ONLINE-KATALOG

AUKTION 16 14. Juni 2008
Suche mehr Suchoptionen
<<<  1/17  >>>

001   Paul Crodel, Stilleben mit Flieder. Um 1890.

Paul Eduard Crodel 1862 Cottbus – 1928 Dietramzell

Öl auf Leinwand. Verso auf dem Keilrahmen in Blei signiert "Paul Crodel" und bezeichnet, Leinwand mit dem Nachlaßstempel des Künstlers versehen. In silberfarbener Holzleiste gerahmt.
Leinwand im oberen Bereich etwas wellig.

76 x 63 cm, Ra. 80 x 68,5 cm.

Schätzpreis
590 €
Zuschlag
480 €

002   Ferdinand Dorsch "Oldsum a[uf] Föhr" 1901.

Ferdinand Dorsch 1875 Fünfkirchen/Ungarn – 1938 Dresden

Öl auf Holz. Signiert "F. Dorsch", betitelt und datiert u.li. Verso auf dem Malgrund und Rahmen mehrfach beschriftet und mit alten Klebezetteln versehen. In breiter weißer Holzleiste mit aufgelegten Profilen gerahmt.
Minimale Farbabplatzungen am Rand.

39,5 x 31,5 cm, Ra. 60 x 52 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
1.100 €

003   Edmund Krenn, Der ertappte Dieb. Um 1880.

Edmund Krenn 1846 Wien – 1902 Zürich

Öl auf Holz. Signiert "Krenn" u.li. Verso auf altem Etikett von fremder Hand bezeichnet und betitelt. In goldgefasster Holzleiste gerahmt.
Horizontaler Bruch in der Malschicht im Bereich des Himmels.

12,8 x 9,78 cm, Ra. 21,6 x 19,5 cm.

Schätzpreis
720 €

004   Luc Olivier Merson "La dame de Kerbeagh". 1884.

Luc Olivier Merson 1846 Paris – 1920 ebenda

Öl auf Leinwand (zweilagig). Signiert "LUC OLIVIER MERSON" und römisch datiert u.re. Im breiten Stuckrahmen gerahmt, dort auf einem Messingschildchen betitelt und bezeichnet.

67 x 43,5 cm, Ra. 85 x 63 cm.

Schätzpreis
2.900 €

005   Ferdinand Georg Waldmüller (Umkreis), Bildnis einer Dame/ Bildnis eines Herren. Mitte 19. Jh.

Ferdinand Georg Waldmüller 1793 Wien – 1865 Helmstreitmühle

Öl auf Holz im Oval. Verso von fremder Hand bezeichnet "Waldmüller". Im gestuckten Rahmen.
Damenbildnis mit Fehlstelle in der Malschicht (ca. 4,5 cm) im Bereich des Oberkörpers, Herrenbildnis mit Fehlstelle o.li., minimale Bereibungen im Randbereich.

BA. 16,5 x 13 cm, Ra. 27 x 24 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
700 €

006   Hans Zatzka (zugeschr.), Madonna im Rosenkranz. Um 1880.

Hans Zatzka 1859 Wien – 1945 ebenda

Öl auf Leinwand. Im goldfarbenen Stuckrahmen.
Leinwand durchgehend mit starken Knickspuren, Rissen, partiell kleine Fehlstellen in der Farbschicht. Rahmen mit minimalen Abplatzungen.

75 x 99,5 cm, Ra. 95 x 120 cm.

Schätzpreis
550 €
Zuschlag
460 €

007   Oskar Zwintscher "Portrait Wilhelmine Klemm". 1892.

Oskar Zwintscher 1870 Leipzig – 1916 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "O. Zwintscher" und datiert u.re. Verso auf dem Keilrahmen von fremder Hand (?) in Blei betitelt und unleserlich bezeichnet sowie zweifach mit einem Sammlerstempel versehen. Im goldfarbenen, profilierten Holzrahmen.
Winzige Fehlstelle in der Malschicht im Hintergrund (in Höhe des Kopfes).

Wilhelmine Klemm war Wirtin eines Loschwitzer Gasthauses und bei den Studenten der Dresdner Kunstakademie sehr beliebt, da sie den oftmals mittellosen Künstlern kostenfreie Malzeiten bereitete.

57 x 44 cm, Ra. 67 x 55 cm.

Schätzpreis
2.400 €

009   Unbekannter böhmischer oder österreichischer Künstler, Die Opferung Isaaks. Wohl frühes 18. Jh.

Öl auf Leinwand. Im breiten, ebonisierten Prunkrahmen.
Kleinflächige, fachmännisch ausgeführte Retuschen im gesamten Bildbereich, unscheinbare Fehlstellen in der Malschicht. Oberer und unterer Rand doubliert.

81,5 x 61,5 cm, Ra. 102 x 80 cm.

Schätzpreis
1.500 €

010   Unbekannter Berliner Maler, Mondnacht an der Küste. 1. H. 19. Jh.

Tempera auf blauem Papier. Unleserlich signiert u.re. Hinter Glas in breiter Holzleiste gerahmt.

26,5 x 35 cm, Ra. 37,5 x 47 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
800 €

011   Unbekannter deutscher Spätromantiker, Elblandschaft bei Rathen. 1849.

Öl auf Leinwand. Datiert und unleserlich signiert u.re. Im profilierten Stuckrahmen.
Zwei restaurierte Leinwandbeschädigungen im Bereich des Himmels.

38 x 51,5 cm, Ra. 48 x 61 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
700 €

014   Monogrammist F.B., Blick auf Hofkirche, Schloß und Augustusbrücke in Dresden. Mitte 20. Jh.


Öl auf Sperrholz. Monogrammiert "F.B." u.re. Im goldfarbenem Stuckrahmen. Rahmen leicht bestoßen.

16 x 19 cm, Ra. 23 x 25,4 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

015   Carl Alexander Brendel, Badende am Waldsee. 1911.

Carl Alexander Brendel 1877 Weimar – 1948 Frankfurt/Oder

Öl auf Leinwand. Signiert "C. A. Brendel" und datiert u.re. Verso mit alten Etiketten versehen. Im breiten, ebonisierten Holzrahmen.
Rahmen am rechten Rand und an den Ecken bestoßen.

50 x 70 cm, Ra. 68 x 89 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
1.200 €

016   Fritz Beckert, Kircheninterieur. Um 1920.

Fritz Beckert 1877 Leipzig – 1962 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "Fritz Beckert" u.li. Verso alte Etiketten. Im prunkvollen Stuckrahmen.
Rahmen an den Ecken mit kleinen Fehlstellen.

70,5 x 50,5 cm, Ra. 93 x 73 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
800 €

017   Marianne Britze, Lilien. Um 1925.

Marianne Britze 1883 Bautzen – 1980 ebenda

Öl auf Papier. Verso mit dem Nachlaßstempel der Künstlerin versehen sowie nummeriert "8295/45". Auf dem Passepartout bezeichnet "Nachlaß M. Britze".
Im Passepartout montiert. Leicht angeschmutzt und knickspurig.

Bl. 27,7 x 20,9 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
80 €

018   Marie Cermínová (Toyen) "L'isle de desir." 1934.

Marie Cermínová (Toyen) 1902 Prag – 1980 Paris

Öl auf Leinwand, auf Malpappe aufgezogen. Signiert "TOYEN" und datiert u.Mi. Verso Sammlerstempel "Pierre Polus, (…), Bruxelles" sowie von fremder Hand (?) betitelt.
Ränder der Leinwand unregelmäßig beschnitten. Pappe verso gleichmäßig knickspurig und minimal gebogen.
Gutachten von Frau Dr. Rita Bischof liegt vor.

Provenienz: Dresdner Privatbesitz; Nachlaß Zdenek Bilek, in den 1960er Jahren tschechischer Diplomat in Brüssel; wohl Brüsseler Privatsammlung (siehe Sammlerstempel).

Vgl. Bischof, Rita: Toyen. Das malerische Werk. Frankfurt am Main, 1987. S. 20ff.

Pappe verworfen.
Mit Bitte um Prüfung und Kostenangebot für ein Gutachten.

37,5 x 35 cm.

