home
       

ONLINE-CATALOGUE

AUCTION 54
   Auction 54
  Highlights

Sorted by   CATEGORIES
Sorted by   ARTISTS

 all lots
 aftersale only
 results only

Paintings 16th-19th ct.

001 - 021

022 - 036


Paintings 20th-21st cent.

040 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 150


Graphic works, 16th-18th ct.

160 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 229


Graphic works, 19th ct.

241 - 261

262 - 280

281 - 303


Graphic works 20th-21st cent.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 836


Photography

840 - 856


Sculptures

860 - 883


Porcelain figures

900 - 920

921 - 926


Porcelain, Ceramics

927 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 990


Glass

1000 - 1020

1021 - 1036


Jewellery

1040 - 1060

1061 - 1073


Silver

1080 - 1093


coll. Celle castle

1100 - 1120

1121 - 1130


Tin / Metals

1140 - 1143


Clocks, Watches

1150 - 1152


Miscellaneous

1160 - 1166


Asian Art

1170 - 1180

1181 - 1195


Frames

1200 - 1207


Lamps

1210 - 1219


Furniture, Fittings

1225 - 1233


Rugs, Carpets

1240 - 1249





Suche more search options
 <<<      >>>
KatNr. 762 Günther Torges, Stillleben mit Flasche. 1977.

762   Günther Torges, Stillleben mit Flasche. 1977.

Günther Torges 1935 Dresden – 1993 ebenda

Lithograph in colours auf kräftigem Papier. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Torges" und datiert, li. nummeriert "10/16".

Minimal angeschmutzt.

Darst. 33,5 x 24,5 cm, Bl. 50 x 37,5 cm. 80 €
sold at 60 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

763   Herbert Tucholski "Berlin, an der Inselbrücke". 1954.

Herbert Tucholski 1896 Konitz (heutiges Polen) – 1984 Berlin

Soft ground etching und Aquatinta auf Bütten. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Herbert Tucholski", li. betitelt. Blatt zwei aus dem Zyklus "Berlin an der Spree" (sechs Arbeiten). An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert.

Vgl. Karnahl, Rolf: Herbert Tucholski zum 80. Geburtstag. Ausstellungskatalog des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin im Alten Museum. Berlin, 1976. S. 100, KatNr. 208 mit Abb.

Leicht fingerspurig, Passepartout angeschmutzt.

Pl. 25,8 x 31,4 cm, Bl. 32,3 x 38 cm, Psp. 50 x 63 cm. 100 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
sold at 80 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

764   Andrea Türke "Brühlsche Terrasse". 1987.

Andrea Türke 1951 Dresden

Crayon lithograph auf "Hahnemühle"-Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Andrea Türke" und datiert. U.li. nummeriert "3/20" sowie mittig betitelt. An den oberen Ecken auf Untersatz montiert.

Randbereiche leicht knickspurig.

St. 30 x 43 cm, Bl. 39,3 x 53,5 cm, Unters. 46,5 x 60,5 cm. 60 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
sold at 50 €
KatNr. 766 Otto Ubbelohde, Zwei Exlibris Fanny Hahn. Early 20th cent.
KatNr. 766 Otto Ubbelohde, Zwei Exlibris Fanny Hahn. Early 20th cent.

766   Otto Ubbelohde, Zwei Exlibris Fanny Hahn. Early 20th cent.

Otto Ubbelohde 1867 Marburg (Lahn) – 1922 Goßfelden (Marburg)

Radierung auf Bütten und Farbradierungen.
Unsigniert. Jeweils betitelt.

Minimal gebräunt.

Max. Pl. 26 x 16 cm, Bl. 35,5 x 22 cm; Min. Pl. 7,5 x 4,7 cm, Bl. 17 x 11 cm. 50 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

767   Günther Uecker "Nagelkreuzung". 1987.

Günther Uecker 1930 Wendorf, Mecklenburg

Offset lithograph auf leichtem Büttenkarton. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Uecker" und datiert.

Die Blattecken gestaucht, o.li. mit deutlicher Knickspur.

Med. 19,5 x 19 cm, Bl. 30 x 21,5 cm. 300 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
sold at 230 €
KatNr. 768 Irmgard Uhlig, Blick auf die Dresdner Altstadt bei Hochwasser. 1944.

768   Irmgard Uhlig, Blick auf die Dresdner Altstadt bei Hochwasser. 1944.

Irmgard Uhlig 1910 Oberwiesenthal – 2011 Dresden

Watercolour auf "Schoellers Parole"-Aquarellkarton. U.re. signiert "Irmgard Uhlig" und datiert. Trockenstempel u.li. Verso mit Registraturstempel und Bleistiftannotationen von fremder Hand. Im Passepartout montiert und hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt leicht wellig und unscheinbar knickspurig. Winzige Fehlstelle an der Ecke u.re. Verso etwas angeschmutzt und mit Resten einer alten Montierung. Rahmen mit leichten Kratzspuren.

