ONLINE-KATALOG

AUKTION 19 14. März 2009
Suche mehr Suchoptionen
<<<  1/13  >>>

001   Heinrich Breling, Das Muschelessen. 1900.

Heinrich Breling 1849 Burgdorf – 1914 Fischerhude

Öl auf Holz. U.li. signiert "H. Breling". Verso in Tusche datiert. In breiter Holzleiste gerahmt.
Unscheinbare Fehlstelle am re. Rand und an der re. o. Ecke. Unscheinbarer vertikaler Riß links.

17 x 12 cm, Ra. 30 x 24 cm.

Schätzpreis
1.300 €

002   Anton Brioschi, Bauerngehöft/ Schäferin. Um 1900.

Anton Brioschi 1855 Wien – 1920 ebenda

Öl auf Leinwand. U.re. und u.li. in Rot signiert "Brioschi". Beide Arbeiten in einer goldfarbenen Stuckleiste gerahmt. Fehlstelle an der rechten unteren Ecke am Rahmen des Bauerngehöfts.
Leinwand des Bauerngehöfts minimal beschnitten und auf Hartfaserplatte montiert.

52 x 72 cm, Ra. 88 x 68 cm, 51 x 71 cm, Ra. 66,5 x 86,5 cm.

Schätzpreis
1.000 €

004   Adolf Fischer-Gurig, Dorflandschaft an der Elbe (?). 1895.

Adolf Fischer-Gurig 1860 Obergurig/Bautzen – 1918 Dresden

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "Fischer-Gurig" und datiert (geritzt). In goldfarbener Jugendstilleiste gerahmt.
In vereinzelten Bereichen zartes Krakelee. Unscheinbare Druckstellen durch den Keilrahmen, im unteren Falzbereich minimale Druckstelle in der Malschicht durch die Leiste.

43 x 31 cm, Ra. 49 c 37 cm.

Schätzpreis
900 €

005   Johann Barthold Jongkind (zugeschr.), Krabbenfischer bei Ebbe am Strand. 1869.

Johann Barthold Jongkind 1819 Lattrop (Overijssel) – 1891 La Côte-St-André (Isère)

Öl auf Malpappe, auf Hartfaser aufgezogen. U.li. bezeichnet "Jongkind" und datiert. Im breiten Ornament-Stuckrahmen des 19. Jahrhunderts gerahmt.
Malgrund horizontal leicht gebogen.

27,8 x 38,4 cm, Ra. 44,5 x 54,5 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
2.000 €

006   Alexander Küster (zugeschr.), Bauernmädchen mit Heurechen und Sichel. 1857.

Alexander Küster 

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "A Küster" und datiert. In breiter, hochwertiger goldfarbener Stuckleiste gerahmt.
Leinwand doubliert. Zartes Krakelee, mehrere fachmännisch ausgeführte Retuschen. Unscheinbare Druckstellen durch den Keilrahmen. Kleinere Fehlstellen im oberen Falzbereich und an der Ecke u.li.

84 x 69 cm, Ra. 107 x 92 cm.

Schätzpreis
1.900 €
Zuschlag
5.000 €

007   Franz Eduard Meyerheim (zugeschr.), Bildnis eines Mädchens. 3. Viertel 19. Jh.

Franz Eduard Meyerheim 1838 Berlin – 1880 Marburg (Lahn)

Öl auf Leinwand. Unsigniert. In hochwertiger Stuckleiste des 19. Jh. (in exzellentem Erhaltungszustand) gerahmt.
Unscheinbare Druckstelle in der Malschicht im Bereich der Stirn. Zartes Krakelee in der Malschicht. Stellenweise schmaler Abdruck des Keilrahmens sichtbar. Im oberen Bereich bis an den Kopf großflächige, ältere Retusche. An der rechten oberen Ecke unscheinbare Beschädigung der Leinwand.
Der zugehörige Rahmen wird unter KatNr. 730 separat angeboten.

27 x 22 cm, Ra. 58 x 52 cm.

Schätzpreis
700 €
Zuschlag
700 €

008   Johann Baptist Pflug (zugeschr.) "Im Glockenturm". 1. Viertel 19. Jh.

Johann Baptist Pflug 1785 Biberach a.d.R. – 1866 ebenda

Öl auf Leinwand. In breiter profilierter Stuckleiste gerahmt.
Zartes Krakelee, fachgerecht ausgeführte, kleinere Retuschen. Leinwand u.Mi. mit kleiner Hinterlegung (ca. 1cm).

26 x 19 cm, Ra. 40 x 35 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

009   Hermann A. Plathner, Das Portrait. 1876.

Hermann A. Plathner 1831 Gronau – 1902 Düsseldorf

Öl auf dünner Malpappe, auf Leinwand. U.re. signiert und datiert. Verso auf dem Keilrahmen Ausstellungsetikett und Klebeetikett des Vereins Düsseldorfer Künstler. In einer hochwertigen Stuckleiste des 19. Jhs. gerahmt, diese in exzellentem Erhaltungszustand.
Malschicht mit vereinzelten, unscheinbaren Retuschen, o.re. zwei minimale Fehlstellen.

Die bühnenartige Thematisierung der Wohnstube ist typisch für Arbeiten Plathners um 1875:
Großmutter, Mutter und Enkelin werden bei
...
> Mehr lesen

24,7 x 28,5 cm, Ra. 43,5 x 48,5 cm.

Schätzpreis
2.400 €

010   Christian Friedrich Prange (zugeschr., Kopie nach Annibale Carracci) "Christuskopf". Um 1780.

Christian Friedrich Prange 1756 Halle – 1836 ebenda

Öl auf Leinwand. Unsigniert.
Mehrere Fehlstellen in der Malschicht, stärkeres Krakelee im Firnis.
Laut Pigmentanalysen Kopie des 17./18. Jhs. nach dem ehemals in der Dresdner Gemäldegalerie befindlichen Kupferbild von Annibale Carracci (1560-1609), vgl. hiernach Photo bei Hans Ebert: Kriegsverluste der Dresdener Gemäldegalerie, Dresden 1963, S. 76, Abb. 309.

53 x 40 cm.

Schätzpreis
3.000 €
Zuschlag
1.800 €

011   Ludwig Sckell, Frau mit Kind am Gebirgsbach. 1894.

Ludwig Sckell 1833 Obergünzburg – 1912 München

Öl auf Leinwand. U.re. signiert und datiert. In breiter, goldfarbener Stuckleiste gerahmt.
Leinwand doubliert und beschnitten. Malschicht mit vereinzelten kleineren Retuschen. An der linken unteren Ecke Fehlstelle von etwa einem Zentimeter und Knickspur.

40,5 x 30 cm, Ra. 65 x 51 cm.

Schätzpreis
550 €
Zuschlag
450 €

012   Karl Martin August Splitgerber, Schäfer auf der Weide. Wohl Spätes 19. Jh.

August Karl Martin Splitgerber 1844 Steingaaden – 1918 München

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "A. Splitgerber". In schmaler, goldfarbener Leiste gerahmt.
Zartes Krakelee im Bereich des Himmels.

24 x 36 cm, Ra. 27 x 39 cm.

Schätzpreis
750 €

013   Guillaume Vogels (zugeschr.), Blumenstilleben. Spätes 19. Jh.

Guillaume Vogels 1836 Brüssel – 1896 Ixelles (Brüssel)

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "G. Vogels". In profilierter Stuckleiste gerahmt.
Partielles Krakelee, im oberen linken Viertel einige Kratzer. Leinwand o. re. leicht gewellt. Unscheinbare Abplatzungen an der Leiste.

51 x 41 cm, Ra. 49 x 59 cm.

Schätzpreis
200 €
Zuschlag
300 €

014   Unbekannter Kopist "Kirchgang bei Dachau". Spätes 19. Jh.


Öl auf Leinwand. Kopie nach dem Gemälde Carl Spitzwegs. In goldfarbener Leiste gerahmt.
Leiste mit minimalen Abplatzungen.

27,5 x 48 cm, Ra. 55 x 35 cm.

Schätzpreis
420 €

015   Unbekannter Künstler, Bildnis eines Herrn. 1. H. 19. Jh.


Tempera auf Elfenbein im Oval. Miniatur. In profilierter, ebonisierter und vergoldeter Leiste gerahmt.
Vertikaler Riß (ca. 2cm) re. Retusche am o. Rand. Verso unfachmännisch hinterlegt. Bild wohl beschnitten und nachträglich in den Rahmen eingepaßt.

5,7 x 5 cm, Ra. 19 x 8,5 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

016   Unbekannter Künstler, Wasserfall im Gebirge. Mitte 19. Jh.


Öl auf Leinwand, auf Hartfaserplatte aufgezogen. In profilierter, goldfarbener Leiste gerahmt. Verso bezeichnet "Stollberg / Wernigerode / früher fürstlicher Leibsitz / dieses Bild".
Unscheinbare Fehlstellen in der Malschicht. Am rechten Rand kleine, retuschierte Löchlein in der Leinwand.

