zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 2 Ergebnisse

Erwin Eisch

1927 Frauenau

Deutscher Glaskünstler. 1946–49 Ausbildung zum Glasgraveur in der Werkstatt seines Vaters. Bis 1952 Studium des Glasdesigns, der Bildhauerei und der Innenarchitektur an der Akademie der Bildenden Künste München.1952 Rückkehr nach Frauenau, erste Arbeiten mit flüssigem Glas. 1956–59 Fortsetzung des Studiums der Bildhauerei und Malerei in München. 1957–1959 Gründungsmitglied der Künstlergruppe SPUR, 1960 betrieb er gemeinsam mit seiner späteren Frau Gretel Stadler und Max Strack die Abspaltung der Künstlergruppe RADAMA. 1962 erster Kontakt zur amerikanischen Studioglasbewegung durch den Besuch Harvey Littletons in Frauenau.1964 Einladung zum 1. World Crafts Council nach New York City und zum 1. Glasseminar mit Harvey Littleton an der University of Wisconsin. 1965 Gründung eines eigenen Glasstudios in Frauenau. In den 1980er Jahren organisierte Erwin Eisch dreimal das Internationale Glassymposium in Frauenau mit. 1988 Gründungsmitglied „Bild-Werk Frauenau“. Seit 1964 Gastprofessuren in den USA und Europa, seit 1988 Lehrtätigkeit in der Sommerakademie in Frauenau. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen.

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

1203   Kleine Künstlervase. Erwin Eisch, Frauenau. 1995.

Erwin Eisch 1927 Frauenau

Farbloses Glas, teils blasig und mit Einschlüssen, bernsteinfarben und dunkelbraun irisierend unterfangen. Kurzer, tonnenförmiger Korpus mit stark eingezogener Schulter und wulstigem Mündungsrand. Unterseits geritzt signiert "E. Eisch" und datiert. Der Boden mit Abriss.

H. 14,5 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
40 €

8. Kunstauktion | 17. Juni 2006

KATALOG-ARCHIV

717   Vase. Erwin Eisch. 1989.

Erwin Eisch 1927 Frauenau

Rosé getöntes Glas mit milchglasfarbener Schichteinschmelzung und eingeschmolzenen, bogenförmig gekämmten weinroten Glasbändern. Gebauchter Korpus. Eingezogener kugelförmiger Hals mit fast waagerecht ausgestellter, dreifach leicht wellig gekniffener Mündung. Am Boden signiert und datiert.

H. 23 cm.

Schätzpreis
90 €