home
       

ONLINE-CATALOGUE

AUCTION 56
   BACK TO AUCTION 56

Sorted by   CATEGORIES
Sorted by   ARTISTS

731 Datensätze

Murmann, József Árpád

(Raffaello Sanzio), Raphael

Abramovic, Marina

Adam, Victor

Adler, Leonore

Adler-Krafft, Maria

Ahnert, Artur

Ahnert, Elisabeth

Alt, Jacob

Altenbourg, Gerhard

Alvensleben, Oscar von

Ambrozová, Lucie

Anderle, Jirí

Anderloni, Pietro

Andrae, Elisabeth

Andres, Erich

Arnold, Walter

Artes, Sigrid

Aurig, James

Bachmann, Hermann

Baerwind, Rudolf

Balden-Wolff, Annemarie

Balet, Jan

Balla, Giacomo

Baluschek, Hans

Bammes, Martin

Barillot, Eugène

Baring, Eugen Albert William

Barker, Walter William

Barlach, Ernst

Bas, Jacques Philippe Le

Baschang, Hans

Bato, Josef

Bäz-Dölle, Walter

Bechstein, Lothar

Behrendt, Falko

Behrens, Peter

Beier, Wolfgang

Beindorf, Wilhelm

Bella, Stefano della

Bellotto, gen. Canaletto, Bernardo

Berger, ?

Berges, Werner

Berndt, Siegfried

Bernigeroth, Johann Martin

Bertius, Petrus

Besters, Albertus Jacobus

Bewer, Clemens

Biedermann, Wolfgang E.

Bieling, Günter

Billy, Giacomo

Birnstengel, Richard

Bissier, Julius Heinrich

Blaeu, Willem Janszoon

Bleyl, Fritz

Bliemel, Andreas

Bluhm, Oskar

Böckstiegel, Peter August

Böhme, Hans-Ludwig

Böhmer, Gunter

Bollhagen, Hedwig

Bonar, Rainer

Bondzin, Gerhard

Bondzin, Friederun

Börner, Emil Paul

Böttcher, Jürgen

Bouguerau, William Adolphe

Boydell, John

Boydell, Josiah

Brandes, Willy

Brandis, August von

Braun, Georg

Bräunling, Gottfried

Bremer, Uwe

Brendel, Michael

Breuste, Hans-Jürgen 

Brod, Ferdinand

Brück / Gerda Günther-Brück, Josef

Bruni, Bruno

Brüning, Max

Buchholz, Wolff

Buchwald-Zinnwald, Erich

Burger, Dietrich

Burkhardt, Oskar

Burkhardt, Heinrich

Bürkner, Hugo

Bürkner, Fanny

Busch, Elias

Büttner, Erich

Butzmann, Manfred

Caldwall, James

Canova, Antonio

Casanova, Giuseppe Francesco

Cassel, Pol

Cavedone, Giacomo

Cervelli, Enrico

Champaigne, Philippe de

Chatelain, Henri Abraham

Châtelain, Z.

Collignon, Jules

Collins, Hannah

Cords, Jens

Cranach d.Ä., Lucas

Cremer, Fritz

Crodel, Charles

Czobel, Béla Adalbert

Dahl, Siegwald

Dammbeck, Lutz

Damme, Jutta

Delavilla, Franz Karl

Dennhardt, Klaus

Desnoyers, Auguste Gaspard Louis

Diankov, Dimitar Vasilev

Dick, Georg

Dittberner, Martin

Dix, Otto

Donadini, Ermenegildo Carlo

Dörfler, Roland

Dorsch, Ferdinand

Dottore,

Drechsler, Klaus

Dreher, Richard

Dress, Andreas

Droop, Hermann Theodor

Dumas, Marlene

Dundakova, Maria

Ebert, Carl

Ebert, Albert

Eckert, Heinrich Ambros

Efrat, Michal

Eisch, Erwin

Eisenfeld, Ulrich

Enkelmann, Siegfried

Erfurth, Hugo

Erler, Georg

Esser, Max

Feigl, Ernst

Felixmüller, Conrad

Fembo, Christoph

Feudel, Constantin

Fichot, Michel Charles

Fiedler, Franz

Filipenko, Vladimir Jurevic

Finke-Poser, Lieselotte

Fischer, Steffen

Fleischer, Heinz

Frank, Gustav

Frey, Jakob (der Ältere)

Friedlaender, Johnny

Frischmann, Marcel

Fröhlich, Fritz

Froidevaux, Roger Paul

Fürst, Albert

Fußmann, Klaus

G'schrey, Paran

Gatzemeier, Thomas

Gaul, August

Gaul, Winfred

Gawell, Oskar

Gawlik, Michael

Gebhardt, Helmut

Geldmacher, Klaus

Gerbig, Alexander

Gerlach, Erich

Gi Vane, Tchen

Giebe, Hubertus

Gille, Sighard

Glöckner, Hermann

Glückaufová, Marie

Godeg, Karl

Gojowczyk, Hubertus

Goldmann, Otto

Goltzsche, Dieter

Goltzsche-Schwarz, Ingrid

Gorella, Arved D.