Die Komposition, die detaillierte Naturbeobachtung in Kombination mit einer geschickt inszenierten Lichtregie lassen die Hand eines Künstlers der Düsseldorfer Malschule vermuten.

46 x 38 cm, Ra. 56,5 x 49 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
320 €

017   Unbekannter Künstler, Küstenlandschaft mit Pferdekarren. Um 1900.


Öl auf Leinwand. U.re. unleserlich signiert. In profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit Kratzer u.li. (ca. 4 cm).

50 x 74 cm, Ra. 61 x 85 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

018   Unbekannter Künstler, Johannes der Täufer. 18. Jh.


Öl auf Leinwand. Leinwand randdoubliert und beschnitten. Minimale Randmängel. Fachgerecht ausgeführte Retuschen am Kreuzstab, im Inkarnat, an den Händen sowie im unteren Bereich. Oberhalb des Kopfes fachgerecht restaurierter Riß (ca. 5 cm). Rechts restaurierter Triangelriß (ca. 3 cm) und von links horizontaler restaurierter Riß bis in den Arm der Figur hineinreichend. Beschädigungen teilweise verso hinterlegt. Ecke re. o. restauriert.

Das Gemälde zeigt den Heiligen als Knaben mit seinen typischen Attributen.

61,5 x 47 cm.

Schätzpreis
850 €

019   Unbekannter Künstler, Junge Dame mit Granatschmuck. 1. H. 19. Jh.


Öl auf Leinwand. Regelmäßiges Krakelee. Restaurierte Fehlstellen in der Malschicht. Fachgerecht ausgeführte Retusche an der Schulter und der Stirn. Im Falzbereich minimale Farbabplatzungen. Unscheinbare Druckstelle durch den Keilrahmen.

33 x 28 cm, Ra. 35 x 30 cm.

Schätzpreis
480 €
Zuschlag
550 €

020   Unbekannter Künstler, Segelschiffe vor einer Hafenmole. Spätes 17./ 18. Jh.


Öl auf Holz. In breiter schwarzer Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit regelmäßigem Krakelee. Von links drei horizontale Trockenrisse (19 cm, 2 cm). Rechts ein horizontaler Riß (ca. 3 cm). Die unteren Ecken des Trägers angesetzt und retuschiert. Unscheinbare Fehlstellen in der Malschicht und einige fachgerecht ausgeführte Retuschen. Bildträger verso li. verstärkt.

33,4 x 53,5 cm, Ra. 56,5 x 79,5 cm.

Schätzpreis
1.400 €

030   August Samuel Aegerter, Im Freudenhaus. Mitte 20. Jh.

August Samuel Aegerter 1878 – 1971 Basel

Öl auf Malpappe O.re. signiert. In heller, profilierter Leiste gerahmt.
Rahmen minimal bestoßen.

25,5 x 32 cm, Ra. 36 x 43 cm.

Schätzpreis
300 €

031   H. Brumm, Junge Bäuerin bei der Kornernte. 1950.

H. Brumm Anf. 20 Jh.

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "H. Brumm" und datiert.
Leinwand doubliert. Minimale Randmängel o. U.Mi. kleine Druckstelle und unscheinbarer Kratzer in der Malschicht (ca. 2 cm).

73 x 100 cm.

Schätzpreis
570 €

032   Friedrich Wilhelm Graf Bülow von Dennewitz, Kleines Dorf im Winter. Um 1910.

Friedrich Wilhelm Graf Bülow von Dennewitz 1856 Königsberg – 1929 Szent(Ungarn)

Öl auf Leinwand, auf Malpappe aufgezogen sowie zusätzlich auf Keilrahmen montiert. U.re. signiert. Auf der Leiste Etikett der Münchner Jahresausstellung 1910. In profilierter Leiste gerahmt.
Leinwand beschnitten, Ränder mit minimalen Fehlstellen. Partiell zartes Krakelee. Oberfläche minimal beschmutzt. Malpappe leicht verwölbt. U.re. oberhalb der Signatur fachmännisch ausgeführte Retusche.

53 x 67 cm, Ra. 74 x 90 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

034   Michele Cyranka, Stilleben mit roter Blume. Ohne Jahr (2.H.20.Jh.)

Michele Cyranka 1964 Leipzig – lebt in Freital

Öl auf Hartfaser. In schmaler Künstlerleiste gerahmt. Minimale Beschädigung unten an der Leiste.

72,5 x 58,5 cm, Ra. 77,5 x 63,5 cm.

Schätzpreis
540 €

035   Hermann Theodor Droop "Herbstfarbenfreude". 1932.

Hermann Theodor Droop 1879 Emden – 1957 Ziegenhain b. Meißen

Öl auf Leinwand. Unten links signiert "H.T.Droop" und datiert, verso nochmals signiert und betitelt.
Profilierter Holzrahmen mit Silberauflage, schellackpoliert.
Malschicht etwas angeschmutzt. Rahmen mit kleineren Fehlstellen.

39,8 x 42,8 cm, Ra. 49,7 x 52,6 cm.

Schätzpreis
480 €

036   Heinz F. Esser, Winterspaziergang. 1. H. 20. Jh.

Heinz F. Esser 1892 Düsseldorf

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "H. Esser".
Leinwand mit Riß re. (ca. 10 cm) sowie mit drei kleineren Löchern. Oberfläche angeschmutzt.

65 x 47 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
200 €

037   Heinz Fischer-Roloff, Stilleben mit Topfbäumchen. Ohne Jahr.

Heinz Fischer-Roloff 1923 Hannover – 2004 ebenda

Öl auf Malpappe. U.li. signiert "H. Fischer-Roloff". Bildträger in einer Schattenfugenleiste fest montiert.

48,5 x 34 cm, Ra. 64 x 50 cm.

Schätzpreis
360 €

038   Max A. P. Frey "Morgen muss ich fort von hier". Um 1910.

Max A. P. Frey 1874 Karlsruhe – 1944 Bad Harzburg

Öl auf Hartfaser. U.li. in Blau signiert "Max Frey". Verso betitelt und bezeichnet "Max Frey. Dresden". In dunkelbraun lasierter Holzleiste gerahmt.
Im oberen Bereich unscheinbares Krakelee und Haarriß aufgrund einer Stoßfuge. Fachgerecht ausgeführte Retuschen zwei Mitte rechts (ca. 1cm) und drei oben links (ca. 1cm).

70 x 70 cm, Ra. 78 x 78 cm.

Schätzpreis
750 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

039   Walter Friederici, Dresden - Kronentor. Um 1900.

Walter Friederici 1874 Chemnitz – 1943 Dresden

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "Friederici". In profilierter Holzleiste gerahmt.
U.li. unscheinbare Fehlstelle in der Malschicht.

70 x 62 cm, Ra. 80 x 71 cm.

Schätzpreis
540 €
Zuschlag
450 €

040   Arnold Fritz (zugeschr.), Badende am See. Ohne Jahr.

Arnold Fritz 1907 Berlin – 1991 Hildesheim

Öl auf Rupfen. In brauner Holzleiste gerahmt.
U.re. kleine Druckstelle. Minimale Fehlstellen am Rahmen.

94,5 x 65 cm, Ra. 106 x 76 cm.

Schätzpreis
420 €

041   Monogrammist M.H., Dresden - Frauenkirche. 1969.


Öl auf Hartfaser. U.re. ligiertes Monogramm "MH" und Datierung. In schmaler Leiste gerahmt.
Unscheinbares Krakelee und minimale, fachgerecht ausgeführte Retusche im rechten Bereich des Himmels.

80 x 59 cm, Ra. 82,5 x 61,5 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
205 €

042   Erhard Hippold, Dreieckkomposition mit gelbem Halbkreis. Ohne Jahr.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Unsigniert. Auf eine gelb gefaßte Platte montiert.
Bildträger li.u. mit unscheinbarem Trockenriß (ca.2 cm). Minimaler Farbabrieb an der Kante der unteren Platte.

13 x 27 cm, Gesamt 17,5 x 33 cm.

Schätzpreis
850 €

043   Erhard Hippold, Komposition mit hellblauem Dreieck . 1970.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. U.re. signiert "Hippold" und datiert. Auf weißer Platte montiert.
Die Farbe der Platte minimal berieben, etwas angeschmutzt.

16 x 26,5 cm, Gesamt 27 x 38 cm.

Schätzpreis
850 €

044   Gussy Hippold-Ahnert "Regatta in Warnemünde". 1960.

Gussy Hippold-Ahnert 1910 Berlin – 2003 Dresden

Öl auf Hartfaser. U.li. signiert "Gussy" und datiert. Verso bezeichnet "Hippold". In breiter, profilierter Holzleiste gerahmt. Auf dem Rahmen bezeichnet und mit Etikett der Kunstausstellung der DDR versehen.
WVZ Krella 33.

