home
       

HIGHLIGHTS

AUCTION 67 20. März 2021
  Auction 67
  Online catalogue
  Highlights
  PDF catalogue
  Order catalogue
  Bidding form
  Auction results (PDF)

KatNr. 22 Friedrich Preller d.J.
KatNr. 22 Friedrich Preller d.J.

022   Friedrich Preller d.J. "Olevano". 1896.

Friedrich Preller d.J. 1838 Weimar – 1901 Dresden-Blasewitz

Oil on canvas, vollflächig auf Malpappe kaschiert. Ligiert monogrammiert u.li. "FP", datiert und betitelt. In einem goldenen, mit Blattranken ornamentierten Rahmen.

Eintrag im "Verzeichnis der Bilder Friedrich Preller´s des Jüngern nach der Entstehungszeit" 1896 "Olevano" mit Besitzangabe "Herr Prof. Dr. Oberländer in Blasewitz" (?) als Nachtrag der "Tagebücher eines Künstlers". S. 302.

Friedrich Preller d. J. unternahm Zeit seines Lebens Studienreisen, um Landschaften zu
...
> Read more

63 x 87,2 cm, Ra. 66,8 x 91,5 cm. 2.400 €
KatNr. 41 Otto Altenkirch
KatNr. 41 Otto Altenkirch

041   Otto Altenkirch "Heideland" (Der Trompeterwald auf dem Heller im Herbst). 1921.

Otto Altenkirch 1875 Ziesar – 1945 Siebenlehn

Oil on canvas. Geritzt signiert u.li. "Otto Altenkirch". Verso o.li. auf dem Keilrahmen in Pinsel betitelt und o.re. nochmals signiert "Otto Altenkirch" sowie datiert und bezeichnet "59. ph." In einem weiß gefassten profilierten Modellrahmen mit goldener Zierleiste gerahmt.
WVZ Petrasch 1921–59–H.

Ausgestellt in: Kunstsalon Emil Richter, Dresden, Dezember 1921.

Die Leinwand zweitverwendet und teilweise unscheinbar, nur verso wahrnehmbar wellig. Zwei geschlossene Risse (ca. 4,5 und 1 cm) sowie ein geschlossenes Löchlein Mi. und Mi.li., dort recto retuschiert. Malschicht gefirnisst, partiell mit Krakelee, leichte Klimakante. Zahlreiche kleinere, fachmännisch ausgeführte Retuschen im Bereich des Himmels. Bildträger verso leicht fleckig.

65,5 x 91 cm, Ra. 76,5 x 102 cm. 9.500 €
KatNr. 44 Fritz Beckert, Dresden – Türkenbrunnen am Johanneum. Um 1920.
KatNr. 44 Fritz Beckert, Dresden – Türkenbrunnen am Johanneum. Um 1920.

044   Fritz Beckert, Dresden – Türkenbrunnen am Johanneum. Um 1920.

Fritz Beckert 1877 Leipzig – 1962 Dresden

Oil on plywood. Signiert u.re. "Fritz Beckert". In einer profilierten schwarzen Holzleiste gerahmt.

Provenienz: Privatbesitz Dresden; Sammlung Arthur Wagner (1874–1967) und folgend seine Tochter Anneliese Ringelhan (1913–2007), Kunsthandlung Emil Richter, Dresden.

An o.re. Ecke zwei winzige Nagellöchlein, wohl werkimmanent. Malschicht partiell mit Frühschwundkrakelee (im Bereich des schneebedeckten Daches) sowie feinen horizontalen, bildträgerbedingten Rissen in der Malschicht. Eine unscheinbare Kratzspur o.Mi. im Bereich des Himmels. An der o. Bildkante mit vereinzelten Retuschen, eine weitere in der Ecke u.li.

43,3 x 32,6 cm, Ra. 54,7 x 43 cm. 1.500 €
KatNr. 50 Wilhelm Dodel, Stillleben mit Apfel, Birne und Herz. 1936.