Göschel, Eberhard

Götze, Moritz

Gouas, J. le

Goulbier, Yvonne

Graf, Peter

Greve-Lindau, Georg

Griese, Heinz Gunnar

Grieshaber, HAP

Grimm, Kerstin

Grimmling, Hans-Hendrik

Großmann, Rudolf

Großpietsch, Curt

Grosz, George

Grundig, Hans

Grundig, Lea

Gueudeville, Nicolas

Guidetti, Niccolo

Günther, Herta

Güssefeld, Franz Ludwig

Haas, Leo

Hachulla, Ulrich

Hahmann, Werner

Hahn, Walter

Hamel, Otto

Hamilton, Gavin

Hampel, Angela

Hanft, Willy

Hänsel, Claus

Hanske, Andreas

Hanson, Olaf

Hartmann, Ludwig

Haselhuhn, Werner

Hassebrauk, Ernst

Hauser, Carry

Heckroth, Hein

Heermann, Erich

Hegenbarth, Josef

Heiliger, Bernhard

Hein, Günter

Heinke, Theophil

Heinze, Frieder

Heinze, Manfred

Heinze, Christian

Heise, Wilhelm

Heisig, Bernhard

Helleu, Paul César

Hellgrewe, Rudolf

Henne, Wolfgang

Hennig, Albert

Henninger, Manfred

Henze, Rainer

Henze, Volker

Henze-Dessau, Max

Herfurth, Egbert

Herold, Rainer

Herrfurth, ?

Herrmann, Johann Gotthilf

Herrmann, Gunter

Herzing, Minni (Hermine)

Herzing, Hanns

Herzog, Walter

Hettner, Otto

Heymann-Marks, Margarete

Hien, Albert

Hippold, Erhard

Hippold-Ahnert, Gussy

Hirsch, Klaus

Hirsch, Karl-Georg

Hoehme, Gerhard

Hoffmann, Eugen

Hoffmann, Theo

Hoffmann, Otto

Hoffmann, Werner Ernst A.

Hofmann, Veit

Hofmann, Michael

Hofmann-Juan, Fritz Max

Hogenberg, Franz

Holzer, Adi

Holzer-Defanti, Constantin

Homann, Johann Baptista

Homanns Erben,

Hora, Petr

Horlbeck, Günter

Horlbeck-Kappler, Irmgard

Hornig, Günther

Hösel, Erich Oskar

Houfnag, Jacob

Houfnag, Georg

Hückstädt, Eberhardt

Huhnen, Fritz

Hundertwasser, Friedensreich

Hundt, Otto

Huniat, Günther

Jackisch, Matthias

Jacobi, Lotte

Jacque, Charles Emile

Jaeckel, Willy

Jäger, Bernhard

Jäger, Hans

Jahn, Georg

Jahr, Christa

Jakoby, Hans

Jankovcová, Antonie

Janssen, Horst

Jeaurat, Étienne

Jenssen, Olav Christopher

Jentzsch, Johann M. Gottfried

Jesi, Samuel

Jetmar, Jirí

Jiránková, Radka

Johansson, Eric

John, Joachim

Johne, Karl

Jokusch, Horst

Junge, Regina

Junge, Margarete

Jungwirthová, Petra

K., A.

Kaendler, Johann Joachim

Kaesbach, Rudolf

Kammerer, Anton Paul

Kampf, Arthur

Kaplan, Anatoli

Kaskeline, Friedrich

Kasparová, Linda

Kassab-Bachi, Marwan

Kaulbach, Georg Ernst

Kaulbach, Hermann

Kaus, Max

Kebbel,

Keller, Fritz

Keller, Friedrich von

Kesting, Edmund

Kettner, Gitta

Kettner, Gerhard

Kiefers, Michael S.

Kieser, Eberhard

Kirchner, Ernst Ludwig

Kirst, Hans

Kirsten, Christian

Kirsten, Jean

Klabecková, Klára

Klein, Johann Adam

Klemm, Walther

Klepsch, Kristian

Klimsch, Eugen Johann

Klimsch, Fritz

Klinger, Max

Klöckner, Kirstin

Klosowski, Alfred

Knispel, Ulrich

Koch, Hubert

Koch, Holger

Köhler, Barbara

Kokoschka, Oskar

Kolb, Alois

Kolbe, Georg

Kolde, Alexander

Kollwitz, Käthe

König, Milan

König, W.

