zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 2 Ergebnisse

Gundula Schulze Eldowy

1954 Erfurt – lebt in Berlin und Peru

Ab 1972 in Berlin wohnhaft. Studium an der Fachschule für Werbung und Gestaltung in Berlin-Schöneweide. 1979 bis 1984 Studium der Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Horst Thorau. Ab 1984 Mitglied im Verband Bildender Künstler. 1977–1990 Arbeit an verschiedenen Fotoserien, mit denen sie Aufsehen erregte. Bis 1990 entstanden die Schwarz-Weiß-Zyklen "Berlin in einer Hundenacht", "Arbeit", "Aktporträts", "Tamerlan", "Straßenbild", "Der Wind füllt sich mit Wasser" und die beiden Farbzyklen "Der große und der kleine Schritt" und "Die letzten beißen die Hunde".1985 Bekanntschaft mit dem amerikanischen Fotografen Robert Frank, der sie förderte und 1990 nach New York einlud. Reisen und Arbeitsaufenthalte, 1991 in Italien, 1993–2000 in Ägypten, 1996/97 in Japan, 1997 in Moskau und in der Türkei, 2001 in Peru, Bolivien und Ecuador. 1996 gewann sie den "The 12th Prize for Overseas Photographers of Higashikawa Photo Fiesta ’96". Ab 2010 Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste. Neben der fotografischen und filmischen Arbeit entstanden Erzählungen, Gedichte, Aufsätze, Ton-Collagen und Gesänge.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

75. Kunstauktion | 25. März 2023

KATALOG-ARCHIV

682   Gundula Schulze Eldowy "Esther und David". 1984.

Gundula Schulze Eldowy 1954 Erfurt – lebt in Berlin und Peru

Silbergelatineabzug auf Barytpapier. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Gundula S." sowie betitelt, datiert und ortsbezeichnet "Berlin". Verso mit dem Künstlerstempel versehen sowie, wohl von fremder Hand in Blei nummeriert. Aus dem Zyklus "Aktporträts",

Abgebildet in: Gundula Schulze Eldowy: Berlin in einer Hundenacht: Fotografien 1977–1990. Berlin on a Dog's Night. Leipzig 2011. S. 127.

Die Ecken minimal gestaucht. Eine unscheinbare Knickspur o. Mi. (im Bereich li. neben dem Kopf des Mädchens).

Darst. 27,3 x 41 cm, Bl. 34,8 x 44,5 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

742   Gundula Schulze Eldowy "Ringo und Viola". 1983.

Gundula Schulze Eldowy 1954 Erfurt – lebt in Berlin und Peru

Silbergelatineabzug auf Barytpapier. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Gundula S." sowie betitelt, datiert und ortsbezeichnet "Berlin".

Aus dem Zyklus "Aktporträts", abgebildet in: Gundula Schulze Eldowy: Berlin in einer Hundenacht: Fotografien 1977–1990. Berlin on a Dog's Night. Leipzig 2011. S. 125.

Eine unscheinbare Stauchung an der u. Blattkante.

Darst. 38,2 x 57,4, Bl. 53 x 67 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.