ONLINE-KATALOG

AUKTION 15 15. März 2008
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

129   Jacques Barraband "Fem.lle du Perroquet Clouro-couraou ...". Um 1800.

Jacques Barraband 1767 – 1809

Kolorierter Kupferstich. In der Platte signiert "Barraband" und betitelt. Blatt mit einigen Knickspuren und Stockflecken. Leichte Randmängel.

Pl. 31,2 x 22,2 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
150 €

130   Mary Cassatt, Das Bad. 1890/ 1891.

Mary Cassatt 1845 Pittsburgh – 1926 Mesnil-Théribes

Farbaquatintaradierung. U.Mi. in der Platte monogrammiert. Prägestempel re.u. Veröffentlicht durch die "Bibliotheque Nationale", France. Druck durch Claude Tchou & Sons 1991, anlässlich des 100. Geburtstages Cassatt´s "One-Woman" Ausstellung in der Galerie Durand-Ruel.
"Das Bad" ist Teil einer Serie von 10 Farbgrafiken,
welche 1890/91, inspiriert durch eine Ausstellung japanischer Farbholzschnitte in Paris, entstand.

Pl. 31 x 24 cm, 54,6 x 41,5 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

131   Robert Erbe, Geflügel im Wald. 1881.

Robert Erbe 1844 Gera – 1903 Oberlößnitz b. Dresden

Aquarell und Gouache auf Papier. Datiert und signiert "R. Erbe" u.re. Frisches, kräftiges Kolorit. Verso minimal stockfleckig sowie Reste alter Montierung, die an der o.re. Blattecke auf der Vorderseite leicht sichtbar sind.

20 x 27,5 cm.

Schätzpreis
650 €

132   Robert Erbe, Geflügel im Garten. 1884.

Robert Erbe 1844 Gera – 1903 Oberlößnitz b. Dresden

Aquarell und Gouache auf Papier. Datiert und signiert "R. Erbe" u.re. Frisches Kolorit. Minimaler Einriß (1,5 cm) an der Blattecke o.re. Verso Reste alter Montierung. Minimal stockfleckig.

23 x 30 cm.

Schätzpreis
650 €

133   Gustav Adolf Closs, Napoleonische Schlacht. Um 1890.

Gustav Adolf Closs 1864 Stuttgart – 1938 Berlin-Wilmersdorf

Gouache. Unten rechts signiert "G. Adolf Closs".
Hinter Glas im Passepartout in gestuckter Leiste gerahmt.

BA. 20 x 14,5 cm, Ra. 37,2 x 43 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

134   William French, Dresden. Um 1850.

William French 

Altkolorierter Druck nach Elsner.
Ecken teilweise beschnitten.

21 x 34 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
110 €

135   Christian August Günther "Das Schloß Meißen". Um 1800.

Christian August Günther getauft 1759 Pirna – 1824 Dresden

Aquarellierte Umrißradierung. Unterhalb der Darstellung in der Platte betitelt "Das Schloß Meißen. Dem Herrn Freyherrn zu Racknitz. Churfürstl. Sächs. Hausmarschall ...".
Blatt stark gebräunt und wasserfleckig. Vereinzelte Stockflecken in der Darstellung.

Pl. 45,6 x 63,5 cm, Bl. 56 x 71 cm.

Schätzpreis
200 €
Zuschlag
320 €

136   Christian August Günther (zugeschr.) "Vue de Liebethal". Um 1800.

Christian August Günther getauft 1759 Pirna – 1824 Dresden

Altkolorierte Umrißradierung. Unterhalb der Darstellung bezeichnet.

18,5 x 20,4 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

137   Ludwig von Hofmann "Sonnige Tage". 1897.

Ludwig von Hofmann 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden

Farblithographie. auf chamoisfarbenem Papier. Aus PAN III 4. Typographisch bezeichnet "Ludwig von Hoffmann, Sonnige Tage, Originallithographie, PAN III 4" u.li. Oberer Blattrand auf Original-Impressumsblatt montiert. Minimal lichtrandig. Minimaler Einriss am linken Blattrand. WVZ Kolbe 71.

St. 17,6 x 28,3 cm, Bl. 28,6 x 37 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
110 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

138   Monogrammist R.W., Pferde, von Wölfen angegriffen. 1810.


Aquarell. Monogrammiert und datiert u.re. Auf Untersatzpapier montiert. Hinter Glas im schwarzen Holzrahmen gerahmt.
Minimale Fleckchen im Bereich des Himmels und auf dem Untersatzpapier.

12,2 x 19,2 cm.

Schätzpreis
80 €

139   Carl Wagner (zugeschr.) "Prospekt der königlich sächsischen Stiftsstadt Zeitz". Um 1820.

Carl Wagner 1796 Rossdorf (Rhön) – 1867 Meiningen

Kolorierte Umrißradierung auf Papier.
Titelzeile verso auf der Rückwand des Rahmens aufgeklebt: bezeichnet "Dem hochedeln Magistrat der Stadt Zeitz etc.", "Im Verlag der Kunsthandlung von L. v. Kleist in Schleitz.".
Bis zum Darstellungsrand beschnitten, vollständig auf Untersatzkarton aufgezogen. Blatt insgesamt gebräunt mit einigen Aufhellungen im Bereich des Himmels.
Im Passepartout hinter Glas. In profilierter Kreidegrund-Holzleiste mit Silberauflage gerahmt. Vereinzelt Abplatzungen.

Pl.. 33 x 49,5 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

140   Wilhelm Wider, Portrait einer jungen Dame. 1842.

Wilhelm Wider 1818 Stepenitz, Pommern – 1884 Berlin

Pastell über Bleistift. Signiert u.re. "W. Wider" und datiert.
Blatt auf Untersatzkarton montiert, etwas lichtrandig.

29 x 24,2 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
150 €

141   Unbekannter Künstler, Plakat "Erstes deutsches Sängerbundesfest Dresden". 1865.


Typografie und Feder? Druck der Buchdruckerei Ernst und Portèger, Dresden.
Plakat auf feste Pappe aufgezogen. Mit einer Vertikalfalz und drei Horizontalfalzen. Papier stärker gebräunt und mit partiellen Fehlstellen.

92 x 61 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

142   Unbekannter Künstler, Architekturdarstellung. 19. Jh.


Deckfarben auf Papier, auf Pappe aufgezogen. Vereinzelte kleinere Fehlstellen in der Malschicht.
Hinter Glas in profilierter Holzleiste gerahmt.

52 x 62 cm, Ra. 64 x 74,5 cm.

Schätzpreis
340 €

143   Unbekannter Künstler "Übergang der großen Armée über die Elbe zu Dresden". 1813.


Federzeichnung in Tusche, aquarelliert. U.li. sowie verso undeutlich signiert.

21,5 x 26,5 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
280 €

144   Verschiedene Künstler, Konvolut von Ansichten zu Pirna. 18.Jh.- 20. Jh.


13 Kupferstiche, Lithografien und Radierungen. U.a. ein Guckkastenblatt, sowie eine Ansicht der Festung Sonnenstein von Carl Gottfried Nestler und zwei Radierungen von Gebhardt- Hellerau.
Blätter vereinzelt etwas knickspurig und teilweise stärker stockfleckig.

Verschiedene Maße, Bl. max. 41 x 30 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
220 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)