SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Aktuelle Auktion 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Konrad von Kardorff

1877 Nieder-Wabnitz (Kreis Oels) – 1945 Berlin

Sohn des Politikers Wilhelm von Kardorff. 1894–97 Studium an der Münchner Kunstakademie. Mitglied der ungarischen Künstlergruppe in Nagybánya. 1898 Besuch der Académie Julian in Paris, 1900 zurück in München. Ab 1901 selbständig in Berlin. Aufenthalte in Italien und Holland. Ab 1920 Leiter einer Malklasse an der Breslauer Kunstakademie. 1927 Berufung an die Staatliche Schule für Kunsterziehung in Berlin. Fast sein gesamtes Lebenswerk fiel den Bomben im Zweiten Weltkrieg zum Opfer.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

AKTUELLE AUKTION

037   Konrad von Kardorff, Villa in Travemünde. Wohl 1893.

Konrad von Kardorff 1877 Nieder-Wabnitz (Kreis Oels) – 1945 Berlin

Öl auf Leinwand. Signiert "K. v. Kardorff" und undeutlich datiert u.re. Verso mit Resten eines alten Papieretiketts, darauf in Tusche alt künstlerbezeichnet, fragmentarisch betitelt "[...] in Travemünde" und nummeriert "1471". Auf dem Keilrahmen in Kugelschreiber künstlerbezeichnet, betitelt "Garten in Travemünde" und nummeriert "No. 1471", in Blei von fremder Hand bezeichnet "Juni 1932 Geschenk von Vater an Mutter". Verso auf der Leinwand mit einem Zeitungsausschnitt aus der Deutschen ...
> Mehr lesen

77 x 88,5 cm.

Schätzpreis
1.500 €

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

KATALOG-ARCHIV

056   Konrad von Kardorff, Bildnis der Schwiegermutter des Künstlers im Garten (Frau des Christian August Bruhn, 1843–1898). Wohl 1911.

Konrad von Kardorff 1877 Nieder-Wabnitz (Kreis Oels) – 1945 Berlin

Öl auf grober Leinwand. Signiert "K. v. Kardorff" und datiert "ii" (wohl "11") u.re. Verso auf u. Keilrahmenleiste der Malmaterial-Händlerstempel "Leopold Hess Berlin".

Leinwand etwas locker sitzend. Ecken berieben. Punktuell Schichtentrennung zwischen Grundierung und Malschicht sowie mit Fehlstellen (im Ärmel li., in der Hand, am li. Bildrand und o.li.). Partielles Alterskrakelee.

88,2 x 65 cm.

Schätzpreis
550 €
Zuschlag
480 €