Korn, Wolfgang

Körnig, Hans

Korolusová, Milada

Kostovicová, Alena

Kraemer, Hermann

Kraft, Ingo

Krain, Willibald

Krantz, Ernst

Kratzsch, Gerold

Krause, Axel

Krause, Rolf

Krause, Wilhelm August

Krause-Wichmann, Eduard

Kretzschmar, Bernhard

Kreuz,

Kriegel, Willy

Krüger, Ephraim Gottlieb

Kubel, Otto

Kubin, Alfred

Kucharski, Andrzej

Küchler, Andreas

Kuhfuss, Paul

Kuhrt, Rolf

Kummer, Karl Robert

Kunert, Michael

Künzel, Gero

Küsel, Melchior

Kyzour, Milan

Laage, Wilhelm

Lachnit, Wilhelm

Lachnit, Max

Laeuger, Max

Lakomá, Hana

Lalique, René Jules

Landerer, Ferdinand

Lange, Otto Paul

Langer, Heinz

Langner, Reinhold

Lapicque, Charles

Latendorf, Christiane

Lauenstein, Paula

Lawrence, Friedrich August von

Lawrenz, Hans Joachim (Achim)

Le Clerc, Sébastien

Le Prince, Jean-Baptiste

Lederer, Fritz

Legrand, Louis

Leibl, Wilhelm Maria

Lenz, Robert

Leonhardi, August

Lepke, Gerda

Leven, Hugo

Lewinger, Ernst

Lieberknecht, Werner

Liebermann, Max

Lilge, Marlies

Lindenau, Erich

Lindenschmit, Wilhelm von

Lindner, Hans

Lissitzky, Eliezer "El"

Lixfeld, Elke

Loewig, Roger

Lohse-Wächtler, Elfriede

Londonio, Francesco

Longhi, Pietro

Longhi, Guiseppe

Lorenz, Carl

Lotter, Tobias Conrad

Loutherbourg d.J., Philipp Jakob

Luckner, Felix Nikolaus Graf

Ludwig, Herbert

Lukavcová, Katerina

Luther, Martin

M., M.

Mackowsky, Siegfried

Magnus, Klaus

Majores, Rosso Hugo

Mánes, Quido

Manglard, Adrien

Mannert, Konrad

Manthey, Heidi

Manuwald, Rudolf

Marchetti, Domenico

Markert, Ulrike

Marzelle, Jean

Masquelier, Claude Louis

Mataré, Ewald

Mattheuer, Wolfgang

Mayer, Carl

Mayrshofer, Max

Meidner, Ludwig

Meier, Ruth

Meil, Johann Wilhelm

Meisner, Daniel

Melzer, Moritz

Merian, Caspar

Merian, Matthäus I

Metzker, Max

Metzkes, Harald

Meyer, Adam Nicolai

Michaelis, Paul

Michallon, Achille Etna

Mikosch, Steffen

Möhwald, Otto

Möhwald, Martin

Mordstein, Karl Ludwig

Mudecková,

Muhrmann, Ludwig

Müller, Josef Felix

Müller, Michael

Müller, Eduard Heinrich

Müller, Gerhard Kurt

Müller, Richard

Müller, Heinz

Müller-Gräfe, Ernst

Müller-Litz, Horst

Müller-Sachs, Herbert

Müller-Simon, Gerald

Münch, Armin

Münzner, Rolf

Natus-Salamounova, Eva

Naue-Müller, geb. Grossmann, Ute

Naumann, Hermann

Nay, Ernst Wilhelm

Nehmer, Rudolf

Nerlinger, Oskar

Neroslow, Aleksander

Nestler, Rolf

Neuenhausen, Siegfried

Neumann, Hartmut

Nicolai, Carsten

Niemeyer, Hans

Niemeyer-Holstein, Otto

Nieper, C. L.

Nitzsche, Dietrich

Noether, Adolf

Oehme, Georg Egmont

Oehme, Erich

Oesterle, Wilhelm

Olbrich, Ernst

Oliva jr., Ladislav

Oliva st., Ladislav

Oppenheimer, Max

Oppler, Ernst

Ortelius, Abraham

Pardini, Eugenio

Paris, Roland

Pedretti, Giuliano

Peiffer-Watenphul, Max

Penck, A.R.