Schätzpreis
3.900 €
Zuschlag
7.000 €

019   Hans Christoph, Komposition. 1974.

Hans Christoph 1901 Dresden – 1992 ebenda

Acryl (?). Am unteren Blattrand signiert "Christoph" und datiert. Hinter Glas im Wechselrahmen gerahmt.

44,6 x 62 cm, Ra. 63 x 83 cm.

Schätzpreis
1.100 €
Zuschlag
900 €

020   Karl Demetz, Schäfer mit seiner Herde. Mitte 20. Jh.

Karl Demetz 1909 Trossingen – 1986 Apfelstetten

Öl auf Hartfaser. Signiert u.li. "K. Demetz". Im vergoldeten, geschnitzten Rahmen.

29,8 x 38,5 cm, Ra. 49,5 x 58,5 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

021   Fritz Eisel (zugeschrieben), Hafen. Ohne Jahr.

Fritz Eisel 1929 Lauterbach/Hessen – 2010 Langen Brütz

Öl auf Hartfaser. Auf Stoff aufgezogen und in hellblauer Holzleiste gerahmt.
Kleine Farbabplatzungen im Randbereich.

31,5 x 56 cm, Ra. 49 x 72,5 cm.

Schätzpreis
500 €

022   Fritz Eisel, Am Strand. Ohne Jahr.

Fritz Eisel 1929 Lauterbach/Hessen – 2010 Langen Brütz

Öl auf Leinwand. Signiert "Eisel" u.li. In breiter, weißer Holzleiste gerahmt.
Minimale Farbabplatzungen im Randbereich.

41 x 51 cm, Ra. 59 x 70 cm.

Schätzpreis
750 €

023   Erich Fraaß, Flucht nach Ägypten. Frühe 1920er Jahre.

Erich Fraaß 1893 Glauchau – 1974 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "E. FRAASS" u.re. In breiter Holzleiste gerahmt. Leinwand doubliert. Keilrahmen erneuert.
Nicht im WVZ Clausnitzer/ Hebecker/ Kühne.

Die beeindruckend kraftvoll und bildfüllend in Szene gesetzte Flucht von Joseph und Maria mit dem Christuskind vor einem leuchtend ockergelben Hintergrund und düsteren Himmel steht beispielhaft für das Schaffens Fraaß' in den 1920er Jahren, welches wie bei so vielen anderen Dresdner Künstlern durch den Bombenangriff auf Dresden zum Teil verloren ging.

100 x 120 cm, Ra. 114 x 134 cm.

Schätzpreis
7.000 €
Zuschlag
5.800 €

024   Hermann Glöckner, Schwarz - weißes Kurven und Flächenbündel auf Grau. 1956.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera auf Japan. Verso in Blei monogrammiert "HG" und signiert "Glöckner" sowie datiert und nummeriert 190356/5.

50 x 53 cm.

Schätzpreis
2.000 €
Zuschlag
1.800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

025   Hermann Glöckner, Rotgelbes Viereck zwischen farbigen Balken. 1959.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera auf Japan. Verso in Blei monogrammiert "G", bezeichnet "zu Plakat" sowie datiert "030456/II".
Nachlaßnr. 2065.
Kleines Löchlein am rechten Bildrand, minimaler Farbverlust im Bereich des hellblauen Balken links.

32,4 x 44,2 cm.

Schätzpreis
2.500 €
Zuschlag
2.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

026   Rudi Gruner, Bildnis Charlotte (Frau des Künstlers). 1937.

Rudi Gruner 1909 Chemnitz – 1984 ebenda

Öl auf Malpappe. U.re. signiert und datiert "R. Gruner 37".
An den Ecken und teilweise an den Rändern minimal bestoßen. Malschicht o.re. und u.li. mit minimalen Fehlstellen.

27 x 20,9 cm.

Schätzpreis
360 €

027   Hans Haueisen "Komposition mit Triangeln". 1952.

Hans Haueisen 1907 Jockgrim – 1969

Öl auf Leinwand. Signiert "Conrath" und datiert u.re. Verso mit dem Nachlaßstempel des Künstlers versehen sowie betitelt. Nachlaßnr. 50.
Leinwand v.a. in den Randbereichen etwas wellig, dort die Malschicht auch krakeliert.

84,5 x 116 cm, Ra. 88,5 x 119 cm.

Schätzpreis
240 €

028   Hans Haueisen, Schlachtenszene. 1962.

Hans Haueisen 1907 Jockgrim – 1969

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "H.C." u.re. Verso auf der Leinwand Sammlervermerk. Beigegeben: Motivgleiche Vorstudie zum Gemälde, Mischtechnik auf Velin, monogrammiert und datiert u.re., verso Nachlaßstempel des Künstlers (31 x 43 cm).

89 x 117 cm.

Schätzpreis
220 €

029   Hans Haueisen, Reiter. 1951.

Hans Haueisen 1907 Jockgrim – 1969

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "HC" und datiert u.li. In schmaler Holzleiste gerahmt, Keilrahmen erneuert.
Malschicht brüchig, restaurierter Leinwandriß o.li.

102 x 62 cm, Ra. 106 x 66 cm.

Schätzpreis
180 €

031   Albert Hennig, Komposition mit Figur. 1970er Jahre.

Albert Hennig 1907 Leipzig – 1998 Zwickau

Mischtechnik (Tempera und Gouache) auf dicker Pappe. Signiert "Hennig" u.li.

22 x 30,5 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
800 €

032   Minni (Hermine) Herzing, Löwenzahn und Glockenblumen. Um 1950.

Minni (Hermine) Herzing 1883 Frankfurt am Main – 1968 Chemnitz

Öl auf Hartfaser. Signiert "Minni Herzing". In schmaler Holzleiste gerahmt.

31 x 16,5 cm, Ra. 33 x 18,5 cm.

Schätzpreis
70 €

033   Minni (Hermine) Herzing, Löwenzahn. Um 1950.

Minni (Hermine) Herzing 1883 Frankfurt am Main – 1968 Chemnitz

Öl auf Hartfaser. Signiert "Minni Herzing". In profilierter Holzleiste gerahmt.

38,5 x 20 cm, Ra. 44 x 25 cm.

Schätzpreis
70 €

034   Minni (Hermine) Herzing, Blumenbuket mit Margeritten. Um 1964.

Minni (Hermine) Herzing 1883 Frankfurt am Main – 1968 Chemnitz

Öl auf Hartfaser. Signiert "Minni Herzing". In profilierter Holzleiste gerahmt.

38,5 x 19 cm, Ra. 43,5 x 23 cm.

Schätzpreis
60 €

035   Minni (Hermine) Herzing, Wiesenblumen. Um 1950.

Minni (Hermine) Herzing 1883 Frankfurt am Main – 1968 Chemnitz

Öl auf Hartfaser. Signiert "Minni Herzing". In schmaler Holzleiste gerahmt.

31 x 16,5 cm, Ra. 33 x 18,5 cm.

Schätzpreis
70 €

036   Minni (Hermine) Herzing, Rote Rose. 1964.

Minni (Hermine) Herzing 1883 Frankfurt am Main – 1968 Chemnitz

Öl auf Hartfaser. Signiert "Minni Herzing" und datiert u.li. In profilierter Holzleiste gerahmt.

42 x 20 cm, Ra. 47 x 25 cm.

Schätzpreis
70 €

037   Erhard Hippold, Gärten in Radebeul mit Blick auf das Bennoschlößchen. 1934.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Leinwand. Signiert "E. Hippold" und datiert u.li. sowie mit einer Widmung versehen "Der lieben Gussy zur Erinnerung an unseren Spaziergang in Freundschaft zu eigen. Dresden 5. XII. 34". In der originalen, breiten, farbig gefaßten Holzleiste des Künstlers gerahmt.
Malschicht im Bereich des Himmels mit partiellen Bruchstellen, linker Baum mit Fehlstellen in der Malschicht. Druckstelle im Bereich des Beetes.

50 x 70,5 cm, Ra. 68 x 88,5 cm.

Schätzpreis
2.900 €

038   Erhard Hippold, Stilleben mit Muscheln und Kanne. Ohne Jahr.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Signiert "Hippold" o.re. Verso auf dem Keilrahmen in Blei nochmals signiert "Erhard Hippold", bezeichnet "Johanna" sowie mit Künstlerstempel und altem Etikett versehen. In weißer Holzleiste gerahmt.
Fehlstelle in der Malschicht (ca. 2 cm) am oberen Rand.

