home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 57
   Auktion 57
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 035


Bildende Kunst 19. Jh.

055 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 155


Slg. Sahrer von Sahr

170 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 284


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

300 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 955


Fotografie

956 - 969


Skulpturen

975 - 1000


Figürliches Porzellan

1010 - 1020


Porzellan / Keramik

1021 - 1041

1042 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1156


Glas

1170 - 1172


Schmuck

1180 - 1200

1201 - 1211


Silber

1215 - 1216


Zinn / Unedle Metalle

1220 - 1222


Asiatika

1230 - 1234


Uhren

1240 - 1246


Miscellaneen

1251 - 1260

1261 - 1271


Rahmen

1280 - 1286


Lampen

1291 - 1294


Mobiliar / Einrichtung

1300 - 1313


Teppiche

1320 - 1328





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 1301 Barocker Fassadenschrank. Mitteldeutsch. 18. Jh.
KatNr. 1301 Barocker Fassadenschrank. Mitteldeutsch. 18. Jh.
KatNr. 1301 Barocker Fassadenschrank. Mitteldeutsch. 18. Jh.
KatNr. 1301 Barocker Fassadenschrank. Mitteldeutsch. 18. Jh.

1301   Barocker Fassadenschrank. Mitteldeutsch. 18. Jh.

Eiche und Nadelholz, lackpoliert und teils mit Nussbaum in lebendiger Textur furniert sowie in Eiche aufgedoppelt. Zweitüriger Korpus mit eindrucksvollen Türkonstruktionen, eine Tür als Bedarfstür zu öffnen. Türblätter mit Zapfenbändern. Hochrechteckige, von reliefierten Pilastern mit geschnitzten Kapitellformen flankierte Kassettenfelder mit hochovalen, profiliert abgesetzten Kissenfüllungen. Die Sockelzone mit zwei Schüben, mit je einer Querkassette in gebrochener Form, die Handhaben asymmetrisch ornamental geschweift. Die Zwickel der Kassettenfelder mit geschnitztem Rocailledekor. Die Seitenwangen mit einer einfachen, hochrechteckigen, profilierten Rahmenfüllung. Ausladendes, profiliertes Kranzgesims, unterhalb mittels querrechteckiger Füllungen akzentuiert. Geschweifte Zargenfüße. Ein originales, zweitouriges Schloss mit Schlüssel vorhanden.

Altersbedingte Nutzungsspuren. Geschnitzte Applikationen und Leisten mit deutlichen Fehlstellen. Eine Seitenrahmenfüllung mit Schwundriss und Fehlstelle. Der türseitige untere Bandlappen der linken Tür fachmännisch ergänzt (nicht sichtbar). Rückwand neuzeitlich durch Sperrholz ergänzt. Ohne Eingerichte, mit einer Kleiderstange. Langschild fehlt, Beschläge ergänzt.

H. 220, B. 210, T. 80 cm. 950 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 1302 Außergewöhnlich große klassizistische Anrichte Demi-lune. Wohl um 1800.
KatNr. 1302 Außergewöhnlich große klassizistische Anrichte Demi-lune. Wohl um 1800.

1302   Außergewöhnlich große klassizistische Anrichte Demi-lune. Wohl um 1800.

Nadelholz, Eiche, farbig gefasst. Halbrunder Korpus auf konischen Vierkantbeinen. Die leicht überkragende Deckplatte mit profilierter, gerundeter Kante. Die Front mit gespiegelter, kassettierter Gliederung; zentral zwei Türen, das Eingerichte mit einem Fachboden sowie je einer Schublade. Außengelegen je eine kleine Schublade unterhalb der Deckplatte sowie eine segmentbogenförmige Tür mit drei innenliegenden Fachböden. Originale Messing-Schlösser mit Doppelriegel, Beschläge wohl überwiegend original.

Farbige Fassung neu ergänzt. Platte fachmännisch ergänzt und sehr qualitätvoll mit einer Illusionsmalerei (Marmorierung) gefasst. Schlüssel, eine Türfüllung sowie eine Schublade ergänzt. Schwundrisse des Korpus fachmännisch ausgespant.

H. 98 cm, B. 228 cm, T. 66 cm. 700 €
Zuschlag 900 €
KatNr. 1303 Klassizistische Kommode. 18. Jh. /19. Jh.
KatNr. 1303 Klassizistische Kommode. 18. Jh. /19. Jh.
KatNr. 1303 Klassizistische Kommode. 18. Jh. /19. Jh.
KatNr. 1303 Klassizistische Kommode. 18. Jh. /19. Jh.
KatNr. 1303 Klassizistische Kommode. 18. Jh. /19. Jh.
KatNr. 1303 Klassizistische Kommode. 18. Jh. /19. Jh.

