home
       

TOP ZUSCHLÄGE

AUKTION 26 04. Dezember 2010
  Auktion 26
  Online-Katalog
  Highlights
  PDF-Katalog
  Katalog bestellen
  Bieterformular
  Top-Zuschläge
  Ergebnisliste (PDF)
KatNr. 6 Antoine Pesne (oder Atelier), Das Beichtgeheimnis. Wohl um 1720.
KatNr. 6 Antoine Pesne (oder Atelier), Das Beichtgeheimnis. Wohl um 1720.
KatNr. 6 Antoine Pesne (oder Atelier), Das Beichtgeheimnis. Wohl um 1720.



006   Antoine Pesne (oder Atelier), Das Beichtgeheimnis. Wohl um 1720.

Antoine Pesne 1683 Paris – 1757 wohl Berlin

Öl auf Leinwand, diese aus drei Teilen zusammengesetzt. Unsigniert. Verso Klebeetikett Schloßbergung DDR: Weidlitz, Kreis Bautzen, Inv.-Nr. 5 und handschriftliche Inventarnummer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Grün "Mo 1034". In geschnitztem, vergoldeten Régence-Rahmen mit Blattspitzen-Lichtprofil, Blatt- und Bandwerk auf punziertem Grund mit Eck- und Mittelkartuschen und gekehltem Rücken. Originalgröße.
Malschicht mit sieben größeren Farbabplatzungen und gesamtflächigem
...
> Mehr lesen

104 x 113,5 cm, Ra. 123,5 x 132,5 cm. Aufruf 3.500 €
Zuschlag 18.000 €

KatNr. 7 Jean-Baptiste van Loo (Umkreis), Bildnis des jungen Königs Ludwig XV. von Frankreich (1715-1774). Wohl um 1723.
KatNr. 7 Jean-Baptiste van Loo (Umkreis), Bildnis des jungen Königs Ludwig XV. von Frankreich (1715-1774). Wohl um 1723.
KatNr. 7 Jean-Baptiste van Loo (Umkreis), Bildnis des jungen Königs Ludwig XV. von Frankreich (1715-1774). Wohl um 1723.



007   Jean-Baptiste van Loo (Umkreis), Bildnis des jungen Königs Ludwig XV. von Frankreich (1715-1774). Wohl um 1723.

Jean-Baptiste van Loo 1684 Aix-en-Provence – 1745 ebenda

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Auf dem Rahmen mit der Inventarnr. "10006" des Museums Bautzen versehen. Im prunkvollen französischen Rahmen des 18. Jahrhunderts, geschnitzt und vergoldet. Sichtleiste mit zentriertem Taustab, unterkehltem, kreispunzierten Karnies mit geschweiftem Außenrand, Akanthusblattwerk und betonten Mitten und Ecken.
Doubliert. Malschicht angeschmutzt und gesamtflächig mit Krakelee. Verletzungen des Malträgers mit Verlusten der Farbschicht entlang der ausgestreckten
...
> Mehr lesen

137 x 110 cm, Ra. 160,5 x 136 cm. Aufruf 3.000 €
Zuschlag 13.000 €

KatNr. 11 Unbekannter Künstler, Weidenkorb mit Trauben. Frühes 18. Jh.

011   Unbekannter Künstler, Weidenkorb mit Trauben. Frühes 18. Jh.

 Unbekannter Künstler 

Öl auf Leinwand. Unsigniert.Verso mit dem Klebeetikett der Schloßbergung der DDR und Inventarnummer "Mo 490" der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, sowie einer unbekannten Nummerierung "811".
Randdoubliert. Malschicht stark berieben und angeschmutzt, stellenweise fleckig. Zwei kleinere Partien sichtbar gesichert. Malträger mit mehreren Fehlstellen, teilweise verso gesichert. Insgesamt stark restaurierungsbedürftig.

Provenienz: Restitution 2010; Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Alte Meister; Schloßbergung der DDR; Privatbesitz Herrenhaus Weidlitz.