35 x 65 cm, Ra. 48,5 x 78,5 cm.

Schätzpreis
1.900 €
Zuschlag
1.700 €

039   Gussy Hippold-Ahnert "Frauenkopf im Profil". 1931.

Gussy Hippold-Ahnert 1910 Berlin – 2003 Dresden

Öl auf Sperrholz, Tempera untermalt. Signiert "Gussy Ahnert" und datiert u.re. Verso Klebezettel der Künstlerin mit Nummerierung "16" sowie Titel, Datierung und nochmaliger Signatur in Kugelschreiber. In breiter Holzleiste gerahmt.
Malgrund leicht gewölbt.
WVZ Krella 9.

Unter dem Einfluß der bedeutenden Künstler- und Lehrerpersönlichkeit Otto Dix' und dessen gelehrter Charakterisierungsmanier in Lasurmalerei entwickelt sich das Schaffen Gussy Hippold-Ahnerts in den
...
> Mehr lesen

50 x 34,5 cm, Ra. 60 x 45 cm.

Schätzpreis
2.400 €

040   Fritz Max Hofmann-Juan "Frauenraub". Um 1910.

Fritz Max Hofmann-Juan 1873 Dresden – 1937 ebenda

Öl auf Leinwand. Verso signiert "Hofmann-Juan", betitelt sowie nummeriert N°: 6. In breiter, goldfarbener Holzleiste gerahmt.

Beeinflußt von den französischen Impressionisten, welche der Künstler während längerer Paris-Aufenthalte kennenlernte, hatte Hofmann-Juan bereits kurz nach 1900 seinen eigenen Stil gefunden. In dieser Phase entstand auch das qualitätvolle, großformatige Gemälde "Frauenraub", welches von großer Virtuosität in Komposition und Farbauftrag sowie
...
> Mehr lesen

81 x 66 cm, Ra. 95 x 78 cm.

Schätzpreis
3.400 €
Zuschlag
3.400 €

041   Edmund Kesting, Kühe auf der Weide. Ohne Jahr.

Edmund Kesting 1892 Dresden – 1970 Birkenwerder

Mischtechnik (Tempera und Gouache). Signiert "Ed. Kesting" u.li. Im Passepartout.

40 x 48 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
1.300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

042   Eitel Klein, Winterlandschaft. Um 1940.

Eitel Klein 1906 – 1990

Öl auf Malpappe. Signiert "E. Klein" u.re. In ebonisierter Holzleiste gerahmt.

14 x 18 cm, Ra. 23 x 27 cm.

Schätzpreis
180 €

043   Waldo Köhler, Blick zur Krähenhecke (Neustadt/Sachsen). 1974.

Waldo Köhler 1909 Rascha (Bautzen) – 1992 Dresden ?

Tempera. In Blei monogrammiert "WK" (ligiert) und datiert u.re. Im Passepartout hinter Glas in einer profilierten Holzleiste gerahmt.
Minimale Fehlstelle in der Malschicht an der unteren linken Ecke.

BA. 50 x 72 cm, Ra. 76 x 98 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
200 €

044   Oldrich Konicek (zugeschrieben), Beim Blumenpflücken. Wohl nach 1930.

Oldrich Konicek 1886 Kuttenberg – 1932 Zehun (Podebrady)

Öl auf Leinwand. Unleserlich signiert u.re.
Malschicht mit kleinen Fehlstellen, v.a. im Randbereich. Im Bereich der Bäume Farbe etwas locker, Leinwand locker gespannt.

46 x 62 cm.

Schätzpreis
950 €

045   Eduard Krause-Wichmann, Hafeneinfahrt. Anfang 20. Jh.

Eduard Krause-Wichmann 1864 Stettin-Poelitz – 1927 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "Ed. Krause-Wichmann" u.re. In breiter, profilierter Holzleiste gerahmt.

46 x 48 cm, Ra. 65,5 x 67 cm.

Schätzpreis
480 €

046   Willy Kriegel, Stilleben mit Blumenstrauß. 1924.

Willy Kriegel 1901 Dresden – 1966 Starnberg

Öl auf Holz. Signiert "Willy Kriegel" und datiert u.li. In goldfarbener Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit Schwundrissen und partiellen Fehlstellen in den Randbereichen.

Der Einfluß von Kriegels Lehrer Oskar Kokoschka, welcher von 1919-26 eine Professur an der Dresdner Kunstakademie innehatte, ist in diesem frühen Werk des Malers unverkennbar, vor nahezu schwarzem Hintergrund heben sich die dicht gesetzten Blütenköpfe durch den pastosen Farbauftrag und den Hell-Dunkel-Kontrast nahezu reliefhaft ab.

47,7 x 46,7 cm, Ra. 58 x 57 cm.

Schätzpreis
1.400 €

047   Johannes Kühl, Sommerfest. 1942.

Johannes Kühl 1922 Dresden – 1994 Bautzen

Öl auf Leinwand. Signiert "Johannes Kühl" und datiert u.li.
Unfachmännische Übermalung und Leinwandreparatur im Bereich der oberen rechten Ecke, ca. 13 x 18 cm. Auf der Leinwandrückseite kleiner Masserest am Keilrahmen u.li.
Reich verzierter Stuck-Modellrahmen mit weißer Farbfassung, gold gehöht. Minimale Fehlstellen.

58 x 77,5 cm, Ra. 78 x 99 cm.

Schätzpreis
2.300 €

048   Gotthard Kuehl (zugeschr.), Studie einer Raumdekoration. Frühe 1870er Jahre.

Gotthardt Kuehl 1850 Lübeck – 1915 Dresden

Öl auf Papier. In roter Farbkreide signiert u.re. "Kuehl".
Minimale Farbverluste, im Bereich der Vorhänge Bleistiftspuren, vereinzelte kleinere Einrisse an den Blatträndern.

G. Kuehl entwarf in seiner frühen Dresdner und Münchner Zeit Raumdekorationen und Kostüme für Künstlerfeste. Dieses Blatt könnte aus dieser Zeit und Schaffensphase stammen, zumal er auch in dieser Zeit bereits teilweise mit "Kuehl" signierte.

34 x 40,5 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

049   Adam Ludwig Kunz, Stilleben mit Weinrebe. Um 1910.

Adam Ludwig Kunz 1857 Wien – 1925 Maria Einsiedel (München)

Öl auf Hartfaser. Signiert "Adam Kunz" o.li. In schmaler vergoldeter Holzleiste gerahmt.

45 x 25 cm, Ra,. 27 x 47 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
350 €

050   Adam Ludwig Kunz, Stilleben mit Quitten. Anfang 20. Jh.

Adam Ludwig Kunz 1857 Wien – 1925 Maria Einsiedel (München)

Öl auf Hartfaser. Signiert "L. Adam Kunz" u.re. In schmaler vergoldeter Holzleiste gerahmt.

45 x 25 cm, Ra,. 27 x 47 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
350 €

051   Richard Lanzendorf, Mediterrane Küstenlandschaft. Anfang 20. Jh.

Richard Lanzendorf 1864 Altenburg (Sachsen) – ?

Öl auf Leinwand. Signiert "Rich. Lanzendorf" und bezeichnet "Dresden" u.re. In profilierter Holzleiste gerahmt.

61 x 91 cm, Ra. 81 x 101 cm.

Schätzpreis
1.100 €

052   Kurt Link, Drei kleine Studien. 1984.

Kurt Link 1926 – 1996 Düsseldorf

Öl auf Malpappe. Alle drei Arbeiten signiert "Link".

19 x 14,5 cm.

Schätzpreis
240 €

053   Carl Lohse, Hügelige Landschaft mit Obstbäumen. Wohl frühe 1950er Jahre.

Carl Lohse 1895 Hamburg – 1965 Dresden

Öl auf Leinwand. Verso mit der Darstellung einer biblischen Szene.
Verso auf dem originalen Keilrahmen zweifach mit dem Nachlasstempel des Künstlers versehen. In breiter Holzleiste gerahmt.
Leinwand am unteren rechten und oberen linken Bildrand mit Druckstellen.
Wird in das in Vorbereitung befindliche WVZ von Ophelia Rehor, Bautzen, aufgenommen.

