home
       

HIGHLIGHTS

AUKTION 09 09. September 2006
  Auktion 09
  Online-Katalog
  Highlights
  PDF-Katalog
  Katalog bestellen
  Bieterformular
  Top-Zuschläge
  Ergebnisliste (PDF)


KatNr. 11 Albert Ernst Mühlig
KatNr. 11 Albert Ernst Mühlig

011   Albert Ernst Mühlig "Sommernachmittag". Um 1880/90.

Albert Ernst Mühlig 1862 Dresden – 1909 ebenda

Mischtechnik auf Papier, auf Malpappe aufgezogen. Signiert u.li, verso von fremder Hand (?) betitelt. Im originalen Stuckrahmen.
Leichte Wasserspur und minimale Wischspuren im linken Bereich der Arbeit. Retusche am oberen Bildrand im Bereich des Himmels (ca. 8 x 8 cm).

61 x 94 cm. 850 €
Zuschlag 700 €
KatNr. 19 Marie Mizi Wunsch Marie Wunsch
KatNr. 19 Marie Mizi Wunsch Marie Wunsch

019   Marie Mizi Wunsch Marie Wunsch "Kleines Geheimnis". Um 1880.

Marie Mizi Wunsch 1862 Gersthof (b. Wien) – 1898 Meran

Öl auf Holz. Signiert u.re. Im Rahmen.
Firnis mit leichten Verlaufsspuren im unteren Bildbereich.

31,8 x 20,8 cm. 1.600 €
Zuschlag 1.080 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

033   Josef Hegenbarth "Liegender Hund". Um 1949.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Mischtechnik. In Tusche signiert o.re. Verso in Blei betitelt und bezeichnet "unverkäuflich". Verso: "Straßenverkaufsszene". Mischtechnik. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Verso Reste einer alten Montierung.
WVZ Zesch B V 703.
Vgl.: Katalog der 5. Berliner Kunstauktion (des Staatlichen Kunsthandels). Berlin. 1984. Nr. 89 mit Abb.

33,4 x 39,2 cm. 3.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.200 €
KatNr. 35 Gussy Hippold-Ahnert

035   Gussy Hippold-Ahnert "Liegender Akt". 1931.

Gussy Hippold-Ahnert 1910 Berlin – 2003 Dresden

Öl auf Holz, Tempera untermalt. Signiert und datiert u.li. Verso handschriftlich auf einem Papieretikett bezeichnet und nochmals signiert. Im Rahmen.
Zwei minimale Fehlstellen in der Malschicht im Bereich des Vorhangs und der Decke.
WVZ Krella 12.

Der "Liegende Akt", ein Werk aus dem reifen Frühwerk der Künstlerin, zeigt eindrucksvoll die künstlerische Qualität ihrer Arbeiten aus der Akademie-Zeit, in welcher sie als Dix-Schülerin ausgehend vom Verismus und der Neuen Sachlichkeit ihren eigenen Stil zu entwickeln begann.
Vgl.: Gussy Hippold-Ahnert. Menschenbild. Ausstellungskatalog. Coswig, 1997. S. 18 mit Abb.

45 x 67,5 cm. 3.800 €
Zuschlag 7.000 €
KatNr. 37 Erhard Hippold

037   Erhard Hippold "Elbe mit Loschwitzer Brücke" (Blaues Wunder). 1931.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. Verso auf dem Rahmen und Keilrahmen nochmals signiert, originales Papieretikett des Künstlers mit Adressangabe und Betitelung. Im originalen Rahmen.

Erhard Hippold war nicht nur Graphiker, sondern auch ein hervorragender Maler. Das Gemälde "Elbe mit Loschwitzer Brücke" zählt zu seinem realistisch expressiven Werk, in welchem er vor allem Stadtlandschaften und Portraits schuf. Die dunklen, zurückhaltenden Farben sind Ausdruck seiner subjektiv empfundenen Wirklichkeit und typisch für seine in den 1930er Jahren entstandenen Arbeiten.

45 x 90,5 cm. 2.800 €
Zuschlag 2.500 €
KatNr. 45 Johannes Kühl

045   Johannes Kühl "Die fleissigen Hände" (Die Schwester des Künstlers). 1941.

Johannes Kühl 1922 Dresden – 1994 Bautzen

Öl auf Leinwand. Signiert und datiert u.li. Im Rahmen.

62,5 x 47 cm. 3.800 €
KatNr. 50 Karl Kunz

050   Karl Kunz "Siesta". 1935.

Karl Kunz 1905 Augsburg – 1971 Frankfurt a.M.

Öl auf Leinwand. Signiert und datiert u. re. Im braunen Holzrahmen der Zeit, dieser mit kleiner Splitterung u.re.
WVZ Denk/ Krügl 39, nicht im WVZ Schmidt.

Es handelt sich bei dem Gemälde um eines der 32 erhaltenen Gemälde aus dem Frühwerk des Künstlers. Alle anderen Arbeiten wurden in der Nacht vom 25./26. Februar 1944 bei einem Bombenangriff auf Augsburg zerstört.