Petersen, Carl Olof

Petkova, Tatjana

Petrlíková, Eva

Petrovsky, Wolfgang

Pfeifer, Felix Georg

Philipp (MEPH), Martin Erich

Pietschmann, Max

Piotraschke, Hannelore

Plank, Heinz

Plenkers, Stefan

Pletsch, Oskar

Podrábská, Svatava

Poertzel, Otto

Pokorny, Werner

Poliakoff, Serge

Preller d.J., Friedrich

Probsthayn, Joh. Gottlob

Prout, Samuel

Przygoda, Miriam

Pudlich, Robert

Pusch, Richard

Püttner, Walter

Quaglio, Lorenz

Quaglio, Domenico

Queck, R. Alfred

Querner, Curt

Ragoczy, Joachim

Ramberg, Johann Heinrich

Ranft, Thomas

Ranft-Schinke, Dagmar

Rauch, Christian Daniel

Rein, Melchior

Rhau, Georg

Rhein, Fritz

Rheinsberg, Raffael

Richter, Gerenot

Richter, Adrian Ludwig

Richter, Carl August

Richter, Hans Theo

Richter, Johann Carl August

Ridinger, Johann Elias

Riedel, Gottlieb Friedrich

Rmoutilová, Gabriela

Röder, Carl

Röhl, Peter Karl

Rosenhauer, Theodor

Rösler, Waldemar

Roth, Karl-Dietrich

Rothe, Hans

Rubens, Peter Paul

Ruddigkeit, Frank

Rudolph, Wilhelm

Saalmann, Erich

Sabóková, Gizela

Saint-Non, Jean Claude Richard de

Sander Tischbein, Otto

Sartorius, Malte

Sauerstein, Fritz Otto

Schad-Rossa, Paul

Schade, Gregor-Torsten

Schäfer, Kurt Erich

Schäfer, Egmont

Schaper, Karl

Scheffler, Wolfram Adalbert

Schenk, Pieter (Petrus junior)

Schenker, Jacques Matthias

Schicktanz, Karl

Schieferdecker, Jürgen

Schindehütte, Albert

Schindhelm, Otto

Schindler, Johann Josef

Schirop, Otto

Schleich d. J., Eduard

Schlesinger, Carl

Schlitter, H.

Schlitterlau, Friedrich Gottlob

Schmeidler, Carl Gottlob

Schmidt, Dieter

Schmidt, Gustav

Schmidt, Otto Rudolf

Schmidt, Ursula

Schmidt-Kirstein, Helmut

Schmutzer, Andreas

Schneidenbach, Camillo

Schneider, Otto Ludwig

Schneider, Herbert

Schneider, Wilhelm Heinrich

Schnorr von Carolsfeld, Julius

Schnürpel, Peter

Scholtz, Gottfried Julius

Scholtz, Heinz

Schöne, Johann Daniel Friedrich

Schönherr, Karl

Schreiber, Johann George

Schreiber, Oskar

Schreitmüller, August

Schröder, Oskar

Schröder, Rolf Xago

Schröder-Sonnenstern, Friedrich

Schröter, Bernhard

Schubert, Otto

Schultz-Liebisch, Paul

Schultzen, Johann Ernst

Schulz, Johann Gottfried

Schulz, Günter Albert

Schulze, Harald K.

Schulze-Knabe, Eva

Schütze, Alfred

Schwabe, Klaus

Schwager, Helmut

Schwandt, Eckhard

Schwarz, Walter

Schwengebecher, Tom

Schwerdgeburth, Carl August

Schwimmer, Max

Scultetus, Bartholomäus

Seener, Bruno Paul

Seidel, Frank

Seidlová, Evzenie

Seiffert, Johann Gottlieb

Sell, Lothar

Semm, Willy

Senske, Karl

Seutter, Matthäus

Seutter, Albrecht Carl

Seybold, Willy

Simankova,

Sintenis, Renée

Sitte, Willi

Skorupa, Horst Georg

Smy, Wolfgang

Sohn-Rethel, Karli

Sommer, Alice

Sonntag, Gerd

Soulages, Pierre

Specht, Sascha

Sprinck, Christian Friedrich

Springer, Reinhard

Staeck, Klaus

Starke, Ottomar

Stein, Otto Theodor W.

Steinbach, Jörg

Stelzmann, Volker

Stengel, Tobias

Stengel, Gerhard

Stockmann, Helmuth

Stoitzner, Siegfried

Strawalde (Jürgen Böttcher),

Sturm-Lindner, Elsa

Sudek, Josef

Süß, Klaus

Svoboda, Jaroslav

Sylvester, Peter

Szmaj, Stefan

Tag, Willy

Täubert, Gustav

Teichert, Walter

Teuber, Hermann

Thaeter, Julius Caesar

Thamm, Gustav Adolf

Thiel, C. C.

