zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Ludwig Vogel

1788 Zürich – 1879 ebenda

Zeichenunterricht bei H. Füssli, C. Gessner und H. J. Oeri. Mitbegründer des Lukasbundes in Wien. 1810 Romaufenthalt, Kontakt mit Thorvaldsen, J. A. Koch und P. v. Cornelius. Nach kurzem Florenzaufenthalt Rückkehr nach Zürich. Bis Mitte der 1860er Jahre entstanden eine Reihe von Darstellungen aus dem Volksleben sowie aus der Geschichte der Schweiz. Mit seinen Historien- und Genrebildnissen wurde Vogel bereits zu Lebzeiten zu einem der bekanntesten Zürcher Maler.

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

017   Ludwig Vogel, Sizilianische Landschaft bei Palermo mit Wegkreuz und Staffage. 1. H. 19. Jh.

Ludwig Vogel 1788 Zürich – 1879 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "L. Vogel". Verso bezeichnet "Palermo". In profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit feinem Krakelee mit der Tendenz zur Schollenbildung. Vereinzelt minimale Farbausbrüche. Kleine Retuschen im Fond. Abdruck des Keilrahmens.

29,5 x 45 cm, Ra. 40,5 x 54 cm.

Schätzpreis
780 €