050   Wilhelm Dodel, Stillleben mit Apfel, Birne und Herz. 1936.

Wilhelm Dodel 1907 Moskau – 1944 Grustinja, Sowjetunion

Oil painting und Grafit auf grober Leinwand, von Künstlerhand vollflächig auf eine kräftige Holzplatte recto und verso montiert, allseitig weiß grundiert. Geritzt monogrammiert "WD" und datiert u.Mi. Innerhalb der Darstellung auf dem Möbiusband zwischen musikalischen Notationen in Sütterlin bezeichnet "Aufrichtigkeit Wohlstand Zufriedenheit". Verso Mi. in Blei bzw. schwarzem Faserstift bezeichnet "Für Dodel Regina, Querner, geb. Dodel" sowie u.li. "Oelgr. M" (?). In einer schmalen ...
> Read more

24,7 x 34,9 cm, Ra. 26,5 x 36,5 cm. 2.200 €
KatNr. 66 Josef Hegenbarth

066   Josef Hegenbarth "Der Fresser". Um 1921.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Distemper, Aquarell und Tusche auf Papier. Signiert in Blei u.re. "Josef Hegenbarth" sowie nochmals o.li. An den o. Ecken freigestellt im Passepartout montiert und hinter Glas in einer schmalen hellgrauen Holzleiste gerahmt.
WVZ Zesch C II 515.

Wir danken Herrn Ulrich Zesch, Stuttgart, für freundliche Hinweise.

Technikbedingt etwas wellig. Am li.o. Rand eine unscheinbare Stauchung mit winzigem Einriss (ca. 2 mm). Verso atelierspurig sowie an den Ecken mit Papierresten einer früheren Klebemontierung.

34,5 x 28,9 cm, Ra. 53,8 x 46,6 cm. 4.500 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
KatNr. 110 Bernhard Heisig
KatNr. 110 Bernhard Heisig

110   Bernhard Heisig "Misthaufen". 1987.

Bernhard Heisig 1925 Breslau – 2011 Strodehne

Oil on canvas. Signiert u.re. "Heisig". Verso auf der Leinwand in Blei nochmals signiert "Bernhard Heisig", datiert und betitelt. In einer schwarz lackierten profilierten Holzleiste gerahmt.

Das vorliegende Gemälde zeigt die Aussicht aus dem Atelierfenster des Künstlers hinaus auf eine Wiese mit einem von Hühnern bevölkerten Misthaufen. Auf den Betrachter wirkt zunächst die starke Farbigkeit sowie die Bewegtheit des malerischen Duktus, bevor er der im Vordergrund auf dem
...
> Read more

81,5 x 60,2 cm, Ra. 93,5 x 73,5 cm. 19.000 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
KatNr. 130 Gerda Lepke

130   Gerda Lepke "Frauen-Halbakte". 1980.

Gerda Lepke 1939 Jena

Oil on canvas. Signiert "LEPKE" und ausführlich datiert "Jan. 1980" u.re. In einer schmalen, weiß gefassten, aufgenagelten Künstlerleiste.

In den Randbereichen etwas berieben und angeschmutzt. Die Fassung der Rahmenleiste teils aufgeworfen sowie mit Abplatzern, die u.re. Ecke bestoßen, die Leiste dort etwas gelockert.

60,5 x 70 cm, Ra. 61 x 71 cm. 2.200 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
KatNr. 159 Michael Triegel
KatNr. 159 Michael Triegel

159   Michael Triegel "Pontormo". 2001.

Michael Triegel 1968 Erfurt – lebt in Leipzig

Acryl und Öl auf Hartfaser. Monogrammiert u.re. "T". Verso in Faserstift bezeichnet. In einem historischen schwarz lackierten Schmuckrahmen mit goldener Sichtleiste, dieser eingesetzt in einen schwarzen Kastenrahmen.
WVZ Schwind G 160, Abb.Nr. 80.

Als Vorlage für das vorliegende Bildnis des Malers Jacopo da Pontormo (1494 Empoli – 1557 Florenz), einem Hauptvertreter des Florentiner Manierismus, diente ein Selbstporträt des Künstlers: In dem 1525 bis 1528 entstandenen
...
> Read more

25,5 x 18 cm, Ra. 37 x 28,5 cm. 16.000 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
KatNr. 160 Max Uhlig, Mecklenburgische Landschaft. 1976/ 1981.

160   Max Uhlig, Mecklenburgische Landschaft. 1976/ 1981.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt und arbeitet in Helfenberg (Dresden)

Oil on canvas, auf Sperrholzplatte kaschiert. In Grafit o.li. signiert "Uhlig" und datiert. In einer schmalen weißen Holzleiste gerahmt.