50 x 72,3 cm, Ra. 64,2 x 86,2 cm. 150 €
sold at 120 €
KatNr. 769 Irmgard Uhlig, Blick auf die zerstörte Dresdner Altstadt mit Augustusbrücke. 1948.

769   Irmgard Uhlig, Blick auf die zerstörte Dresdner Altstadt mit Augustusbrücke. 1948.

Irmgard Uhlig 1910 Oberwiesenthal – 2011 Dresden

Watercolour über Kohle auf "Schoellers Parole"-Aquarellkarton. U.li. signiert "Irmgard Uhlig" und datiert. Trockenstempel u.re. Verso ein unvollendetes Aquarell über Blei, Blick ins Elbtal mit Lilienstein und Königstein. Im Passepartout montiert und hinter Glas in schmaler, brauner Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt leicht wellig. Ecke u.re. abgerissen und hinterlegt. Verso mit Resten alter Montierungen. Rahmen mit leichten Kratzspuren.

50 x 72 cm, Ra. 66,5 x 88,5 cm. 150 €
sold at 120 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

770   Max Uhlig "Frauenbildnis". 1974.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt und arbeitet in Helfenberg (Dresden)

Lithograph auf Maschinenbütten. Im Stein signiert "MUhlig" und ausführlich datiert u.re. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "MUhlig", nummeriert "20/30" und betitelt li. Verso mit dem Stempel der Plauener Grafikgemeinschaft.
Nicht im WVZ Oesinghaus.

Mit einem kleinen Einriss am Blattrand u.li.

St. 40 x 29 cm, Bl. 49,5 x 37,5 cm. 120 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
sold at 100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

771   Max Uhlig "Bildnis H. Th. Richter III". 1969/ 1975.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt und arbeitet in Helfenberg (Dresden)

Lithograph auf Maschinenbütten. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "MUhlig" und datiert sowie betitelt li. Verso mit dem Stempel der Plauener Grafikgemeinschaft.
WVZ Oesinghaus 37.

Blatt leicht gegilbt.

St. 38,2 x 27,2 cm, Bl. 50,5 x 37,5 cm. 120 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
sold at 160 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

772   Max Uhlig, Frauenkopf. 1978/ 1980.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt und arbeitet in Helfenberg (Dresden)

Etching auf "Hahnemühle"-Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "MUhlig" und datiert re. sowie nummeriert "27/55" li. Verso mit dem Stempel der Plauener Grafikgemeinschaft.
Nicht im WVZ Oesinghaus.

Blattrand mit einer unscheibaren Knickspur u. Mi.

Pl. 34 x 23,5 cm, Bl. 53 x 39 cm. 120 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

773   Max Uhlig "Männerkopf (kleines Selbstbildnis II)". 1985.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt und arbeitet in Helfenberg (Dresden)

Lithograph auf kräftigem Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "MUhlig" und datiert re. sowie nummeriert "10/11" li und betitelt Mi. Verso mit dem Stempel der Plauener Grafikgemeinschaft.
Nicht im WVZ Oesinghaus.

Leicht gebräunt.

St. 52,5 x 37 cm, Bl. 53 x 39 cm. 150 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
sold at 220 €
KatNr. 774 Hugo Ulbrich

774   Hugo Ulbrich "Würzburg". Early 20th cent.

Hugo Ulbrich 1867 Dirsdorf (Breslau) – 1928 Breslau

Etching auf Papier, auf Karton aufgezogen. Unterhalb der Darstellung betitelt und ausführlich typografisch bezeichnet. Gedruckt in Wien, verlegt in Bonn bei Emil Strauss. Hinter Glas im blauen Metall-Wechselrahmen.

Stockfleckig und angeschmutzt. Ränder mit großen Einrissen Knicken und Stauchungen. Verso Montierungsreste.

Pl. 54,5 x 74,5 cm, Bl. 61 x 80,5 cm, Ra. 63 x 94,5 cm. 120 €
sold at 100 €
KatNr. 775 Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.
KatNr. 775 Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.
KatNr. 775 Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.
KatNr. 775 Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.
KatNr. 775 Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.
KatNr. 775 Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.
KatNr. 775 Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.
KatNr. 775 Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.
KatNr. 775 Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.
KatNr. 775 Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.
KatNr. 775 Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.
KatNr. 775 Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.

775   Walter Ulbricht, Acht Ansichten von Bautzen / Oybin. 1912- 1914.

Walter Ulbricht 1870 Altenburg – 1914 Colroy la Roche

Etching, zum Teil mit leichtem Plattenton. Teilweise in der Platte signiert und datiert. Jeweils unterhalb der Darstellung in Blei signiert, bezeichnet und datiert. Erschienen bei O. Felsing, Berlin. Vier Arbeiten hinter Glas in schwarzer Holzleiste gerahmt, drei Blätter hinter Glas ohne Rahmen.