62,5 x 98 cm. Aufruf 300 €
Zuschlag 1.600 €

KatNr. 12 Unbekannter Künstler, Bildnis eines Kindes mit Spielzeugsoldaten. 1. H. 18. Jh.

012   Unbekannter Künstler, Bildnis eines Kindes mit Spielzeugsoldaten. 1. H. 18. Jh.

 Unbekannter Künstler 

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf Rand des Malträgers und Rahmen mit Inventarnummer "Mo 952" der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. In goldgefaßtem Kassettenrahmen.
Doubliert. Malschicht gesamtflächig mit feinem Krakelee. Unscheinbare Retuschen im Bereich des Inkarnats und des Fußbodens. Neu gefirnißt. Gemälde und Rahmen in konservatorisch sehr gutem Zustand.
Provenienz: Restitution 2010; Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Alte Meister; Schloßbergung der DDR; Privatbesitz Herrenhaus Weidlitz.

82 x 64,5 cm; Ra. 94,5 x 77,5 cm. Aufruf 1.500 €
Zuschlag 6.500 €

KatNr. 13 Adám Mányoki (zugeschr.), Bildnis Kaiser Karl VI. Um 1711.
KatNr. 13 Adám Mányoki (zugeschr.), Bildnis Kaiser Karl VI. Um 1711.
KatNr. 13 Adám Mányoki (zugeschr.), Bildnis Kaiser Karl VI. Um 1711.



013   Adám Mányoki (zugeschr.), Bildnis Kaiser Karl VI. Um 1711.

Adám Mányoki 1673 Szokolya – 1756 Dresden

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Auf dem Rahmen mit der Inventarnr. "10995" des Museum Bautzen versehen. In prunkvollem französischen Rahmen des 18. Jahrhunderts, geschnitzt und vergoldet. Sichtleiste mit zentriertem Taustab, unterkehltem, kreispunzierten Karnies mit geschweiftem Außenrand, Akanthusblattwerk und betonten Mitten und Ecken.
Randdoubliert. Malschicht angeschmutzt, mit gesamtflächigem Krakelee. Leinwand mit einem restauriertem Einriss o.li. und partiellen
...
> Mehr lesen

138 x 114,5 cm, Ra. 160 x 137 cm. Aufruf 3.000 €
Zuschlag 6.500 €

KatNr. 14 Unbekannter Künstler, Bildnis einer Dame mit Spitzenhäubchen. Wohl um 1810.
KatNr. 14 Unbekannter Künstler, Bildnis einer Dame mit Spitzenhäubchen. Wohl um 1810.

014   Unbekannter Künstler, Bildnis einer Dame mit Spitzenhäubchen. Wohl um 1810.

 Unbekannter Künstler 

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf Keilrahmen mit Klebeetikett der Schloßbergung der DDR, Nummer "Inv. S 710" und Inventarnummer "3228" der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. In gekürztem, französischem Empire-Rahmen mit Blattspitzenfries im Lichtprofil und hochgezogenem Palmettenfries gerahmt.
Randdoubliert. Malschicht stärker angeschmutzt, leicht stockfleckig und gesamtflächig mit feinem Krakelee. Rahmen mit Fehlstellen.
Provenienz: Restitution 2010; Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Alte Meister; Schloßbergung der DDR; Privatbesitz Herrenhaus Weidlitz.

60 x 45,5 cm; Ra. 72,3 x 58 cm. Aufruf 700 €
Zuschlag 3.200 €

KatNr. 24 Christian Friedrich Gille, Weite sächsische Landschaft. 1832.
KatNr. 24 Christian Friedrich Gille, Weite sächsische Landschaft. 1832.

