home
       

ARCHIV
Suche mehr Suchoptionen
13 Ergebnisse


Carl Wilhelm  Kolbe

1757 Berlin – 1835 Dessau

Zunächst Lehrer für Französisch am Dessauer Philanthropinum, nach dessen Auflösung 1793 verstärkte Hinwendung zur Zeichenkunst. Studium an der Berliner Akademie bei D. Chodowiecki u. Meil, 1795 ordentliches Mitglied der Akademie. 1798 Ernennung zum Hofkupferstecher u. Lehrer f. Zeichnen u. Französisch an der Hauptschule in Dessau. Herausgabe mehrerer Bücher. 1810 Verleihung des Doktortitels der Universität Halle.

KatNr. 183 Carl Wilhelm Kolbe, Landschaft mit einer Gruppe hoher Eichen. Ca. 1802/ 1803.

46. Kunstauktion |  12. Dezember 2015

183   Carl Wilhelm Kolbe, Landschaft mit einer Gruppe hoher Eichen. Ca. 1802/ 1803.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung auf Kupferdruckpapier. In der Platte signiert "C.W. Kolbe f" u.re., darunter in Blei künstlerbezeichnet.
WVZ Martens 222 I (?) von II.

Breitrandiges Blatt, besonders in den Ecken stärker knick- und fingerspurig, angeschmutzt, mit kleinem Einriss (1,5 cm) u.mi., Fleck und hinterlegter Einriss o.li., vor allem im unteren Drittel stockfleckig. Verso o.li. Montierungsreste.

Pl. 33 x 42,8 cm, Bl. 41,5 x 52 cm. 180 €
Zuschlag 320 €
KatNr. 243 Carl Wilhelm Kolbe

31. Kunstauktion |  10. März 2012

243   Carl Wilhelm Kolbe "Le Pêcheur". 1805.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung nach Salomon Gessner. In der Platte u.re. signiert "Guil: Kolbe", u.Mi. betitelt.
O.Mi. und u.li. hinterlegte kleinere Einrisse. Randbereiche des Blattes angeschmutzt und stärker knickspurig.
WVZ Martens 282 II.

Pl. 33,4 cm x 42,5 cm, Bl. 34,1 x 44 cm. 240 €
KatNr. 182 Carl Wilhelm Kolbe, Planwagen in einer baumbestandenen Landschaft. Spätes 18. Jh.

26. Kunstauktion |  04. Dezember 2010

182   Carl Wilhelm Kolbe, Planwagen in einer baumbestandenen Landschaft. Spätes 18. Jh.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. Unsigniert.
Kräftiger Druck. Bis über die Plattenkante beschnitten. Etwas fleckig, minimal knickspurig. O.li. fachgerecht hinterlegter Riß.

Bl. 18,7 x 25,6 cm. 120 €
KatNr. 169 Carl Wilhelm Kolbe, Flötenspieler und Rind in einer Flußlandschaft. Um 1832.

19. Kunstauktion |  14. März 2009

169   Carl Wilhelm Kolbe, Flötenspieler und Rind in einer Flußlandschaft. Um 1832.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. In der Platte o.li. monogrammiert und o.re. datiert. Im Passepartout.
Blatt etwas fleckig. U.li. unscheinbare Knickspur.

Pl. 18,3 x 25,7 cm, Bl. 25,5 32,4 cm, Passepartout 35 x 50 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 201 Carl Wilhelm Kolbe

17. Kunstauktion |  20. September 2008

201   Carl Wilhelm Kolbe "Flöte spielender Hirte mit zwei Rindern". Um 1800.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. Blattränder bis in die Darstellung geschnitten, an den beiden obersten Ecken auf Untersatzpapier montiert, sowie etwas stockfleckig und minimal knickspurig.
WVZ Martens 47.