Wie viele Farben hat Grün? Den Blick in eine Landschaft (bei Bischofswerda?) vereint Lohse zu einem bewegten Gemälde voll fließender Formen mit Grün in zahlreichen, expressiven Farbnuancen.

50 x 75 cm, Ra. 63 x 88 cm.

Schätzpreis
4.200 €
Zuschlag
3.600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

054   Carl Lohse, Stilleben mit Alpenveilchen. 1944.

Carl Lohse 1895 Hamburg – 1965 Dresden

Öl auf Hartfaser. Signiert "Lohse" und datiert u.re. Verso Klebezettel mit der Bezeichnung (in Schreibmaschinenschrift) "Geschenk zum Weihnachtsfest 1945 von Carl Lohse Dresdner Straße 2 Bischofswerda/ Sachsen". In profilierter Holzleiste gerahmt.
Wird in das in Vorbereitung befindliche WVZ von Ophelia Rehor, Bautzen, aufgenommen.

35,2 x 26,8 cm, Ra. 41,6 x 33,2 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

056   Monogrammist P.M., Im Kirnitzschtal. 1. H. 20. Jh.


Öl auf Hartfaser. Auf dem Baumstumpf u.li. monogrammiert "P.M.". In profilierter, goldfarben gefasster Kreidegrundholzleiste gerahmt.

60 x 50 cm, Ra. 76 x 65 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
500 €

057   Rosso Hugo Majores, Pieschener Hafen. Wohl 1950er Jahre.

Rosso Hugo Majores 1911 Eisfeld/Thüringen – 1996 Dresden

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "R.H.M." u.re. Doubliert.

36,5 x 51,5 cm.

Schätzpreis
240 €

058   Paul Michaelis "Blick auf die Dr.-Rudolf-Friedrichsbrücke in Dresden. 1970.

Paul Michaelis 1914 Weimar – 2005 ebenda

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "Mi." und datiert u.re. Verso betitelt, bezeichnet und nochmals datiert. In farbig gefaßter Holzleiste gerahmt.

80 x 95 cm, Ra. 94 x 109 cm.

Schätzpreis
3.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

059   Richard Miller "Wachwitzer Kirchweg". Ohne Jahr.

Richard Miller 1905 Leipzig – ? 1959 Dresden

Öl auf Leinwand. Verso auf der Leinwand vom Künstler signiert "Richard Miller" und betitelt, altes Etikett auf dem Keilrahmen. In breiter profilierter Kreidegrundholzleiste gerahmt.

50,5 x 60,5 cm, Ra. 75,5 x 65 cm.

Schätzpreis
330 €
Zuschlag
750 €

060   Martin Minden, Kopf eines Mannes. 1930er Jahre.

Martin Minden 20. Jh.

Deckfarben. In der Darstellung rechts signiert "Martin Minden". Verso verworfene Studie eines Männeraktes.
Ecken mit kleinen Reißzwecklöchlein.

52,5 x 43,4 cm.

Schätzpreis
320 €
Zuschlag
280 €

061   Karl Heinz Moeller "Calle a Venezia". 1999.

Karl Heinz Moeller 1950 Wismar – lebt in Berlin und Imperia

Öl auf Leinwand. Signiert "KHMoeller" und datiert u.Mi. Verso betitelt sowie nochmals signiert und datiert. In breiter, silberfarbener Holzleiste gerahmt.

49,5 x 40 cm, Ra. 63 x 53 cm.

Schätzpreis
240 €

062   Georg Mühlberg, Bildnis einer jungen Bäuerin in Tracht. Um 1900.

Georg Mühlberg 1863 Nürnberg – 1925 München

Öl auf Leinwand. Signiert und bezeichnet "Georg Mühlberg München" o.li. Im goldfarbenen Stuckrahmen.
Rahmen teilweise bestoßen, Ecke u.li. restauriert, Ecke o.li. lose.

38,5 x 30,2 cm, Ra. 60,5 x 52 cm.

Schätzpreis
600 €

063   Gustav Alfred Müller "Blick von Peschiera nach Garda und dem Monte Baldo". Wohl 1930er Jahre.

Gustav Alfred Müller 1895 Dresden – 1978 Löbau

Öl auf Leinwand. Monogrammiert (ligiert) "AM" u.li. Verso betitelt und bezeichnet sowie nochmals signiert. In goldfarbener, profilierter Holzleiste gerahmt.

60,5 x 68,5 cm, Ra. 68 x 76,5 cm.

Schätzpreis
2.600 €

064   Otto Müller, Weißer Rittersporn. 1970.

Otto Müller 1898 Halle – 1979 Merseburg

Öl auf Hartfaser. Signiert "Otto Müller" und datiert u.re. In profilierter Kreidegrundholzleiste gerahmt.

73 x 44,5 cm, Ra. 83 x 54,5 cm.

Schätzpreis
360 €

065   Paul Müller-Kaempff, Küste bei Ahrenshoop. 1920er Jahre.

Paul Müller-Kaempff 1861 Oldenburg – 1941 Berlin

Öl auf Leinwand. Signiert "P. Müller-Kaempff" u.li. In profilierter, farbig gefasster Holzleiste gerahmt.
Minimale Farbverluste u.re.

30,5 x 41 cm, Ra. 42,5 x 52,5 cm.

Schätzpreis
2.400 €

066   Rudolf Nehmer "Elektroschweißer". 1949.

Rudolf Nehmer 1912 Bobersberg – 1983 Dresden

Öl auf Sperrholz. Signiert "R.Nehmer" und datiert u.li. Verso Klebezettel des Künstlers mit handschriftlicher Betitelung und Adresse des Künstlers.
Kleiner vertikaler Riß im Malgrund u.Mi. (ca. 4 cm) sowie Kratzspur in der Malschicht im Bereich des Hintergrunds o.re.

113 x 88,4 cm.

Schätzpreis
2.400 €
Zuschlag
2.000 €

067   Alfred Nickisch "Bergabhang". Um 1929.

Alfred Nickisch 1872 Bischdorf – 1948 ?

Öl auf Leinwand. Signiert "A. Nickisch" u.re. Verso auf dem Keilrahmen von fremder Hand bezeichnet und betitelt. In profilierter, silberfarben gefasster Holzleiste gerahmt.
Rahmen am linken Rand leicht bestoßen.
Vgl.: Künstler Schlesiens. III. Buch. Breslau, 1929. S. 21f, S. 67 mit Abb.

50 x 62 cm, Ra. 60 x 72 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
1.100 €

068   Georg Egmont Oehme "Landschaft vor dem Gewitter". 1911.

Georg Egmont Oehme 1890 Dresden – 1955 ebenda

Öl auf Malpappe. Signiert "Egmont Georg Oehme", bezeichnet "Russland" und datiert u.re. Verso wohl vom Künstler in Blei bezeichnet und betitelt. In schmaler Holzleiste gerahmt.

25 x 34,5 cm, Ra. 31,5 x 40,5 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
240 €

069   Georg Egmont Oehme, Landschaft mit blühenden Bäumen (bei Borthen). 1920er Jahre.

Georg Egmont Oehme 1890 Dresden – 1955 ebenda

Öl auf Leinwand. Verso auf dem Keilrahmen von fremder Hand bezeichnet. In goldfarben gefasster Kreidegrundholzleiste gerahmt.
Provenienz: Nachlaß Gerd Böhme.

40 x 50 cm, Ra. 50,5 x 60 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
240 €

070   Martin Erich Philipp (MEPH), Akt auf dem Diwan. Um 1912.

Martin Erich Philipp (MEPH) 1887 Zwickau – 1978 Dresden

Öl auf Leinwand. Verso verworfenes Gemälde (beschnitten). Hinter Glas gerahmt.

46,5 x 38,5 cm, Ra. 61 x 54,5 cm.

Schätzpreis
125 €
Zuschlag
550 €

071   Ewald Platte "Anaxagoras". Um 1980.

Ewald Platte 1894 Untergarnhagen – 1985 Opladen

Mischtechnik. (Stoff, Sand, getrocknete Apfelsinenschalen und Gouache) auf Hartfaser. Verso signiert "Ew. Platte" und betitelt.
Vgl. ähnliche Arbeiten: Ewald Platte 1894-1985. Zwischen Expressionismus und Abstraktion. Ausstellungskatalog. Freiburg, 2005. S. 142ff.