Max Uhligs Arbeiten beschränken sich thematisch auf die beiden Pole Mensch und Natur. Anfangs widmete er sich diesen in Zeichnungen und Grafiken, nach 1970 kamen auch Gemälde hinzu. Dabei entstehen die Landschaftsdarstellungen stets in der Natur, im Wechsel der Jahreszeiten und im Licht- und Schattenspiel. Uhlig löst sich vom Gegenstand und
...
> Read more

80,5 x 146 cm, Ra. 82,6 x 148,5 cm. 7.000 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
KatNr. 168 Paul Wilhelm
KatNr. 168 Paul Wilhelm

168   Paul Wilhelm "Mädchen in Gelb". 1956.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Oil on canvas. Signiert o.re. "P. Wilhelm" sowie verso auf der Leinwand nochmals Mi. signiert "P. Wilhelm". In profilierter Holzleiste mit goldfarbener ornamentierter Zierleiste und Perlenstabdekor gerahmt. Dort verso in Kugelschreiber betitelt. Der Keilrahmen verso in schwarzem Faserstift nummeriert "49" sowie in Blei o.re. "145", u.li. mit Nummerierungsetikett "49".

Abgebildet in: "Paul Wilhelm zum 70. Geburtstag. Gemälde, Aquarelle". Ausst.kat. der Staatlichen Kunstsammlungen
...
> Read more

82 x 60 cm. Ra. 95, 5 x 75,5 cm. 2.400 €
KatNr. 175 Heinz Zander
KatNr. 175 Heinz Zander

175   Heinz Zander "Landvermesser mit Muse und einem Gehilfen". 1985.

Heinz Zander 1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Oil on fibreboard. Monogrammiert "HZ" und datiert u.re. Verso auf einem Klebeetikett des Künstlers in Kugelschreiber nochmals signiert "Zander" sowie betitelt und mit Maßangaben versehen. In einem weißgrauen, auf rotem Bolus partiell vergoldetem Modellrahmen.

Malschicht mit feinem, unscheinbarem Alterskrakelee in den rotbraunen und graubraunen Farbbereichen. Geringfügige, rahmungsbedingte Druckstellen sowie Malschicht-Abrieb an den Bildrändern. Falzbereich mit leichter Gilbung. Bildträger verso leicht stockfleckig.

63 x 63 cm, Ra. 80,7 x 80,7 cm. 7.500-8.000 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
KatNr. 176 Heinz Zander
KatNr. 176 Heinz Zander

176   Heinz Zander "Vorm Vorhang auf". 1986.

Heinz Zander 1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Oil on fibreboard. Monogrammiert "HZ" und datiert u.re. Verso auf einem Klebezettel in Kugelschreiber nochmals signiert "Heinz Zander" und betitelt. In breitem profilierten schwarzgoldenen Modellrahmen.

Zu Zanders signifikantesten bildkünstlerischen Mitteln zählt eine überspitzte Theatralik, die sich in seinen Gemälden neben kulissenhaften Bildräumen, kunstvoll arrangierten Requisiten, einer gesteigerten Lichtinszenierung durch aufwendige Kostümierung seiner sich in preziösen
...
> Read more

98,3 x 62,2 cm. Ra. 117,5 x 81,5 cm. 6.500 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
KatNr. 177 Heinz Zander
KatNr. 177 Heinz Zander

177   Heinz Zander "Liederliche Gesellschaft". 1987.

Heinz Zander 1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Oil on fibreboard (Rückseite einer dünnen Sprelacartplatte). Monogrammiert "HZ" und datiert u.re. In einer schwarzbraunen Holzleiste gerahmt.

Das Sujet der "liederlichen Gesellschaft" bearbeitete Heinz Zander mehrfach. Neben dem vorliegenden Gemälde existiert noch eine weitere Arbeit aus demselben Jahr:
Das dargestellte Personal skurriler Gestalten, Tiere und Fabelwesen ist in einer Landschaft situiert, im Mittelpunkt ein in einer Art Ruine lasziv thronender Mann, in dem sich der
...
> Read more

118,5 x 54 cm, Ra. 125,5 x 60,8 cm. 12.000 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
KatNr. 191  Dohnaiszh Thor – avec la forteresse Sonnenstein
KatNr. 191  Dohnaiszh Thor – avec la forteresse Sonnenstein
KatNr. 191  Dohnaiszh Thor – avec la forteresse Sonnenstein

191   Dohnaiszh Thor – avec la forteresse Sonnenstein". 1753– 1763.

Dohnaiszh Thor – avec la forteresse Sonnenstein". 1753– 1763.

