SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Aktuelle Auktion 5 Ergebnisse
Nachverkauf 2 Ergebnisse
Auktionsrekorde 13 Ergebnisse
Katalog-Archiv 123 Ergebnisse
<<<  1/3  >>>

Hans Jüchser

1894 Chemnitz – 1977 Dresden

1908–14 Ausbildung zum Zeichenlehrer in Stollberg. 1919–23 Studium an der Kunstgewerbeschule Dresden bei Arno Drescher und Georg Erler. 1927 Hochzeit mit Paula Jüchser, geb. Schmidt. Bis 1928 Studium an der Kunstakademie Dresden, Meisterschüler bei Otto Hettner und Ludwig von Hofmann. 1928–39 freischaffend in Dresden tätig, 1930–34 dort Mitglied der ASSO und der "Dresdner Sezession 1932", ab 1934 bei der "Gruppe der 7". Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Zeit der Gefangenschaft seit 1950 wieder freischaffend in Dresden tätig. 1959 Hochzeit mit Helga Jüchser, geb. Schütze.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

AKTUELLE AUKTION

079   Hans Jüchser "Winterabend" (Abendlicher Wachwitzgrund mit heimkehrenden Frauen). 1955/1963.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf Hartfaser. Signiert "Jüchser" und datiert "55/63" u.re. Verso von Künstlerhand in Pinsel betitelt, datiert "1955" sowie nochmals signiert "Jüchser". In einer grau gefassten, profilierten Holzleiste gerahmt.

Hans Jüchser malte diesen Blick aus dem Fenster des Obergeschosses seines Wohnhauses Wachwitzgrund 56, einer ehemaligen Mühle am Wachwitzbach. Jüchser lebte in diesem Talhaus von 1921 bis zu seinem Lebensende. Ausblicke aus den Fenstern seines Hauses zu verschiedenen
...
> Mehr lesen

80,3 x 65,1 cm, Ra. 90 x 78 cm.

Schätzpreis
14.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

AKTUELLE AUKTION

336   Hans Jüchser "Im Wachwitzgrund" (Haus des Künstlers ?). 1935.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Aquarell auf grauem Maschinenbütten. In Blei signiert "Jüchser" und datiert u.re. Verso in Blei betitelt. Im Passepartout hinter Glas in einer dunkelbraunen Leiste gerahmt.

Etwas knickspurig und technikbedingt leicht wellig. Ein horizontaler Knick im o. Drittel und eine flache vertikale Knickspur mittig. Ein kleiner hinterlegter Riss o.li. hinter dem Passepartout. Verso Reste einer früheren Klebemontierung.

45,5 x 58,2 cm, Ra. 61,8 x 71 cm.

Schätzpreis
950 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

AKTUELLE AUKTION

337   Hans Jüchser, Winter am Kotzschweg (Dresden-Loschwitz / Wachwitz). 1952.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Aquarell. In Blei signiert "Jüchser" und datiert u.re. Hinter Glas gerahmt.

Der Kotzschweg markierte ursprünglich die Grenze zwischen den beiden Gemeinden Loschwitz und Wachwitz.

Die Farben wohl etwas verblasst. Fehlstellen o.re. durch Insektenfraß, fehlende Ecke u.li. Randseitige kleine Einrisse, mittig ein hinterlegter Riss. Verso mit Resten einer älteren Klebemontierung.

49,5 x 64 cm, Ra 54 x 68 cm.

Schätzpreis
850 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

AKTUELLE AUKTION

338   Hans Jüchser "Helga". 1958.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf feinem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Hans Jüchser" und datiert, li. bezeichnet "Handdruck" und betitelt. Mit einer Widmung u.re. An den o. Blattecken fest Im Passepartout klebemontiert.

Ein motivgleicher Holzschnitt befindet sich im Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, dort mit dem Titel " Mädchen mit aufgelöstem Haar", InvNr. A 1972–799.

Leicht knickspurig.

Stk. 51 x 24 cm, Bl. 62 x 49 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

AKTUELLE AUKTION

339   Hans Jüchser, Mädchen mit Puppe (Karoline, die Tochter des Künstlers?). 1963.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbholzschnitt auf feinem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Jüchser", datiert und u.li. bezeichnet "Handdruck" und nummeriert "2/5". Im Passepartout.