1303   Klassizistische Kommode. 18. Jh. /19. Jh.

Nussbaum und Ahorn auf Nadelholz furniert. Querrechteckiger, dreischübiger und frontal gebauchter Korpus. Leicht überkragende Deckplatte. Konische Vierkantfüße. Die Fronten der Schübe dreifach gefeldert, darin die Handhaben sowie Schlüsselschilder. Die Seitenwangen mit einem intarsierten Rechteckfeld, die Deckplatte mit einem flächigen, intarsierten quadratischen Dekor.

Furnier neuzeitlich. Handhaben und Schlüsselschilde ergänzt. Vereinzelt leichte Gebrauchsspuren.

H. 80 cm, B. 116 cm, T. 64 cm. 950 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 1304 Empire-Salonstuhl. Frühes 19. Jh.
KatNr. 1304 Empire-Salonstuhl. Frühes 19. Jh.

1304   Empire-Salonstuhl. Frühes 19. Jh.

Nussbaum mit überwiegend gestreifter Textur auf Nadelholz furniert. Seitenrahmenkonstruktion mit geschwungenen Vierkantbeinen. Leicht auswärts gewölbtes Schulterbrett mit intarsiertem Arabeskendekor. Geschwungener Mittelsteg mit zentraler Rosette. Lehne, Rahmen und Beine mittels Fadenintarsien in Ahorn akzentuiert. Polsterung mit Rosshaarfüllung, Stoffbezug.

Restauriert und neu gepolstert. Füße etwas bestoßen und mit deutlicheren Nutzungsspuren.

H. 85,5 cm, B. 45,5 cm, T. 45 cm, Sitzhöhe 53,5 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 1305 Salonstuhl. Wohl Frühes 19. Jh.

1305   Salonstuhl. Wohl Frühes 19. Jh.

Laubholz, lackpoliert. Gerade bzw. hinten leicht ausgestellte, konisch verlaufende Vierkantbeine. Leicht auswärts geschwungene Rückenlehne mit einem plastisch geschnitzten Schwanenhalsdekor, eine Vase flankierend. Lehnenabschluss mittels einer kannelierten Rundstabform. Polsterung mit Gurtung. Grüner Textilbezug.

Vereinzelt Rissbildung, im Schwanendekor mit deutlicheren Rissen. Oberflächliche Druckspuren. Polsterung erneuert.

H. 88 cm, B. 45 cm, T. 41 cm, Sitzhöhe 48 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 1306 Konsolspiegel und Konsoltisch. Frühes 19. Jh.
KatNr. 1306 Konsolspiegel und Konsoltisch. Frühes 19. Jh.
KatNr. 1306 Konsolspiegel und Konsoltisch. Frühes 19. Jh.
KatNr. 1306 Konsolspiegel und Konsoltisch. Frühes 19. Jh.
KatNr. 1306 Konsolspiegel und Konsoltisch. Frühes 19. Jh.

1306   Konsolspiegel und Konsoltisch. Frühes 19. Jh.

Holz, mahagonifurniert, lackpoliert partiell ebonisiert und mit goldfarbenem Überzug. Der Spiegel mit flachen Vierkantleisten gestreifter Textur, die Ecken mittels Eckquader akzentuiert, die Sichtleiste mit Fadendekor in Ahorn. Dreiecksgiebel über profiliertem Gesims mit einer oktogonalen, ebonisierten Kartusche, darin Messingbeschläge in Form eines, von Blattranken flankierten Früchtekorbs. Unterhalb in zwei plastisch ausgearbeiteten, stilisierten Tatzenfüßen endend. Überblattete Konstruktion.
Der Konsoltisch in gestreifter, teils gefladerter Struktur. Breite, teils ebonisierte Sockelzone, darüber flache Vierkantleisten, ein Kassettenfeld rahmend. Flache, schauseitig bogenförmig geschwungene Deckplatte mit Zargenkasten, mittels ebenfalls bogenförmig geschwungener Stützen in Würfelformen endend an den Vierkantleisten ansetzend.

Marriage. Überzug der Tatzenfüße etwas abgeblättert und retuschiert. Das Spiegelglas mit Oxidationsspuren. Der Konsoltisch mit verwölbter Deckplatte, feinen Kratzern und partiell minimalen Bestoßungen.

Spiegel H. 125 cm, B. 66 cm, Konsoltisch H. 93 cm, B. 63,5 cm, T. 38 cm. 600 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 1308 Kommode im Empirestil. Deutsch. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 1308 Kommode im Empirestil. Deutsch. 2. H. 19. Jh.

