ONLINE-KATALOG

AUKTION 67 20. März 2021
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

601   Karl-Georg Hirsch, Drei Liebesszenen. 1970er/1980er Jahre.

Karl-Georg Hirsch 1937 Breslau – lebt in Leipzig

Holzstiche. Je unterhalb der Darstellung in Blei signiert "K.-G. Hirsch". Jeweils im Passepartout hinter Glas in einer schmalen weißen Holzleiste gerahmt.

Stk. je 8,5 x 5,4 cm, Ra. je 22,5 x 16,5 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

602   Werner Hitzer "Liegende". 1976.

Werner Hitzer 1918 Berlin – 2005 Dresden

Farbmonotypie auf festem Papier. Signiert "W. Hitzer" u.li. Unterhalb der Darstellung in Blei betitelt li. sowie technikbezeichnet und datiert re. Am re. Blattrand wohl von fremder Hand nummeriert "747". Verso in Blei künstlerbezeichnet und nummeriert. Im Passepartout hinter Glas in einer einfachen Holzleiste gerahmt. Verso auf der Rückwand betitelt, künstler- und technikbezeichnet sowie datiert.

Verso in den o. Ecken Reste einer früheren Montierung bzw. leichter Abrieb.

Me. 39,8 x 49,7 cm, Bl. 43 x 53 cm, Ra. 53 x 63 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
500 €

603   Antonius Höckelmann, Mädchen und Vogel. 1995.

Antonius Höckelmann 1937 Oelde – 2000 Köln

Wasserfarben, farbige Kreiden, Grafit und Tusche auf leichtem Karton. Am u. Blattrand über die gesamte Blattbreite signiert "Antonius Höckelmann" und datiert. Verso wohl von fremder Hand in Blei bezeichnet "Bosdorf" und nummeriert "1".

Minimal gewellt. Minimal knickspurig, mit einzelnen größeren Knickspuren. Verso atelierspurig.

70 x 50 cm.

Schätzpreis
950 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

604   Paul Hofmann "1984" / "Kleine Geschichte" / "Egon Friedell & den alten Griechen". 2008.

Paul Hofmann 1975 Dresden – lebt in Wien

Holzschnitte auf "Hahnemühle"-Bütten. Jeweils u.re. in Blei signiert "PAUL" und datiert sowie u.Mi. betitelt und u.li. auflagenbezeichnet "3/10", "9/10" und "3/10".

Minimal knickspurig, technikbedingt teils leicht gewellt. "1984" und "Kleine Geschichte" verso mit Papierresten bzw. leichtem Abrieb an den o. Ecken, wohl aufgrund einer früheren Montierung.

Jeweils Stk. ca. 50 x 75 cm, Bl. 54 x 78 cm.

Schätzpreis
220 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

605   Paul Hofmann "Tanz" / Dame mit Hutschleier / "g-host". 2013 / 2010/2009.

Paul Hofmann 1975 Dresden – lebt in Wien

Farbholzschnitte auf festem Papier. Jeweils u.re. in Blei signiert "PAUL" und datiert sowie u.li. auflagenbezeichnet.
a) "Tanz". 2013. "3/4". Verso u.Mi. in Blei betitelt.
b) Dame mit Hutschleier. 2010. "2/3".
c) "g-host". 2009. "21/50". Im Medium betitelt.

Verso leicht atelierspurig.

Bl./Stk. jeweils 32 x 22,7 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

606   Paul Hofmann "Orpheus und Euridike" / "zoap" / Frau und Glas. 2012/2009.

Paul Hofmann 1975 Dresden – lebt in Wien

Farbholzschnitte auf festem Papier. Eine Arbeit im Medium betitelt. Jeweils in Blei signiert "PAUL" und datiert sowie auflagenbezeichnet "3/7", "20/75" und "6/10". Eine Arbeit verso u.Mi. in Blei betitelt.

Verso leicht atelierspurig.

Bl. / Stk. 16 x 22,6 cm bzw. 31,8 x 44,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

607   Karl Holfeld "Ägyptisches Dorf" / "Spielende Kinder". 1958.

Karl Holfeld 1921 Georgswalde – 2009 Bad Sulza

Farblithografien. Jeweils in Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "K. Holfeld" sowie li. betitelt. Eine Arbeit datiert sowie nummeriert "4/10". Jeweils hinter Glas in einer schmalen Holzleiste gerahmt.