49 x 69 cm, Ra. 68 x 88 cm.

Schätzpreis
1.600 €
Zuschlag
2.600 €

045   Josef Hegenbarth, Liegender Tiger. Um 1939.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "Jos. Hegenbarth". Verso Vorzeichnung einer an einem Tisch sitzenden Figur. Verso Klebetikett mit der WVZ-Nr. "A V 510" und nochmalig signiert "Josef Hegenbarth". In einer farbig gefaßten Holzleiste gerahmt.
Malgrund mit unscheinbaren Druckstellen durch den Keilrahmen.
Provenienz: Aus dem Privatbesitz der Familie Hegenbarth.

45,5 x 95 cm, Ra. 60 x 109,5 cm.

Schätzpreis
9.000 €
Zuschlag
12.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

046   Josef Hegenbarth, Pfauen. Um 1943.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Leimfarben auf festem Karton. U.li. in Tusche signiert "Josef Hegenbarth", u.re. nochmals in Blei signiert "Josef Hegenbarth". Auf dem Passepartout verso in Blei bezeichnet "Georgenburg". Im originalen Passepartout hinter Glas gerahmt.
Verso Blattränder mit Resten einer Papier-Randverstärkung sowie die Ecken mit Resten einer alten Montierung. Obere linke Ecke mit unscheinbarem, schräg verlaufenden Einriß (ca.3 cm).
WVZ Zesch C V 519.

Provenienz: Aus dem Privatbesitz der Familie Hegenbarth.

38,5 x 52 cm, Ra. 57 x 69 cm.

Schätzpreis
3.800 €
Zuschlag
5.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

047   Fritz Max Hofmann-Juan "Gesellschaft im Freien". Wohl 1922.

Fritz Max Hofmann-Juan 1873 Dresden – 1937 ebenda

Öl auf Leinwand. U.re. monogrammiert "F.J." Verso in schwarz signiert "Hofmann-Juan", datiert und zweifach betitelt: "Ruinen eines Heiligtums" (durchgestrichen) und "Gesellschaft im Freien". Im goldfarbener Leiste gerahmt.
Unscheinbares Krakelee.

Beeinflußt von den französischen Impressionisten, welche der Künstler während längerer Paris-Aufenthalte kennenlernte, hatte Hofmann-Juan bereits kurz nach 1900 seinen eigenen Stil gefunden. Das Gemälde gehört neben anderen, früher
...
> Mehr lesen

95 x 85 cm, Ra. 103 x 92 cm.

Schätzpreis
3.200 €
Zuschlag
2.800 €

048   Gennady Karabinskiy, Drei Vögel. 2005.

Gennady Karabinskiy 1955 Baranowitschi/Weißrussland

Tempera auf Karton. Außerhalb der Darstellung u.re. in Blei signiert "Karabinski" und datiert.
Blatt minimal wellig, rechte Kante mit Riß (ca. 2 cm).

61,5 x 85 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
220 €

049   Carl Kayser-Eichberg, Bauer mit seinen Rindern. Um 1940.

Carl Kayser-Eichberg 1873 Eichberg (Schlesien) – 1964 Potsdam

Öl auf Leinwand. U.li. signiert. In einer Stuckleiste gerahmt.

50 x 61 cm, Ra. 75 x 85 cm.

Schätzpreis
1.200 €

050   Erich Kips, Stehender Mädchenakt. Um 1920.

Erich Kips 1869 Berlin – 1945 ebenda

Öl auf Malpappe. Unvollendete Ölstudie. Verso mit dem Künstlerstempel "E. Kips". In profilierter, goldfarbener Holzleiste gerahmt.
Malpappe an den Ecken minimal beschädigt.

50 x 35 cm, Ra. 55 x 40 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

051   Wilhelm Kohlhoff, Südlicher Hafen. Um 1930.

Wilhelm Kohlhoff 1893 Berlin – 1971 Schweinfurt

Öl auf Malpappe. U.li. signiert "Kohlhoff" und u.re. Ritzsignatur "Kohlhoff". In breiter Holzleiste gerahmt.

Lit. Pfefferkorn, R.: Wilhelm Kohlhoff. Berlin, 1975.;
Keßling, S.: Wilhelm Kohlhoff, 1893-1971, Ausgewählte Werke aus öffentlichem und privatem Besitz. Schweinfurt, 1993.

40 x 49,5 cm, Ra. 54 x 64 cm.

Schätzpreis
3.100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

052   Franz Krowacek, Gasse zur Dresdner Frauenkirche. Frühes 20. Jh.

Franz Krowacek 1891 Dresden – vor 1969 ebenda

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "Franz Krowacek". In profilierter Holzleiste gerahmt.
Zartes Krakelee, Leinwand o.li. minimal gewellt. Im oberen Falzbereich minimale Fehlstelle.

99,5 x 77 cm, Ra. 110 x 85 cm.

Schätzpreis
1.200 €

053   Wilhelm Lachnit, Geometrische Komposition. Ohne Jahr.

Wilhelm Lachnit 1899 Gittersee/Dresden – 1962 Dresden

Öl auf Leinwand, auf Karton montiert. Verso u.li. und o.re. mit dem Nachlasstempel versehen, in Blei numeriert "XVIII", u.re. bezeichnet "240". In breiter, goldfarbener Holzleiste gerahmt.
Leinwand beschnitten.

19 x 24,5 cm, Ra. 32 x 38 cm.

Schätzpreis
1.200 €

054   M. Laive-Lomfond (?), Baumbestandene Landschaft. 1910.

M. Laive-Lomfond (?) 

Öl auf Papier, auf Malpappe aufgezogen. U.re. signiert und datiert. In goldfarbener Leiste gerahmt.
Oben drei Reißzwecklöchlein. Rand mit Resten alter Montierung. Unterer Blattrand wohl minimal beschnitten.

24 x 34 cm, Ra. 28 x 37 cm.

Schätzpreis
140 €

055   Hermann Bruno Richard Lange "Junge Dame im schwarzen Kleid". Wohl um 1930.

Hermann Lange 1890 Niederhäslich – 1939 Freital

Öl auf Leinwand. Unsigniert.
Fachgerecht ausgeführte Retuschen am unteren linken Bildrand, an kleineren Stellen im Hintergrund und im Bereich des Kopfes. Stellenweise zartes Krakelee.

Das Portrait einer unbekannten Dame gehört zu den herausragenden Arbeiten Hermann Langes. Die zurückhaltende Farbpalette setzt die Dame eindringlich in Szene. Zeugnis des Entstehens der Arbeit ist eine Fotografie, die den Künstler in seinem Atelier mit dem noch unfertigen Bildnis auf der Staffelei zeigt.

94 x 75,5 cm.

Schätzpreis
1.100 €

056   Hermann Bruno Richard Lange, Stilleben mit Kamelie. 1938.

Hermann Lange 1890 Niederhäslich – 1939 Freital

Öl auf Leinwand. U.re. monogrammiert und datiert.
In profilierter, schwarz-goldener Holzleiste gerahmt.
Malschicht minimal angeschmutzt. Kleinere Fehlstellen am Rahmen.

60 x 47,5 cm, Ra. 70 x 57 cm.

Schätzpreis
480 €
Zuschlag
650 €

058   Erich Lindenau "Wetterstein". 1947.

Erich Lindenau 1889 Bischofswerda – 1955 Dresden

Öl auf Hartfaser. Monogrammiert (ligiert) "AL" u.li. und datiert. Verso bezeichnet und betitelt. In einer goldfarbenen Stuckleiste gerahmt.
Minimale Fehlstellen in der Malschicht, etwas angeschmutzt.

61,8 x 80 cm, Ra. 80 x 96,5 cm.

Schätzpreis
220 €

059   Carl Lohse "Des Siegs Gewißheit" (Bildnis einer jungen Frau im blauen Kleid). Wohl 1948.

Carl Lohse 1895 Hamburg – 1965 Dresden

Öl auf Hartfaser. Signiert (geritzt) "Carl Lohse" o.li. Darunter betitelt (ebenfalls geritzt). Verso datiert (?) "-48-".
Minimale Fehlstelle in der Malschicht im Hintergrund o.re. (wohl aus der Entstehungszeit).
Unscheinbare Abplatzungen der Malschicht am Rand.
Wird in das in Vorbereitung befindliche WVZ von Ophelia Rehor, Bautzen, aufgenommen.

100 x 70 cm, Ra. 120 x 90 cm.

Schätzpreis
7.400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

060   Otto Lötscher, Junge Wäscherin. Um 1950.

Otto Lötscher 1902 Arth-Goldau(Schweiz) – 1978 Unterägeri

Öl auf Leinwand. U.re. in Rot monogrammiert. In goldfarbener Stuckleiste gerahmt.
Leinwand im unteren Bereich unscheinbar gewellt. Kleine Stelle mit Krakelee am linken Bildrand.
Leiste mit Fehlstellen im Stuck, partiell nachvergoldet.

