zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 79 15. Juni 2024
  Auktion 79
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde Alte Meister

001 - 005


Gemälde 19. Jh.

006 - 018


Gemälde Moderne

021 - 041

042 - 060

061 - 084


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

085 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 175


Grafik 16.-18. Jh.

181 - 192


Grafik 19. Jh.

201 - 216


Grafik Moderne

221 - 241

242 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 354


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

361 - 381

382 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 603


Fotografie

611 - 624


Plastik / Skulpturen

631 - 640

641 - 651


Figürliches Porzellan

661 - 672


Europäisches Porzellan

681 - 701

702 - 724


Fayence / Steinzeug

731 - 736


Europäisches Glas

741 - 743


Silberwaren

744 - 750


Schmuck / Accessoires

751 - 760

761 - 777


Miscellaneen

781 - 787


Rahmen

788 - 791


Interieur

801 - 810


Asiatika - Chinesische Keramik

811 - 820

821 - 826


Asiatika, Ethnika

827 - 835




Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

641   Clemens Gröszer "Torso Monique". 2003.

Clemens Gröszer 1951 Berlin – 2014 ebenda

Bronze, gegossen, schwarzgrün patiniert. Unter dem Sockel signiert, datiert und nummeriert "2003 4/20 grösz".

Ausgestellt und abgebildet in:
Matthias Flügge: Clemens Gröszer: Werkauswahl 1975 – 2005. Berlin, Hamburg, Zürich 2005. S. 133.

Wir danken Herrn Jörg Sperling, Cottbus, für freundliche Hinweise.

H. 23 cm.

Schätzpreis
1.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

642   Thomas Reichstein "Apfelfrau". 2009.

Thomas Reichstein 1960 Halle/Saale

Bronze, gegossen, schwarzbraun patiniert, der Apfel poliert. Unterseitig in Faserstift signiert "Th. Reichstein". Nr. "8" von neun gegossenen Exemplaren.

Mit einem Echtheitszertifikat des Künstlers.

Provenienz: Dresdner Privatsammlung, im Atelier des Künstlers erworben.

H. 111 cm.

Schätzpreis
1.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

643   Reinhold Langner, Bildnis Jan Krüger. 1937.

Reinhold Langner 1905 Weinböhla – 1957 Dresden
Rudolf Oskar Krüger 1903 Dresden – 1961 Köln

Zementguss, gefirnist. Unsigniert. Auf einem braun gefassten, ovalen Holzsockel montiert.

Provenienz: Nachlass Rudolf Krüger.

Geschenk Reinhold Langners an Rudolf Krüger zur Geburt dessen Sohnes Jan.

An Stirn und Nase minimal bestoßen und berieben. Atelierspurig. Minimale Trockenrisse aus dem Werkprozess. Sockel zweifach geleimt.

H. 18 cm, H. mit Sockel 23,5 cm.

Schätzpreis
600 €

644   Kurt Loose "Der Geldraffer". 1956.

Kurt Loose 1912 Leisnig – 2011 Dresden

Keramik, heller Scherben, rotbraun getönt. Auf der Plinthe signiert "K. Loose" und datiert.
WVZ Wöhling 76.

Sehr vereinzelt mit leichten Materialverlusten.

L. 8,3 cm, B. 29,4 cm, H. 9 cm.

Schätzpreis
170 €

645   Walter Howard, Tänzerin. Vor 1960.

Walter Howard 1910 Jena – 2005 Moritzburg/ Friedewald

Gips, weiß gefasst. Auf dem Sockel monogrammiert "Ho".

Vgl. dazu die motivgleiche, etwas verkleinerte Ausführung in Porzellan, VEB Schaubach-Kunst, Lichte-Wallendorf.

Oberfläche leicht angeschmutzt. Kleiner Materialverlust an einer Fingerspitze. Ein sehr kleiner Chip am Sockel.

H. 61 cm.

Schätzpreis
220 €

646   Gustav Schmidt "Frühling". 1931.

Gustav Schmidt 1888 Peine b. Hannover – 1972 Dresden

Ton, rotbrauner Scherben, polychrom staffiert, glasiert. Monogrammiert und datiert "G.S. 31" u.li. Verso mit Annotationen in Blei mit Daten zu Künstler und Werk von fremder Hand. Freigestellt in einem weißen Holzrahmen montiert.

Glasur mit Krakelee. Einige Materialverluste, insbesondere in der roten Farbschicht.

27,4 x 23,8 cm, Ra. 46,3 x 42 cm.

Schätzpreis
350 €

647   Karl Jüttner, Stehender weiblicher Akt. Wohl um 1990.

Karl Jüttner 1921 Saalfeld – 2006 ebenda

Ton, ockerfarbener Scherben, partiell weiß gefasst. Auf einer flachen Marmorplinthe klebemontiert.

Klebstoffspuren im Montierungsbereich.

H. (mit Sockel) 36 cm.

Schätzpreis
350 €

648   Peter Makolies, Kleiner Torso. 1987.

Peter Makolies 1936 Königsberg / Ostpreußen

Keramik, gelbbrauner Scherben, in Braun matt glasiert. Unterseits in Faserstift monogrammiert und datiert "PM 87" sowie nummeriert "6/12". Jahresgabe des sächsischen Kunstvereins 1993.

Minimal berieben.

H. 15 cm.

Schätzpreis
240 €

649   Alfred Traugott Mörstedt, Ohne Titel. 1981.

Alfred Traugott Mörstedt 1925 Erfurt – 2005 Weimar

Aquarell, Federzeichnung in Tusche und Deckweiß auf Tusche auf feinem Papier, vollflächig auf Stein montiert. Unterseitig monogrammiert und datiert "ATM 81".

Vereinzelt minimale Materialverluste, unscheinbar gegilbt.

H. 23,3 cm, B. 22 cm, T. 8 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

650   Lothar Sell, Haus mit Paar auf dem Dach. 1982.

Lothar Sell 1939 Treuenbrietzen – 2009 Meißen

Holz, geschnitzt, farbig gefasst und klarlackiert. Auf dem Türsturz monogrammiert und datiert "L 1982 S".

Zwei größere Trocknungsrisse an der li. Seitenfassade. Fassung sehr vereinzelt mit kleinen Farbverlusten und unscheinbaren Haarrissen. Klarlack stellenweise gegilbt.

H 52 cm, B. 23 cm, T. 24 cm.

Schätzpreis
1.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

651   Lothar Sell, Bauernpaar. 1998.

Lothar Sell 1939 Treuenbrietzen – 2009 Meißen

Holz, geschnitzt, farbig gefasst, klarlackiert. Verso signiert und datiert "Sell 98".

Verso mit zwei feinen Trockungsrissen und einem kleinen Haarriss in der Fassung. Fassung am Stand mit zwei ganz unscheinbaren Farbverlusten. Klarlack sehr vereinzelt mit unscheinbarer Gilbung.

H. 31 cm.

Schätzpreis
1.200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)