home
       

ARCHIVE
Suche more search options
No search results


Rudolph  Sack

1824 Kleinschkorlopp – 1900 Leipzig

Deutscher Maschinenbau-Unternehmer. Zunächst Arbeit als Verwalter in verschiedenen landwirtschaftlichen Gütern, 1855 Übernahme des elterlichen Hofes. Bereits seit 1850 Entwicklung von landwirtschaftlichen Geräten aus Eisen bzw. Stahl. Ab 1854 Herstellung von Pflügen auf Bestellung. 1857 Export von 120 Pflügen nach Kiew, weitere 80 nachfolgend. Produktionsstättenverlegung nach Großbritannien, Herstellung bei Garetts & Sons, Leiston. 1863 Gründung des Unternehmens "Landmaschinenfabrik Rudolph Sack", Leipzig-Plagwitz, Entwicklung zu einem der bedeutendsten Unternehmen dieser Branche. Die Jahresproduktion umfasste 1912 ca. 182.000 Pflüge, insgesamt wurden mehr als zwei Millionen Stück verkauft. 1891 Rückzug Rudolph Sacks aus dem Unternehmen, Übernahme der Geschäfte durch seinen Sohn Paul (1863–1923).

GO TO THE TOP 


Prices shown are estimate prices. The majority of the lots is taxed according to "Differenzbesteuerung", so there is no V.A.T. on the item itself.

* Item of artist registered with the VG Bildkunst, upon which a droit-de-suite fee will be raised, are marked as "Droit-de-suite of 2,5 % applies"". (conditions of sale paragr. 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  PRIVACY POLICY