Leicht knickspurig, insbesondere im u. Bereich. Ein kleiner Einriss (ca. 4 mm) am u.re. Rand. U.re. Ecke leicht gestaucht.

Stk. 45,2 x 28,4 cm, Bl. 50,5 x 36,1 cm, Psp. 62 x 49 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

164   Hans Jüchser, Stillleben mit Sonnenblumen und Obstschale. 1938/1959.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "Jüchser" und datiert u.re. Verso mit einer verworfenen Arbeit. In einem weiß und grau lasierten Kassettenrahmen des Künstlers gerahmt.
Nicht im WVZ Schmidt.

Vgl. motivisch: "Sonnenrosen", Späte 1930er Jahre, Öl auf Leinwand, 93 x 65 cm, Schmidt Kunstauktionen Dresden, 71. Kunstauktion, KatNr. 53.

Mit der Arbeit an dem vorstehenden Gemälde begann Hans Jüchser bereits in seiner frühen Schaffensphase vor Beginn des Zweiten Weltkrieges. Erst
...
> Mehr lesen

55,5 x 67,8 cm, Ra. 72 x 84,5 cm.

Schätzpreis
5.000-6.000 €
Zuschlag
4.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

373   Hans Jüchser "Blick ins Hirschberger Tal". 1930.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Grafitzeichnung auf gelblichem Karton, Vorderseite einer Postkarte. In Blei u.li. betitelt. Verso in Blei signiert unter einem Autographen des Künstlers an den Verleger Wolfgang Jess. Auf Untersatzkarton montiert, darauf in Blei nochmals künstlerbezeichnet.

Rand des Untersatzes o.li. und Mi vereinzelt wenige Flecken, Bütten randläufig an zwei Seiten leicht gewellt.

10,4 x 14,7 cm, Psp. 35,3 x 25,5 cm.

Schätzpreis
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

374   Hans Jüchser, Ochsengespann. 1937.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche auf "Hahnemühle"-Bütten. In Kohlestift u.re. signiert "Jüchser" und datiert.

Griffspurig und stockfleckig. Ecke li.u. mit kleinem Knick. Verso Klebereste.

31,5 x 46,8 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

375   Hans Jüchser, Bauerngehöft. 1941.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche und Aquarell. U.re. in Blei signiert "Jüchser" und datiert.

Entstanden in der Zeit der Kriegsgefangenschaft Jüchsers.

Ecke o.re. mit kleinem Knick. Verso zwei Reste einer Klebemontierung.

26,1 x 32,8 cm.

Schätzpreis
500-600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

AUKTIONSREKORDE

045   Hans Jüchser, Blick in den Garten (wohl Hiddensee). 1935.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf beidseitig kaschierter Malpappe. In Grafit signiert "Jüchser" und datiert u.re. Verso o.re. undeutlich in Blei bezeichnet bzw. nochmals signiert "J[...]". In der originalen Holzleiste des Künstlers gerahmt, darauf verso mehrere Bezeichnungen in Blei. Umlaufende Markierungslinien in Blei.

In den 1930er Jahren verbrachte Hans Jüchser die Sommermonate regelmäßig an der Ostsee, unter anderem in Rowe (heute das polnische Rowy) und in Althagen auf dem Darß. 1932 lernte er auf
...
> Mehr lesen

42,7 x 57,8 cm, Ra. 53 x 67 cm.

Schätzpreis
7.000-8.000 €
Zuschlag
6.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

KATALOG-ARCHIV

227   Hans Jüchser, Weiblicher Akt im Liegestuhl. 1921.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Radierung in Braunschwarz mit Plattenton auf Büttenkarton. U.re. in Blei signiert "Hans Jüchser" und datiert, u.li. bezeichnet "O.-R.". Verso u.li. in Kugelschreiber nummeriert "L 363/91". In einfachem Passepartout mit Widmung in Blei u.re. "Herrn Günther Blechschmidt".

Entlang der Platte leicht lichtrandig. Verso am o. Rand Reste einer Klebemontierung, ganz leichte Quetschfalte. Psp. mit minimalen Alterspuren, o.li. Ecke knickspurig.

Pl. 16,9 x 14,5 cm, Bl. 25,2 x 22,7 cm, Psp. 29 x 25,4 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

KATALOG-ARCHIV

228   Hans Jüchser, Häuser im Wachwitzgrund. 1930.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbholzschnitt auf feinem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Hans Jüchser" und datiert.

