home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 59
   Auktion 59
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 18.-19. Jh.

001 - 022


Gemälde 20.-21. Jh.

030 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 168


Slg. Altmeister - Italienisch

180 - 200

201 - 211


Slg. Altmeister - Fläm./Niederl.

221 - 241

242 - 254


Slg. Altmeister - Französisch

261 - 280


Slg. Altmeister - Deutsch

291 - 300

301 - 323


Slg. Altmeister - 19. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 389


Grafik 19. Jh.

400 - 420

421 - 440

441 - 464


Slg. Dr. Hartleb - Frühes 20.Jh.

500 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 578


Slg. Dr. Hartleb - Leipz. Schule

584 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 715


Grafik 20.-21. Jh.

731 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1000

1001 - 1020

1021 - 1040

1041 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1180

1181 - 1192


Fotografie

1200 - 1207


Skulpturen

1210 - 1225


Figürliches Porzellan

1230 - 1241


Porzellan / Keramik

1250 - 1260

1261 - 1280

1281 - 1296


Glas

1301 - 1311


Schmuck

1320 - 1330


Silber

1335 - 1341


Zinn / Unedle Metalle

1350 - 1360

1361 - 1380


Asiatika

1385 - 1400

1401 - 1420

1421 - 1444


Uhren

1450 - 1459


Miscellaneen

1465 - 1475


Rahmen

1480 - 1491


Lampen

1495 - 1500


Mobiliar / Einrichtung

1510 - 1520

1521 - 1527


Teppiche

1528 - 1534





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 1510 Aufsatzbuffet. 18. Jh. / frühes 19. Jh.
KatNr. 1510 Aufsatzbuffet. 18. Jh. / frühes 19. Jh.
KatNr. 1510 Aufsatzbuffet. 18. Jh. / frühes 19. Jh.
KatNr. 1510 Aufsatzbuffet. 18. Jh. / frühes 19. Jh.

1510   Aufsatzbuffet. 18. Jh. / frühes 19. Jh.

Eiche, dunkelbraun lackpoliert, partiell nussbaumfurniert und ebonisiert. Querrechteckiger Aufsatz mit zwei geschweift abschließenden Tellerborden mit Halterung und profiliertem, flachen Gesims und unterhalb geschweifter Leiste. Der querrechteckige Unterbau über vier kurzen, s-förmig geschwungenen Füßen. Zentral drei, von zwei Türen flankierte, Schübe. Die Türen mit hochrechteckigen Füllungen und geschweiften Abschlüssen, Füllungen und Korpuszarge mit einem intarsierten Floraldekor. Die Schübe und Tellerborden mittels intarsiertem Band- sowie Zahnfriesdekor akzentuiert. Eintourige Kastenschlösser. Schlüssel vorhanden.

Restaurierter Zustand. Altersbedingt leichte Nutzungsspuren und vereinzelt Fugenbildung im Bereich der Astlöcher. Die Arrbeitsplatte mit restaurierter Rissbildung, minimal verworfen.

Unterbau H. 96,5 cm, B. 167,5 cm, T. 51,5 cm, Aufsatz H. 110,5 cm, B. 165,5 cm, T. 205, cm. 2.200 €
KatNr. 1511 Barocker Dielenschrank. Mitteldeutsch. 18. Jh.
KatNr. 1511 Barocker Dielenschrank. Mitteldeutsch. 18. Jh.
KatNr. 1511 Barocker Dielenschrank. Mitteldeutsch. 18. Jh.
KatNr. 1511 Barocker Dielenschrank. Mitteldeutsch. 18. Jh.
KatNr. 1511 Barocker Dielenschrank. Mitteldeutsch. 18. Jh.
KatNr. 1511 Barocker Dielenschrank. Mitteldeutsch. 18. Jh.

1511   Barocker Dielenschrank. Mitteldeutsch. 18. Jh.

Eiche, dunkelbraun lackpoliert. Zweitüriger Korpus, eine Tür als Bedarfstür zu öffnen. Türblätter mit Bandlappen. Hochrechteckige, in geometrische Formen aufgegliederte Kassettenfelder mit profiliert abgesetzten und spitz auslaufenden Bastionsfüllungen. Zentral ein äquivalentes Dekor. Die Sockelzone mit zwei Schüben, mit je einer Querkassette, jeweils zwei Ringhandhaben. Die Seitenwangen mit je zwei einfachen, rechteckigen Rahmenfüllungen. Ausladendes, profiliertes Kranzgesims. Schauseitig drei Kugelfüße, verso Vierkantbeine.

