1070   Tasse und Untertasse mit Jugendstildekor. Meissen. Um 1900.

Porzellan, glasiert und in Unterglasurgrün staffiert. Aus dem Service "Schwanenhenkel". Die Tasse in Kraterform mit hochgezogenem Schwanenhenkel, die Untertasse gemuldet und mit breit ausschwingender Fahne. Auf Wandung und Fahne ein Jugendstildekor im Rapport. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau, verschiedene Prägeziffern, sowie die Malernummer in Unterglasurblau.

Henkel und Mündungsrand verso umfassend restauriert.

Tasse H. ges. 10 cm, Untertasse D. 13,7 cm. 100 €
KatNr. 1071 Zuckerdose

1071   Zuckerdose "Deutsche Blume in Purpur in alter Manier"/Deckel "Garbenmuster mit Kante, purpur und goldschattiert". Meissen. 2. Viertel 18. Jh.-Mitte 18. Jh.

Porzellan, glasiert. Zylindrischer, tief gemuldeter Korpus mit glatter Wandung, der Deckel gewölbt, mit dem Reliefzierat "Gebrochener Stab" und einem Pinienzapfenknauf. Korpus mit dem Dekor "Deutsche Blume in Purpur in alter Manier". Unterseits mit der schwach erkennbaren kobaltblauen Schwertermarke auf unglasiertem Boden. Der Deckel mit dem Dekor "Garbenmuster mit Kante in Purpur, goldschattiert". Ungemarkt.

Deckel ergänzt. Die Dose auf der Innenseite mit zwei Brandrissen. Herstellungsbedingte Masse- und Glasurunebenheiten.

Dose D. 10,4 cm, Deckel D. 10,4 cm. 80 €
KatNr. 1072 Teller

1072   Teller "Bukett und Insekten in Purpur". Meissen. Mitte 18. Jh.

Porzellan, glasiert und in purpurfarbener Camaieumalerei staffiert. Aus dem Service "Alter Ausschnitt". Leicht gemuldete Form mit ansteigender Fahne und geschweiftem Rand. Im Spiegel ein Blütenbukett mit Schleife, flankiert von Schmetterlingen, auf der Fahne indische Blütenzweige, der Rand mit dunkelbraunem Faden. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau.

Oberflächlich minimal kratzspurig, Staffierung teils etwas berieben. Herstellungsbedingt Glasurunebenheiten.

D. 23,5 cm. 120 €
KatNr. 1073 Kaffeekanne

1073   Kaffeekanne "Bukettmalerei in Purpur in alter Manier". Meissen. Mitte 18. Jh.

Porzellan, glasiert. Birnenförmiger Korpus mit reliefiertem J-Henkel und Ausguss. Auf der Wandung mit "Bukettmalerei in Purpur in alter Manier". Henkel am unteren Ansatz mit der Schwertermarke in Unterglasurblau. Unterseits mit einer Prägeziffer.

Deckel fehlt. Ausguss innen mit Bestoßung. Henkel am oberen Ansatz restauriert. Vereinzelt unscheinbare Kratzspuren sowie herstellungsbedingte Masse- und Glasurunebenheiten, auf der Innenseite deutlicher.

H. 19,2 cm. 60 €
KatNr. 1074 Teller

1074   Teller "Bukettmalerei in Purpur". Meissen. Um 1900.

Porzellan, glasiert und in purpurfarbener Camaieumalerei staffiert, partiell mit Goldlichtern. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Gemuldete, runde Form mit leicht ansteigender, glatter Fahne und geschweiftem Rand. Spiegel und Fahne mit schräg gesetzten Blütenbuketts und -zweigen, der Rand mit Goldfaden. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau sowie ein Prägezeichen.

D. 25,2 cm. 60 €
KatNr. 1075 Kleine Teedose
KatNr. 1075 Kleine Teedose

1075   Kleine Teedose "Garbenmuster mit Kante in Purpur, goldschattiert". Meissen. Wohl Mitte 18. Jh.

Porzellan, glasiert. Quaderförmiger Korpus mit leicht überstehenden, gerundeten Schultern und dem Reliefdekor "Gebrochener Stab". Der Stülpdeckel mit Zapfenknauf. Auf Wandung und Deckel das Dekor "Garbenmuster mit Kante in Purpur, goldschattiert". Ungemarkt.

Mündung mit Chip (5 x 5 mm). Deckel ergänzt.