Thiemann, Carl Theodor

Thieme, Andreas

Thoma, Josef

Thomson, John

Thon, Sixt Arnim

Ticha, Hans

Tilgner, Leo

Timmler, Karl

Tischler, Friedrich

Tombrock, Hans

Tomsová, Mária

Torges, Günther

Törmer, Benno Friedrich

Tousková, Kapka

Trendafilov, Gudrun

Tröger, Fritz

Trübner, Alice

Trübner, Wilhelm

Türke, Andrea

Tutter, Karl

Ubbelohde, Otto

Ufer, Johannes Paul

Uhl, Emil

Uhlig, Max

Unold, Max

Utagawa, Kuniyoshi

Vardanyan, Albert

Veitz, Karl

Vennekamp, Johannes

Vent, Hans

Vierthaler, Johann

Viková, Jindra

Vlcek, Petr

Voigt, Reinhard

Voigt, Frank

von Monkiewitsch, Lienhard

Vordemberge-Gildewart, Friedrich

Vromans, Pieter Pietersz. III

Wagner, Wilhelm

Wahl, Christine

Wahle, Frank

Walch, Hans-Joachim

Waldschmidt, Arno

Walther, Gustave

Walther, Fred

Warmt, Falko

Waske, Felix

Weber, Andreas Paul

Wegener, Johann Friedrich Wilhelm

Wegewitz, Olaf

Weidensdorfer, Claus

Weise, R.

Wellenstein, Walter

Wenzel, Jürgen

Werner, Carl

Werner, Christian Gottlieb

Wewerka, Stefan

Wiedmann, Karl

Wigand, Albert

Wilhelm, Paul

Willard, H.

Wille, Johann Georg

Williard, Hans Anton

Wind, Emil

Winkler, Fritz

Winner, Gerd

Wittig, Werner

Wolff, Willy

Wolfgang, Alexander

Wörfel, Peter

Woyski, Jürgen von

Wüsten, Johannes

Zeising, Walter

Zerull, Ludwig

Zettl, Baldwin

Ziegler, Richard

Zille, Heinrich

Zille, Rainer

Zimmermann, Dieter

Zimmermann, Hans

Zingg, Adrian

Zschimmer, Emil

Zürner, Adam Friedrich

Zwierzejewski, F.




Suche
15 results

KatNr. 2 Jacques Philippe Le Bas nach Johann Martin Weis

002   Jacques Philippe Le Bas nach Johann Martin Weis "Representation du Faubourg de Saverne, de la Ville de Strasbourg (Einzug Ludwigs XV.)". 1744.

Jacques Philippe Le Bas 1707 Paris – 1783 ebenda

Etching und Kupferstich auf kräftigem Kupferdruckpapier. In der Platte signiert "Gravé par J. Ph. Le Bas Graveur du Cabinet du Roy" u.re., mittig ausführlich betitelt, datiert und bezeichnet sowie mit einem Wappen versehen, u.li. bezeichnet "Inventé dessiné et dirigé par J.M. Wies Graveur de la Ville de Strasbourg".

Fachmännisch gereinigter Zustand. In den Randbereichen partiell leicht angegraut, am re. Rand mit gräulichen Fleckchen, insgesamt sehr vereinzelt mit unscheinbaren Stockfleckchen. Blatt mit geglättetem Mittelfalz, mittig oberhalb der Einfassungslinie mit einem segmentbogenförmigen, fachmännisch geschlossenen Riss (ca. 6,5 cm). Blattecke u.li. mit kleinem Materialverlust, u.re. geknickt.

Pl. 45 x 77,8 cm, Bl. 48,7 x 80 cm. 220 €
KatNr. 3 Stefano della Bella, Zwei Blätter aus
KatNr. 3 Stefano della Bella, Zwei Blätter aus

003   Stefano della Bella, Zwei Blätter aus "Nouvelles inventions de Cartouches". 1647.

Stefano della Bella 1610 Florenz – 1664 ebenda

Etching auf Bütten. Jeweils unterhalb der Darstellung in der Platte signiert "S. Della Bella fecit" und nummeriert "5" bzw. "7", ein Blatt bezeichnet "cum Privil Regis". Blatt 5 und 7 der Folge "Nouvelles inventions de Cartouches" mit zwölf Blättern. Zusammen im Passepartout montiert und im Metallwechselrahmen gerahmt.
De Vesme 1019; 1021.

Am re. Rand bis über den Plattenrand geschnitten. Angeschmutzt, fleckig und wellig.

