zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Antoine Durenne

1822 Paris – 1895 ebenda

Ab 1841 Studium an der École des Arts et Métiers in Angers und ab 1842 an der École des Beaux Arts ebenda. Durenne war Gründungsmitglied der École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs und erwarb im Jahre 1857 die Gießerei Sommevoir, aus der zahlreiche Bronze- und Eisengüsse hervorgingen, die noch heute das Stadtbild vieler Städte u.a. in Frankreich, den Vereinigten Staaten, Kanada, Venezuela, Kolumbien und Rußland zieren.

33. Kunstauktion | 15. September 2012

KATALOG-ARCHIV

731   Antoine Durenne (Ausformung), Maria mit dem Jesusknaben. 2. H. 19. Jh.

Antoine Durenne 1822 Paris – 1895 ebenda

Eisenguß, schwarz gefasst, nach einem Modell des französischen Bildhauers Thenon Meunier. Auf der rechten Seite der Plinthe mit der Reliefsignatur und dem Gießereistempel "A. Durenne/ Sommevoire"; links bezeichnet "Modèle/ Thenon Meunier".

Die Fassung mit mehreren Fehlstellen und witterungsbedingt grün patiniert, im Bereich der Fehlstellen korrodiert. Rückseitig mit einem horizontal verlaufenen Korrosionsriß unterhalb der Haare.

H. 96,5 cm.

Schätzpreis
1.800 €
Zuschlag
1.500 €