home
       

TOP ZUSCHLÄGE

AUKTION 06 10. Dezember 2005
  Auktion 06
  Online-Katalog
  Highlights
  PDF-Katalog
  Katalog bestellen
  Bieterformular
  Top-Zuschläge
  Ergebnisliste (PDF)


KatNr. 4 Gustav Adolf Thamm

004   Gustav Adolf Thamm "Spätsommerliche Landschaft mit Schnittern". 1888.

Gustav Adolf Thamm 1859 Dresden – 1925 ebenda

Öl auf Malpappe. Signiert u.li., datiert u.re. Im originalen Stuckrahmen.

41 x 77,5 cm. Aufruf 3.000 €
Zuschlag 3.000 €
KatNr. 202 Georg Jahn

202   Georg Jahn "Junge Reiter am Wasser". 1900.

Georg Jahn 1869 Meißen – 1940 Dresden-Loschwitz

Radierung. In Blei signiert u.re., u.li. bezeichnet: Probedr. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

35,5 x 50,5 cm. Aufruf 280 €
Zuschlag 650 €
KatNr. 238 Wilhelm Rudolph

238   Wilhelm Rudolph "Landstraße im Winter". Ohne Jahr.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Holzschnitt. In Tusche signiert u.re., u.li. bezeichnet: Handdruck.
Oberer rechter Rand mit minimalen Knickspuren, sonst hervorragender Zustand.
Abgebildet in: Wilhelm Rudolph. Dresden 45. Holzschnitte, Zeichnungen. Leipzig, 1983. S. 33.

29 x 42 cm. Aufruf 285 €
Zuschlag 650 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

304   Conrad Felixmüller "Anton's an der Elbe". 1928.

Conrad Felixmüller 1897 Dresden – 1977 Berlin

Aquarell. Signiert und datiert u.li. Im Passepartout sehr aufwendig hinter Glas gerahmt.

Das Vorwerk und Landschloß am Dresdner Elbufer wurde 1945 zerstört, die Ruinen im Jahr 1958 abgetragen. Das auch als Gastwirtschaft bekannte Gebäude wurde mehrfach umgebaut bzw. erweitert. 1922 entstand ein Licht- und Luftbad.

27,5 x 40,5 cm. Aufruf 4.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 4.000 €
KatNr. 463 Mädchen mit Kopftuch. Frankreich (?). 1897
KatNr. 463 Mädchen mit Kopftuch. Frankreich (?). 1897

463   Mädchen mit Kopftuch. Frankreich (?). 1897

Carrara-Marmor. Ovaler, gestufter Sockel aus gelbem Marmor, darauf die Büste eines jungen, in sich ruhenden Mädchens. Am linken Schulterblatt monogrammiert und datiert. Monogramm nicht aufgelöst.
Künstlerisch herausragende Jugendstilskulptur mit betont weicher Modellierung der Haare und des Kopftuchs.

H. 43 cm, B. 35 cm Aufruf 1.700 €
Zuschlag 1.700 €
KatNr. 464 Max Klinger
KatNr. 464 Max Klinger
KatNr. 464 Max Klinger

464   Max Klinger "Beethoven". 1905-09.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Bronze, schwarz patiniert. Quaderförmiger Marmorsockel. Darauf die Skulptur des sitzenden L. v. Beethoven. Monogrammiert an der Schnittstelle des Oberschenkels. Im unteren Teil des Rückens Gießereistempel: AKTIENGESELLSCHAFT: GLADENBECK BERLIN-FRIEDRICHSHAGEN.
Reduktion des Torso des 1902 vollendeten Hauptwerkes Max Klingers (heute: Bildermuseum Leipzig), erstmalig in der "Wiener Secession" gezeigt. Der Bronze-Torso ist in zahlreichen internationalen Museen vertreten, u. a. Wien, New York, Ottawa und München. Gipsabgüsse des Torsos befinden sich u. a. in den Staatl. Museen zu Meiningen u. im Stadt Museum Bautzen.

Vgl.: Guratzsch, H. (Hrsg.): Max Klinger. Bestandskatalog der Bildwerke, Gemälde und Zeichnungen im Museum der bildenden Künste Leipzig. Leipzig, 1995. S. 68, Kat.-Nr. A 32 mit Abb.

John, Barbara: Max Klinger - Beethoven. Berlin, 2004.

H. 35 cm (ohne Sockel). Aufruf 4.800 €
Zuschlag 4.800 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