67 x 51 cm.

Schätzpreis
2.400 €

072   Richard Pusch, Hafen mit Fischkuttern. Ohne Jahr.

Richard Pusch 1912 Dresden (Reick) – 1998 Tegernsee

Tempera. Signiert "R.Pusch" u.re. Im Passepartout hinter Glas in einer profilierten Holzleiste gerahmt.

BA. 44 x 70 cm, Ra. 63 x 93 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

074   C. Ryvola "Bei Mytilene". Wohl spätes 19./ Anfang 20. Jh.

C. Ryvola 

Öl auf Holz. Signiert "C. Ryvola" u.li. Verso in Blei (von fremder Hand?) betitelt und nummeriert. Hinter Glas im Stuckrahmen gerahmt.
Rahmen an den Ecken bestoßen, am oberen Rand eingedrückt (1 cm).

25,5 x 39 cm, Ra. 42,5 x 57,5 cm.

Schätzpreis
1.100 €
Zuschlag
930 €

075   Richard Sander, Zierkürbisse. Um 1930.

Richard Sander 1906 Glogau – 1987 Dresden

Öl auf Leinwand. Verso altes Papieretikett mit Titel und Nummerierung.

60 x 45 cm.

Schätzpreis
280 €

076   Richard Sander, Köpfe. 1931.

Richard Sander 1906 Glogau – 1987 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "Rich. Sander" und datiert u.li. Verso mit einer Ölstudie: Stall mit Schafen und Esel. In weißer Holzleiste gerahmt.
Farbabplatzungen im Randbereich.

61 x 49,5 cm, Ra. 73 x 62 cm.

Schätzpreis
1.100 €
Zuschlag
1.300 €

077   Richard Sander, Landschaft. 1976.

Richard Sander 1906 Glogau – 1987 Dresden

Öl auf Malpappe. Signiert "R. Sander" (geritzt) und datiert u.li.
Minimaler Abrieb in der Malschicht im Randbereich.

BA. 29,5 x 40,5 cm, Ra. 37 x 48 cm.

Schätzpreis
270 €
Zuschlag
240 €

078   Johannes Sass, Am See. Ohne Jahr.

Johannes Sass 1897 Magdeburg – 1972 Hannover

Tempera auf Malpappe. Verso mit dem Nachlaßstempel des Künstlers versehen. Nachlaßnr. 2957. In profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit Kratzspur im linken Darstellungsbereich (ca. 30 cm).

38,5 x 50,5 cm, Ra. 54,5 x 64,5 cm.

Schätzpreis
1.600 €

079   Johannes Sass, Boote an der Havel. 1951.

Johannes Sass 1897 Magdeburg – 1972 Hannover

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "J.S." und datiert u.re. Verso bezeichnet, betitelt, datiert und mit dem Nachlaßstempel des Künstlers versehen. Keilrahmen erneuert.
Abrieb der Malschicht im Falzbereich.

70 x 85 cm.

Schätzpreis
2.200 €
Zuschlag
1.000 €

080   Johannes Sass, Sommer am See. Ohne Jahr.

Johannes Sass 1897 Magdeburg – 1972 Hannover

Tempera auf Leinwand. Verso mit dem Nachlaßstempel des Künstlers versehen. In einer einfachen schwarzen Holzleiste gerahmt.

84 x 105,5 cm, 89 x 110 cm.

Schätzpreis
2.800 €
Zuschlag
1.600 €

081   Paul Schier "Der erste Kuß". 1924.

Paul Schier 1889 Leipzig – ?

Tempera und farbige Pastellkreide auf schwarzem Karton. Signiert und datiert o.re. Hinter Glas in weißer, profilierter Holzleiste gerahmt.

83 x 67,5 cm, Ra. 94 x 77 cm.

Schätzpreis
600 €

082   Helmut Schmidt-Kirstein, Stilleben mit Blumenvase. Um 1970.

Helmut Schmidt-Kirstein 1909 Aue – 1985 Dresden

Öl auf Malpappe. Verso verworfene Portraitskizze sowie von Johannes Kühl/ Kunstausstellung Kühl, Dresden handschriftlich bezeichnet "Schmidt-Kirstein übernommen aus dem Nachlaß von seinem Stiefsohn - Johannes Kühl, Kunstausstellung Kühl". In farbiger Holzleiste gerahmt.

50,5 x 38 cm, Ra. 57 x 44,5 cm.

Schätzpreis
1.700 €
Zuschlag
2.400 €

083   Hanns Schubert, Erntelandschaft. 1945.

Hanns Schubert 1887 Späningen – 1967 wohl Greifswald

Öl auf Sperrholz. Signiert "H. Schubert" und datiert u.re. Verso von fremder Hand beschriftet. In proflierter Kreidegrund-Holzleiste gerahmt.
Zwei Querrisse im Holz. Holzplatte etwas gewölbt.

BA. 49 x 69 cm, Ra. 58 x 78 cm.

Schätzpreis
420 €

084   Alfred Schütze, Weiblicher Akt. 1918.

Alfred Schütze 1892 Dresden – 1969 ebenda

Öl auf Holz. Signiert "A. Schütze" und datiert u.li.
Minimaler Farbabrieb im Randbereich.

39,5 x 29 cm.

Schätzpreis
362 €
Zuschlag
1.100 €

085   Alfred Schütze, Portrait eines Jungen. 1940er Jahre.

Alfred Schütze 1892 Dresden – 1969 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "Alfred Schütze" u.re. In profilierter breiter Holzleiste gerahmt.
Rahmen mit kleinen Bestoßungen.

35,5 x 28 cm, Ra. 48 x 42,5 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
250 €

086   Hans Sengthaler, Isartal zur Zugspitze und Wettersteingebirge. Um 1940.


Öl auf Holz. Signiert u.re. "H. Sengthaler". Verso von fremder Hand betitelt und bezeichnet. Im breiten, profilierten Holzrahmen.

18 x 24 cm, Ra. 37,5 x 43,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
220 €

087   Otto Serner, Blick von Sorrent auf den Golf von Neapel und den Vesuv. 1. Viertel 20. Jh.

Otto Serner 1857 Sagan – 1930 Dresden

Öl auf Malpappe. Signiert "Otto Serner" u.re. Hinter Glas gerahmt.

BA. 16,5 x 24,5 cm, Ra. 25,5 x 33,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
420 €

088   Robert Sterl "Steinbruchecke". Ohne Jahr.

Robert Hermann Sterl 1867 Großdobritz – 1932 Naundorf/Sächs. Schweiz

Öl auf Malpappe. Monogrammiert "R. St." u.re. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
WVZ Zimmermann 733.

Die Malschicht weißt keine Fehlstellen bzw. Krakelee auf und wirkt sehr frisch. Der Malgrund hat keine Verwerfungen, Knicke o.ä., in den Ecken befinden sich unscheinbare Reißzwecklöchlein, die untere linke Ecke weißt eine kleine Stauchung auf. Ein kleines

32 x 23,8 cm.

Schätzpreis
2.900 €
Zuschlag
3.600 €

089   Hans Szym, Dampfer. Um 1950.

Hans Szym 1893 Berlin – 1961 ebenda

Öl auf Malpappe. Signiert "Szym" u.re. In schwarzer, profilierter Holzleiste gerahmt.
Winzige Reißzweckenlöchlein an den Ecken, eine minimale Fehlstelle in der Malschicht u.re.

40 x 49,5 cm, Ra. 44,5 x 54 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
900 €

090   Hans Szym, Stilleben mit Kaffeekanne und Buch. Wohl 1930er Jahre.

Hans Szym 1893 Berlin – 1961 ebenda

Öl auf Leinwand. Zweifach signiert "Szym" u.re. (davon eine Signatur übermalt).
Randbereiche der Malschicht mit partiellen Fehlstellen, v.a.im Bereich der Falz.

81 x 90 cm.

Schätzpreis
1.800 €
Zuschlag
1.500 €

091   Hans Szym, Berlin - Garnisionkirche. 1920er Jahre.

Hans Szym 1893 Berlin – 1961 ebenda

Öl auf Malpappe. Signiert "Szym" u.re. In breiter vergoldeter Holzleiste gerahmt.
Minimale Fehlstellen in der Farbschicht o.Mi. und u.re., Rahmen etwas bestoßen.

