home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 69 18. September 2021
  ZURÜCK ZUR AUKTION 69

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

414 Datensätze

Abbeville, Guillaume Sanson d'

Ackermann, Max

Adam, Richard Benno

Allers, Christian Wilhelm

Altenbourg, Gerhard

Altenkirch, Otto

Angermann, Anna Elisabeth

Anlauf, Günter

Arnold, Walter

Asendorpf, Bartold

Aue, Jochen

Balden-Wolff, Annemarie

Bankroth, Bernd

Becker, Willy

Beckert, Fritz

Behrnd, Hermann

Berg, Hannes

Bertelsson, Alexander

Bethke, Hanspeter

Beutner, Johannes

Bielohlawek, Werner

Birnstengel, Richard

Blaeu, Johannes Willemszoon

Bohley, Bärbel

Böhme, Lothar

Böhmer, Gunter

Böttcher, Agathe

Brauer, Friedrich

Breustedt, Hans Joachim

Brosch, Hans

Browne, John

Bruder, Anton

Brüne, Gudrun

Burg, Barbara

Burger, Dietrich

Burkhardt, Heinrich

Castillo, Jorge

Christo,

Claudius, Wilhelm

Claus, Carlfriedrich

Cockburn, James Pattison

Collignon, François

Corinth, Lovis

Coriolano, Bartolomeo

Couturier, Philibert Léon

Cremer, Fritz

Crodel, Charles

D'Orsi, Achille

Dahl, Johan Christian Clausen

Dahmen, Karl Fred

Damme, Jutta

Dandini, Cesare

Dannegger, Astrid

Debut, Jean Didier

Deisch, Matthäus

Dennhardt, Klaus

Dietrich, Adelheid

Diez, Samuel Friedrich

Dix, Otto

Djurovic, Goran

Dobbelt, Michael

Doblinger, Ferdinand

Donadini, Ermenegildo Carlo

Draper, Markus

Dreher, Richard

Drescher, Arno

Drescher-Partheter, Renate

Dress, Andreas

Drouot, Edouard

Duval, Ambrose

Earlom, Richard

Ebersbach, Wolfram

Eisenlohr, Friedrich

Eisler, Walter

Ende, Doris am

Esser, Max

Fanto, Leonhard

Fehdmer, Richard Henri

Felixmüller, Conrad

Feuerbach, Anselm

Fischer, Otto

Fischer-Cörlin, Ernst Albert

Fischer-Gurig, Adolf

Fischer-Trachau, Otto

Fjodorow, Lorenz

Fleischer, Lutz

Fraaß, Erich

Franke, Rudolf

Freyer, Achim

Friedrich, Caspar David

Gallasch, Harald

Garth, Balthasar

Gärtner, Heinrich

Gaul, August

Gebhardt, Helmut

Gelbke, Georg

Gerlach, Otto

Gille, Sighard

Gille, Christian Friedrich

Glöckner, Hermann

Görig, Karl

Göschel, Eberhard

Gossmann, Gerhard

Götze, Moritz

Graf, Gerhard

Griesel, Bruno

Grieshaber, HAP

Grimm, Paul Heinz

Grimm, Ludwig Emil

Großpietsch, Curt

Grosz, George

Grundig, Hans

Günther, Herta

Günther, Heinz

Günther, Katharina

Gussmann, Otto

Haas, Leo

Habenschaden, Sebastian

Hachulla, Ulrich

Hahn, Bernd

Hähnel, Julius Heinrich

Hänsch, Wolfram

Hanschen, Hinrich

Hansen, Mathias

Hartung, Hans

Hartzsch, Erich Wolfgang

Haselhuhn, Werner

Hasenohr-Hoelloff, Curt

Hassebrauk, Ernst

Hechel, Marie

Hegenbarth, Josef

Heinisch, Karl Adam

Henne, Artur

Hennig, Fritz Leopold

Hennig, Albert

Hentschel, Hans Rudolf