024   Christian Friedrich Gille, Weite sächsische Landschaft. 1832.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Öl auf kaschierter Malpappe. U.li. geritzt bezeichnet "Dresden am 9 August 32" und monogrammiert "CG". Verso in Blei von unbekannter Hand nummeriert "Nr. 148" und zweifach bezeichnet "Gille pinx. 9. Aug. 32" (davon einmal ausradiert); zusätzlich schwer lesbar bezeichnet o.re. "677/18FF". Verso mit den Klebeetiketten einer Osnabrücker Kunsthandlung sowie einer handschriftlichen Bemerkung des Voreigentümers versehen. In schmaler, profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit Fehlstellen
...
> Mehr lesen

Maltr. 20,3 x 35,5 cm, Pappe 21 x 35,7 cm, Ra. 25,5 x 40,5 cm. Aufruf 2.000 €
Zuschlag 11.500 €

KatNr. 25 Christian Friedrich Gille, Parkszene im Großen Garten in Dresden. Wohl um 1850/ 1860.
KatNr. 25 Christian Friedrich Gille, Parkszene im Großen Garten in Dresden. Wohl um 1850/ 1860.

025   Christian Friedrich Gille, Parkszene im Großen Garten in Dresden. Wohl um 1850/ 1860.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Öl auf kaschierter Malpappe. Unsigniert. In schmaler, profilierter Holzleiste gerahmt. Verso mit zwei Klebeetiketten einer Kunsthandlung in Osnabrück.
Malschicht minimal berieben, vereinzelt punktuelle Farbabplatzungen. Ecke o.re. leicht bestoßen. Im Bereich des bewegten Himmels stellenweise sternförmige Krakeleebildung; in dunkleren Farbpartien dezente Frühschwundrisse. Firnis nachgedunkelt und stellenweise fleckig angeschmutzt. Unscheinbare punktuelle Retusche im Bereich oberhalb der
...
> Mehr lesen

Maltr. 27,2 x 37,4 cm; Pappe 28,5 x 37,5 cm; Ra. 33,5 x 42,5 cm. Aufruf 2.400 €
Zuschlag 12.500 €

KatNr. 28 Karl Robert Kummer, Vorgebirgslandschaft. Um 1870.
KatNr. 28 Karl Robert Kummer, Vorgebirgslandschaft. Um 1870.

028   Karl Robert Kummer, Vorgebirgslandschaft. Um 1870.

Carl Robert Kummer 1810 Dresden – 1889 ebenda

Öl auf kräftigem Papier, auf Malpappe kaschiert. Unsigniert. In breiter, schwarzer Holzleiste gerahmt.
Malschicht etwas angeschmutzt. Blattecken u.re. und o.li. wohl ergänzt, Randbereiche etwas beschädigt.
Das Gemälde wird in den Nachtrag zum WVZ Nüdling aufgenommen.
Vgl. nahezu identische Arbeit: WVZ Nüdling 106.

30,5 x 43,2 cm, Ra. 48 x 61,6 cm. Aufruf 1.600 €
Zuschlag 2.200 €

KatNr. 52 Ferdinand Dorsch, In der Schloßkapelle Weesenstein. 1915.

052   Ferdinand Dorsch, In der Schloßkapelle Weesenstein. 1915.

Ferdinand Dorsch 1875 Fünfkirchen/Ungarn – 1938 Dresden

Öl auf Leinwand. In Schwarz signiert o.re. "F. DORSCH DRESDEN", datiert o.li. In profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit vereinzelt beginnender, leichter Krakeleebildung, u.li. minimale Farbabplatzungen. Keilrahmen erneuert, Leinwand im linken und unteren Darstellungsbereich beschnitten; unten ca. 5 cm in die Darstellung hinein umgeschlagen.
Mit dieser nahsichtigen, geradezu ausschnitthaften Szene schließt Dorsch thematisch und stilistisch eng an das Werk seines Lehrers
...
> Mehr lesen

77,5 x 68,5 cm, Ra. 86 x 75,5 cm. Aufruf 2.500 €
Zuschlag 3.800 €

KatNr. 135 John Thomas Baines

135   John Thomas Baines "Matabili Warrior in dancing dress - and boy - Nobengulus village". (Matabili Krieger in ritueller Tanzkleidung - mit Begleiter - Nobengulus Dorf). 1870.