41 x 48 cm, Ra. 51 x 58,5 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
800 €

092   Gottfried Trimborn "Universität Bonn mit Hofgarten". Um 1920.

Gottfried Trimborn 1887 Meckenheim – Vor 1939 Bonn

Öl auf Leinwand. Signiert "G. Trimborn" u.li. Verso auf dem Keilrahmen in Blei nochmals signiert und bezeichnet, auf der Leinwand altes Etikett. In goldfarben gefasster Kreidegrundholzleiste gerahmt.
Rahmen minimal bestoßen.

62 x 80 cm, Ra. 70 x 88 cm.

Schätzpreis
400 €
Zuschlag
1.200 €

093   Else van der Feer Lader (Else Lohmann), Bildnis Bea (Tochter der Künstlerin). 1931.

Else van der Feer Lader (Else Lohmann) 1897 – 1984

Öl auf Leinwand. Signiert "E. v. d. Feer Lader" und datiert u.re. Verso altes Papieretikett mit Titel und Datierung.
Minimaler Farbabrieb an den Rändern.

52,5 x 42 cm.

Schätzpreis
480 €
Zuschlag
550 €

094   Erich Wegner, Caféhäuser bei Nacht. Ohne Jahr.

Erich Wegner 1899 Gnoien (Mecklenburg) – 1980 Hannover

Mischtechnik auf Hartfaser. Signiert "Wegner" u.re. Verso alter Sammlungsstempel. Im Passepartout hinter Glas in hochwertiger Modelleiste gerahmt.

41,6 x 57,3 cm, Ra.

Schätzpreis
1.800 €
Zuschlag
1.700 €

095   Otto Westphal "Röhrsdorf". 1945.

Otto Westphal 1878 Leipzig – 1975 Dresden

Öl auf Leinwand, auf Pappe aufgezogen. Signiert "Otto Westphal", datiert und betitelt u.li. Hinter Glas in farbiger Holzleiste gerahmt.

BA. 40 x 47 cm, Ra. 48 x 55 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

096   Julius Wichmann, Nachdenkliche Primaballerina. 1939.

Julius Wichmann 1894 Halle – vor 1961

Öl auf Leinwand. Signiert "Julius Wichmann" und datiert u.re. Verso abstrakte Darstellung sowie Nachlaßstempel des Künstler am Leinwandrand. In einer farbig gefaßten Holzleiste gerahmt.
Keilrahmen erneuert.

129,5 x 76,5 cm, Ra. 131,5 x 79,3 cm.

Schätzpreis
2.100 €

097   Paul Wilhelm "Wyk auf Föhr". 1910.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Malpappe. Signiert "P. Wilhelm" und datiert u.li.
Kleine Druckstellen im Randbereich.

Die kleinformatige Arbeit entstand auf der zweiten Syltreise des Künstlers.

24 x 33,7 cm.

Schätzpreis
2.000 €
Zuschlag
2.800 €

098   Woldemar Winkler, Interieur mit Wiesenblumenstrauß. 1935.

Woldemar Winkler 1902 Mügeln – 2004 Gütersloh

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "WW" und datiert am linken Rand. Keilrahmen verso bezeichnet "A.D." und nummeriert 1420. In goldfarbener, profilierter Leiste gerahmt.
Randdoubliert. Malgrund mit kleiner, fachmännischer Restaurierung und Retusche im Bereich des Vasenrandes.

74 x 62 cm, Ra. 86 x 73,4 cm.

Schätzpreis
3.600 €
Zuschlag
2.500 €

099   Erik Winnertz, Stilleben. 1940er Jahre.

Erik Winnertz 1901 Hannover – vor 1961 Werdau

Öl auf Leinwand. Verso Ölstudie einer jungen Frau, auf dem Keilrahmen wohl von fremder Hand bezeichnet. In profilierter Holzleiste gerahmt.

60 x 50 cm, Ra. 72 x 62 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
1.400 €

100   Max Wislicenus "Argentina III". Ohne Jahr.

Max Wislicenus 1861 Weimar – 1957 Dresden-Pillnitz

Öl auf Malpappe. Monogrammiert "MW" u.re. Verso nochmals signiert und betitelt. In profilierter Kreidegrundleiste gerahmt.

54 x 46 cm, Ra. 59,5 x 51,5 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
650 €

101   Max Wislicenus "Schloß Zschepplin bei Eilenburg". 1931.

Max Wislicenus 1861 Weimar – 1957 Dresden-Pillnitz

Öl auf Malpappe. Monogrammiert "MW" und datiert u.re. Verso in Blei betitelt. In schwarzer, breiter Holzleiste gerahmt.

38 x 31,5 cm, Ra. 51 x 44,5 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
150 €

102   Hermann Wöhler, Die Goldene Gans. Um 1940.

Hermann Wöhler 1897 Hannover – 1961 ebenda

Tempera. Ligiertes Monogramm u.li. Auf weißem Papier und schwarzem Karton montiert.

30,2 x 12 cm.

Schätzpreis
480 €

103   Hermann Wöhler, Die 7 Raben. Um 1940.

Hermann Wöhler 1897 Hannover – 1961 ebenda

Tempera. U.re. ligiertes Monogramm. Auf weißem Papier und schwarzem Karton montiert.

30,5 x 19,5 cm.

Schätzpreis
720 €

104   Willy Wolff "Die Fischer". 1947.

Willy Wolff 1905 Dresden – 1985 ebenda

Öl auf Leinwand, (vom Künstler) auf Malkarton aufgezogen. Signiert "WWolff" und datiert u.re. Verso auf der umgeschlagenen Leinwand betitelt, nummeriert "16" sowie nochmals signiert. In profilierter Holzleiste gerahmt.
Provenienz: Nachlaß Prof. Jutta Damme.

40,5 x 35 cm, Ra. 46,8 41,5 cm.

Schätzpreis
2.900 €
Zuschlag
3.200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

105   Erhard Zwar "Schneeschmelze auf Wiesen im Rietzschkegrund" 1938.

Erhard Zwar 1898 Kötzschenbroda – 1977 Radebeul

Öl auf Sperrholz. Signiert "E. Zwar" u.re. Verso vom Künstler nochmals signiert, datiert und betitelt.

62,5 x 83 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
280 €

106   Unbekannter Künstler, Frachtkähne. 1. H. 20. Jh.


Öl auf Malpappe. Unleserlich signiert u.re. Hinter Glas gerahmt.

35,5 x 44,5 cm, Ra. 46 x 56 cm.

Schätzpreis
125 €
Zuschlag
80 €

107   Unbekannter Dresdner Künstler, Sitzender weiblicher Akt. Um 1928.

Öl auf Holz. Hinter Glas gerahmt.

BA. 32 x 22 cm, Ra. 45,5 x 35,5 cm.

Schätzpreis
125 €
Zuschlag
500 €

115   Hugo Bürkner, Ruhe auf der Flucht nach Ägypten. Um 1880.

Hugo Bürkner 1818 Dessau – 1897 Dresden

Farbholzschnitt nach einem Holzschnitt von Lucas Cranach aus dem Jahr 1509, im Stock u.re. dessen Monogramm. Im Passepartout.
Blatt leicht gebräunt und etwas stockfleckig. Vereinzelte Löchlein im Randbereich.

Stk. 28,7 x 18,7 cm, Bl. 31 x 20,6 cm.

Schätzpreis
150 €

116   Paul Emile Colin "Sonntag auf der Marne". 1892.

Paul Emile Colin 1867 Lunéville – 1949 Bourg-la-Reine

Farbholzschnitt. Typographisch betitelt und bezeichnet "Farbiger Originalholzschnitt von Paul Colin" u.li., "Verlag der Gesellschaft für vervielfältigende Kunst, Wien" u.re. Blatt der Jahresmappe der Gesellschaft für Vervielfältigende Kunst, Wien, 1903.
Verso Reste alter Klebemontierung am oberen Blattrand.

Stk. 27,3 x 36 cm, Bl. 41,5 x 53 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

117   Johann Baptista Homann "Tabula Geographica Totius Germaniae qua Differentium Imperii Trium Religionum Status et Dominia". Um 1730.

