zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 5 Ergebnisse

Günther Rothe

1947 Lützen – lebt in Leipzig

Zunächst gab sich Rothe ab 1963 seiner großen Leidenschaft hin und begann ein Studium der Musik. Im Anschluss daran, von 1968–89, war er als Orchesterleiter und Gitarrist tätig. 1987 entschloss er sich für eine Weiterbildung im Bereich der Bildenden Kunst und nahm das Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei H. Wagner auf.
Seit seinem Abschluss ist Rothe als freischaffender Maler, Grafiker und Plastiker tätig. Seine überwiegend mittelgroßen Malereien visualisieren Eindrücke und Stimmungen, die er in der Natur oder beim Betrachten älterer Kunstwerke eingefangen und im Unterbewussten gespeichert hat. So entstehen in einem zweiten Prozess transparent verlaufende Bildebenen mit meist nur vage angedeuteten Reminiszenzen an Land- oder Küstenformationen, an Gewachsenes, Abgelegtes oder Gebautes.

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

088   Günther Rothe "Sommernachtstraum". 1991.

Günther Rothe 1947 Lützen – lebt in Leipzig

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "G. Rothe" und datiert. In einer profilierten Holzleiste gerahmt.

"Mit der Bildszene Sommernachtstraum gibt der Maler schon 1991 zu erkennen, daß Abstraktion für ihn eine Möglichkeit, aber kein Dogma bedeutet. Hier nämlich trennt die durchgehende Linie ein sumpfiges Gelände von einem lehmigen Strand, auf dem - schwarze Linien deuten es an - offenbar tatsächlich Theater gespielt wird. Auffälligster Gegenstandsbezug: eine Pyramide auf Säulen, die
...
> Mehr lesen

30 x 40 cm, Ra. 43,5 x 53 cm.

Schätzpreis
2.400 €

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

089   Günther Rothe "Rapsfeld". 2001.

Günther Rothe 1947 Lützen – lebt in Leipzig

Öl auf Leinwand. Verso auf der Leinwand signiert "Günter Rothe". In einer profilierten Holzleiste gerahmt.
Malschicht vereinzelt mit unscheinbarer Frühschwundrißbildung und leichtem Haarrißkrakelee.

Die stark nachgefragten Landschaftsgemälde des Malers, Grafikers und Designers Rothe sind keine Wiesen, Felder, Seen oder Meere im konkreten Sinne, sondern vielmehr der erlebte Ausdruck des oszillierenden Lichtspiels über einem (meist flachen) Landstrich. Sie sind die geistige
...
> Mehr lesen

30 x 40 cm, Ra. 40,5 x 50,5 cm.

Schätzpreis
2.400 €

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

629   Günther Rothe, Abstrakte Landschaftskomposition. 1990er Jahre.

Günther Rothe 1947 Lützen – lebt in Leipzig

Aquarell und Pastell auf Velourspapier. U.re. signiert "G. Rothe". Blatt etwas wellig und mit minimal unregelmäßigem Rand li. An den Ecken im Passepartout montiert. Hinter Glas gerahmt.

32 x 24 cm, Ra. 60 x 50 cm.

Schätzpreis
1.500 €

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

630   Günther Rothe, Figurenkomposition. 1994.

Günther Rothe 1947 Lützen – lebt in Leipzig

Farbige Pastellkreide auf Velourspapier. U.re. signiert "G. Rothe" und datiert.
Blatt vollrandig auf Untersatzpapier montiert. Hinter Glas in einer breiten, schwarzen Holzleiste gerahmt.

Bl. 32 x 24 cm, Ra. 60 x 50 cm.

Schätzpreis
1.500 €

29. Kunstauktion | 17. September 2011

KATALOG-ARCHIV

121   Günther Rothe "Sommernachtstraum". 1991.

Günther Rothe 1947 Lützen – lebt in Leipzig

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "G. Rothe" und datiert. In einer profilierten Holzleiste gerahmt.

"Mit der Bildszene Sommernachtstraum gibt der Maler schon 1991 zu erkennen, daß Abstraktion für ihn eine Möglichkeit, aber kein Dogma bedeutet. Hier nämlich trennt die durchgehende Linie ein sumpfiges Gelände von einem lehmigen Strand, auf dem - schwarze Linien deuten es an - offenbar tatsächlich Theater gespielt wird. Auffälligster Gegenstandsbezug: eine Pyramide auf Säulen, die
...
> Mehr lesen

30 x 40 cm, Ra. 43,5 x 53 cm.

Schätzpreis
3.400 €