John Thomas Baines 1820 bei Norfolk – 1875 Durban

Aquarellierte Bleistiftzeichnung auf Bütten, partiell weiß gehöht. In Blei signiert u.re. "JT Baines" und datiert; betitelt u.Mi.
Blatt stärker lichtrandig und minimal fleckig; Ecken leicht gestaucht, o.li. minimal knickspurig; linke und untere Blattkante mit minimalen Läsionen. O.li. mit unscheinbarem Einriß (ca. 2 cm), hinterlegt. Oberhalb der rechten Schulter des Kriegers eine fachgerecht restaurierte, unscheinbare Fehlstelle des Malträgers (Durchm. ca. 1,5 cm). Verso stärker
...
> Mehr lesen

38,2 x 27 cm. Aufruf 2.300 €
Zuschlag 3.400 €

KatNr. 221 Otto Dix

221   Otto Dix "Selbstportrait an der Staffelei". 1966.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Lithographie. Ausstellungsplakat der Staatlichen Kunstsammlung Dresden zum 75. Geburtstag von Otto Dix. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Dix" und datiert, am unteren Blattrand Ausstellungstitel, sowie typografisch bezeichnet "ORIGINALLITHOGRAPHIE HANDDRUCK" und "DRUCK: M. NAUMANN".
Ecke u.re. leicht knickspurig, linker Blattrand partiell mit kleineren Stockflecken.
WVZ Karsch 307 b (von c).

St. 53,5 x 52 cm, Bl. 80,5 x 56,7 cm. Aufruf 650 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.200 €

KatNr. 237 Hans Grundig, Dame mit Kopfschmuck im Korbsessel. 1926.

237   Hans Grundig, Dame mit Kopfschmuck im Korbsessel. 1926.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda

Graphitzeichnung auf festem Papier. Signiert "Hans Grundig" und datiert u.re. Im Passepartout hinter Glas in einfacher Holzleiste gerahmt.
Besonders im Randbereich angeschmutzt und fingerspurig. Etwas lichtrandig. Am unteren Blattrand drei braune Flecken. Reißzwecklöchlein und das gesamte Blatt etwas stockfleckig. Oberer Rand etwas bestoßen. Im linken Blattrand ein Einriß (ca. 1 cm). Ecke u.li. minimal bestoßen.
Verso Reste einer alten Montierung.

Bl. 60 x 46 cm, Ra. 73 x 52,7 cm. Aufruf 700 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 7.000 €

KatNr. 266 Käthe Kollwitz

266   Käthe Kollwitz "Gefallen". 1921.

Käthe Kollwitz 1867 Königsberg – 1945 Moritzburg

Kreidelithographie auf gelblichem, gerippten Bütten mit Wasserzeichen o.re. (aufrechter, bekrönter Löwe über den Initialen "JWZ" ). Unten recht in Blei signiert "Käthe Kollwitz". Verworfene Arbeit zur Folge "Krieg", zweite Fassung.
Blatt am oberen Rand auf Untersatzpapier montiert. Die seitlichen Blattränder wohl etwas beschnitten. Blatt minimal lichtrandig und stockfleckig, leicht angeschmutzt, ein kleiner Einriss u.re. U.li. kleine Reste einer alten Montierung.
WVZ Klipstein 153 I a (von III); WVZ Knesebeck 150 II a (von III).

St. 41 x 38,5 cm, Bl. 62,2 x 44,5 cm. Aufruf 2.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.200 €

KatNr. 267 Käthe Kollwitz

267   Käthe Kollwitz "Schlachtfeld". 1921.

Käthe Kollwitz 1867 Königsberg – 1945 Moritzburg

Radierung und Durchdruckverfahren in Grünschwarz auf "Van Gelder Zonen"-Bütten. Außerhalb der Darstellung innerhalb der Plattenkante datiert u.re. und in Blei signiert "Käthe Kollwitz" u.re. Blatt 6 aus dem Zyklus "Bauernkrieg". Verso in Blei von fremder Hand (?) betitelt, nummeriert und bezeichnet o.li. Im Passepartout.
Die Blattkanten etwas gegilbt. Insgesamt etwas angeschmutzt und fleckig mit unscheinbaren Knickspuren im Randbereich o.li. und u.li. Oberer und seitliche Blattränder
...
> Mehr lesen

Pl. 41,5 x 53 cm, Bl. 48 x 65 cm, Passepartout 60 x 69,9 cm. Aufruf 800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.500 €

KatNr. 303 Max Liebermann

303   Max Liebermann "Maria, Die Enkelin des Künstlers mit ihrer Kinderfrau und dem Dackel ihrer Großeltern im Wannseegarten". Um 1920.