Johann Baptist Homann 1664 Kambach – 1724 Nürnberg

Kolorierter Kupferstich. Karte mit den Darstellungen der verschiedenen Religionen. Große figürliche Titelkartusche o.li., sowie Meilenanzeiger und Legende.
Papier minimal stockfleckig und in den Randbereichen angeschmutzt, mit geglätteter Mittelfalte.

Pl. 48,3 x 56,2 cm, Bl. 52 x 61 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

118   E. Hullinger, Blühender Kaktus. Um 1880.

E. Hullinger 

Aquarell und Deckfarben. Signiert "Hullinger" u.li. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Darst. 25 x 20 cm, Ra. 41,5 x 36,5 cm.

Schätzpreis
700 €

119   E. Hullinger, Stilleben mit Stiefmütterchen. Um 1880.

E. Hullinger 

Aquarell und Deckfarben. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Darst. 15 x 13 cm, Ra. 42 x 37 cm.

Schätzpreis
400 €

120   Johannes von Lexmond, Schlachtenszene. 1785.

Johannes von Lexmond 1769 Dordrecht – 1838 ebenda

Rötelzeichnung. Undeutlich monogrammiert u.r. Verso in Rötel signiert "Johannes von Lexmondt" und datiert. Zudem von fremder Hand nochmals in Tusche bezeichnet. Winzige, unscheinbare Tuschefleckchen am unteren Blattrand.

11,4 x 14,9 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

121   Julius Naeher "Panorame vom Porsberge bei Pillnitz". Gebirgsverein für die Sächsische Schweiz. Kgl. Hofbuchdruckerei C. C. Meinhold & Söhne, Dresden. 1896.

Julius Naeher 

Farblithographie. Seltenes Leporello, bestehend aus drei Blättern. Ober- und Unterhalb der Darstellung ausführlich beschrieben.
Minimal fleckig, Deckblätter locker und mit Randmängeln.

19,5 x 160 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
150 €

122   Johann Carl August Richter "Innere Ansicht von dem Zwinger zu Dresden". Um 1820.

Johann Carl August Richter 1785 Dresden – 1853 ebenda

Aquarellierte Radierung. Außerhalb der Platte u.re. signiert "JCA Richter.", u.Mi. betitelt sowie o.re. nummeriert "14".
Im Passepartout.
Blatt angeschmutzt und unregelmäßig beschnitten. Leicht knickspurig. Fehlstellen an den Ecken o.re. und u.re.

Pl. 9,1 x 14,3 cm.

Schätzpreis
160 €

123   Wilhelm Georg Ritter, Wiese mit Bächlein. Spätes 19. Jh.

Wilhelm Georg Ritter 1850 Marburg a.d. Lahn – 1926 Moritzburg

Farblithographie auf grünlichem Papier. Außerhalb der Darstellung in Blei signiert "W. Ritter" u.re. Im Stein signiert "W.G.Ritter" u.li. Hinter Glas in schmaler, profilierter Holzleiste gerahmt.
Blatt stockfleckig, kleines Loch u.re.

St. 17 x 52 cm, Ra. 47 x 71 cm.

Schätzpreis
200 €
Zuschlag
170 €

124   Andreas Schellhout o. Pieter Barbiers (zugeschr.), Dörfliche Landschaft. Um 1800.

Andreas Schellhout 

Aquarell, sparsam weiß gehöht. Hinter Glas in profilierter Kreidegrundholzleiste gerahmt.
Leicht fleckig und stockfleckig, Reißzwecklöchlein an den Ecken, kleine Fehlstelle Mi.re. Ecke u.re. fehlt.

27,5 x 41 cm, Ra. 40,5 x 54 cm.

Schätzpreis
750 €

125   Carl Vanloo (zugeschr.), Schreibender Jüngling. Mitte 18. Jh.

Charles André van Loo 1705 Nizza – 1765 Paris

Bleistiftzeichnung. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert (?) "C. Vanloo. del".
Blatt etwas knickspurig und minimal stockfleckig.

21 x 28,8 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

126   Unbekannter Künstler, Anbetung der Heiligen Drei Könige/ Thronende Maria mit Heiligen. 17./ 18. Jh.


Federzeichnungen in Braun. Blätter stärker gebräunt und stockfleckig, minimal lichtrandig.

Verschiedene Maße, max. 24,6 x 21 cm.

Schätzpreis
550 €
Zuschlag
620 €

127   Unbekannter Künstler, wohl italienisch, Nackter Jüngling. 18. Jh.


Federzeichnung in Braun, sparsam weiß gehöht.
Blatt stärker gebräunt und stockfleckig, leicht knickspurig. Auf Untersatzpapier montiert, dort undeutlich bezeichnet.

25,5 x 19 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
350 €

128   Unbekannter Künstler, wohl italienisch, Kopf eines Jünglings. Um 1800.


Rötelzeichnung über Blei auf Bütten mit "Pro Patria" - Wasserzeichen (großes bekröntes Wappen mit steigendem Löwen).
Blatt etwas angeschmutzt und stockfleckig mit leichten Randmängeln. Verso Reste alter Montierung.

33 x 21 cm.

Schätzpreis
360 €

129   Unbekannter Künstler, Heiliger im Profil. 17. Jh./ 18. Jh.


Bleistiftzeichnung. U.li. von fremder Hand bezeichnet. O.re. Sammlungsstempel.
Blatt stärker stockfleckig mit einer größeren Trockenfalte. Blattränder verso mit Resten einer alten Montierung.

19,5 x 14,2 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

130   Unbekannter Künstler, Der Heilige Petrus. 17. Jh.


Bleistiftzeichnung im Hochoval, auf Untersatzpapier montiert.
Blatt minimal fingerspurig.

ca. 7,3 x 6 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
300 €

131   Unbekannter Künstler, Schlachtenszene. 1. H. 19. Jh.


Federzeichnung. Blatt leicht gebräunt und unscheinbar stockfleckig, mit minimalen Randmängeln.

10 x 8,2 cm.

Schätzpreis
180 €

132   Unbekannter Künstler, Bildnis eines Kardinals. 17. Jh.


Federzeichnung. Blatt etwas angeschmutzt und stockfleckig, mit minimalen Randmängeln.

7,5 x 8,4 cm.

Schätzpreis
420 €

133   Unbekannter Künstler, Marktfrau. Wohl 17. Jh.


Rötelzeichnung. Mit Wasserzeichen (Gekrönter Adler, Brust belegt mit F, sowie unleserlichem Schriftzug).
Blatt gleichmäßig gebräunt und lichtrandig, minimal stockfleckig, am unteren Rand eine größere Fehlstelle. Obere linke Blattecke mit fachmännischer Restaurierung.

27 x 20 cm.

Schätzpreis
480 €
Zuschlag
400 €

134   Unbekannter Künstler, Kopf eines Mannes. 17. Jh.


Bleistiftzeichnung. Verso Portraitstudien. Blatt mit leichten Randmängeln und unscheinbaren Stockflecken. Verso Reste einer alten Montierung.

12,8 x 9,5 cm.

Schätzpreis
480 €
Zuschlag
350 €

140   Bernardo Bellotto, gen. Canaletto "Vue du Roc, et Forteresse de Koenigstein du coté de l'Occident, et de la Montée, aiant de l'autre coté le Lilienstein, au de-la l'Elbe, et en distance, les Montagnes de la Lusace". Um 1763/ 1766.

Bernardo Bellotto, gen. Canaletto 1720 Venedig – 1780 Warschau

Radierung. (Die Festung Königstein mit Blick auf den Lilienstein). Das Wappen auf die Platte selbst radiert. Unterhalb der Darstellung mit ausführlicher Inschrift.
Prachtvoller und äußerst kräftiger, präziser Druck. Blatt mit unregelmäßig geschnittenem Rand um die tief eingeprägte Plattenkante. Wie üblich mit geglätteter Mittelfalte. Am unteren und linken Randbereich mit einzelnen, unscheinbaren Ausbesserungen im Papier. Kleines bräunliches Löchlein im Bereich des Himmels links
...
> Mehr lesen

Pl. 42 x 63,1 cm, Bildrand 35 x 60 cm, Blatt max. 44,7 x 66,6 cm.