H. 8,7 cm. 120 €
KatNr. 1076 Mokkatasse und Untertasse

1076   Mokkatasse und Untertasse "Garbenmuster mit Kante in Purpur, goldschattiert". Meissen. Mitte 18. Jh.-Frühes 19. Jh.

Porzellan, glasiert. Halbkugelförmiger Korpus über kleinem, abgesetzten Standring, Ohrenhenkel. Die Untertasse gemuldet. Die Wandungen mit dem Reliefzierat "Gebrochener Stab". Auf Wandung und Spiegel das Dekor "Garbenmuster mit Kante in Purpur, goldschattiert". Unterseits die Schwertermarken in Unterglasurblau sowie jeweils eine Prägeziffer.

Tasse und Untertasse ergänzt. Untertasse mit feinen Brandrissen unter der Glasur. Oberfläche teils etwas kratzspurig, Staffierung punktuell mit minimalen Fehlstellen.

Tasse H. 4,6 cm, D. 7,2 cm, Untertasse D. 12 cm. 120 €
KatNr. 1077 Mokkatasse mit Untertasse

1077   Mokkatasse mit Untertasse "Indische Malerei, purpur". Meissen. Um 1765-1774.

Porzellan, glasiert und in purpurfarbenen Aufglasurfarben staffiert. Aus dem Service "1000-Form". Halbkugelförmiger Korpus über kleinem, abgesetzten Standring, Ohrenhenkel. Innenwandung der Tasse und Untertasse mit gerippten Reliefzierrat "Gebrochener Stab". Reiches indisches Fels- und Blumendekor in Hell- und Dunkelpurpur mit Goldlichtern, am Mündungsrand Blätterrankenbordüre mit vier Strahlenblüten. Unterseits die Schwertermarke mit Punkt in Unterglasurblau sowie Prägeziffern.

Staffierung im Spiegel der Untertasse etwas berieben. Außenwandung der Untertasse partiell restauriert (am Rand und unterseits). Standring etwas bestoßen. Teils deutlichere Glasur- und Masseunebenheiten, Formen etwas unregelmäßig.

Tasse D. 8,0 cm, H. 5,0 cm, Untertasse D. 13,3 cm. 150 €
KatNr. 1078 Teekännchen

1078   Teekännchen "Garbenmuster, purpur, goldschattiert". Meissen. 1775-1814.

Porzellan, glasiert und in Aufglasurpurpur staffiert, mit Goldlichtern. Balusterförmiger Korpus mit Ohrenhenkel und röhrenförmigen Ausguss, die Wandung mit dem Reliefdekor "Gebrochener Stab". Die Wandung mit dem Dekor "Garbenmuster mit Kante, purpur und goldschattiert". Flacher Deckel mit kugelförmigen Knauf. Unterseits mit der Schwertermarke mit Stern in Unterglasurblau, eine Prägeziffer sowie am Standring ein Punkt in Unterglasurblau.

Henkel an den Ansätzen gebrochen und restauriert. Stand mit unscheinbarem Chip.

H. 10,9 cm. 60 €
KatNr. 1079 Zierteller

1079   Zierteller "Bukettmalerei in Purpur". Meissen. 1942.

Porzellan, glasiert, in purpurfarbener Camaieumalerei staffiert sowie mit Goldlichtern. Gemuldete Form mit ansteigender Fahne. Im Spiegel mit dem Dekor "Bukettmalerei in Purpur", die Fahne mit einer goldgefassten Schuppen- und C-Volutenbordüre. Unterseits die Schwertermarke, unterhalb mit horizontalem Strich in Unterglasurblau, die geprägte Form- und Drehernummer sowie die geprägte Bezeichnung "weiss 1942".

Partiell unscheinbare Glasurunebenheiten.

D. 24,2 cm. 80 €
KatNr. 1080 Zierteller

1080   Zierteller "Indische Malerei in Purpur". Meissen. 1942.

Porzellan, glasiert und in purpurfarbener Camaieumalerei staffiert sowie mit Goldlichtern. Gemuldete Form mit ansteigender Fahne. Im Spiegel mit dem Dekor "Indische Malerei, purpur", die Fahne mit einer goldgefassten Schuppen- und C-Volutenbordüre. Unterseits die Schwertermarke, unterhalb mit horizontalem Strich in Unterglasurblau, die geprägte Form- und Drehernummer sowie die geprägte Bezeichnung "weiss 1942".

D. 23,3 cm. 80 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