Radierung

sold at 5.500 €
KatNr. 360 Otto Griebel

360   Otto Griebel "Das Vagabundenmahl". 1931.

Otto Griebel 1895 Meerane – 1972 Dresden

Watercolour über Bleistift auf festem Papier. Signiert in Blei u.li. "Otto Griebel" sowie datiert und betitelt "Die Vagabunden". Verso o.li. in Blei von fremder Hand bezeichnet und nummeriert, in Farbstift "2252", Mi. in schwarzem Faserstift "193" und u.li. in Blei "5". Am o. Rand freigestellt im Passepartout montiert.
WVZ Schmidt B230.

Ausgestellt in: 1. Ausstellung der Dresdner Sezession im Sächsischen Kunstverein vom 1.9. bis 15.10.1932, KatNr. 52.

Das vorliegende
...
> Read more

48 x 68,8 cm, Psp. 60 x 79,7 cm. 6.000 €
KatNr. 379 Eric Johansson
KatNr. 379 Eric Johansson

379   Eric Johansson "Helden" (Die Kirche segnet den 1. Weltkrieg). 1920.

Eric Johansson 1896 Dresden – 1979 Lövbruna/ Gard (Schweden)

Watercolour über Bleistift auf "Progress"-Bütten. Signiert in Pinsel u.li. "Eric" sowie nochmals in Blei u.re. "Eric" und datiert. Verso u.li. mit dem Nachlass-Stempel versehen. An den o. Ecken freigestellt im Passepartout montiert und hinter Glas in einem Art déco-Rahmen mit schwarz gefasster Sichtleiste, geschwungener Profilierung und Zierelementen mit floralem Schnitzornament an den Ecken gerahmt. Verso auf der Rahmenrückwand mit zahlreichen Ausstellungsetiketten.

Provenienz:
...
> Read more

36,8 x 26,7 cm, Psp. 50,3 x 40,3 cm, Ra. 60,5 x 50 cm. 7.000 €
KatNr. 393 Otto Lange

393   Otto Lange "Dame in Grün". 1916.

Otto Lange 1879 Dresden – 1944 ebenda

Wood cut in colours auf feinem Japan-Bütten. In Blei in Sütterlin signiert u.re. "Otto Lange" sowie u.li. mit dem Vermerk "Selbstdruck" versehen. O.li. nummeriert "3". Am li. Rand im Passepartout montiert.
WVZ Schönjahn H 39; WVZ Boettger 103.

Seltener, entstehungszeitlicher Abzug von 1916 vor der Auflage von 125 Exemplaren für "Die Schaffenden", 1. Jg., III. Mappe, Weimar 1919.

"Dame in Grün" ist einer der prominentesten Holzschnitte Otto Langes. Das Motiv einer
...
> Read more

Stk. 35,5 x 24,3 cm, Bl. 44,3 x 33,3 cm. 3.400 €
KatNr. 395 Elfriede Lohse-Wächtler

395   Elfriede Lohse-Wächtler "Vor der Stadt". 1929.

Elfriede Lohse-Wächtler 1899 Dresden – 1940 Pirna-Sonnenstein

Pastel crayons in colours, fixiert, Aquarell und Pinselzeichnung in Tusche auf leichtem, chamoisfarbenem Karton. In Blei u.li. monogrammiert "ELW" und datiert. Am o. Rand freigestellt im Passepartout montiert und hinter Glas in einer dunkelbraunen profilierten Holzleiste gerahmt.
WVZ Reinhardt 58; WVZ Weinstock ELW130.

Lit.:
Reinhardt, Georg: Im Malstrom des Lebens versunken. Elfriede Lohse-Wächtler 1899–1940. Leben und Werk. Köln, 1996. S. 76.
Elfriede Lohse-Wächtler –
...
> Read more

66 x 50 cm, Psp. 83 x 66,5 cm, Ra. 88 x 71 cm. 6.000 €
KatNr. 533 Otto Dix
KatNr. 533 Otto Dix

533   Otto Dix "Mutter und Kind". 1952.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Pastel crayons in colours, nicht fixiert, auf chamoisfarbenem "Ingres"-Bütten mit Wasserzeichen "Canson & Montgolfier". In Blei o.li. ligiert signiert "DIX" sowie datiert. U.li. in Blei bezeichnet "13". An den o. Ecken freigestellt im Passepartout montiert und hinter Glas in einer schmalen, profilierten, dunkelbraun gefassten Holzleiste mit goldener Sichtleiste gerahmt.
WVZ Lorenz SW 5.4.13.