35,5 x 30,5 cm, Ra. 50 x 44 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

061   Otto Lötscher, Dresdner Stadtsilhouette. 1923.

Otto Lötscher 1902 Arth-Goldau(Schweiz) – 1978 Unterägeri

Öl auf Malpappe. U.re. signiert und datiert. In profilierter, vergoldeter Leiste gerahmt.

67,5 x 40 cm, Ra. 77 x 49,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

062   Harald Metzkes "Draußen tanzen". 2000.

Harald Metzkes 1929 Bautzen – lebt in Altlandsberg

Öl auf Leinwand. O.li. signiert "Metzkes" und datiert. Verso in Blau auf dem Keilrahmen betitelt. In breiter, grau lasierter Leiste gerahmt.
U.re. unscheinbare Fehlstelle im Falzbereich.

Bereits in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wendet sich Metzkes dem Motiv von Tanzenden und Feiernden im Freien zu. An diese Arbeiten knüpft dieses Bild thematisch und kompositorisch an. Zunächst scheinbar in einer Zentralperspektive angelegt, entwickelt sich die Perspektive jedoch aus der Gruppierung der Figuren und der farblichen Kontrastierung.

35 x 50 cm, Ra. 51 x 66 cm.

Schätzpreis
4.200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

063   Paul Michaelis "Blick auf die Dr.-Rudolf-Friedrichsbrücke in Dresden." 1970.

Paul Michaelis 1914 Weimar – 2005 ebenda

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "Mi." und datiert u.re. Verso betitelt, bezeichnet und nochmals datiert. In farbig gefaßter Holzleiste gerahmt.

80 x 95 cm, Ra. 94 x 109 cm.

Schätzpreis
2.600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

064   Hugo Mieth, Der Organist. Frühes 20. Jh.

Hugo Mieth 1865 Reichenberg(Böhmen) – vor 1930 Berlin

Öl auf Hartfaser. U.li. signiert "Hugo Mieth". In profilierter, goldfarbener Leiste gerahmt.
U.Mi. kleine Fehlstelle in der Malschicht. Unscheinbare Fehlstellen im Falzbereich, kleiner Kratzer am re. Rand (ca. 2 cm).

56 x 48 cm, Ra. 67 x 58 cm.

Schätzpreis
480 €
Zuschlag
480 €

065   Gustav Alfred Müller "Blick von Peschiera nach Garda und dem Monte Baldo". Wohl 1930er Jahre.

Gustav Alfred Müller 1895 Dresden – 1978 Löbau

Öl auf Leinwand. Monogrammiert (ligiert) "AM" u.li. Verso betitelt und bezeichnet sowie nochmals signiert.
In goldfarbener, profilierter Holzleiste gerahmt.

60,5 x 68,5 cm, Ra. 68 x 76,5 cm.

Schätzpreis
2.300 €

066   Richard Müller "Schweinestall". 1931.

Richard Müller 1874 Tschirnitz/Böhmen – 1954 Dresden-Loschwitz

Öl auf Leinwand. Verso auf dem Keilrahmen betitelt, signiert "Rich. Müller", datiert sowie mit dem Nachlaßstempel versehen. In einer furnierten Wurzelholzleiste gerahmt.

30 x 45 cm, Ra. 36 x 51 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

067   Karl Ortelt, Talblick. Wohl um 1950.

Karl Ortelt 1907 Mühlhausen – 1972 Jena

Öl auf Leinwand. Unten links signiert "ORTELT". In einer profilierten Holzleiste gerahmt.
Malschicht leicht angeschmutzt.

59 x 81,5 cm, Ra. 72 x 94 cm.

Schätzpreis
800 €

068   Ingwer Paulsen, Provenzalische Landschaft mit Felsen. Um 1912.

Ingwer Paulsen 1883 Ellerbeck b. Kiel – 1943 Halebüll

Öl auf Hartfaser. U.re. signiert "Ingwer Paulsen". In breiter Jugendstilleiste gerahmt.
Träger leicht verwölbt. Zwei horizontale Haarrisse in der Malschicht im oberen und unteren Bereich über die Bildbreite (aufgrund von Fugen im Bildträger). Unscheinbares, regelmäßiges Krakelee im Bereich des Himmels.

62 x 74,5 cm, Ra. 76 x 89 cm.

Schätzpreis
1.800 €

069   Georges Anatolevich de Pogedaieff, Früchtestilleben. Mitte 20. Jh.

Georges Anatolevich de Pogedaieff 1897 Pozedaevka (Kursk) – 1971 Paris

Öl auf Malpappe. U.li. signiert " Georges A. de Pogedaieff". In einer schwarzen, profilierten Leiste gerahmt.
Im Falzbereich unscheinbare Fehlstellen in der Malschicht.

34,4 x 49,5 cm, Ra. 46,8 x 62 cm.

Schätzpreis
5.800 €

070   Georg Rassau "An der Briesnitz. Baumstämme." Um 1900.

Georg Rassau um 1900 – ?

Öl auf Leinwand, auf Karton aufgezogen. Verso bezeichnet "Gg. Rassau" und betitelt. Auf Untersatzkarton montiert.
Leinwand beschnitten.

25 x 36 cm, Untersatzkarton 40 x 50 cm.

Schätzpreis
160 €

071   Georg Richter-Lößnitz "Waltersdorf a.d. Lausche". 1931.

Georg Richter-Lößnitz 1891 Leipzig – 1938 Großenhain

Öl auf Leinwand. U.li. signiert. Verso mit dem Künstlernamen bezeichnet, datiert und betitelt. In goldfarbener Stuckleiste gerahmt.
U.li. minimale Druckstelle in der Malschicht, m Bereich der Baumkrone zwei unscheinbare Kratzer (ca. 5 und 10 cm).

76 x 98 cm, Ra. 89 x 114 cm.

Schätzpreis
1.200 €

072   Hubert Rüther, Portrait des Malers Conrad Felixmüllers (?). 1919.

Hubert Rüther 1886 Dresden – 1945 ebenda

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "Hub. Rüther" und datiert. In einer Stuckleiste gerahmt.
Randdoubliert, Keilrahmen ergänzt.

51 x 36,5 cm, Ra. 65 x 50 cm.

Schätzpreis
2.200 €
Zuschlag
2.700 €

073   Otto Serner "Mot.[iv] v. Heller". Frühes 20. Jh.

Otto Serner 1857 Sagan – 1930 Dresden

Öl auf Malpappe, auf schwarzen Untersatzkarton montiert. U.li. signiert "Otto Serner". Verso in Tinte numeriert und betitelt "Nr. 183. Mot. v. Heller.". In einer einfachen Holzleiste gerahmt.

17 x 24 cm, Ra. 31 x 40 cm.

Schätzpreis
260 €
Zuschlag
260 €

074   Hans Szym, Fabrikansicht. Um 1950.

Hans Szym 1893 Berlin – 1961 ebenda

Öl auf Hartfaser. Signiert "Szym" u.re.
In profilierter, silberfarbener Holzleiste gerahmt.
In der rechten Bildhälfte Firnis partiell etwas gegilbt.

47 x 39 cm, Ra. 52,6 x 44,5 cm.

Schätzpreis
1.000 €
Zuschlag
700 €

075   Gustav Adolf Thamm (zugeschr.), Bootssteg an der Elbe. Anfang 20. Jh.

Gustav Adolf Thamm 1859 Dresden – 1925 ebenda

Öl auf Hartfaser. Unsigniert. In silberfarbener, profilierter Holzleiste gerahmt.
Unscheinbare Fehlstellen in der Malschicht, unscheinbares Krakelee.

26 x 47 cm, Ra. 29 x 49,5 cm.

Schätzpreis
450 €

076   Gustav Adolf Thamm, Landschaft mit Weiher. Spätes 19. Jh.

Gustav Adolf Thamm 1859 Dresden – 1925 ebenda

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "A.Thamm". In goldfarbener, profilierter Leiste gerahmt.

47 x 37 cm, Ra. 55 x 46 cm.

Schätzpreis
800 €
Zuschlag
600 €

077   Gustav Adolf Thamm (zugeschr.), Dorflandschaft. Spätes 19. Jh.

Gustav Adolf Thamm 1859 Dresden – 1925 ebenda

Öl auf Malpappe. Unsigniert. In schmaler Holzleiste gerahmt.
Malschicht an den Rändern mit minimalen Fehlstellen, u.re. vertikaler Riß (ca. 2cm). Rahmen bestoßen.

41 x 57 cm, Ra.46 x 62 cm.

Schätzpreis
900 €
Zuschlag
800 €

078   Elisée Thomas, Fuchs auf Entenjagd. 1903.

Elisée Thomas 1855 Lyon – 1927 ebenda

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "E. Thomas" und datiert. In profilierter Holzleiste gerahmt.
Im Falzbereich minimale Fehlstellen in der Malschicht. Kleiner Riß re.