Blätter etwas wellig.

St. Min. 42 x 47 cm, Ra. 57 x 67 cm, max. 49 x 37 cm, Ra. 54 x 71 cm.

Schätzpreis
120 €

608   Günter Horlbeck "Die Anverwandlung". 1978.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Radierung in Braunschwarz auf "Hahnemühle"-Bütten. Signiert in Blei u.re. "Horlbeck" sowie datiert und nummeriert u.li. "II /715". Verso am u. Blattrand in Blei nochmals signiert "Günther Horlbeck", betitelt, datiert und technikbezeichnet.
WVZ Mehnert 66 (225). 2.II (von 2 II).

Minimal fingerspurig.

Pl. ca.50 x 60, Bl. 79 x 56 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

609   Günter Horlbeck "Roboterpflanze". 1985.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Radierung auf "Hahnemühle"-Bütten. Signiert in Blei u.re. "Horlbeck" sowie datiert und u.li. bezeichnet "E.A."
WVZ Mehnert 78.

Pl. ca. 65 x 50 cm, Bl. 79 x 56 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

610   Günter Horlbeck "Sonnenbilder". 2002.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Aquarell, Wachskreide- und Faserstiftzeichnung auf "Hahnemühle"-Bütten. Monogrammiert "GH" u.li. sowie datiert. Verso in Blei am u. Blattrand signiert "Günther Horlbeck" sowie ausführlich datiert "30.02.02", betitelt und technik- und maßbezeichnet.
Nicht im WVZ Mehnert.

Verso leicht atelierspurig.

79 x 53,5 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
170 €

611   Günter Horlbeck "… herzlichst" (Figuren). 2004.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Faserstiftzeichnung auf "Hahnemühle"-Bütten. Signiert u.re "Horlbeck" sowie datiert, betitelt innerhalb der Darstellung, teils unleserlich.
Verso in Blei am u. Blattrand in Blei technik- und maßbezeichnet sowie nochmals datiert.
Nicht im WVZ Mehnert.

U. Blattrand minimal gestaucht.

79 x 53,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

613   Horst Jockusch "Theaterplatz Dresden" und acht weitere Ansichten Dresden. 1950er Jahre bis 1991.

Horst Jockusch 1925 Dresden – 2014 ebenda

Verschiedene Drucktechniken und eine Bleistiftzeichnung auf verschiedenen Papieren. Jeweils in Blei signiert "Jokusch" bzw. "Horst Jokusch", zumeist datiert, teilweise betitelt. Teils auf Untersatz montiert.
a) "Theaterplatz Dresden".1991. Farblinolschnitt. b) "Dresden / Kronentor im Zwinger". 1979. Farbradierung. c) Hofkirche, Dresden. 1956. Holzschnitt.
d) "Dimitroffbrücke 2 (Dresden)". 1988. Holzschnitt.
e) Blick auf den Rathausturm. 1955. Farbholzschnitt.
f) Bauarbeiten am
...
> Mehr lesen

a) Me. 39,3 x 43 cm, Bl. 50 x 50 cm, b) Pl. 35 x 32 cm, Bl. 60 x 41,5 cm, c) Stk. 43,8 x 23 cm, Bl. 54 x 33,4 cm. d) Stk. 22,5 x 28,5 cm, Bl. 37,7 x 42,4 cm. e) bis f) kleinformatig, Darst. bis max. 19,5 x 21,5 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
150 €

614   Horst Jockusch, 19 figürliche Darstellungen. 1969 bis 1987.

Horst Jockusch 1925 Dresden – 2014 ebenda

Verschiedene Drucktechniken auf unterschiedlichen Papieren. Jeweils in Blei signiert "Horst Jockusch" sowie größtenteils datiert, teilweise betitelt und mit dem Vermerk "Handdruck" versehen. Teilweise im einfachen Passepartout.
Mit den Arbeiten:
a) Liegender Akt. 1973. Holzschnitt. Nummeriert u.li. "5/50" sowie mit Widmungsvermerk. Stk. 20 x 38 cm, Bl. 24,8 x 42 cm.
b) Sitzender Akt. Farbholzschnitt. 1981. Nummeriert "16/50". Stk. 34 x 19 cm, Bl. 48,5 x 31,5 cm.
c) "Nachdenken".
...
> Mehr lesen

Verschiedene Maße, Bl. max. 49 x 32 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
120 €

615   Hans Jüchser "Stilleben mit afrikanischer Maske". Wohl 1960er Jahre.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbholzschnitt auf Maschinenbütten. U.re. in Blei signiert "Jüchser" sowie u.li. mit dem Vermerk "Handabzug" versehen. Im Passepartout.