Die vorliegende Zeichnung zeigt wohl ein Bildnis von Dix´ Tochter Nelly mit Enkelkind
...
> Read more

62,8 x 48,4 cm, Psp. 72,8 x 60,6 cm, Ra. 78,5 x 65,8 cm. 12.000-15.000 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
KatNr. 703 Werner Tübke
KatNr. 703 Werner Tübke

703   Werner Tübke "Selbstbildnis". 1971.

Werner Tübke 1929 Schönebeck – 2004 Leipzig

Charcoal drawing, laviert, auf festem, strukturiertem Papier. Unsigniert. U.Mi. datiert. Verso in Blei bezeichnet sowie mit einem kleinen Papieretikett versehen, dort in Kugelschreiber nummeriert "234". An den o. Ecken mit doppelseitigem Klebeband freigestellt im Passepartout montiert und hinter Glas in einer Berliner Leiste gerahmt.
WVZ Tübke Z 17/71.

Ausgestellt in: Graphisches Kabinett der Galerie Pels-Leusden "Werner Tübke. Zeichnungen 1953–1981" vom 19. Februar 1981 bis 4.
...
> Read more

41 x 38,8 cm, Ra. 75,5 x 59 cm. 14.000 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
KatNr. 728 Heinz Zander
KatNr. 728 Heinz Zander

728   Heinz Zander "Dianas vergebliche Sehnsucht nach einem hochzeitlichen Fest". 1980.

Heinz Zander 1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Pencil drawing auf Bütten. Signiert in Blei u.li. "H. Zander", datiert und betitelt. Am o. Rand in Blei vom Künstler bezeichnet:
"Als Diana, der Einsamkeit und Kühle der dunklen Wälder überdrüssig, die schöne Stadt betrat, um dort ein Bündnis – welcher Art wußte sie nicht, war ihr auch unwichtig – einzugehen, verlosch im süßen Dunst der kunstvollen Mauern daß (sic!) blaue Feuer, das sie bis hierher getragen hatte. Ohne Hoffnung nun, verließ sie die gelben Straßen.
...
> Read more

37,5 x 55,5 cm, Ra. 65,5 x 74,4 cm. 1.200 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
KatNr. 781 Friedrich Press
KatNr. 781 Friedrich Press
KatNr. 781 Friedrich Press

781   Friedrich Press "Die Geschwister (klein)". 1977.

Friedrich Press 1904 Ascheberg – 1990 Dresden

Lime wood, grün und rot gebeizt, sparsam gekalkt. Am Boden geritzt signiert "F. Press" und datiert sowie in Faserstift mit der Werknummer "81" versehen.
Press WK.Nr. 81.

Ausgestellt in:
1978 Leipzig, Wort und Werk, 1979 Dresden, Pretiosensaal des Residenzschlosses, 1980 Breslau, 1981 Marburg, 1984 Dresden, Galerie Mitte, 2012/13 Schwarzheide, Galerie der BASF.

Die vorstehende Skulptur "Die Geschwister (klein)" ist Bestandteil der seltenen, profanen Werke Friedrich Press'
...
> Read more

H. 23 cm, B. 25 cm, T. 5 cm. 3.500 €
* Droit-de-suite of 2.00 % applies.
KatNr. 790 Important early figure of a miner with a French horn. Around 1725.
KatNr. 790 Important early figure of a miner with a French horn. Around 1725.
KatNr. 790 Important early figure of a miner with a French horn. Around 1725.
KatNr. 790 Important early figure of a miner with a French horn. Around 1725.
KatNr. 790 Important early figure of a miner with a French horn. Around 1725.
KatNr. 790 Important early figure of a miner with a French horn. Around 1725.
KatNr. 790 Important early figure of a miner with a French horn. Around 1725.

