home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 03 30. April 2005
  ZURÜCK ZUR AUKTION 03

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

10 Datensätze

Adler, Allan

Bjørn-Andersen, Mogens

Bunde, Hans

Fieber, Olaf

Hentschel, Julius Konrad

Leuteritz, Ernst August

Müller, Albin

Oehme, Erich

Wirkkala, Tapio

Zepner, Ludwig



Suche mehr Suchoptionen
Auktion 3 2 Ergebnisse
Nachverkauf 2 Ergebnisse
Katalog-Archiv 28 Ergebnisse

Ernst August Leuteritz

1818 Meißen – 1893 ebenda

Porzellanmodelleur. Ab 1836 Bossiererlehrling in der Porzellan-Manufaktur Meissen. 1838–43 Schüler von Ernst Rietschel an der Dresdner Kunstakademie, seit 1843 als Modelleur wieder in Meissen. 1849–86 Vorsteher der Gestaltungsabteilung, 1882 zum Professor ernannt. Leuteritz prägte maßgeblich den Historismus in der Meissener Porzellan-Manufaktur und schuf zahlreiche, bis heute produzierte Formen wie z. B. die Schlangenhenkelvase nach antikem Vorbild.

KatNr. 97 Kaffeeservice für 6 Personen. Rosenthal/Selb, 1957.

097   Kaffeeservice für 6 Personen. Rosenthal/Selb, 1957.

Ernst August Leuteritz 1818 Meißen – 1893 ebenda

Serviceform "2000", Entwurf: Richard Latham und Raymond Loewy, 1954. Bestehend aus zwei Kaffeekannen, Milchkännchen, Zuckerdose (Deckel fehlt), sechs Tassen mit Untertassen und sechs Kuchentellern.
Doppelkonische Form, Blattdekor mit Goldrand. Stempelmarke.

180 €

KatNr. 105 Große Schlangenhenkelvase. Ungemarkt,  20. Jahrhundert.

105   Große Schlangenhenkelvase. Ungemarkt, 20. Jahrhundert.

Ernst August Leuteritz 1818 Meißen – 1893 ebenda

Vase in Amphorenform auf breitem Fuß. Angesetzte Doppelschlangenhenkel mit Akanthusblättern am Korpus ansetzend. Vasenkorpus und Fuß mit Blatt-, Stab- und Zopfreliefdekor.
Nach der Meissner Form, entworfen 1861 von Ernst August Leuteritz.

H. 53 cm. 330 €
Zuschlag 380 €

NACH OBEN


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