Herder, Benjamin Ignaz

Herold, Rainer

Herrmann, Peter

Herrmann (Henri Héran), Paul

Hille, Horst

Hippold, Erhard

Hippold-Ahnert, Gussy

Hirsch, Karl-Georg

Hirsig, Horst

Hitzer, Werner

Hochmann, Franz Gustav

Höckelmann, Antonius

Hoetger, Bernhard

Hofmann, Veit

Hofmann, Peter

Holfeld, Karl

Homanns Erben,

Homolác, Oldrich

Hoppe, Peter

Horlbeck, Günter

Höst, Marianne

Hummel, Carl Maria Nikolaus

Hund, Hans-Peter

Hussel, Horst

Illmer, Willy

Israel, Peter

Jahn, Georg

Jarisch, Oswald

Jentzsch, Hans Gabriel

Jockusch, Horst

Johansson, Eric

John, Joachim

Jüchser, Hans

Junge, Regina

Juza, Werner

Kaendler, Johann Joachim

Kammerer, Anton Paul

Kaplan, Anatoli

Kasten, Anna

Kastner (Beerkast), Manfred

Kaufmann, Karl

Keller, Fritz

Kempin, Eckhard

Kesting, Edmund

Kettner, Gerhard

Kirsten, Jean

Kistmacher, Matthias

Kittelmann, Lothar

Kleindienst, Matthias

Kleinschmidt, Paul

Klemann, Adolf

Klengel, Johann Christian

Koch, Michel

Koerner, Ernst Carl

Köhler, Robert

Kokoschka, Oskar

Kollwitz, Käthe

Körnig, Hans

Krafft, Peter von

Krantz, Ernst

Kratzer, Paul

Krause-Wichmann, Eduard

Kregel, Timm

Kretzschmar, Bernhard

Kriegel, Willy

Küchler, Andreas

Kügelgen, Wilhelm Georg Alexander von

Kuhrt, Rolf

Kummer, Carl Robert

Kummer, Heinz-Karl

Künzel, Gero

Latendorf, Christiane

Lauterbach, Franz

Lehnert, Martin

Leiberg, Helge

Leifer, Horst

León, Hernando

Leonhardi, Eduard Emil August

Lepke, Gerda

Lerpinière, Daniel

Lewis, John Frederick

Libuda, Walter

Lichtenstein, Roy

Liebermann, Max

Lindenau, Erich

Loewenich, H.

Loewig, Roger

Macholz, Margarete

Magnus, Klaus

Mansfeld (Richaaard), Richard

Martin, G.

Mattheuer-Neustädt, Ursula

Mayrshofer, Max

Meier, Ruth

Mense, Carlo

Menzel, Adolph von

Menzel, Erich

Merian, Caspar

Meser, C. F.

Minkewitz, Reinhard

Miriam,

Möhren, Jean

Möhwald, Otto

Moosdorf, Heinz-Detlef

Morgner, Michael

Mörstedt, Alfred Traugott

Moucheron, Frederik de

Mühlig, Bernhard

Müller, Claus

Müller, Richard

Müller-Wachenfeld, Heinrich

Münzner, Rolf

Muschter, Peter

Naumann, Hermann

Nerlich, Georg

Niemeyer-Holstein, Otto

Nieto, Rodolfo

Nikisch, Alfred

Ochiai, Yoshiiku

Oehme, Hanns

Oehme, Ernst Erwin

Oer, Theobald von

Oeser, Philip

Oeser, Adam Friedrich

Oppermann, Willi

Paris, Ronald

Penck, A.R.

Pepperstein, Pavel

Perthen, Christine

Pfüller, Volker

Philipp (MEPH), Martin Erich

Picasso, Pablo

Pilz, Otto

Plückebaum, Meta

Precht, Volkhard

Preissler, Ignaz

Press, Friedrich

Prestele, Carl

Probst, Georg Balthasar

Pusch, Richard

Putz, Ludwig

Queck, Arthur

Querner, Curt

Quevedo Teixidó, Nuria

Ranft, Thomas

Rau, Heinrich Woldemar

Rehfeldt, Robert

Reichelt, Hans Jürgen

Reinhardt, A.