20 x 30 cm, Ra. 24 x 35 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

079   Rudolf Treuter, Der Burgberg zu Meißen. 1928.

Rudolf Treuter 1874 Meißen – nach 1944

Öl auf Leinwand. U.re. signiert und datiert. In goldfarbener Stuckleiste gerahmt.
Unscheinbarer Kratzer am unteren Bildrand. Leinwand minimal verwölbt.

81 x 98 cm, Ra. 89 x 112 cm.

Schätzpreis
240 €

080   Jan C. Verburgh, Mutter mit Kind. Ohne Jahr (2.H.20.Jh.)

Jan C. Verburgh 1943 Niederlande

Öl auf Papier, auf Hartfaserplatte aufgezogen. U.li. signiert "J.C. Verburgh". In goldfarbener Stuckleiste gerahmt.

30 x 24 cm, Ra. 39 x 32 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
160 €

081   Jürgen Wenzel "Schlachthaus". 1986/ 2002.

Jürgen Wenzel 1950 Annaberg

Öl und Kreide auf Papier. Am unteren Blattrand signiert "Wenzel", datiert und betitelt sowie unleserlich bezeichnet, verso von fremder Hand bezeichnet.
Blatt etwas knickspurig.

52,5 x 41 cm.

Schätzpreis
1.100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

082   Julius Wichmann, Nachdenkliche Primaballerina. 1939.

Julius Wichmann 1894 Halle – vor 1961

Öl auf Leinwand. Signiert "Julius Wichmann" und datiert u.re. Verso abstrakte Darstellung sowie Nachlaßstempel des Künstlers am Leinwandrand. In einer farbig gefaßten Holzleiste gerahmt.
Keilrahmen erneuert. Im oberen Bereich kleiner Riß (ca. 2 cm) in der Malschicht.

129,5 x 76,5 cm, Ra. 131,5 x 79,3 cm.

Schätzpreis
1.700 €

083   Paul Wilhelm, Radebeul - Forsthaus Kreyern. Um 1940/ 1943.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Leinwand. U.re. signiert. In breiter, profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit leichtem Krakelee im Bereich des Rasens. Keilrahmen wohl ergänzt.

47,5 x 60 cm, Ra. 63,5 x 73 cm.

Schätzpreis
3.800 €
Zuschlag
4.000 €

084   Unbekannter Künstler, Mann mit Pfeife. Um 1930/ 1940.


Öl auf Malpappe im Oval. Unsigniert. In goldfarbener Stuckleiste gerahmt.
Rahmen mit kleiner Restaurierung.

40 x 29,5 cm, Ra. 43 x 32,5 cm.

Schätzpreis
140 €

085   Unbekannter Künstler, Waldweg. Mitte 19. Jh.


Öl auf Leinwand. U.re. in Rot schwer lesbar signiert. In profilierter Leiste gerahmt.
Malschicht re. mit Druckstelle und längs verlaufendem Krakelee, am unteren Bildrand Fehlstellen.

33 x 25 cm, Ra. 45 x 36 cm.

Schätzpreis
110 €

086   Unbekannter Künstler, Moritzburg. 1. H. 20. Jh.


Öl auf Rupfen. Unsigniert.
Leinwand locker gespannt. Beschädigung der Malschicht und des Trägers o.re., mittig Bruch in der Malschicht (ca. 8 cm). Unscheinbare Fehlstellen in den Randbereichen.

37,5 x 55,5 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
600 €

095   Giovanni Baglione (zugeschr.), Heilung des Blindgeborenen. Frühes 17. Jh.

Giovanni Baglione ca. 1570 Rom ? – um 1643 Rom

Lavierte Federzeichnung in Sepia. Unsigniert. U.li. und u.re. mit einem Sammlerstempel versehen. Im Passepartout.
Blatt beschnitten und minimal fleckig.

10,3 x 13,5 cm, Passepartout 35 x 50 cm.

Schätzpreis
1.700 €
Zuschlag
1.400 €

096   A. Beger "Ansicht vom Plauenschen Grunde". Mitte 19. Jh.

A. Beger um 1800

Kolorierte Lithographie. Unterhalb der Darstellung signiert "Lithogr. v. A. Berger.", bezeichnet "Dresden bei Brückmann" und betitelt.
Blatt mit leichten Randmängeln, minimal stockfleckig und lichtrandig, ein unscheinbares Reißzwecklöchlein in der Bildmitte.

St. 18 x 23,6 cm, Bl. 21 x 33,4 cm.

Schätzpreis
140 €

097   Otto Greiner, Ausflug ins Grüne. Um 1890.

Otto Greiner 1869 Leipzig – 1916 München

Aquarellierte Federzeichnung, weiß gehöht. U.re. in Blei signiert "Otto Greiner". Im Passepartout hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.
Blatt etwas gebräunt und minimal fleckig.

24 x 16,5 cm, Ra. 30 x 22 cm.

Schätzpreis
480 €

098   Christian Gottlob Hammer "Vue de Dresde prise du coté de Nord-est." Um 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Altkolorierte Umrißradierung. In der Platte u.li. bezeichnet "C.G. Hammer fec." und u.Mi. betitelt und bezeichnet "Ritters Kunsthandlung Dresden."
Blatt etwas lichtrandig. Minimal fleckig. Alle vier Blattränder verso hinterlegt. O.li. Fehlstelle an der Blattecke, oben zwei kleine, fachgerecht restaurierte Risse.

Pl. 51 x 65 cm, Bl. 53,5 x 68 cm.

Schätzpreis
550 €

099   Jean Francois Janinet "La toilette de Vénus". 1783.

Jean- François Janinet 1752 Paris – 1814 ebenda

Farbradierung nach F. Boucher. In der Platte u.re. signiert und datiert "F. Janinet sculpsit 1783" und u.li. bezeichnet. Wohl späterer Abzug des 19. Jh.
Blatt minimal stockfleckig, restaurierter Riß am oberen Blattrand (ca. 5,5 cm, bis in die Darstellung reichend). Mit vereinzelten Trockenfältchen.
An der Blattkante o.li und o.re. kleine Reste einer alten Montierung.
WVZ Portalis-Beraldi 3.

Pl. 40,3 x 32 cm, Bl. 46,5 x 37,3 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
190 €

100   Hermann Kauffmann, Ländliche Kutschfahrt. 1846.

Hermann Kauffmann 1808 Hamburg – 1889 ebenda

Aquarellierte Federzeichnung über Blei. U.re. in Tusche signiert "H. Kauffmann" und datiert. Verso Bleistiftskizze mit Lastenpferd. Verso u.Mi. von fremder Hand in Blei bezeichnet.
Blatt minimal gebräunt. Verso Reste alter Montierung.

14 x 21 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
300 €

101   Heinrich Koch, Gewölbesaal mit Kunstsammlungen. 1869.

Heinrich Koch 1806 Krefeld – 1896 ebenda

Aquarell über Bleistift. U.re. signiert "H. Koch" und datiert. Im Passepartout.
Blatt etwas gebräunt und unscheinbar fleckig. Verso Reste einer alter Montierung.

15,2 x 19 cm, Passepartout 35 x 50 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
220 €

102   Georg Emanuel Opiz "Sächsische Landleute". Um 1817.

Georg Emanuel Opiz 1775 Prag – 1841 Leipzig

Kolorierte Lithographie. Im Stein u.re. signiert "G.Opiz". Unter der Darstellung betitelt und bezeichnet. Verso am unteren Blattrand Reste einer alten Montierung.
Blatt etwas angeschmutzt und knickspurig.

St. ca. 36 x 27 cm, Bl. 41 x 31 cm.

Schätzpreis
220 €

103   Adrian Ludwig Richter "Bajae". 1830.

Adrian Ludwig Richter 1803 Dresden – 1884 ebenda

Radierung auf Velin. In der Platte u.re. monogrammiert "L.R." und datiert. Unterhalb der Darstellung in der Platte bezeichnet u.Mi. "Druck v. Fr. Felsing. München." und u.re. "gez. u. gest. A.L. Richter." sowie u.Mi. betitelt. Aus der "Bilderchronik Jg. 1830".
Verso Reste alter Montierung. Ränder minimal gebräunt.
WVZ Hoff/ Budde 200.

Pl. 23,7 x 28,6 cm, Bl. 34 x 46 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

104   Adrian Ludwig Richter "Dresden von Leubnitz". 1820.

Adrian Ludwig Richter 1803 Dresden – 1884 ebenda

Radierung, koloriert. In der Platte u.Mi. numeriert "8." Aus dem Zyklus "30 Mahlerische An- und Aussichten von Dresden". Außerhalb der Darstellung in Blei von fremder Hand betitelt.
Blatt minimal fleckig. Etwas fingerspurig.
WVZ Hoff/ Budde 107.