790   Important early figure of a miner with a French horn. Around 1725.

Georg Fritzsche 1697 Meißen – 1756 ebenda

Porcelain, glazed, painting over glaze with light incarnate parts, black, gold, yellow and brown. A miner in Saxon in a Saxon parade dress leaning against a crystalline base, holding a French horn to his mouth in his left hand, his right hand resting at his side. The black miner's hat with Meissen swords mark and wavy contour line on the front, incised in over glaze gold. White jacket with gold button placket, black leather with small pocket, white trousers and stockings, high-buckled black ...
> Read more

H. 14,8 cm. 18.000 €
KatNr. 792 Seltene Figurengruppe einer Tierhatz (Pferd, von drei Luchsen gejagt). Dominikus Auliczek d.Ä. (zugeschr.), wohl für Churfürstliche Porcelain Fabrique Nymphenburg. Wohl um 1765.
KatNr. 792 Seltene Figurengruppe einer Tierhatz (Pferd, von drei Luchsen gejagt). Dominikus Auliczek d.Ä. (zugeschr.), wohl für Churfürstliche Porcelain Fabrique Nymphenburg. Wohl um 1765.
KatNr. 792 Seltene Figurengruppe einer Tierhatz (Pferd, von drei Luchsen gejagt). Dominikus Auliczek d.Ä. (zugeschr.), wohl für Churfürstliche Porcelain Fabrique Nymphenburg. Wohl um 1765.
KatNr. 792 Seltene Figurengruppe einer Tierhatz (Pferd, von drei Luchsen gejagt). Dominikus Auliczek d.Ä. (zugeschr.), wohl für Churfürstliche Porcelain Fabrique Nymphenburg. Wohl um 1765.
KatNr. 792 Seltene Figurengruppe einer Tierhatz (Pferd, von drei Luchsen gejagt). Dominikus Auliczek d.Ä. (zugeschr.), wohl für Churfürstliche Porcelain Fabrique Nymphenburg. Wohl um 1765.

792   Seltene Figurengruppe einer Tierhatz (Pferd, von drei Luchsen gejagt). Dominikus Auliczek d.Ä. (zugeschr.), wohl für Churfürstliche Porcelain Fabrique Nymphenburg. Wohl um 1765.

Dominikus Auliczek d.Ä. 1734 Policka – 1804 Nymphenburg
Johann Elias Ridinger 1698 Ulm – 1767 Augsburg

Porcelain, glazed und polychrom staffiert. Unter der flachen, annähernd ovalen Plinthe in Schwarz nummeriert "232" sowie in Blei monogrammiert "KR" (?). Ungemarkt.

Vergleiche eine nahezu motividentische Figurengruppe, Nagel Auktionen GmbH, Stuttgart, Auktion 785, 18.03.2020, Los 25.
Auf der Plinthe mit der gepressten Rautenmarke.
Das Pferd wohl aus demselben Model geformt. Einziger Beleg für eine identische Ausführung einer plastischen Gras-Staffage auf der Plinthe.
...
> Read more

H. 15,5 cm, L. 22,5 cm, T. 14 cm. 1.700 €
KatNr. 795
KatNr. 795
KatNr. 795
KatNr. 795

795   "Chinesenkinder auf Dose". Paul Scheurich für Meissen. 1945– 1947.

Paul Scheurich 1883 New York City – 1945 Brandenburg an der Havel

Porcelain, glazed und in polychromen Aufglasurfarben staffiert, partiell goldstaffiert, der Rand des Standringes sowie der Rand des Deckels mit Goldfaden. Die Schauseiten der Dose mit dem Dekor "Indische Malerei" in Rot, die Schmalseiten mit applizierten Griffen aus je zwei Drachenfiguren. Unterseits die Schwertermarke in Unterglasurblau, die geprägte Modellnummer "A 1271" sowie die Bossierernummer "59".
Entwurfsjahr: 1937.

Kleiner Brandriss (0,6 cm) am Hut des re. Knaben. An der Krempe des Huts eine fachmännische Restaurierung. An den Handhaben jeweils eine winzige, fachmännische Restaurierung. Glasur mit unscheinbarem, werkimmanentem Ausschliff (D. 0,7 cm) auf der Deckeloberseite unterhalb der re. Quaste.

H. 13,5 cm, B. 23,5 cm, T. 10 cm. 1.200 €
GO TO THE TOP 


Prices shown are estimate prices. The majority of the lots is taxed according to "Differenzbesteuerung", so there is no V.A.T. on the item itself.

* Item of artist registered with the VG Bildkunst, upon which a droit-de-suite fee will be raised, are marked as "Droit-de-suite of 2,5 % applies"". (conditions of sale paragr. 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  PRIVACY POLICY