home
       

AUKTION 72 18. Juni 2022
Suche mehr Suchoptionen
Aktuelle Auktion 3 Ergebnisse
Auktionsrekorde 12 Ergebnisse
Katalog-Archiv 136 Ergebnisse

Hans Jüchser

1894 Chemnitz – 1977 Dresden

1908–14 Ausbildung zum Zeichenlehrer in Stollberg. 1919–23 Studium an der Kunstgewerbeschule Dresden bei Arno Drescher und Georg Erler. 1927 Hochzeit mit Paula Jüchser, geb. Schmidt. Bis 1928 Studium an der Kunstakademie Dresden, Meisterschüler bei Otto Hettner und Ludwig von Hofmann. 1928–39 freischaffend in Dresden tätig, 1930–34 dort Mitglied der ASSO und der "Dresdner Sezession 1932", ab 1934 bei der "Gruppe der 7". Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Zeit der Gefangenschaft seit 1950 wieder freischaffend in Dresden tätig. 1959 Hochzeit mit Helga Jüchser, geb. Schütze.

KatNr. 45 Hans Jüchser, Blick in den Garten (wohl Hiddensee). 1935.

045   Hans Jüchser, Blick in den Garten (wohl Hiddensee). 1935.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf beidseitig kaschierter Malpappe. In Grafit signiert "Jüchser" und datiert u.re. Verso o.re. undeutlich in Blei bezeichnet bzw. nochmals signiert "J[...]". In der originalen Holzleiste des Künstlers gerahmt, darauf verso mehrere Bezeichnungen in Blei. Umlaufende Markierungslinien in Blei.

In den 1930er Jahren verbrachte Hans Jüchser die Sommermonate regelmäßig an der Ostsee, unter anderem in Rowe (heute das polnische Rowy) und in Althagen auf dem Darß. 1932 lernte er auf
...
> Mehr lesen

42,7 x 57,8 cm, Ra. 53 x 67 cm. 7.000-8.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

227   Hans Jüchser, Weiblicher Akt im Liegestuhl. 1921.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Radierung in Braunschwarz mit Plattenton auf Büttenkarton. U.re. in Blei signiert "Hans Jüchser" und datiert, u.li. bezeichnet "O.-R.". Verso u.li. in Kugelschreiber nummeriert "L 363/91". In einfachem Passepartout mit Widmung in Blei u.re. "Herrn Günther Blechschmidt".

Entlang der Platte leicht lichtrandig. Verso am o. Rand Reste einer Klebemontierung, ganz leichte Quetschfalte. Psp. mit minimalen Alterspuren, o.li. Ecke knickspurig.

Pl. 16,9 x 14,5 cm, Bl. 25,2 x 22,7 cm, Psp. 29 x 25,4 cm. 300 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

228   Hans Jüchser, Häuser im Wachwitzgrund. 1930.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbholzschnitt auf feinem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Hans Jüchser" und datiert.

Etwas griff- und knickspurig sowie stockfleckig. Verso Reste einer Klebemontierung. Der untere Blattrand beschnitten.

Stk. 25,8 x 39,9 cm, Bl. 31 x 46,5 cm. 300 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

229   Hans Jüchser, Hohes Ufer Ahrenshoop (?). 1930er Jahre.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Aquarell über Bleistiftzeichnung. In Blei u.li. signiert "Hans Jüchser". An der Seite ob. auf Untersatz montiert.

Knickspurig und technikbedingt leicht wellig. An den Rändern wenige kleine Einrisse (max. ca. 0,3 cm).

25,5 x 33 cm, Unters. 36,2 x 45,8 cm. 750-800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

NACH OBEN


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