Richter, Hans Theo

Richter, Johann Carl August

Richter, Paul

Richter, Günter

Richter, Etha

Richter, Adrian Ludwig

Ridinger, Johann Elias

Rieck, Emil

Riemerschmid, Richard

Rochhausen, Angelika

Rodtschenko, Alexander

Roenspieß, Klaus

Rohde, Jochen

Rossbach, Max

Rossmäßler, Johann August

Rubens, Peter Paul

Rudolph, Wilhelm

Ruge, Sophus

Rüther, Hubert

Sachsen, Carola, Königin von

Sander, Richard

Sanson, Nicolas

Schäfer, Gertrud

Scharf, Theodor Eduard

Scharnefsky, Volker

Schindler, Osmar

Schirmer, Wilhelm August

Schmidt, Ursula

Schmidt, Hermann

Schmidt-Felling, Julius Paul

Schmidt-Kirstein, Helmut

Schmitz, Günter

Schneider, Sascha

Scholz, Joachim

Schubert, Rolf

Schubert, Otto

Schultheiss, Arnd

Schulz, Hanfried

Schulze-Rose, Wilhelm

Schwarzkopf, Richard

Schwechten, Friedrich Wilhelm

Schwimmer, Ilske

Schwimmer, Max

Sell, Lothar

Senf, Helmut

Seutter, Matthäus

Siebert, Georg

Sigmundt, Ludwig

Skorupa, Horst Georg

Smy, Wolfgang

Solis, Virgil

Springer, Reinhard

Stam, Mart

Starke, Oskar

Steiniger, Ferdinand

Stelzmann, Volker

Sterl, Robert Hermann

Strang, Peter

Sturm-Lindner, Elsa

Stürmer, Carl

Sylvester, Peter

Szczeblewski, Vlaclav Bernard

Taeger, Karl Hanns

Tag, Willy

Teichmann, Alfred

Teniers d.Ä., David

Tetzner, Heinz

Teucher, Wolfgang

Thaut, Johannes

Thiele, Johann Alexander

Thiess-Böttner, Inge

Thoma, Hans

Thomas, Lydia

Timmler, Karl

Trautsch, Franz

Treber, Carl Friedrich

Triegel, Michael

Tröger, Fritz

Tucholke, Dieter

Ueberrueck, Wilhelm

Uhlig, Max

Uhlrich, Hans

Ulbrich, Hugo

Unger, Hans

Veith, Johann Philipp

Vent, Hans

Vogel, Hermann

Vogeler, Heinrich

Voigt, Bruno

Voigt, Otto Eduard

Voigt, Susanne

Voigt, Stefan

Voll, Christoph

Wagner, Otto

Wagner, Eugen

Wagner, Carl

Wahle, Frank

Ward, William I

Weber, Horst

Weck, Anton

Wegener, Wolfgang

Wehle, Heinrich Theodor

Weidensdorfer, Claus

Wenzel, Jürgen

Werner, Heinz

Westphal, Otto

Wientzkowski, Norbert

Wigand, Albert

Wilhelm, Paul

Willroider, Josef

Wilner, Wiktor Semjonowitsch

Winkler, Curt

Wirkner, Michael

Wittig, Werner

Wolff, Willy

Wolff, Heinrich

Wolfsohn, Helena

Wynand, Paul

Zander, Heinz

Zeising, Walter

Zeissig (genannt Schenau), Johann Eleazar

Zenker, Flora

Zesch, Silvio

Zettl, Baldwin

Ziegler, Richard

Zimmermann, Bodo

Zingg, Adrian

Zuchold, Erika

Zürner, Klaus-Heinrich



Suche mehr Suchoptionen
Auktion 69 10 Ergebnisse
Nachverkauf 7 Ergebnisse
Auktionsrekorde 2 Ergebnisse
Katalog-Archiv 51 Ergebnisse

Richard  Riemerschmid

1868 München – 1957 ebenda

Bildnerischer Entwerfer, Architekt, Mitbegründer des Reformstils. Studierte von 1888–90 Malerei an der Akademie der Bildenden Künste München. 1900/01 Ausgestaltung des Münchner Schauspielhauses. Leitete 1903–05 den kunstgewerblichen Meisterkurs am Bayrischen Gewerbemuseum Nürnberg. 1907–13 Gesamtplanung der Bebauung der ersten deutschen Gartenstadt Dresden-Hellerau, 1909–13 Gartenstadt Nürnberg. Gehörte 1907 zu den Mitbegründern des Deutschen Werkbundes, 1921–26 deren Vorsitzender. 1913–24 Direktor der Kunstgewerbeschule München, Ernennung zum Geheimrat. 1926–31 Leiter der Kölner Werkschulen.

KatNr. 788 12 Speiseteller
KatNr. 788 12 Speiseteller

788   12 Speiseteller "Riemerschmid". Richard Riemerschmid für Meissen. 1903– 1924.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Porzellan, glasiert und in Unterglasurblau staffiert. Aus dem Speiseservice "Riemerschmid". Runde, leicht gemuldete Form, die äußere Fahne leicht aufschwingend, regelmäßig gekerbt und mit reliefierter Punktbordüre. Auf der Fahne stilisiertes Blattdekor. Unterseits jeweils die Schwertermarke in Unterglasurblau, die Prägeziffer "146" und "32" sowie die Malerziffer "52", ein Teller mit der Malerziffer "71". Erste Wahl.
Entwurfsjahr: 1903–1905.