118 x 85 cm. 3.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 10.000 €
KatNr. 81 Christian Gottlob Hammer

081   Christian Gottlob Hammer "Schloß Walbeck am Harz". Um 1830.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Altkolorierte Umrißradierung nach einer Zeichnung von A. Balzer. In der Platte unterhalb der Darstellung bezeichnet.
Sehr guter Druck mit schönem, frischen Kolorit. Blatt leicht angestaubt, minimaler, hinterlegter Einriß am oberen linken Blattrand, kleines Löchlein (D. 1mm) am linken Blattrand. In der Darstellung leichte vertikale Knickspuren.

St. 39,8 x 52,5 cm, Bl. 43,4 x 59 cm. 1.100 €
KatNr. 85 Karl Robert Kummer

085   Karl Robert Kummer "Red Noses, New Brighton". Um 1851.

Karl Robert Kummer 1810 Dresden – 1889 ebenda

Aquarell auf festem Papier. Signiert u.re. Verso in Blei nochmals signiert und in Tusche betitelt. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Ränder außerhalb der Darstellung mit leichter Faltung (ca. 2 mm).
Aufgenommen in das WVZ von Elisabeth Nüdling.

24,2 x 37,7 cm. 1.200 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 228 Georg Baselitz

228   Georg Baselitz "Landschaft". 1972/73.

Georg Baselitz 1938 Deutschbaselitz – lebt in Derneburg

Radierung mit Tonplatte. In Blei signiert und datiert u.re, u.li. bezeichnet: "Probedruck für Ralf".
Randbereiche des Blattes minimal angestaubt.

Pl. 36,2 x 48,7 cm, Bl. 48,8 x 70,2 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.300 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

309   Horst Janssen "Judith, Goltzius nach Spranger". 1976.

Horst Janssen 1929 Hamburg – 1995 Oldenburg

Radierung in Braun. In der Platte bezeichnet u.Mi., u.li. datiert. In Blei signiert und datiert u.re., u.li. nummeriert 4/200. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
WVZ Frielinghaus 118.

Pl. 54 x 34,5 cm. 650 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 600 €
KatNr. 344 Otto Paul Lange

344   Otto Paul Lange "Der verlorene Sohn". 1916.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Expressiver Holzschnitt. In Blei signiert u.re., bezeichnet "Hand-Selbstdruck" u.li. Hinter Glas im Passepartout gerahmt. Goldfarbene, profilierte Holzleiste.
Minimal knickspurig.

32 x 22,5 cm (Stock). 1.400 €
Zuschlag 1.800 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

406   Alice Sommer "Zwei Proletarierkinder". 1923.

Alice Sommer 1898 Dresden – 1982 Rotthalmünster

Kohlezeichnung. Datiert u.li. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

57,5 x 43 cm. 1.100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

470   Gerhard Altenbourg "Geschöpf im Ring". 1970.

Gerhard Altenbourg 1926 Rödichen-Schnepfenthal – 1989 Meißen

Farbholzschnitt. In Blei betitelt u.re., u.Mi signiert und datiert, u.li. nummeriert 2/50. Trockenstempel des Künstlers u.Mi. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Stk. 42,5 x 34,2 cm, Bl. 50 x 40 cm. 800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 700 €
KatNr. 488 Maurice Denis
KatNr. 488 Maurice Denis

488   Maurice Denis "Mädchen beim Kranzbinden". Ohne Jahr.

Maurice Denis 1870 Granville (Manche) – 1943 Paris

Farbige Kreide auf beigefarbenem Papier. In Blei monogrammiert u. re. Im Passepartout hinter Glas gerahmt. Schmale Modelleiste mit Goldauflage, partiell schwarz durchgerieben.
Rechter und linker Blattrand mit kleinem, hinterlegtem und retuschiertem Einriß, untere rechte Ecke mit Fleck, minimale Knickspur am rechten Blattrand.

36,2 x 56,5 cm. 3.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 535 Käthe Kollwitz

535   Käthe Kollwitz "Gefangene, Musik hörend". 1925.

Käthe Kollwitz 1867 Königsberg – 1945 Moritzburg

Lithographie. In Blei signiert u. re. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
WZV Knesebeck 223 IIIa, WVZ Klipstein 203 IIa.

33,4 x 32, cm. 2.400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.200 €
KatNr. 557 Hermann Max Pechstein
KatNr. 557 Hermann Max Pechstein
KatNr. 557 Hermann Max Pechstein

557   Hermann Max Pechstein "Die Willersalpe". Ohne Jahr (1930er Jahre).

Hermann Max Pechstein 1881 Zwickau – 1955 Berlin

Aquarell auf festem Papier. Monogrammiert u.li., verso in Blei handschriftlich betitelt "Allgäuer Alpen Die Willersalpe". Im Passepartout hinter Glas im silberfarbenen Holzrahmen der Zeit gerahmt.
Im unteren Teil des Blattes minimale Frasspuren, kleiner Wasserfleck. Verso allseitig Reste einer alten Montierung aus bräunlichem Papier.

27,2 x 38,4 cm. 6.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 616 Vase. Anzolo Fuga, A.v.e.M., Murano/ Italien. 1955.