Etwas griff- und knickspurig sowie stockfleckig. Verso Reste einer Klebemontierung. Der untere Blattrand beschnitten.

Stk. 25,8 x 39,9 cm, Bl. 31 x 46,5 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

KATALOG-ARCHIV

229   Hans Jüchser, Hohes Ufer Ahrenshoop (?). 1930er Jahre.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Aquarell über Bleistiftzeichnung. In Blei u.li. signiert "Hans Jüchser". An der Seite ob. auf Untersatz montiert.

Knickspurig und technikbedingt leicht wellig. An den Rändern wenige kleine Einrisse (max. ca. 0,3 cm).

25,5 x 33 cm, Unters. 36,2 x 45,8 cm.

Schätzpreis
750-800 €
Zuschlag
700 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

053   Hans Jüchser "Sonnenrosen". Späte 1930er Jahre.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "Jüchser". Verso nochmals auf o. Keilrahmenleiste re. in schwarzer Farbe signiert "Hans Jüchser" und li. mit einem Papieretikett, darauf typografisch bezeichnet "Hans Jüchser Dresden-Wachwitz, Wachwitzgrund 56. Sonnenrosen". Zudem auf re. Leiste in blauer Kreide bezeichnet "Jüchser" und li. nummeriert "147b". In einer profilierten, gold-silberfarbenen Holzleiste gerahmt, darauf verso nochmals bezeichnet "Jüchser".
Nicht im WVZ
...
> Mehr lesen

93 x 65 cm, Ra.102 x 75 cm.

Schätzpreis
5.500 €
Zuschlag
4.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

487   Hans Jüchser, Sitzender Mann. 1922.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Radierung in Schwarzbraun mit Plattenton auf kräftigem, chamoisfarbenen Papier. Unter der Darstellung re. signiert "Hans Jüchser" und datiert sowie li. bezeichnet "2. Druck".

Blatt minimal knickspurig und leicht berieben, u.li. etwas stärker.

Pl. 15,3 x 13,2 cm, Bl. 32,4 x 23,8 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
320 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

488   Hans Jüchser, Helga am Spiegel, sich kämmend. 1954.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbholzschnitt auf festem Papier. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Jüchser" und datiert sowie bezeichnet "4. Druck".

Leicht knick- und griffspurig, am re. Rand u. ein kleiner Einriss (ca. 6 mm).

Stk. 40 x 26 cm, Bl. 57,7 x 38,2 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

489   Hans Jüchser "Die Sinnende". 1956/1975.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf chamoisfarbenem Papier. Unter der Darstellung in Blei signiert "Jüchser", datiert und bezeichnet "Handabdruck". Verso betitelt. Mehrfach bezeichnet.

Abgebildet in: Krauß, Rainer: Hans Jüchser – Malerei Graphik. Weimar 1977, Nr. 4.

Leicht knickspurig und vereinzelt atelierspurig.

Stk. 30 x 23,8 cm, Bl. 49,4 x 31,4 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

490   Hans Jüchser, Lesender Akt. 1965.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf Papier. Unter dem Stock in Blei signiert "Jüchser", datiert und bezeichnet "Handdruck 1". Verso bezeichnet. Nummeriert bzw. bezeichnet u.re. und verso. Mit Markierungslinien aus dem Druckprozess.

Vereinzelt angeschmutzt und knickspurig mit Reißzwecklöchlein und leichten Randmängeln, insbesondere einem Einriss o.li. Verso im Plattenbereich stockfleckig, teils recto durchscheinend.

Stk. 25,5 x 40 cm, Bl. 63,6 x 50 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

491   Hans Jüchser, Samson und Delila. 1959.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Deckfarben und Aquarell über Grafit. U.re. in Blei signiert "Jüchser" und datiert. Freigestellt hinter entspiegeltem Glas in einer teils goldfarbenen Leiste gerahmt.

Vgl. die Arbeiten "Josef und Potiphars Weib", 1959, und "Salomé mit dem Haupt des Johannes", 1958/60, abgebildet in: Porstmann, Gisbert / Karohl, Linda (Hrsg.): Hans Jüchser – Farbe als absolute Kraft. Dresden 2010, Nr. 37 und 38.

Siehe dazu den Aufsatz: Karohl, Linda: Biblische Szenen im malerischen Werk von Hans Jüchser, ebenda, S. 19–24.