Pl. je. 12,3 x 9 cm, Bl. max. 15,4 x 10 cm, Ra. 30,5 x 40,5 cm. 150 €
KatNr. 4 Johann Martin Bernigeroth

004   Johann Martin Bernigeroth "Honori et Memoriae Serenissimi Principis Christiani Augusti". 1750.

Johann Martin Bernigeroth 1713 Leipzig – 1767 ebenda

Copper engraving auf Bütten. In der Platte u.re. bezeichnet "J.M.Bernigeroth fec. Lipsiae 1750" und li. "J. C. Schütze Architectus Regis Pol. delin.". In der floralen Kartusche am u. Rand lateinisch betitelt. Am o. Rand im Medaillon betitelt und im Bogen mit lateinischem Nachruf versehen. Weitere Inschrift im Monument.

Memorial-Monument für Christian August (1690–1747), Fürst von Anhalt-Zerbst.

Bis nahe an den Plattenrand geschnitten, Ränder ungerade. Minimal gebräunt. Drei waagerechte Knickspuren. Kleiner Einriss am re. Rand. Mehrere hinterlegte Einrisse, dort leicht gebräunt.

Pl. 72 x 51 cm, Bl. 73,5 x 51,5 cm. 150 €
KatNr. 8 Henri Abraham Chatelain

008   Henri Abraham Chatelain "Carte pour servir d'Introduction a l'Histoire Romaine et a celle de l'Empire ou l'on fait observer le Genealogie de Cesar d'Auguste et de Constantin". 1708.

Henri Abraham Chatelain 1684 Paris – 1743 Amsterdam
Z. Châtelain 
Nicolas Gueudeville 

Copper engraving, grenz- und flächenkoloriert, auf Bütten. Erschienen im "Atlas Historique" von Z. Châtelain und Nicolas Gueudeville, Amsterdam, 1705-1739.
Karte von Europa, dem Orient und Nordafrika umgeben von Familiengenealogien.

Leicht gebräunt und etwas fleckig. Hinterlegte Mittelfalte. Ecke u.li. mit Materialverlust.

Pl. 39,5 x 50,5 cm, Bl. 44,8 x 52,3 cm. 80 €
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.
KatNr. 10 Lucas Cranach d.Ä.

010   Lucas Cranach d.Ä. "Das Martyrium der zwölf Apostel". 1512.

Lucas Cranach d.Ä. 1472 Kronach – 1553 Weimar
Martin Luther 1483 Eisleben – 1546 ebenda
Georg Rhau 1488 Eisfeld – 1548 Wittenberg

Folge von zwölf Holzschnitten auf feinem Bütten. Verso mit gedrucktem Text. Spätere Edition von 1558. Erschienen in: Georg Rhau. Das Symbolum der heiligen Aposteln. Darinn der grund unsers Christlichen Glaubens gelegt ist von Martin Luther. 1558.
Hollstein 53-64.

In der Zeit zwischen 1505 und 1512 ist Cranach als Buchkünstler nur mit zwei Büchern greifbar. In dieser Zeit stand die Produktion von Einblattholzschnitten im Vordergrund. Die Folge der Apostelmartyrien, entstanden 1512, ist mit keiner Buchproduktion dieser Zeit in Verbindung zu bringen. Erst in der 1539 von Georg Rhau herausgegebenen und ab 1547 mehrfach neu aufgelegten Schrift sind die Blätter im Zusammenhang eines Buches nachweisbar. Die uns vorliegenden Blätter gehören zur vierten Auflage von 1558.
Wahrscheinlich waren schon die Holzschnitte von 1512 als Buchprojekt geplant. Dafür spricht, dass, bei einem sich in Gotha befindlichem Exemplar, für den umseitigen Text die gleiche Schrifttype wie für das 1509/10 entstandene "Wittenberger Heiltumsbuch" des Kurfürsten Friedrich des Weisen von Sachsen verwendet worden ist.

Literatur: Strele, Jutta; Kunz, Armin: Druckgraphiken Lucas Cranachs d.Ä. Winterberg 1998. S. 107-133.

Einige Blätter etwas schwach gedruckt mit teilweise ausgebrochenen Einfassungslinien. Überwiegend mit schmalem Rändchen um die Einfassungslinie, einzelne Blätter bis an die Einfassungslinie geschnitten, dabei bei einem Blatt der Text verso am o. Rand beschnitten. Altersbedingt gebräunt, leicht angeschmutzt und knickspurig. Restaurierter Zustand, sieben Blätter mit Flüssigpapier in den u. Randbereichen retuschiert, zwei Blätter mit größeren Retuschen.

Stk. ca. 16,3 x 12,7 cm, Bl. ca. 17,5 x 13,8 cm. 2.900 €
KatNr. 12 Olaf Hanson, Schlacht bei Breitenfeld. 1633.