Leicht knickspurig. Am re. Blattrand ein Einriss (ca. 10 cm) knapp an der Darstellung vorbeiführend. Blattrand li. und re. jeweils mit vertikaler Falzspur (nicht sichtbar). Psp. minimal angeschmutzt.

Stk. 24,5 x 33 cm, Bl. 31,5 x 47,9 cm, Psp. 59,3 x 80 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
320 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

616   Hans Jüchser, Helga mit schwarzem Tuch. 1972.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbholzschnitt in Dunkelgrün auf Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Jüchser" und datiert, li. bezeichnet "Handabzug" und nummeriert "74/100". U.li. in Blei wohl von fremder Hand bezeichnet.

Druckgrafische Wiederholung des Motivs nach dem gleichnamigen Gemälde "Helga mit schwarzem Tuch", 1964, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Neue Meister, Inv. Nr. 3595.

Lichtrandig sowie leicht knick- und fingerspurig. Ein Einriss am li. Blattrand (ca. 2 cm). Verso am o. und u. Rand jeweils zwei Stellen mit leichtem Abrieb bzw. Klebereste aufgrund einer früheren Montierung.

Stk. 45,5 x 19 cm, Bl. 63,3 x 49,5 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
320 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

617   Anatoli Kaplan "Beim Tee" / "Der Hochzeitszug". 1965.

Anatoli Kaplan 1902 Rahatschau – 1980 Leningrad

Lithografien auf festem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei kyrillisch signiert "A. Kaplan" und datiert sowie li. nummeriert und kyrillisch betitelt. Blatt 18 und 29 aus der Illustrationsfolge "Stempenju" zum gleichnamigen Roman von Scholem Alejchem von 1888, in einer Auswahl von 30 Illustrationen als Kassette 1967 im Verlag der Kunst Dresden erschienen.
WVZ Mayer / Strodt IX 18 und 29.

Partiell unscheinbar knickspurig.

St. 41 x 59,5 cm, Bl. 46,4 x 61,4 cm / St. 40,5 x 57,5 cm, Bl. 46,6 x 61,4 cm.

Schätzpreis
240 €

618   Anna Kasten "Ausblick". 2009.

Anna Kasten 1976 – lebt in Dresden

Inkjet Print auf Karton. Verso in schwarzem Faserstift signiert "A. Kasten", datiert, betitelt sowie mit Künstlerstempel versehen und nummeriert "1". In einer schmalen grauen Metallleiste gerahmt.

Ra. 100,5 x 70,5 cm.

Schätzpreis
400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

619   Manfred Kastner (Beerkast) "Versuch einer Stadt". 1967.

Manfred Kastner (Beerkast) 1943 Gießhübel/Nordböhmen – 1988 Juliusruh auf Rügen

Grafitzeichnung und farbige Kreide auf Papier. In Blei ausführlich datiert "21.6.67" und ligiert monogrammiert "MK" u.Mi. Unterhalb der Darstellung betitelt und technikbezeichnet. Verso in Kugelschreiber bezeichnet "Nachlass Manfred Kastner".

Leicht knickspurig. Technikbedingt wisch- und fingerspurig. Ein Fingerabdruck am re. Blattrand. In den Ecken winzige Reißzwecklöchlein. Ecken minimal bestoßen. Verso an den Rändern Reste einer früheren Montierung.

20,8 x 29,6 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

620   Manfred Kastner (Beerkast), Stadtlandschaft (Hommage à Giorgio de Chirico). Um 1970.

Manfred Kastner (Beerkast) 1943 Gießhübel/Nordböhmen – 1988 Juliusruh auf Rügen

Bleistiftzeichnung auf festem Papier. Ligiert monogrammiert "MK" u.re.

Technikbedingt wisch- und fingerspurig. Partiell minimal knickspurig. Ecken minimal gestaucht. An den Blatträndern blaue und bräunliche Farbspuren. Sehr vereinzelt kleine Stockfleckchen.

35,8 x 47,4 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
340 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)