Technikbedingt leicht gewellt. Mehrere winzige Farbabplatzer, u.a. im Oberkörper der Frau.

20,2 x 24,9 cm, Ra. 39 x 45 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
4.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

70. Kunstauktion | 04. Dezember 2021

AUKTIONSREKORDE

154   Hans Jüchser, Impression in Rot und Schwarz. 1963.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "Jüchser" und datiert o.re. Verso auf der Leinwand in Pinsel betitelt und datiert sowie nochmals signiert "Hans Jüchser", bezeichnet "Dresden N-55. Wachwitzgrund 56" sowie "Frühling an der Elbe" (vom Künstler gestrichen), in weißer Kreide von fremder Hand bezeichnet. In einem hochwertigen schwarzen Modellrahmen aus Ahornholz mit Polimentsilber-Sichtleiste auf Kreidegrund gerahmt.

Ausgestellt in: Hans Jüchser. Malerei, Grafik. Ausstellungskatalog des
...
> Mehr lesen

72,5 x 63 cm, Ra. 83 x 72,5 cm.

Schätzpreis
4.000 €
Zuschlag
7.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

70. Kunstauktion | 04. Dezember 2021

AUKTIONSREKORDE

155   Hans Jüchser "Stilleben mit Kerzenhalter und grünem Krug". 1965.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "Jüchser" und datiert. Verso mit dem Pinsel von fremder Hand betitelt und künstlerbezeichnet (evtl. durch Helga Jüchser). In einem weiß gefassten Kassettenrahmen des Künstlers.
Nicht im WVZ Schmidt.

Vgl motivisch das Gemälde "Stilleben mit glasiertem Krug", 1970. In: Gisbert Porstmann, Linda Karohl (Hrsg.): "Hans Jüchser. Farbe als absolute Kraft". Dresden 2010. S. 104, Abb. 70.

Bildträger im re. Bereich etwas verwölbt. Die Ränder teils etwas ungerade geschnitten, vom Künstler wohl leicht formatverändert. Die Randbereiche rahmungsbedingt partiell berieben. Verso in den Randbereichen li. und o. mit Wasserflecken. Mit einem späteren Firnis.

41,3 x 51,5 cm, Ra. 59,3 x 70 cm.

Schätzpreis
4.000-4.600 €
Zuschlag
10.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

70. Kunstauktion | 04. Dezember 2021

KATALOG-ARCHIV

514   Hans Jüchser, Bildnis Hans Jüchser. Wohl 1954.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf Bütten. Unsigniert, Nachlass-Druck von 1986. Unterhalb der Darstellung in Blei von der Witwe des Künstlers authorisiert und betitelt "Handdruck v. Hofmann 86 p.m. Helga Jüchser".

Geringfügige Randmängel mit zwei kleinen Einrissen. Mittig li. kleiner Klebebandrückstand sowie beriebener Bereich.

Stk. 36 x 25,5 cm, Bl. 50,5 x 36,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

70. Kunstauktion | 04. Dezember 2021

KATALOG-ARCHIV

515   Hans Jüchser, Badende. Wohl um 1975.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf Bütten. Unsigniert, Nachlassdruck von 1985. Unterhalb der Darstellung in Blei bezeichnet "Handdruck V. Hofmann", datiert , nummeriert "3/50" sowie "Hans Jüchser Nachlaß" und von der Witwe des Künstlers autorisiert "Helga Jüchser". Im Passepartout hinter Glas in einem Wechselrahmen gerahmt.

Technikbedingt minimal wellig.

Stk. 26,7 x 24,5 cm. Ra. 40 x 40 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

515   Hans Jüchser, Stillleben mit Obstschale. Wohl 1960er Jahre.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbholzschnitt auf "Hahnemühle"-Bütten. Unsigniert, posthumer Abzug. Mit einer Authentizitätsbestätigung von Helga Jüchser in Blei u.re. "Helga für Hans Jüchser". Nummeriert in Blei u.li. "71/100".

Werkimmanente Verwischung der Druckfarbe in der o.re. Ecke. Verso zwei kleine Löcher.