Max Liebermann 1847 Berlin – 1935 ebenda

Federzeichnung in Tusche. Signiert in Tusche u.re. "MLiebermann". O. li. in Blei nummeriert "2". Verso Fragment (unten abgerissen) einer eigenhändig von Liebermann in Blei geschriebenen Liste. Im Passepartout.
Blatt leicht lichtrandig; im oberen und unteren Bereich unscheinbar knickspurig. Blatt oben leicht berieben. Drei Seiten mit leicht unregelmäßiger Rißkante.
Ein schriftliches Gutachten von Frau Drs. Margreet Nouwen mit der Authentizitätsbestätigung vom 09.11.2010 liegt
...
> Mehr lesen

12,4 x 17,5 cm. Aufruf 2.000 €
Zuschlag 3.800 €

KatNr. 339 Friedrich Press, Geneigter Kopf (Gedanken). 1987.

339   Friedrich Press, Geneigter Kopf (Gedanken). 1987.

Friedrich Press 1904 Ascheberg – 1990 Dresden

Graphitzeichnung auf Pergamentpapier. In Graphit signiert "Press" und datiert u.Mi. An der Blattoberkante auf Untersatzpapier montiert.
Kleiner Einriß am Blattrand o.li.; Ecken o.re. und u.re. leicht knickspurig. Montierungen durchscheinend. Blatt im Randbereich leicht knickspurig, an der Unterkante minimal wellig.

max. 49,5 x 37 cm. Aufruf 1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.000 €

KatNr. 343 Hans Theo Richter, Zwei am Strand. 1950.

343   Hans Theo Richter, Zwei am Strand. 1950.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Pinselzeichnung in Tusche. U.re. in Tusche signiert "Richter". Verso mit einer Figurenstudie sowie in Blei nummeriert "9".
Am oberen Rand auf Untersatzpapier montiert.
Vgl. dazu "Vier Stehende am Meer" WVZ Schmidt 69.

26 x 24 cm. Aufruf 300 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 650 €

KatNr. 491 Marc Chagall

491   Marc Chagall "Le songe d'un Amoureux". 1961.

Marc Chagall 1887 Witebsk – 1985 Paul de Vence

Farblithographie auf "ARCHES"-Velin. In Blei signiert "Marc Chagall" u.re, nummeriert u.li. "64/75". Verso in Blei von unbekannter Hand bezeichnet. Im Passepartout hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.
Blatt leicht lichtrandig; an den Ecken minimal bestoßen; rechter Blattrand leicht gestaucht. Linker Blattrand unscheinbar knickspurig; in der Mitte kleine, ältere Klebespuren. U.li. unscheinbare, kleine Kleberreste. Verso Reste einer älteren Montierung; leicht berieben.
WVZ Mourlot
...
> Mehr lesen

St. 66,5 x 50,5 cm, Bl. 77 x 58,3 cm, Ra. 93,5 x 74,5 cm. Aufruf 6.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 6.500 €

KatNr. 519 Hermann Glöckner, Selbstbildnis, den Kopf nach rechts gewandt. 1950.
KatNr. 519 Hermann Glöckner, Selbstbildnis, den Kopf nach rechts gewandt. 1950.

