home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 11 24. März 2007
  Auktion 11
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 085


Grafik vor 1900 - Farbteil

090 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 151


Grafik vor 1900

155 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 306


Grafik 20.-21. Jh.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 611


Fotografie

620 - 635


Grafik 20. Jh. - Farbteil

640 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740


Skulpturen

741 - 747


Porzellan / Keramik

750 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 839


Asiatika

845 - 860

861 - 882


Schmuck

885 - 890


Silber

891 - 900

901 - 908


Zinn / Unedle Metalle

909 - 923


Glas bis 1900

924 - 940

941 - 948


Glas ab 1930

949 - 960

961 - 980

981 - 998


Lampen

1000 - 1013


Rahmen

1014 - 1019


Mobiliar / Einrichtung

1020 - 1035


Miscellaneen

1037 - 1061




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 821 Bildkachel

821   Bildkachel "Leipziger Pfeffermühle". 1984.

Steinzeug, graubrauner Scherben, farbig glasiert. Zum 30jährigen Jubiläum des Leipziger Kabaretts.

H. 22,5 cm, B. 14 cm. 30 €
KatNr. 823 Bilderteller

823   Bilderteller "Bautzen". Villeroy & Boch, Dresden. 1. H. 20. Jh.

Feinsteinzeug, glasiert. Im Spiegel die Darstellung der "Alten Wasserkunst" im Umdruckdekor. Auf der geschweiften Fahne die goldradierte Beschriftung und das Stadtwappen. Am Boden der Schriftzug "Villeroy & Boch Dresden" sowie Titel in Schwarz.

D. 25 cm. 40 €
KatNr. 828 Cachepot. Wohl Emmy von Egidy für Gebr. Meinhold, Schweinsburg. Um 1905.
KatNr. 828 Cachepot. Wohl Emmy von Egidy für Gebr. Meinhold, Schweinsburg. Um 1905.

828   Cachepot. Wohl Emmy von Egidy für Gebr. Meinhold, Schweinsburg. Um 1905.

Emmy von Egidy 1872 Pirna – 1946 Weimar

Steingut, heller Scherben, mit cremeweißer, ockerfarbener und graublauer Laufglasur. Die Wandung vierfach peitschenhiebartig gezogen, am Stand gebuckelte Reliefornamentik. Am Boden geprägte Werkstattmarke und Prägenr. 59a.
Innenwandung mit Brandrissen an drei Peitschenhieben.

H. 23,5 cm, D. 31 cm. 650 €
KatNr. 829 Deckelschale. M. C. Kysnezova, Riga o. Russland. 19./ 20. Jh.
KatNr. 829 Deckelschale. M. C. Kysnezova, Riga o. Russland. 19./ 20. Jh.
KatNr. 829 Deckelschale. M. C. Kysnezova, Riga o. Russland. 19./ 20. Jh.

829   Deckelschale. M. C. Kysnezova, Riga o. Russland. 19./ 20. Jh.

Steingut, verlaufend gelb und dunkelgrün glasiert. In Artischockenform. Unterer Teil der Schale fest mit dem blattförmigen Untersatz verbunden. Sternförmig gezackter Rand. Eingepaßter Haubendeckel mit reliefiertem Artischockenblatt-Dekor. Am Boden kyrillische Prägemarke "M. C. Kysnezova", Prägenr. 104 und 1.
Zwei große Zacken der Schale mit Bestoßungen, eine kleine Zacke mit Chip.

H. 14,5 cm, D. 19 cm. 90 €
KatNr. 832 Deckelhumpen. Westerwald. 18. Jh.
KatNr. 832 Deckelhumpen. Westerwald. 18. Jh.

832   Deckelhumpen. Westerwald. 18. Jh.

Steinzeug, grauer Scherben. Salzglasur. Wandung mit geritztem Pferd-Kartuschen-Motiv, blau bemalt. Zinndeckelmontierung. Deckel mit Monogramm JH. Im Deckel Stadtmarke und zwei Meistermarken.
Zinnmontierung mit kleineren Fehlstellen (Zinnfraß).

H. 22 cm. 380 €
KatNr. 838 Henkelkrug. Muskau. Um 1830.

838   Henkelkrug. Muskau. Um 1830.

Steinzeug, grauer Scherben, braun glasiert. Ovoid gebauchter Korpus mit eingezogenem, zylindrischen Hals. Oberer Teil der Wandung mit kreuzgeeggtem Grund und s-förmig aufgelegten Blütenranken, dunkelbraun engobiert. Fußzone mit vertikalen Kerbschnitten.
Zinndeckelmontierung fehlt. Mündungsrand mit kleinem Chip.

Vgl. Horschik, J.: Steinzeug. 15. bis 19. Jh. Dresden, 1990. Nr. 255 mit Abb.

H. 15,5 cm. 120 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