Schätzpreis
7.200 €

141   Carl Wilhelm Arldt "Bahnhof der leipzig=dresdner Eisenbahn in Dresden". Um 1830.

Carl Wilhelm Arldt 1809 Nieder-Ruppersdorf – 1868 Löbtau b. Dresden

Kolorierte Lithographie. Aus: Saxonia. Im Stein betitelt, bezeichnet "Gezeichnet und lith. v. C.W. Arldt" und nummeriert. Hinter Glas gerahmt.
Stockfleckig.

BA. 16 x 20,5 cm, 25,5 x 31,5 cm.

Schätzpreis
60 €

142   Carl Wilhelm Arldt/ R. Bürger, Drei Ansichten von Pirna und Schandau. Um 1850.

Carl Wilhelm Arldt 1809 Nieder-Ruppersdorf – 1868 Löbtau b. Dresden

Lithographien. Unterhalb der Darstellungen bezeichnet.
Im Passepartout. Leicht knickspurig und angeschmutzt.

St. ca. 15 x 23 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
65 €

143   Carl Wilhelm Arldt/ Unbekannter Künstler, Schandau/ Bastei/ Dresden-Neustadt. Um 1840.

Carl Wilhelm Arldt 1809 Nieder-Ruppersdorf – 1868 Löbtau b. Dresden

Lithographien. Aus: Saxonia. Unterhalb der Darstellungen bezeichnet. Im Passepartout.
Minimal knickspurig und fleckig.

Darst. ca. 12 x 18 cm.

Schätzpreis
40 €

144   Petrus Bertius, Ansicht von Dresden. 1616.

Petrus Bertius 1565 Bevern/Flandern – 1629 Paris

Kupferstich aus "Commentariorum rerum Germanicarum Liber III". Innerhalb der Darstellung bezeichnet "Dresen/ Pfarkirch/ Das Schlos/ Zolhaus". Im Passepartout. Schmalrandig. Leicht knickspurig und angeschmutzt.

Pl. 14,5 x 19,3 cm.

Schätzpreis
80 €

145   Georg Braun und Franz Hogenberg "Dresden". Um 1580.

Georg Braun 1541 Köln – 1622 ebenda

Kupferstich aus "Braun-Hogenbergs Städteatlas ". In der Darstellung o.Mi. im Wappen betitelt. In Kartusche o.re. bezeichnet "Dresa Florentissimvm Misniae Opp. Illust: Saxoniae ducum sedes". Mit Feder u.re. bezeichnet "fluvius navigabilis" sowie in der Mitte des Blattes "Das große brugg".
Im Passepartout. Am unteren Rand schmal geschnitten. An der Bugfalte und den Rändern leicht gebräunt. Etwas knickspurig.

Darst. 15,8 x 47 cm.

Schätzpreis
240 €

146   Matthias Gottfried Eichler "Rue de la Place de Montecavallo à Rome". Um 1800.

Matthias Gottfried Eichler 1748 Erlangen – 1818 Augsburg (?)

Kupferstich, aquarelliert. Guckkastenblatt nach einem Gemälde von Jean Barbault. Auf der Platte bezeichnet u.re. und u.li. ausführlich betitelt u.Mi. O.re. bezeichnet "Collection des Prospects", nochmals betitelt, in Spiegelschrift o.Mi.
Mit Passepartout hinter Glas gerahmt.
Im oberen Blattbereich knickspurig.

BA. 31,5 x 42 cm, Ra. 57 x 67 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
80 €

147   Christian Esp

Schätzpreis

148   Christian Gottlob Hammer "Vue générale de la Suiße Saxonne prise du haut de la Bastey". Um 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Umrißradierung. Unterhalb der Darstellung bezeichnet "C.G. Hammer fec./ Rittners Kunsthandlung Dresden" sowie betitelt. Im Passepartout.
Leicht knick- und fingerspurig.

Pl. 21,6 x 26,5 cm.

Schätzpreis
120 €

149   Karl Heilig, Illustration zu "Meggendorfer Blätter". 1893.

Karl Heilig 1863 Karlsruhe – 1910 ebenda

Federzeichnung in Tusche. Unten rechts signiert "K. Heilig" und datiert.
Blatt mit leichten Randmängeln, sowie wenigen Stock- und Schmutzflecken in der Darstellung.
Provenienz: Nachlaß des Verlages.

31,6 x 24 cm.

Schätzpreis
170 €

150   Friedrich Hohe "Der Rheinfall bei Schaffhausen gesehen vom linken Ufer unter dem Schlosse Laufen". 1839.

Friedrich Hohe 1801 Bayreuth – 1870 München

Lithographie. Nach einem Gemälde von Christian Morgenstern. Aus der Mappe "Neue Malerwerke aus München", 1839. Signiert und datiert u.li. "Auf Stein gez. v. Friedr. Hohe 1839." Innerhalb der Darstellung signiert u.re. "1838. Chr. Morgenstern." Ober- und unterhalb der Darstellung ausführlich typographisch bezeichnet.
Blatt in gutem Zustand, leicht fingerspurig.

St. 39 x 55 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

151   Johann Baptista Homann "Totius Marchionatus Lusatiae tam superioris quam inferioris. Tabula specialis in suos Comitatus et Dominatus distineta…". 1716.

Johann Baptist Homann 1664 Kambach – 1724 Nürnberg

Kupferstich, koloriert. "…Revisa et aucta a Viro Clarissimo Dom. Ioh. Hübnero et in lucem edita a Ioh Baptista Homanno S.C.M.G. Normbergae Cum Privilegio Sac. Caesarae Majestatis. Gratiosissimo.".
Zeigt die Nieder- und Oberlausitz. Unten links figürliche Titelkartusche mit Allegorie zum Tuchhandel, oben rechts Wappenkartusche mit landwirtschaftlichen Darstellungen. Hinter Glas im Passepartout gerahmt.
Karte mit veritkaler Mittelfalz und kleineren Trockenfalten. Blatt minimal gebräunt und stockfleckig.

BA. 47,5 x 47 cm, Ra. 67,5 x 75,5 cm.

Schätzpreis
240 €

152   Petrus Kaerius "Saxoniae superioris Lusatiae Misniaeque". Um 1690.

Petrus Kaerius 1570 Gent – 1630 ebenda

Kupferstich. In der Kartusche o.li. ausführlich bezeichnet.
Im Passepartout. Mit breitem Rand, unscheinbare Mittelfalte. Leicht angeschmutzt und knickspurig. Zwei kleine Flecken.

Pl. 18,5 x 25,5 cm.

Schätzpreis
50 €
Zuschlag
45 €

153   Georg Christoph Kilian "Königstein - 3. Meilen von Dresden im Meißner Kreis". Um 1760.

Georg Christoph Kilian 1709 Augsburg – 1781 ebenda

Kupferstich. Außerhalb der Darstellung u.re. signiert "Georg Christoph Kilian excud. A.V." Innerhalb der Darstellung im Schriftband betitelt und o.re. nummeriert " 38". Links und rechts neben der Darstellung historische und geographische Erläuterungen zur Festung Königstein.
Im Passepartout. Unscheinbare, senkrechte Falte im rechten Blattbereich. Angeschmutzt und leicht knickspurig.

Darst. 15,3 x 19,5 cm, Pl. 16,2 x 29 cm.

Schätzpreis
150 €

154   Max Klinger "Simplicissimus unter den Soldaten". 1881.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung. Außerhalb der Darstellung typographisch bezeichnet "Max Klinger" u.li. und nummeriert u.re. Von fremder Hand in Bleistift bezeichnet u.Mi. Blatt Nr. 9 der Mappe "Intermezzi". Ein Wasserfleck an der oberen linken Ecke, fingerspurig. WVZ Singer 60.

Pl. 26 x 42 cm, Bl. 45 x 62,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

155   Max Klinger "Gefallener Reiter". 1881.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung. Außerhalb der Darstellung typographisch bezeichnet "Max Klinger" u.li. und nummeriert u.re. Von fremder Hand in Bleistift bezeichnet u.Mi. Blatt Nr. 11 der Mappe "Intermezzi".
Wasserflecken an den unteren Ecken, fingerspurig. WVZ Singer 62.

Pl. 3,5 x 22,5 cm, Bl. 62,5 x 45 cm.

Schätzpreis
100 €