519   Hermann Glöckner, Selbstbildnis, den Kopf nach rechts gewandt. 1950.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Kohlezeichnung auf Plakatpapier ( Ausst. "Die Entwicklung des Realismus in Werken von 9 Malern und 9 Bildhauern" der Ungarischen Vertretung). Unsigniert. Bezeichnet in Blei u.re. "Ostern". Verso nochmals in Blei bezeichnet "Ostern 50" sowie von fremder Hand mit der Nachlaßnr. "2173" versehen.
Blatt leicht lichtgegilbt; im unteren Bereich mit vereinzelten Wasserflecken. Im Bereich des Kinns und Kragens drei kleine helle Fleckchen. Ecke o.re. leicht knickspurig; Blattunterkante und rechte Außenkante mit kleineren Läsionen, zum Teil verso fachgerecht hinterlegt.

59,5 x 41 cm. Aufruf 1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.200 €

KatNr. 603 Bruno Müller-Linow, Stilleben mit Feuerlilien. 1957.

603   Bruno Müller-Linow, Stilleben mit Feuerlilien. 1957.

Bruno Müller-Linow 1909 Pasewalk – 1997 Hochscheid

Aquarell und Deckweiß auf festem Papier. In Blei signiert "Bruno Müller-Linow" und datiert u.Mi. Unleserlich bezeichnet o.re. Verso nochmals in Blei signiert (?) "Müller Linow" und datiert u.Mi. Verso eine Skizze in schwarzem Kugelschreiber mit dem Portrait eines Knaben. In einfacher, weiß gefaßter Holzleiste hinter Glas gerahmt.
Linker Blattrand unsauber beschnitten. An den Ecken Reste einer alten Montierung. Verso ebenfalls Reste einer alten Montierung.

Bl. 68,8 x 37,5 cm, Ra. 86,3 x 46,7 cm. Aufruf 600 €
Zuschlag 1.400 €

KatNr. 651 Helmut Schmidt-Kirstein

651   Helmut Schmidt-Kirstein "Zwiebeln in roter Schüssel". 1979.

Helmut Schmidt-Kirstein 1909 Aue – 1985 Dresden

Aquarell über Bleistift. O.re. signiert "Kirstein" und datiert, verso in Blei nochmals signiert, datiert "9.10.79" und betitelt. Im Passepartout.

Bl. 36,9 x 51,5 cm, BA. 35,4 x 50,3 cm. Aufruf 700 €
Zuschlag 1.500 €

KatNr. 687 Paul Wilhelm

687   Paul Wilhelm "Frau im Profil mit gelbem Hut". Wohl 1935.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Aquarell über Graphit auf feinem Bütten. Verso in Blei signiert u.re. "P. Wilhelm", nummeriert "33" und betitelt, bezeichnet "unverkfl." Auf Untersatzpapier montiert.
Reißzwecklöchlein in den Ecken; an den äußeren Blattkanten minimal gelblich verfärbt. Im oberen linken Blattbereich leicht stockfleckig. Verso an den Rändern mit Resten einer älteren Montierung.

Dieses Blatt gehört zu einer kleinen, wohl vier Blätter umfassenden Werkgruppe der Bildnisse der Ehefrau des
...
> Mehr lesen

51,3 x 38,4 cm. Aufruf 2.600 €
Zuschlag 4.400 €

KatNr. 790 Andenkendose
KatNr. 790 Andenkendose

790   Andenkendose "Venedig". Wohl Murano. Wohl um 1860.

Weißes, opakes Glas mit Uranglasüberfang, Messingmontierung. Zylindrischer Korpus mit gewölbtem Deckel. Reiche, durchbrochen gearbeitete Messing-Montierung mit Arabeskendekor. Auf dem Deckel die gouachierte Miniaturansicht der Seeseite des Dogenpalasts in Venedig im Oval unter Glas. Die zentrale Verschraubung des Deckels mit einer gravierten Messingscheibe kaschiert. Boden mit ausgekugeltem Abriß. Die Montierungen unterseitig bezeichnet ""VI"". Mit originalem Schlüssel.
Flächen hinter der Montierung minimal angeschmutzt.

H. 10,5 cm, D. 12,5 cm. Aufruf 110 €
Zuschlag 460 €

NACH OBEN


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