Leicht gebräunt. Vereinzelt stockfleckig. Eine Glasscheibe beschädigt.

Verschiedene Maße, Ra. max. 28 x 32 cm. 120 €
sold at 100 €
KatNr. 776 Hans Unger

776   Hans Unger "Villa Medici". Early 20th cent.

Hans Unger 1872 Bautzen – 1936 Dresden

Lithograph auf gelblichem "PMF-Italia"-Bütten mit Wasserzeichen u.li. Signiert unterhalb der Darstellung re. in Blei "Hans Unger" sowie betitelt u.li. Verso nochmals gedruckt.
WVZ Günther 52, dort mit leicht abweichenden Maßangaben.

Blatt deutlich knickspurig mit langen, diagonalen und horizontalen Knicken und etwas stockfleckig. Ränder mit Läsionen, kleinem Einriss sowie Quetschfalten.

St. 33,5 x 41 cm, Bl. 42,9 x 48 cm. 120 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

778   Hans Vent, Promenade. 1971.

Hans Vent 1934 Weimar – lebt in Berlin

Serigraph in colours auf Velin. In Blei u.re. signiert "Vent" und datiert, u.li. nummeriert "113/150". An den Blattecken auf Untersatzpapier montiert.

Blattecken teils minimal knickspurig. Blatt verso leicht atelierspurig.

St. 43,3 x 33,2 cm, Bl. 48,9 x 35,9 cm, Einlegepapier 84 x 59 cm. 40 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
sold at 30 €
KatNr. 779 Hans Venter, Sieben Sächsische Ansichten. 1st half 20th cent.
KatNr. 779 Hans Venter, Sieben Sächsische Ansichten. 1st half 20th cent.
KatNr. 779 Hans Venter, Sieben Sächsische Ansichten. 1st half 20th cent.
KatNr. 779 Hans Venter, Sieben Sächsische Ansichten. 1st half 20th cent.
KatNr. 779 Hans Venter, Sieben Sächsische Ansichten. 1st half 20th cent.
KatNr. 779 Hans Venter, Sieben Sächsische Ansichten. 1st half 20th cent.
KatNr. 779 Hans Venter, Sieben Sächsische Ansichten. 1st half 20th cent.

779   Hans Venter, Sieben Sächsische Ansichten. 1st half 20th cent.

Hans Venter 20. Jh.

Wood cut auf Japan, Japanbütten bzw. strukturiertem Papier. Mit den Ansichten von Ebersdorf , Scharfenstein, dem Pöhlberg und vom Frohnauer Hammer. Zwei motivgleiche, als Glückwunschkarten zur Konfirmation konzpierte Blätter. Jeweils unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Hans Venter". U.li. von Künstlerhand in Blei ortsbezeichnet oder mit Erläuterung versehen. Drei Blätter im Stock monogrammiert "HV" u.li. bzw. u.re. Jeweils im dünnen Passepartout montiert.

Teilweise deutlich lichtrandig oder gebräunt. Passepartouts angeschmutzt, eines eingerissen.

Stk. min. 15,4 x 11,4 cm, max. 22 x 19,2 cm, Bl. min. 20,9 x 14,8 cm, max. 35,4 x 22 cm, Psp. max. 32,5 x 44 cm. 50 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

780   Maurice de Vlaminck "Entrée du Village (La route de Francheville) II". 1920's.

Maurice de Vlaminck 1876 Paris – 1958 Rueil-la-Gadeliére

Lithograph in colours von fünf Steinen auf faserigem Maschinenbütten mit Trockenstempel "Galerie des Peintres Graveures Paris" u.re. versehen. Im Stein u.re. signiert "Vlaminck". Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert, li. von fremder Hand nummeriert "92/100" und am Blattrand re. noch mal bezeichnet Auflage N.1". Am o. Rand im Passepartout montiert. Hinter Glas in schmaler goldfarben gefasster Holzleiste gerahmt.
WVZ Walterskirchen 171 [II], II.

Blatt etwas stockfleckig, mit zwei Klebstoffflecken o.re. Heller Fleck am o. Bildrand. Umlaufende Randläsionen mit zwei kleinen Einrissen (ca. 1 cm) u.re und o.li. sowie leichten Stauchungen. Vereinzelt etwas berieben. Verso umlaufende Montierungsreste.

St. 24,3 x 33,5 cm, Bl. 32 x 47 cm, Ra. 43 x 52 cm. 600 - 700 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
GO TO THE TOP  <<<      >>>


Prices shown are estimate prices. The majority of the lots is taxed according to "Differenzbesteuerung", so there is no V.A.T. on the item itself.

* Item of artist registered with the VG Bildkunst, upon which a droit-de-suite fee will be raised, are marked as "Droit-de-suite of 2,5 % applies"". (conditions of sale paragr. 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  PRIVACY POLICY