Lit. Nerdinger, Winfried (Hrsg.):
...
> Mehr lesen

D. 25,7 cm. 3.500-4.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 789 Suppenteller

789   Suppenteller "Riemerschmid". Richard Riemerschmid für Meissen. 1903– 1924.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Porzellan, glasiert und in Unterglasurblau staffiert. Aus dem Speiseservice "Riemerschmid". Runde, gemuldete Form, die äußere Fahne leicht aufschwingend, regelmäßig gekerbt und mit reliefierter Punktbordüre. Auf der Fahne stilisiertes Blattdekor. Unterseits die zweifach Schwertermarke in Unterglasurblau, die Prägeziffer "146" und "32" sowie die Malerziffer "52". Erste Wahl.
Entwurfsjahr: 1903–1905.

Lit. Nerdinger, Winfried (Hrsg.): Richard Riemerschmid – Vom Jugendstil zum Werkbund. Werke und Dokumente. München, 1982, Kat. Nr. 383 m, mit Abb. auf S. 317.

Der Spiegel mit mehreren, winzigen Punkten in Unterglasurblau.

D. 22,4 cm. 300 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 790 Terrine mit Henkeln
KatNr. 790 Terrine mit Henkeln
KatNr. 790 Terrine mit Henkeln

790   Terrine mit Henkeln "Riemerschmid". Richard Riemerschmid für Meissen. 1903– 1924.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Porzellan, glasiert und in Unterglasurblau staffiert. Aus dem Speiseservice "Riemerschmid". Die Schale in gedrückt gebauchter Form, die Außenwandung mit reliefierter Punktbordüre und zwei Bordüren aus stilisiertem Blattdekor sowie zwei flachen Handhaben mit regelmäßigem Tropfendekor. Die Gestaltung des Deckels an den Dekor der Schale angepasst, mittig eine gebogter Griff in regelmäßigem Tropfendekor. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau, die Prägeziffer "31", ein ...
> Mehr lesen

H. 11,5 cm, D. 24 cm, D. 33 cm (mit Handhaben). 900-1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 791 Ovale Henkelschale
KatNr. 791 Ovale Henkelschale
KatNr. 791 Ovale Henkelschale

791   Ovale Henkelschale "Riemerschmid". Richard Riemerschmid für Meissen. 1903– 1924.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Porzellan, glasiert und in Unterglasurblau staffiert. Aus dem Speiseservice "Riemerschmid". Ovale, gemuldete Form, der obere Rand regelmäßig gekerbt. Die Außenwandung mit reliefierter Punktbordüre und zwei Bordüren aus stilisiertem Blattdekor. Zwei flache Handhaben mit regelmäßigem Tropfendekor. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau, die Prägeziffer "146" und "2" sowie die Malerziffer "52". Erste Wahl.
Entwurfsjahr: 1903–1905.

Lit. Nerdinger, Winfried (Hrsg.):
...
> Mehr lesen

L. 38,5 cm (mit Handhaben). 950 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 792 Runde Henkelschale
KatNr. 792 Runde Henkelschale
KatNr. 792 Runde Henkelschale

792   Runde Henkelschale "Riemerschmid". Richard Riemerschmid für Meissen. 1903– 1924.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Porzellan, glasiert und in Unterglasurblau staffiert. Aus dem Speiseservice "Riemerschmid". Runde, gemuldete Form, der obere Rand regelmäßig gekerbt. Die Außenwandung mit reliefierter Punktbordüre und zwei Bordüren aus stilisiertem Blattdekor. Zwei flache Handhaben mit regelmäßigem Tropfendekor. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau, die Prägeziffer "46", die geritzte Nummer "2" und die Malerziffer "52". Erste Wahl.
Entwurfsjahr: 1903–1905.

Ein Lunker im Standring. Die Innenseite der Schale mit vereinzelten, hellen und winzigen Punkten in Unterglasurblau, sowie am o. Rand mit einem kleinen Fleck in Unterglasurblau.