St. 11 x 16 cm, Bl. 18 x 21cm.

Schätzpreis
120 €

105   Adrian Ludwig Richter "Dresdener Künstler Carneval". 1858.

Adrian Ludwig Richter 1803 Dresden – 1884 ebenda

Farblithographie. Eintrittskarte. Im Stein u.li. monogrammiert "L.R." und u.re. bezeichnet "Lith. Anst. v. Rau und Sohn." Verso sieben Punkte zum Veranstaltungsablauf.
Vertikale Knickspur mittig.
WVZ Hoff/ Budde 3242.

10 x 15 cm.

Schätzpreis
90 €

106   Sophus Ruge "Bei Vogelsang" [Pirna]. 1897.

Sophus Ruge 1831 Hannover – 1903

Aquarell auf festem Karton. In Blei u.re. betitelt und datiert. Verso an der oberen Blattkante auf dem Untersatzpapier montiert.
Blatt leicht stockfleckig.

Bl. 12 x 17,8 cm.

Schätzpreis
360 €

107   Matthias Scheits, Gleichnis der anvertrauten Pfunde (Mt 25, 14-30). Um 1672.

Matthias Scheits um 1625 /30 Hamburg – um 1700 Hamburg

Federzeichnung in Schwarz und Sepia, grau laviert. U.li. monogrammiert "MS" und o.re. in rot numeriert "N 8". Verso in Blei Durchzeichnung der Darstellung.
Drei horizontale und eine vertikale unscheinbare Knickspur. Blatt minimal fleckig und minimal angeschmutzt.

Bei dem Blatt handelt es sich um eine Vorzeichnung zur illustrierten Lutherbibel mit Vorwort von Jacob Weller editiert in Lüneburg bei Stern 1672.

25 x 20,5 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
800 €

108   Matthias Scheits, Tod des Mannes Gottes (KG 3,8). Um 1672.

Matthias Scheits um 1625 /30 Hamburg – um 1700 Hamburg

Federzeichnung in Sepia, grau laviert. U.li. monogrammiert "MS" und o.re. numeriert "N 19". Wasserzeichen.
Unscheinbare Knickfalten, zwei horizontale und drei vertikale. Verso Reste einer alten Montierung. Blatt minimal fleckig.

Bei dem Blatt handelt es sich um eine Vorzeichnung zur illustrierten Lutherbibel mit Vorwort von Jacob Weller editiert in Lüneburg bei Stern 1672.

25 x 20 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
800 €

109   Matthias Scheits, Das Opfer Noahs (Gen 8). Um 1672.

Matthias Scheits um 1625 /30 Hamburg – um 1700 Hamburg

Lavierte Federzeichnung in Grau. U.li. in Sepia signiert "M Scheits" und o.re. in Rot numeriert "N 5". Im Passepartout.
Blatt minimal fleckig. Kleinere Randmängel an der rechten Blattkante, diese leicht wellig. Unscheinbar angeschmutzt.

Bei dem Blatt handelt es sich um eine Vorzeichnung zur illustrierten Lutherbibel mit Vorwort von Jacob Weller editiert in Lüneburg bei Stern 1672.

28 x 21 cm, Passepartout 42 x 34 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
800 €

110   Pieter (Petrus) Schenk(d.Ä.) "Dresda. Electoralis saxoniae urbs ad fluvium Albim [...]". Um 1700.

Pieter (Petrus) Schenk (d.Ä.) vor 1660 Elberfeld – um 1718 Amsterdam

Altkolorierter Kupferstich. In der Platte u.li. bezeichnet "Pet. Schenk" und u.re. "Amst. L.T. - 32". U.Mi. Titelkartusche in Niederländisch und Latein.
Blatt etwas fleckig. U.li. fachgerecht restaurierter Riß (ca. 4 cm).

Pl. 22,5 x 27 cm, Bl. 30 x 38 cm.

Schätzpreis
220 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

111   Carl Spitzweg, Figürliche Skizzen. Um 1839.

Carl Spitzweg 1808 München – 1885 ebenda

Bleistiftzeichnung auf dünnem, chamoisfarbenen Bütten. U.Mi. mit dem Nachlaßstempel versehen. Im Passepartout.
Blattrand leicht wellig, minimal lichtrandig.

20,7 x 33,5 cm, Passepartout 34,5 x 49 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
400 €

112   Christian Friedrich Sprinck/ Johann Heinrich Louis Beger (zugeschr.). "Eingang in den Plauenschen Grund". Um 1800.

Christian Friedrich Sprinck 1769 Dresden – um 1831 ebenda

Altkolorierte Umrißradierungen. In der Platte u.Mi. betitelt und ein Blatt u.re. bezeichnet "bey C.F. Sprinck".
Blätter knapp, teilweise bis in die Platte beschnitten. Sprinck stark gebräunt und mit schwachem Lichtrand.

Bl. ca. 13 x 18 cm.

Schätzpreis
190 €

113   Théophile Alexandre Steinlen, Titelblatt zu "Nathalie Madoré". 1895.

Théophile Alexandre Steinlen 1859 Lausanne – 1923 Paris

Farblithographie auf Velin. Im Stein u.re. signiert "Steinlen". Im Passepartout.
Verso Reste alter Montierung.

Titel zum Roman von Abel Hermant, der 1895 im Albert Langen Verlag Paris/Leipzig erschien.

21,2 x 27,4 cm, Passepartout 50 x 40 cm.

Schätzpreis
150 €

114   James Jacques Joseph Tissot "Rêverie" (Träumerei). 1880.

James Jacques Joseph Tissot 1836 Nantes – 1902 Buillon (Doubs)

Radierung in Schwarzbraun auf chamoisfarbenem Bütten. In der Platte signiert und datiert "J.J. Tissot 1880" o.re. Von fremder Hand am unteren rechten Blattrand betitelt.
Brillanter und kräftiger Druck mit breitem Rand.
Oberer Plattenrand mit fachmännisch restauriertem Längs- sowie zwei kleinen restaurierten Vertikalrissen.
WVZ Wentworth 52.

Pl. 22.9 x 11,4 cm, Bl. 33,5 x 21cm.

Schätzpreis
950 €

115   Hermann Weyer (zugeschr.), Christus und die Kindlein. Um 1615.

Hermann Weyer 1596 Coburg – nach 1621

Federzeichnung in Tusche, laviert. Unsigniert. Im Passepartout.
Blatt beschnitten und minimal fleckig. Unscheinbarer Riß (ca. 0,5 cm) an der rechten Blattkante. Blatt vollständig hinterlegt.

14,4 x 16 cm, Passepartout 35 x 50 cm.

Schätzpreis
920 €
Zuschlag
800 €

117   Unbekannter deutscher Künstler, Fürstenschule in Meißen. 2. H. 19. Jh.


Aquarell über Bleistift.
Blatt etwas gebräunt, leicht angeschmutzt. An den oberen Ecken auf Untersatzpapier montiert.

9,7 x 21 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

118   Unbekannter deutscher Künstler, Zwei ruhende Soldaten. 17. Jh.


Aquarellierte Federzeichnung. Verso Sammlerstempel. Im Passepartout.
Blatt beschnitten (?) und etwas fleckig.

7,5 x 17 cm, Passepartout 35 x 50 cm.

Schätzpreis
580 €

119   Unbekannter deutscher Künstler "Schloß Sachsenburg". 1. H. 19. Jh.


Umrißradierung, altkoloriert. In der Platte u.Mi. betitelt.
Blatt minimal fleckig und angeschmutzt.

Pl. 18,5 x 22,5 cm.

Schätzpreis
140 €

120   Unbekannter deutscher Künstler "Vue de Tharandt". Um 1800.


Altkolorierte Umrißradierung. In der Platte u.Mi. betitelt. Außerhalb der Darstellung u.re. in Blei bezeichnet "bey Dresden". Wasserzeichen.
Verso Reste alter Montierung.

15,7 x 20,9 cm, Bl. 20,3 x 29,7 cm.

Schätzpreis
160 €

121   Unbekannter Künstler, Orientalischer Basar. Spätes 19. Jh.


Aquarell und Federzeichnung in Tusche. Unsigniert. In profilierter, goldfarbener Leiste gerahmt.
Blatt gebräunt und angeschmutzt sowie etwas stockfleckig. Minimale Randmängel.

74,5 x 56 cm, Ra. 81 x 63 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
260 €

122   Unbekannter Künstler, Predigender Jesus. 19. Jh.


Lavierte Federzeichnung in Grau auf Bütten. In Tusche u.re. bezeichnet und numeriert. Verso Reste einer alten Montierung
Blatt leicht angeschmutzt und etwas fleckig.

Bl. 24 x 16,5 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

123   Unbekannter Künstler, Kreuzigungsszene. Wohl 2. H. 17. Jh.

Federzeichnung in Braun, grau laviert. Im Passepartout.
Blatt knapp geschnitten, leicht wellig und minimal fleckig.