012   Olaf Hanson, Schlacht bei Breitenfeld. 1633.

Olaf Hanson 1600 ? – 1699
Matthäus I Merian 1593 Basel – 1650 Schwalbach

Copper engraving on hand-made paper. Am li.u. Rand in rechteckigem Feld betitelt "Praelii inter Sereniss: Suecor: Regem Et Saxoniae Electorem Nec Non Catholicae Ligae Generalem Com: A Tili VII. September Anni MDCXXXI" und re. bezeichnet, am o. Rand in einer Rollkartusche mit christlichem Spruch. Erschienen in: Matthäus Merian I: Theatrum Europaeum. Frankfurt 1633.

Die Schlacht bei Breitenfeld von 1631 fand nach dem Eingreifen Schwedens in den Dreißigjährigen Krieg nördlich von Leipzig zwischen den Dörfern Breitenfeld und Seehausen statt.

Knickspurig und fleckig, Randläsionen mit Einrissen, Fehlstellen und Bräunungen.

Pl. 29,5 x 72 cm, Bl. 34 x 73,5 cm. 120 €
KatNr. 13 Franz Hogenberg

013   Franz Hogenberg "Dresa florentis simum misniae opp. illust: Saxoniae ducum sedes". 1572.

Franz Hogenberg 1535 Mecheln – 1590 Köln

Copper engraving und Radierung auf Bütten mit angeschnittenem Wasserzeichen am u. Rand (Krone mit Salomonischen Säulen). In der Ecke o.re. in einer Kartusche lateinisch betitelt, o.Mi. bezeichnet "Dresden" und mit dem sächsischen Wappen. Verso mit gedrucktem Text. Erschienen in: Georg Braun, Civitates orbis terrarum. Köln bei Godfrid von Kempen, Bd. 1 (1572). Am oberen Rand im Passepartout montiert.

Randbereiche knickspurig, leicht gebräunt und li. mit einem Einriss (ca. 1,8 cm). Mittelfalz (zwei Blätter zusammengefügt), dort o.Mi. mit winzigem Löchlein und u.Mi. kleiner Wasserfleck.

Pl. 17,3 x 47,7 cm, Bl. 19,7 x 53,5 cm, Psp. 50 x 65 cm. 100 €
KatNr. 14 Johann Baptista Homann

014   Johann Baptista Homann "Dominii Veneti cum vicinis Parmae Mutinae Mantuae et Mirandol". Um 1720.

Johann Baptista Homann 1664 Kambach – 1724 Nürnberg

Copper engraving, grenz- und flächenkoloriert, auf Bütten mit Wasserzeichen (EK). In einer figürlichen Kartusche u.re. betitelt und bezeichnet sowie mit Maßstab, o.li. mit Legende.
Karte vom Golf von Venedig, mit den angrenzenden Gebieten.

Altersbedingt gebräunt und knickspurig. Mit typischem Mittelfalz, dort am u. Rand eingerissen.

Pl. 50 x 59 cm, Bl. 52,5 x 60,5 cm. 120 €
KatNr. 15 Homanns Erben

015   Homanns Erben "Potentissimae Helvetiorum Reipublicae Cantones tredecim cum foederatis et subjectis provinciis". 1732.

 Homanns Erben 1702 Nürnberg – 1848

Copper engraving, grenz- und flächenkoloriert, auf Bütten. Oberhalb der Darstellung betitelt und datiert. Figürliche Titelkartusche mit Wappen o.li. Legende und bildliche Darstellung der Milchwirtschaft sowie Maßstabsleisten u.li.

Bis nahe an den Plattenrand geschnitten. Leicht angeschmutzt und minimal gebräunt. Fehlstelle in der Ecke u.re. Typischer senkrechter Mittelfalz, am u. Rand eingerissen

Pl. 49,5 x 57,8 cm, Bl. 51,5 x 60 cm. 150 €
KatNr. 16 Homanns Erben

016   Homanns Erben "Geographisches Verzeichnis des Goerlitzer Creises mit dem Queiss-Creise". 1753.

 Homanns Erben 1702 Nürnberg – 1848

Copper engraving, flächenkoloriert, auf kräftigem Bütten mit Wasserzeichen (nicht identifiziert). Titelkartusche u.li., Legende u.re.
Die Karte zeigt die östliche Hälfte der Oberlausitz mit Görlitz im Zentrum.

Leicht angeschmutzt, mit typischem Mittelfalz, geglättet.

Pl. 52 x 48 cm, Bl. 53 x 50,5 cm. 80 €
KatNr. 17 Homanns Erben

017   Homanns Erben "Bohemiae Regnum in XII Circulos divisum um Com. Glac. et Distr. Egerano ceteris". 2nd half 18th cent.