1308   Kommode im Empirestil. Deutsch. 2. H. 19. Jh.

Holz, mit hellem Nussbaumfurnier und lackpoliert. Querrechteckiger, dreischübiger Korpus über konischen Rundfüßen, verso Vierkantbeine. Geschwungene hervorkragende Deckplatte. Das Furnier mit gefladerter Textur. Der oberste Schub mit einer zarten Zierleiste mit intarsiertem und geschwärzten Blattspitzenfries. Die Seitenkanten mittels kannelierter Halbsäulen über Halbpostamenten akzentuiert. Schildförmige Messingschlüsselschilder, die Handhaben in Form von Löwenköpfen. Ein passender Schlüssel vorhanden.

Restaurierter Zustand. Deckplatte mit Verwölbung. Ein Schub li. mit Restaurierung und auf der entgegengesetzten Seite adäquaten Linierungen. Vereinzelt Furnierfehlstellen und Druckspuren. Blattspitzenfries mit Fehlstellen. Die Füße stärker bestoßen und mit Spuren inaktiven Schädlingsbefalls. Ringe der Löwenköpfe fehlend.

85 x 105 x 54 cm. 350 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 1309 Kommode mit Schreibplatte. Letztes Viertel 19. Jh./Anfang 20. Jh.
KatNr. 1309 Kommode mit Schreibplatte. Letztes Viertel 19. Jh./Anfang 20. Jh.
KatNr. 1309 Kommode mit Schreibplatte. Letztes Viertel 19. Jh./Anfang 20. Jh.

1309   Kommode mit Schreibplatte. Letztes Viertel 19. Jh./Anfang 20. Jh.

Holz, Nussbaum furniert und lackpoliert. Querrechteckiger, vierschübiger Korpus mit gerundeten Kanten über schauseitig ebenfalls gerundeten Füßen, verso Vierkantbeine. Leicht hervorkragende Deckplatte. Das Furnier mit vierfach gefladerter Textur. Die obere Schubfront mittels zweier Haken zur Schreibplatte mit grüner Filzauflage und Galerie ausklappbar. Eingerichte flankierend mit je zwei Schüben. Diese mit einem schwarz linierten, geometrischen Ornament. Geprägte Messingschlüsselschilder, zwei Schlüssel vorhanden. Die Rückwand kassettiert.

Oberer Schub zur ausklappbaren Schreibplatte umgebaut. Korpus mit altersbedingten Nutzungsspuren, teils mit Farbspritzern und Furnierfehlstellen. Deckplatte mit durchgehendem Trocknungsriss mit Verwölbungen und Lackschäden. Die Schreibplatte mit Trocknungsrissen und leichteren Verwölbungen. Beschläge teils verbogen.

H. 92,5 cm, B. 123 cm, T. 56 cm (mit ausgeklappter Schreibplatte) T. 98 cm. 350 €
Zuschlag 380 €
KatNr. 1310 Kleine Kommode im Barockstil. Wohl letztes Viertel 19. Jh.
KatNr. 1310 Kleine Kommode im Barockstil. Wohl letztes Viertel 19. Jh.
KatNr. 1310 Kleine Kommode im Barockstil. Wohl letztes Viertel 19. Jh.

1310   Kleine Kommode im Barockstil. Wohl letztes Viertel 19. Jh.

Nussbaum auf Nadelholz furniert, lackpoliert. Einschübiger, zweitüriger, hochrechteckiger Korpus mit einfach geschweifter Front über einem ausladend geschwungenen Zargensockel und hohen, geschweiften Vierkantbeinen. Die Platte leicht überkragend und mit abgerundeter Kante. Akzentuierung der Schübe und Türen durch Innenfelder mit intarsiertem Vogeldekor sowie einfassenden Bandintarsien. Die Front sowie die Seitenwangen mit umrahmenden, breiten, gestreift gemaserten Bandintarsien.

Deckplatte mit minimaler Verwölbung und mit Rissen, eventuell feuchteschadenbedingt.

H. 92,5 cm, B. 76 cm, T. 47 cm. 350 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 1313 Fußbank im Stil des Biedermeier. Wohl 20. Jh.

1313   Fußbank im Stil des Biedermeier. Wohl 20. Jh.

Buche (?), lackpoliert. Querrechteckiger Korpus mit Deckplatte über hohen, ausgestellten Vierkant-Füßchen. Die Fußfläche aufgepolstert, mit schwarzem Satinstoff bezogen. Darauf liegend ein flaches Kissen. An einer Ecke der Polsterung sowie des Kissens eine kaffeebraune Ripsrosette befestigt.

Ein Füßchen angeschäftet. Polsterung neu, die Unterseite neu verschraubt.

H. 24 cm, 39 x 30 cm. 80 €
Zuschlag 80 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