18 x 15 cm, Passepartout 35 x 50 cm.

Schätzpreis
1.400 €

124   Unbekannter Künstler "S. Basilica, des Gr. H. Aug. Encklin". 18. Jh.


Federzeichnung in Braun, laviert. Unterhalb der Darstellung betitelt, oberhalb numeriert. Im Passepartout.
Blatt unregelmäßig geschnitten und minimal fleckig. Am unteren Rand ein unscheinbares Löchlein.

18,5 x 11 cm, Passepartout 35 x 50 cm.

Schätzpreis
720 €
Zuschlag
600 €

125   Unbekannter Künstler, Heiliger Ägidius mit dem Heiligen Sebastian und dem Heiligen Rochus. Wohl Süddeutsch oder Österreich. 17. Jh.


Federzeichnung in Bister, laviert. Im Passepartout.
Die Blattkanten hinterlegt. Blatt beschnitten (?) und minimal fleckig.

13 x 10,5 cm, Passepartout 35 x 50 cm.

Schätzpreis
1.400 €
Zuschlag
1.200 €

135   Moritz Bodenehr/ Phillip Lindemann "Beschreibung der Illumination zu Dresden bey der Königlichen Sicilianischen Vollmacht vollzogenen Vermählung." 1738.

Moritz Bodenehr 1665 Augsburg – 1748 ebenda

Band mit 140 Seiten und 10 Kupferstichen. Bei Friedrich Hekel und G. Conrad Walter zu Dresden editiert. Einband mit Lederrücken und lederverstärkten Ecken.
Einband mit kleineren Gebrauchsspuren. Blätter teilweise minimal fleckig und gebräunt.

20 x 15,5 cm.

Schätzpreis
550 €
Zuschlag
500 €

136   Gabriel Bodenehr d. J., Alt und Neu Dresden. Nach 1728.

Gabriel Bodenehr d. J. 1705 Augsburg – 1792 ebenda

Kupferstich. In der Platte u.re. bezeichnet "Gabriel Bodenehr fec. et excud. Aug. Vind.".

Pl. 17,8 x 28,6 cm, Bl. 20,2 x 30,7 cm.

Schätzpreis
140 €

137   Christian Friedrich Boethius, Dresden - Augustusbrücke. 1731.

Christian Friedrich Boethius 1706 Leipzig – 1782 Dresden

Kupferstich. In der Platte bezeichnet u.li. "Richter del:" und u.re. "Boetius sculpsit".
Blatt eng beschnitten, minimal fleckig und leicht gebräunt. Mit drei vertikalen Knickfalten.

Christian Friedrich Boethius lieferte alle Kupferstichansichten der 1731 fertiggestellten Dresdener Elbbrücke zu Carl Christian Schramms Werk "Historischer Schauplatz der merkwürdigsten Brücken in den vier Hauptteilen der Welt". Die Vorzeichnung schuf der Dresdner Baukonduktor J.A. Richter.

24 x 54 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

138   Bernardo Bellotto, gen. Canaletto "Perspective de la galerie, et du - Jardin de son Excellence Mgr. / Le Compte de Brühl [...] " 1747.

Bernardo Bellotto, gen. Canaletto 1720 Venedig – 1780 Warschau

Radierung. […] Premier Ministre et - des bâtimens contigus a La prairie d'Oster, / prise de la maison du sieur Conseiller Hoffman à La Ville neuve. - Ce Tableau fait par ordre de Sa Majesté Le Roy de Pologne et Elec. de Sax &. &. &.
Unterhalb der Darstellung ausführlich betitelt und bezeichnet. Etwas höher, dicht am unteren rechten Darstellungsrand bezeichnet "Peint dessiné et gravé par Ber: Bellotto del Canaletto / 1747". Das Wappen von besonderer Platte gedruckt. Wasserzeichen am
...
> Mehr lesen

Platte 54,4 x 85 cm, Bildrand 53,3 x 83,3 cm, Blatt 59 x 88 cm (max.).

Schätzpreis
9.500 €
Zuschlag
7.000 €

139   Emile Edmund Korczak Boratynski, Rauchender und Wagenkolonne. 1841.

Emile Edmund Korczak Boratynski 1806 Krakau – 1876 Paris

Radierung. In der Platte u.li. signiert und datiert. Außerhalb der Darstellung in Blei bezeichnet.
Blatt lichtrandig und etwas angeschmutzt.

Pl. 16,5 x 14,5 cm, Bl. 27 x 21 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
170 €

140   Adriaen Collaert, Tierdarstellungen. Um 1590.

Adriaen Collaert Um 1560 Antwerpen – 1618 ebenda

Kupferstiche. Beide Graphiken in der Platte signiert "Adr. Collaert fecit et excud.".
Blätter etwas angeschmutzt und leicht stockfleckig. Eines der Blätter mit kleinem Einriß am unteren Rand sowie unregelmäßig fasrig am unteren Plattenrand rechts.

Pl. ca. 12,3 x 18,8 cm, Bl. ca.18 x 27,2 cm.

Schätzpreis
200 €
Zuschlag
180 €

141   Christian Wilhelm Ernst Dietrich (Dietricy), Ochsen werden zur Tränke getrieben. 1768.

Christian Wilhelm Ernst Dietrich, gen. Dietricy 1715 Weimar – 1774 Dresden

Radierung. In der Platte o.re. signiert "Dietricy" und datiert. Von fremder Hand außerhalb der Darstellung u.Mi. in Blei betitelt. Im Passepartout.
Minimal angeschmutzt sowie unscheinbar gebräunt.

Pl. 15 x 23 cm, Bl. 19 x 27,5 cm, Passepartout 32,5 x 50 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
90 €

142   Christian Wilhelm Ernst Dietrich (Dietricy), Kreuzabnahme. 1742.

Christian Wilhelm Ernst Dietrich, gen. Dietricy 1715 Weimar – 1774 Dresden

Radierung. In der Platte o.Mi. signiert "Dietricy féct" und datiert, von fremder Hand in Blei bezeichnet.
Blatt etwas stockfleckig.

Pl. 26,8 cm x 18,7 cm, Bl. 30 x 23,2 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
120 €

143   Claude Drevet, Landschaft mit Barockschloß. 18. Jh.

Claude Drevet 1697 Loiré – 1781 Paris

Kupferstich. Unterhalb der Darstellung in der Platte u.li. bezeichnet "Perelle Invent et fecit" und u.re. "Drevet excud. avec Privilege". Wasserzeichen. Verso Sammlerstempel.
Verso Reste alter Montierung. Wasserfleck u.li., linke Blattkante angeschmutzt. U.Mi. eingerissene Blattfalte (1cm), Löchlein u.li. An den Ecken Knickspuren. Blatt minimal fleckig.

Pl. 25 x 32 cm, Bl. 39 x 50 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
140 €

144   Albrecht Dürer, Die Grablegung. 1512.

Albrecht Dürer 1471 Nürnberg – 1528 ebenda

Kupferstich auf dünnem Bütten. In der Platte monogrammiert und datiert u.li. Darstellung seitenverkehrt zum Original. Wohl späterer Druck des 17./18. Jh.
Bis an die Plattenkante geschnitten, mit unscheinbaren Bereibungen. Bütten partiell ausgedünnt. Verso Reste einer alten Montierung.

Bl. 11,7 x 7,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
220 €

145   Richard Earlom "Sir Thomas Chaloner". 1778.

Richard Earlom um 1742 London – 1822 ebenda

Mezzotinto auf festem Bütten. In der Platte bezeichnet u.li. "Van Dyke Pinxit. // Geo. parington delint.", u.Mi. betitelt und datiert und u.re. "Richard Earlom sculpsit."
Verso Reste alter Montierung. Blatt etwas fleckig, minimal gebräunt und angeschmutzt.

Pl. 41,4 x 30,4 cm, Bl. 55,5 x 36,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

146   Gustav Eilers, Bildnis Julius Hübner. 1880.

Gustav Eilers 1834 Königsberg(Ostpreußen) – 1911 Berlin

Radierung. In der Platte u.li. signiert und datiert. Fest auf Untersatzpapier montiert. In schmaler Holzleiste gerahmt.
Blatt etwas fleckig.

Pl. 23 x 19 cm, Bl. 30 x 22 cm, Ra. 45,5 x 39 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

147   Johann Christoph Erhard, Wanderer in einer Felsenlandschaft. 1815.

Johann Christoph Erhard 1795 Nürnberg – 1822 Rom

Radierung. In der Platte u.li. signiert und datiert. Im Passepartout. Verso in Blei bezeichnet "Erhard" und mit einem Sammlerstempel versehen.
Blatt bis nahe zur Plattenkante geschnitten, minimal fleckig.