 Homanns Erben 1702 Nürnberg – 1848

Copper engraving, grenz- und flächenkoloriert, auf Bütten. In der figürlichen Kartusche o.re. betitelt und bezeichnet, Legende und Maßstab u.li. Verso in Feder nummeriert.
Die Karte zeigt das Gebiet zwischen Meissen bis Passau und Eger bis Schomberg.

Bis an den Plattenrand geschnitten. Angeschmutzt und gebräunt. Umlaufende Randläsionen mit winzigen Rissen und Knicken. Mittelfalz und u. Rand verso hinterlegt.

50,5 x 57 cm. 90 €
KatNr. 18 Homanns Erben

018   Homanns Erben "Charta ducatus Megapolensis". 1781.

 Homanns Erben 1702 Nürnberg – 1848

Copper engraving, koloriert, auf festem Bütten. Französischer Titel oberhalb der Darstellung. In einer als Postament gestalteten Kartusche o.li. nochmals betitelt, bezeichnet und datiert.
Die 'neue' Homannsche Landkarte von Mecklenburg, mit dem Straßennetz und den Teilfürstentümern, welche allerdings nicht bezeichnet sind.

Leicht angeschmutzt und gebräunt. Umlaufende Randläsionen mit Knickspuren und Einrissen. Typischer senkrechter Mittelfalz.

Pl. 48 x 59,5 cm, Bl. 58 x 69 cm. 150 €
KatNr. 19 Georg Houfnag
KatNr. 19 Georg Houfnag

019   Georg Houfnag "Scopa vulgo Schvepa" (Ansicht von Zschopau). 1617.

Georg Houfnag 17. Jh.
Georg Braun 1541 Köln – 1622 ebenda
Franz Hogenberg 1535 Mecheln – 1590 Köln
Jacob Houfnag 17. Jh.

Copper engraving auf kräftigem Bütten. Am o. Rand der Darstellung Titelkartusche, li. Legende mit Datierung und darunter bezeichnet "Communicauit Georg. Houfnag depict. a filio Iacobo.". Verso mit lateinischem Text und Seitenzahl "128". Erschienen in: Hogenberg; Franz, Baum, Georg: Civitates Orbis Terrarum. 1572-1618.

Leicht angeschmutzt und knickspurig. Umlaufende Randläsionen. Mit typischem Mittelfalz, verso verstärkt, am u. Rand eingerissen.

Pl. 31,3 x 45,2 cm, Bl. 49,3 x 59,5 cm. 110 €
KatNr. 20 Étienne Jeaurat

020   Étienne Jeaurat "Mardochoeus cinctus diademate, Vestibus regis indutus, ..." (Illustration zu Esther, Kapitel VI.). 1737.

Étienne Jeaurat 1699 Paris – 1789 Versailles
Sébastien Le Clerc 1626 Metz – 1714 Paris

Copper engraving auf festem Papier nach einem Gemälde von S. Leclerc. In der Platte u.re. bezeichnet "E. Jeaurat Sculp." und datiert sowie u.li. vorlagenbezeichnet "S. Le Clerc Pinx.". U.li. mit einem Textfeld zu Esther, Kapitel VI in Latein sowie u.re. in Französisch. Am Blattrand u.Mi. in der Platte bezeichnet "A Paris chez Jeaurat, Rue St. Jacques, vis-àvis l'Eglise des Mathurins, avec privilége deu Roi." An den Rändern auf Untersatzpapier montiert.

Bis an den Plattenrand beschnitten. Leicht gedunkelt, minimal stockfleckig und mit einem kleinen bräunlichen Fleck o.Mi. Untersatz ebenfalls minimal stockfleckig und leicht angeschmutzt.

Pl. bzw. Bl. 36,8 x 45,2 cm, Unters. 53 x 67,5 cm. 90 €
KatNr. 21 Johann M. Gottfried Jentzsch

021   Johann M. Gottfried Jentzsch "Le Chateau de Hirschstein auprés de Meißen". Um 1800.

Johann M. Gottfried Jentzsch 1759 Hinterjessen – 1826 Dresden

Etching, koloriert, auf festem Papier. Unterhalb der Darstellung französisch betitelt sowie bezeichnet "desiné et gravé par Jentzsch". Umlaufend im Passepartout montiert und hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.

Stärker lichtrandig, umlaufende Montierung am Plattenrand.

Pl. 24,5 x 34 cm, Bl. 32 x 41 cm, Ra. 33,5 x 42,5 cm. 350 €
GO TO THE TOP 


Prices shown are estimate prices. The majority of the lots is taxed according to "Differenzbesteuerung", so there is no V.A.T. on the item itself.

* Item of artist registered with the VG Bildkunst, upon which a droit-de-suite fee will be raised, are marked as "Droit-de-suite of 2,5 % applies"". (conditions of sale paragr. 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  PRIVACY POLICY