Bl. 14,8 x 21,2 cm. 140 €
KatNr. 158 Carl Wilhelm Kolbe

16. Kunstauktion |  14. Juni 2008

158   Carl Wilhelm Kolbe "La Solitude". 1811.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. In der Platte signiert "Kolbe", bezeichnet "Peint par Salomon Gefsner" und betitelt.
Blatt angeschmutzt und stockfleckig, mit leichten Randmängeln, u.a. Knickspuren.
WVZ Martens 306 IV.

Pl. 24,5 x 32,5 cm, Bl. 33,5 x 38 cm. 250 €
KatNr. 159 Carl Wilhelm Kolbe, Waldpartie. Um 1790.

16. Kunstauktion |  14. Juni 2008

159   Carl Wilhelm Kolbe, Waldpartie. Um 1790.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. In der Platte o.re. nummeriert "No. 9".
Blatt minimal stockfleckig und knickspurig. Minimale Randmängel.
WVZ Martens 220 II.

Pl. 28,5 x 41,6 cm, Bl. 44 x 54 cm. 600 €
KatNr. 123 Carl Wilhelm Kolbe, Hügelige Waldlandschaft mit jungem Paar. Um 1800.

14. Kunstauktion |  01. Dezember 2007

123   Carl Wilhelm Kolbe, Hügelige Waldlandschaft mit jungem Paar. Um 1800.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. In der Platte u.re. signiert "C.W. Kolbe".
Blatt etwas angeschmutzt, an den Ecken stärker knickspurig, Ränder mit einigen kleineren Rissen, o.Mi. ein restaurierter Riß.

Pl. 28 x 35 cm, Bl. 38 x 45 cm. 360 €
KatNr. 192 Carl Wilhelm Kolbe d.Ä.

11. Kunstauktion |  24. März 2007

192   Carl Wilhelm Kolbe d.Ä. "Parklandschaft". 2. H. 18. Jh.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. In der Platte nummeriert 17. Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Modelleiste.
WVZ Martens 270 III, WVZ Jentsch 198.

Pl. 34,5 x 47,7 cm, BA. 36,8 x 49,8 cm. 750 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 193 Carl Wilhelm Kolbe d.Ä.

11. Kunstauktion |  24. März 2007

193   Carl Wilhelm Kolbe d.Ä. "Die Kuh im Schilfe". 2. H. 18. Jh.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. In der Platte bezeichnet u.li., betitelt und bezeichnet u.Mi. Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Modelleiste.
Restaurierungen am linken und unteren Blattrand. Restaurierter Einriss (3,5 cm) am unteren Blattrand.
WVZ Martens 89 IV.

Pl. 30,2 x 41 cm, BA. 38 x 44 cm. 980 €
KatNr. 145 Carl Wilhelm Kolbe d.Ä.

9. Kunstauktion |  09. September 2006

145   Carl Wilhelm Kolbe d.Ä. "Elbauenlandschaft". Ohne Jahr.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. In der Platte nummeriert o.re.
Kleiner Einriss am oberen und rechten Blattrand sowie an unterer rechter Ecke. Minimale Knickspuren in Darstellungsmitte und am unteren Blattrand. Leichte Stockflecken. Minimal angestaubt.
VWZ Martens 236 III., Jentsch 111.

Pl. 31,4 x 44,3 cm, Bl. 46,4 x 55,6 cm. 450 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 117 Carl Wilhelm Kolbe d. Ä.

5. Kunstauktion |  24. September 2005

117   Carl Wilhelm Kolbe d. Ä."Strohdachhütte im Walde". Um 1809.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. Im Passepartout. WVZ Martens 211.

31,4 x 38 cm. 450 €
KatNr. 78 Carl Wilhelm Kolbe

4. Kunstauktion |  09. Juli 2005

078   Carl Wilhelm Kolbe "Le pêcheur". (Der Angler). Um 1805.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. WVZ Martens 282 I. (von II), Jentsch 297. Passepartout. Leicht stockfleckig, rechter Rand mit minimalen Fehlstellen.

BA:30 x 40,6 cm. 170 €
Zuschlag 150 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