Pl. 15,5 x 19,5 cm, Bl. 16 x 20 cm, Passepartout 35 x 50 cm.

Schätzpreis
260 €
Zuschlag
240 €

148   John Faber/ Jasper Specht, Portrait von Abraham de Moivre/ Portrait von Joh. Georg Graevius. 1736/ 1688.

John Faber 1684 Den Haag – 1756 London

Mezzotinto und Kupferstich.
J. Faber in der Platte bezeichnet u.li. "Jos. Highmore pinx. 1736", u.li. "J. Faber fait." und u.Mi. betitelt und bezeichnet " Sold bei Faber at the Golden Head in Bloomsbury Square". Verso Sammlerstempel und Stempel des Königlichen Kupferstichkabinetts.
J. Specht in der Platte u.li. betitelt, bezeichnet und datiert.
Mezzotinto leicht gebräunt und minimal fleckig. Kanten teilweise hinterlegt. Verso Reste alter Montierung.
Kupferstich mit zwei vertikalen Knickspuren. Minimal fleckig.

Pl. 32,8 x 22,3 cm, Bl. 36 x 26 cm und Pl. 35,5 x 25,6 cm, Bl. 37,3 x 26,6 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

149   Traugott Faber/ Christian Gottlob Hammer "Aus dem grossen Garten bey Dresden"/ "Aussicht von der Budissiner Strasse". Um 1830.

Traugott Faber 1786 Dresden – 1863 ebenda

Radierungen. Kunstvereinsblätter. In der Platte betitelt "Aussicht" u.re. bezeichnet "gem. v. Hübler", "gest. v T. Faber" und u.Mi. betitelt. "Grosser Garten" u.re. bezeichnet "In aquar. gezeichnet u. gest. von Prof. Hammer" und u.Mi. betitelt.
Blätter minimal fleckig.

Pl. 23,5 x 29 cm, Bl. 33 x 43,5 cm.

Schätzpreis
140 €

150   Adolf Fischer-Gurig "Emden"/ "Ganting". 1908/ 1912.

Adolf Fischer-Gurig 1860 Obergurig/Bautzen – 1918 Dresden

Bleistiftzeichnungen und Kreidezeichnung in Schwarz und Weiß auf grauem bzw. gelblichem Papier. "Emden" u.re. in Blei betitelt und datiert. Obere Blattkante mit zwei kleinen Montierungen.
"Ganting" u.re. in Blei betitelt und datiert. Verso u.re. signiert "Fischer-Gurig" und eine weitere Skizze. Am oberen Blattrand verso auf Untersatzkarton montiert.

Bl. 27,5 x 33,8 cm/ Bl. 12,5 x 17,5 cm.

Schätzpreis
120 €

151   Adolf Fischer-Gurig "Wildtobelbrücke im Paznauntal (Tirol)". 1888.

Adolf Fischer-Gurig 1860 Obergurig/Bautzen – 1918 Dresden

Bleistiftzeichnung auf festem Papier. In Blei u.re. signiert und datiert "Fischer-Gurig. 27.5.88." sowie betitelt. Horizontale Mittelfalte. Blatt auf Untersatzkarton montiert, etwas fleckig und angeschmutzt.
Verso kleine Reste einer Montierung am oberen Blattrand.

Bl. 33,5 x 20,6 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
90 €

152   Adolf Fischer-Gurig "Heiligendamm". 1898.

Adolf Fischer-Gurig 1860 Obergurig/Bautzen – 1918 Dresden

Bleistiftzeichnung. U.re. in Blei betitelt und datiert. Fest auf grünlichem Untersatzkarton montiert. Unscheinbar lichtrandig.

Bl. 17 x 26,2 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

153   Adolf Fischer-Gurig "Emden". 1908.

Adolf Fischer-Gurig 1860 Obergurig/Bautzen – 1918 Dresden

Bleistiftzeichnung auf chamoisfarbenem, festen Papier. U.re. in Blei monogrammiert "F.-S." sowie betitelt und datiert.
Blatt leicht fleckig und angeschmutzt.

Bl. 25,3 x 33 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

154   Adolf Fischer-Gurig "Diessen am Ammersee". 1896.

Adolf Fischer-Gurig 1860 Obergurig/Bautzen – 1918 Dresden

Graphitzeichnung. U.re. in Blei betitelt und datiert sowie in Tusche monogrammiert. Verso in Blei bezeichnet sowie mit dem Nachlaßstempel und Sammlerstempel versehen. Im Passepartout.
Reißzwecklöchlein an den linken Ecken. Vertikale Mittelfalte. Blatt minimal fleckig und gebräunt.

26,5 x 36,5 cm, Passepartout 35 x 50 cm.

Schätzpreis
160 €

155   Adolf Fischer-Gurig "Diessen am Ammersee". 1896.

Adolf Fischer-Gurig 1860 Obergurig/Bautzen – 1918 Dresden

Bleistiftzeichnung. U.li. betitelt und datiert. Verso in Blei bezeichnet, mit Nachlasstempel und Sammlerstempel versehen. Im Passepartout.
Vertikale Mittelfalte. Blatt minimal fleckig. Hinterlegter Riss am unteren Blattrand (ca. 20 cm).

28,5 x 37 cm, Passepartout 35 x 50 cm.

Schätzpreis
160 €

156   Adolf Fischer-Gurig "Norderney". 1889.

Adolf Fischer-Gurig 1860 Obergurig/Bautzen – 1918 Dresden

Bleistiftzeichnung auf dreiteiligem Papier. In Blei u.re. signiert "Fischer-Gurig" sowie betitelt und datiert. Fest auf einen Untersatzkarton montiert. Oberer Blattrand auf weiteres Untersatzpapier montiert.
Drei vertikale Falten. Blatt etwas fleckig, mit leichten Leimspuren.

Bl. 16,5 x 29,8 cm.

Schätzpreis
180 €

157   Alexander Flinsch "Plagwitz"/ "Plagwitz"/ "Rapallo". 1868/ 1880.

Alexander Flinsch 1834 Leipzig – 1912 Berlin

Bleistiftzeichnungen, eines in Braun aquarelliert. Alle Blätter u.li. oder u.Mi. in Blei betitelt und datiert, eines in Blei signiert signiert "A Flinsch". Teilweise an den Blattecken auf Untersatzkarton montiert.
Blattränder leicht angeschmutzt, eine Zeichnung mit vier bräunlichen Flecken an den Blattecken.

Verschiedene Maße, ca. 11,5 x 16,5 cm bis max. 18,5 x 23 cm.

Schätzpreis
110 €

158   Johann Gottfried Abraham Frenzel "Der Eingang in den Plauenschen Grund". 1. H. 19. Jh.

Johann Gottfried Abraham Frenzel 1782 Dresden – 1855 ebenda

Radierung nach einer Zeichnung von Chr. G. Hammer. In der Platte u.li. bezeichnet "Hammer del.", "Dresden bei Heinrich Rittner" und "I.G.A. Frenzel sc." U.Mi. betitelt.
Blatt minimal fleckig und mit kleineren Wasserflecken.

Pl. 20,5 x 26,5 cm, Bl. 29 x 38 cm.

Schätzpreis
120 €

159   Ludwig Friedrich, Konvolut von sechs Landschaften und Genreszenen. 19. Jh.

Ludwig Friedrich 1827 Dresden – 1916 ebenda

Radierungen. Alle in der Platte u.re. signiert, zum Teil betitelt. Im Passepartout.
Blätter minimal fleckig.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

160   Franz Gabet "L Elie". Um 1800.

Franz Gabet 1765 Wien – 1847 ebenda

Radierung nach einem Gemälde von J. van Goyen.Unterhalb der Darstellung in der Platte bezeichnet und betitelt.
Blatt knapp an die Plattenkante geschnitten und etwas fleckig.

Pl. 22 x 30,5 cm, Bl. 23,4 x 31,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

161   Lucien Gautier "Houses of Parliament". 2. H. 19. Jh.

Lucien Gautier 1843 – 1903

Radierung auf China, auf Bütten aufgewalzt. In der Platte unterhalb der Darstellung bezeichnet " Lucien Gautier del. et sc.", Publié par Paul Delarme, 122, Boulevard S. Geramin, Paris", "Imp. A. Clément Paris".
Minimal fleckig. Untersatzpapier mit Knickspur u.li.

Bl. 23 x 32,3 cm, Untersatzpapier 26 x 54 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

162   Peter von Halm, Kreuzgang. 2. H. 19. Jh.

Peter von Halm 1854 Frankfurt am Main – 1923 München

Radierung. Außerhalb der Darstellung u.re. in Blei signiert "P. Halm". Im Passepartout.
Blatt unscheinbar angeschmutzt und minimal fleckig, Knickspur o.li.

Pl. 17,4 x 23,2 cm, Bl. 32 x 48 cm, Passepartout 35 x 50 cm.

Schätzpreis
70 €
Zuschlag
50 €