616   Vase. Anzolo Fuga, A.v.e.M., Murano/ Italien. 1955.

Anzolo Fuga 1914 Murano – 1998

Farbloses Glas, zur Mündung orangefarben verlaufend. Zylindrische, zum Mündungsrand öffnende Form mit unregelmäßig welligem Rand. Im unteren Bereich drei umlaufende Bänder aus eingeschmolzene Murrinen aus grün und schwarz getöntem Glas. Wohl Teil der Dekoration für den Schah von Persien.
Mündungsrand mit zwei winzigen Chips (1mm/ 2mm) und einseitig leichter Kratzspur.

H. 30,5 cm. 3.500 €
KatNr. 621 Schale
KatNr. 621 Schale

621   Schale "Siderale". Flavio Poli, Seguso Vetri d'Arte, Murano/ Italien. Um 1952.

Flavio Poli 1900 Choggia – 1984 Venedig

Olivgrün und beigebraun getöntes Glas, in konzentrischen Ringen angelegt. Runde, linsenartig flach gemuldete Form. Außenwandung mit originalem Klebeetikett.
Mit minimalem Spannungsriß.
Vgl.: Ricke, H.; Schmitt, E.: Italian Glass. Murano 1930-1970. New York, 1997. S. 240, Nr. 245 mit Abb.

H. 3,2 cm, D. 15,3 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.300 €
KatNr. 634 Deckenlampe. Pollio Perelda für Fratelli Toso, Murano/ Italien. 1957/60.

634   Deckenlampe. Pollio Perelda für Fratelli Toso, Murano/ Italien. 1957/60.

Pollio Perelda 1915 – 1984

Farbglas. Zylindrische Wandung, zur Öffnung sich leicht öffnend. Miteinander verschmolzene Murrine und Glasblättchen aus blaßviolettem, orangerotem, türkisfarbenem, kobaltblauem Glas. Zur Aufhängung dunkelblau verlaufend.

H. 42 cm (o. Aufhängung), D. 36 cm. 2.800 €
KatNr. 694 Otto Pilz Otto Pilz
KatNr. 694 Otto Pilz Otto Pilz
KatNr. 694 Otto Pilz Otto Pilz

694   Otto Pilz Otto Pilz "Affe mit Mercedes-Stern". Ohne Jahr.

Otto Pilz 1876 Sonneberg/Thüringen – 1934 Dresden

Bronze, braun patiniert. Auf der Plinthe signiert. Schwarzer Marmorsockel.

Wohl als Einzelanfertigung des Künstlers für den 1. Niederlassungsleiter der Daimler-Motoren-Gesellschaft in Dresden - Wilhelm Herzing - angefertigt (Filialleiter 1909 - 1932). Wilhelm Herzing war der Ehemann der Malerin Minni (Hermine) Herzing.

H. 16,5 cm (o. Sockel). 900 €
Zuschlag 2.000 €
KatNr. 822 Kommode. Süddeutschland o. Österreich. Um 1790.
KatNr. 822 Kommode. Süddeutschland o. Österreich. Um 1790.
KatNr. 822 Kommode. Süddeutschland o. Österreich. Um 1790.
KatNr. 822 Kommode. Süddeutschland o. Österreich. Um 1790.
KatNr. 822 Kommode. Süddeutschland o. Österreich. Um 1790.

822   Kommode. Süddeutschland o. Österreich. Um 1790.

Nußbaum und Nußwurzel auf Weichholz furniert. Intarsien in Palisander, Ahorn und ebonisiertem Ahorn. Zweischübige, leicht geschweifte Front. Auf vier konischen Rundbeinen mit Kannelur. Die Schübe mit Friesfeldern. Seiten und Deckplatte mit Rechteckfeldern, von Scheibenfriesen umgeben. Originale Beschläge und Schlösser.
Scheibenfurnier der Platte mit Fehlstellen. Die hinteren Beine alt stabilisiert. Linke obere Ecke des oberen Schubes angebrochen.

H. 81,5 cm, B. 78 cm, T. 51 cm. 1.200 €
Zuschlag 3.200 €
KatNr. 823 Kabinettschränkchen. Deutsch. 18./19 Jh.
KatNr. 823 Kabinettschränkchen. Deutsch. 18./19 Jh.
KatNr. 823 Kabinettschränkchen. Deutsch. 18./19 Jh.

823   Kabinettschränkchen. Deutsch. 18./19 Jh.

Nußbaum und Pflaume auf Weichholz furniert. Filetband-, Faltstern- und Rosettenintarsien aus Bein, Palisander und anderen Hölzern.
Dreiteilliger Aufbau. Zweitüriger, hochrechteckiger Korpus über einem Sockelkasten mit Schub. Auskragendes, sich stufenförmig verjüngendes Gesims. Im Innern 11 Schubkästen verschiedener Größe. Türen innen mit Dekorationspapier alt beklebt.
Ursprünglich sicher auf vier Kugelfüße gesetzt. Schlüssel des Türschlosses und Schloß des Sockelschubs fehlt, Knopf dort ergänzt.

H. 46 cm, B. 43 cm, H. 29 cm. 750 €
Zuschlag 1.600 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