Altersbedingte Nutzungsspuren mit kleineren Materialverlusten und Trocknungsrissen, Öffnung einer Rahmenfuge links. Beschläge ergänzt, Schlüssel, Schloss ergänzt. Eingerichte mit Zahnleisten und Böden ergänzt.

H. 202 cm, B. 210 cm, T. 70 cm. 1.500 €
KatNr. 1515 Empire-Schreibschrank. Südwestdeutschland oder Frankreich. Um 1810.
KatNr. 1515 Empire-Schreibschrank. Südwestdeutschland oder Frankreich. Um 1810.
KatNr. 1515 Empire-Schreibschrank. Südwestdeutschland oder Frankreich. Um 1810.
KatNr. 1515 Empire-Schreibschrank. Südwestdeutschland oder Frankreich. Um 1810.
KatNr. 1515 Empire-Schreibschrank. Südwestdeutschland oder Frankreich. Um 1810.
KatNr. 1515 Empire-Schreibschrank. Südwestdeutschland oder Frankreich. Um 1810.

1515   Empire-Schreibschrank. Südwestdeutschland oder Frankreich. Um 1810.

Holz, nussbaum- und kirschbaum(?)-furniert mit gefladerter Textur sowie Pyramidentextur, dunkel lackpoliert und partiell ebonisiert, Messing. Hochrechteckiger Korpus über zapfenförmigen Füßen. Hervorkragendes, flaches Gesims mit Deckplatte aus weißem, grau geäderten Marmor. Zu den Seiten flankierend zwei ebonisierte Säulen mit Messingkapitellen und -basen mit geprägtem Blattspitzenfries. Flache Schublade unterhalb des Giebels. Über drei Schüben eine Schreibklappe mit lederbezogener Unterlage. Das Eingerichte mit einem zentralen, mittels ebonisierter Bogenzwickel akzentuiertes Mittelfach, flankiert von jeweils zwei Schüben, oberhalb ein breiter Schub. Schlüsselschilder der Schübe kranzförmig. Beschläge der Schreibplatte, des oberen Schubs und oberhalb der Säulen figürlich aus der griechischen Mythologie. Fünf Schlüssel vorhanden.

Restaurierter Zustand. Furnier mit Trocknungsrissen, partiell Furnieraufwölbungen und Furnierergänzungen an Giebel und Schüben, eine größere Furnierergänzung an der Schreibplatte. Die Seitenwangen mit vertikalem, durchlaufenden Trocknungsriss. Ein Bogenzwickel gebrochen (Teilstück lose angeheftet). Giebelzone links mit Verkittungen. Ebonisierung der Säulen minimal berieben und kratzspurig. Marmorplatte hinten links Ecke gebrochen, restauriert. Lederbezug mit Nutzungsspuren und seitlicher Fuge. Schlüssel nur für die Schreibklappe passend. Füße eventuell ergänzt. Ringöse eines Eingerichte-Fachs ergänzt.

H. 161 cm, B. 102 cm, T. 50 cm, T. max. 87 cm. 1.200 €
KatNr. 1517 Blender in Form einer Biedermeier-Pfeilerkommode. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 1517 Blender in Form einer Biedermeier-Pfeilerkommode. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 1517 Blender in Form einer Biedermeier-Pfeilerkommode. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 1517 Blender in Form einer Biedermeier-Pfeilerkommode. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 1517 Blender in Form einer Biedermeier-Pfeilerkommode. 2. H. 19. Jh.

1517   Blender in Form einer Biedermeier-Pfeilerkommode. 2. H. 19. Jh.

Holz, nussbaumfurniert mit gefladerter Textur und lackpoliert. Hochrechteckiger Korpus über Vierkantbeinen, mit zwei übereinander positionierten Türen. Die Front in Form von Schüben mittels aufgesetzter Leisten unterteilt, jeweils 8-förmige, eingelassene Schlüsselschilder. Die Einsteckschlösser mit Schlüsselöffnungen jeweils links. Profilierte Giebelzone mit geradem Abschluss.

Durchgehender Furnierriss auf der Deckplatte, minimale Verwölbung ebenda. Partieller Furnierverlust. Die Türfronten mit teils durchgehender vertikaler und horizontaler Rissbildung, o.re. Furnierergänzung. Rückwand mit vertikal durchgehenden, textilhinterlegten Fugen. Fuß vorn li. restauriert. Die Travers-Leisten mit Nagellöchlein. Ein Schloss ergänzt.

H. 159 cm, B. 85 cm, T. 48 cm. 500 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