D. 22,5 cm, D. 29,5 cm (mit Handhaben). 950 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 793 Saucière
KatNr. 793 Saucière
KatNr. 793 Saucière

793   Saucière "Riemerschmid". Richard Riemerschmid für Meissen. 1903– 1924.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Porzellan, glasiert und in Unterglasurblau staffiert. Aus dem Speiseservice "Riemerschmid". Breiter, gemuldeter Korpus, der obere Rand regelmäßig gekerbt. Die Außenwandung mit reliefierter Punktbordüre und zwei Bordüren aus stilisiertem Blattdekor. Der D-förmig geschwungene, flache Griff mit regelmäßigem Tropfendekor, am oberen Ende aus zwei gegabelten, schmalen Bändern zusammenwachsend, am unteren Ende in die Auffangschale mündend.. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau, ...
> Mehr lesen

H. 8,5 cm, B. 21 cm, T. 14 cm. 1.100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 794 Salzschälchen und Untertasse
KatNr. 794 Salzschälchen und Untertasse

794   Salzschälchen und Untertasse "Riemerschmid". Richard Riemerschmid für Meissen. 1903– 1924.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Porzellan, glasiert und in Unterglasurblau staffiert. Aus dem Speise- bzw. Kaffeeservice "Riemerschmid". Untertasse und Salzschälchen mit runder, gemuldeter Form, der obere Rand regelmäßig gekerbt. Die Außenwandungen mit reliefierter Punktbordüre und zwei Bordüren aus stilisiertem Blattdekor. Der Spiegel der Untertasse mit einer weiteren Bordüre aus stilisiertem Blattdekor. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau, die Prägeziffer "53", bzw. "20" und "1" sowie jeweils die ...
> Mehr lesen

D. 5,5 cm / D. 13,8 cm. 220 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 200 €

KatNr. 953 Stuhl der Speisezimmer-Einrichtung III. Richard Riemerschmid für Vereinigte Werkstätten für Handwerkskunst Dresden Hellerau. 1905.
KatNr. 953 Stuhl der Speisezimmer-Einrichtung III. Richard Riemerschmid für Vereinigte Werkstätten für Handwerkskunst Dresden Hellerau. 1905.

953   Stuhl der Speisezimmer-Einrichtung III. Richard Riemerschmid für Vereinigte Werkstätten für Handwerkskunst Dresden Hellerau. 1905.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Eiche, geräuchert, Beschläge gescheuert. Trapezförmige Sitzfläche über geraden Vierkantbeinen. Zargenbretter, holzgenagelt, das vordere geschweift. Durchbrochen gearbeitete Lehne mit halbrundem Abschluss.

Vgl. Nerdinger, Windfried: Vom Jugendstil zum Werkbund – Werke und Dokumente. München, 1982. S. 205, Nr. 137e.

Das originale Rohrgeflecht der Sitzfläche durch eine Polsterung mit Lederbezug ergänzt. Lederbezug mit Rissen und oberflächlichen Materialverlusten.

H. 90 cm, B. 42 cm, T. 43 cm, Sitzhöhe 45 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €

KatNr. 954 Drei Gardarobenhaken. Richard Riemerschmid für Deutsche Werkstätten Hellerau. Um 1908.

954   Drei Gardarobenhaken. Richard Riemerschmid für Deutsche Werkstätten Hellerau. Um 1908.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Messing, gegossen. Auf ein Nadelholzbrett mit Aufhängeösen montiert.

Vgl. Deutsches Warenbuch. Hg. Dürerbund – Werkbund-Genossenschaft. Dresden-Hellerau und München 1915, S. 215, M 617.

Mit leichten Gebrauchsspuren. Holzleiste o.re. bestoßen.

H. 15 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €

KatNr. 955 Stapel-Tablett. Richard Riemerschmid für Vereinigte Werkstätten München. Um 1931.
KatNr. 955 Stapel-Tablett. Richard Riemerschmid für Vereinigte Werkstätten München. Um 1931.
KatNr. 955 Stapel-Tablett. Richard Riemerschmid für Vereinigte Werkstätten München. Um 1931.
KatNr. 955 Stapel-Tablett. Richard Riemerschmid für Vereinigte Werkstätten München. Um 1931.

955   Stapel-Tablett. Richard Riemerschmid für Vereinigte Werkstätten München. Um 1931.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Sperrholz (Buche ?), gepresst, dunkelbraun gebeizt. Rechteckform mit s-förmig aufschwingenden Stirnseiten und leicht aufgestellten Längsseiten. Auf der Unterseite bezeichnet "Ri.".

Große Ausführung, wohl eine der bei Nerdinger erwähnten Entwurfsvarianten, vgl. Nerdinger, Windfried: Vom Jugendstil zum Werkbund – Werke und Dokumente. München, 1982. S. 302, Nr. 353 a.

Ausst.-Kat. Richard Riemerschmid, Münchner Stadtmuseum, München 1982, S. 302, Nr. 353.

Eine Ecke mit Fehlstelle. Kleine Positionierleisten auf der Unterseite ergänzt. Nachträglich dunkelbraun gebeizt, Beize mit Bereibungen.

68,5 x 44,5 cm. 220 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

NACH OBEN


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