Stk. 41,2 x 28,1 cm, Bl. 53,3 x 39,4 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

516   Hans Jüchser "Ruhende Frauen". 1969.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf chamoisfarbenem Papier. U.re. in Blei signiert "Jüchser" und datiert, li. bezeichnet "Handdruck 9/20". Verso von fremder Hand künstlerbezeichnet. An der o. Kante auf einem Untersatzkarton montiert.

Leicht knickspurig, ein größerer Knick schräg über die u.re. Ecke.

Stk. 27 x 30 cm, Bl. 45 x 50 cm, Untersatz 45 x 60 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
320 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

KATALOG-ARCHIV

542   Hans Jüchser, Sinnende Frau (Paula Jüchser ?). Wohl um 1950.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Radierung auf Bütten. Unsigniert, posthumer Abzug aus dem Jahr 1987, gedruckt von Veit Hofmann. Verso in Blei von fremder Hand datiert. Im Passepartout freigestellt montiert.

Psp. an o. Rand leicht angeschmutzt.

Pl. 27,9 x 16,5 cm, Bl. 39,3 x 26,6 cm, Psp. 50 x 40 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

KATALOG-ARCHIV

543   Hans Jüchser "Stilleben mit afrikanischer Maske". 1969.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbholzschnitt auf Maschinenbütten. U.re. in Blei signiert "Jüchser" und datiert sowie u.li. mit dem Vermerk "Handdruck 1" versehen. Im Passepartout.

Die dargestellten Gegenstände wurden von Hans Jüchser in verschiedenen Kompositionen variiert. Vgl. hierzu das Gemälde "Stilleben mit blauer Vase". Gisbert Porstmann u. Linda Karohl (Hrsg.): "Hans Jüchser. Farbe als absolute Kraft". Dresden 2010. Kat.-Nr. 56, Abb. S. 79.

Leicht knickspurig und angeschmutzt. In den Randbereichen vier Einrisse (bis ca. 2,5 cm), eine winzige Fehlstelle am re. Blattrand o.

Stk. 24,5 x 33 cm, Bl. 31,5 x 47,9 cm, Psp. 59,3 x 80 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
250 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

KATALOG-ARCHIV

544   Hans Jüchser, Susanna und die beiden Alten. 1975.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf Bütten. In Blei signiert "Jüchser" und datiert u.re., bezeichnet "Handabzug 2" u.li. An den Blattecken auf Untersatzpapier montiert und im Passepartout hinter Glas in einer schmalen schwarzen Holzleiste gerahmt.

Stk. 45 x 31,2 cm, Bl. 59,2 x 42 cm, Ra. 72,5 x 52,5 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
260 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

KATALOG-ARCHIV

681   Verschiedene Künstler "Der Holzschnitt". 1993.

Goran Djurovic 1952 Belgrad
Frieder Heinze 1950 Leipzig
Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden
Gregor Torsten Kozik 1948 Hildburghausen – lebt in Kirchbach/ Oederan
Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden
Lothar Sell 1939 Treuenbrietzen – 2009 Meißen
Jürgen Wenzel 1950 Annaberg
Werner Wittig 1930 Chemnitz – 2013 Radebeul
Rainer Zille 1945 Merseburg – 2005 Dresden

Holzschnitte auf "Hahnemühle"-Bütten. Mappe mit acht Arbeiten, Inhaltsverzeichnis und einem Text von Wilhelm Rudolph. Jeweils signiert u.re., teilweise datiert, betitelt und nummeriert "27/99". Edition B53, 1993. Druck: Bernhard Koban, Werner Wittig, Rainer Zille und B53. In der originalen Leinen-Flügelmappe.
Mit den Arbeiten:
a) Jürgen Wenzel, Titelblatt.
b) Wilhelm Rudolph "Landstraße im Winter". Verso u.re. mit dem Stempel des Druckers Bernhard Koban.
c) Hans Jüchser
...
> Mehr lesen

Bl. je ca. 53,5 x 39,6 cm, Mappe 58,5 x 42 cm.

Schätzpreis
400 €
Zuschlag
300 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

615   Hans Jüchser "Stilleben mit afrikanischer Maske". Wohl 1960er Jahre.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbholzschnitt auf Maschinenbütten. U.re. in Blei signiert "Jüchser" sowie u.li. mit dem Vermerk "Handabzug" versehen. Im Passepartout.

Leicht knickspurig. Am re. Blattrand ein Einriss (ca. 10 cm) knapp an der Darstellung vorbeiführend. Blattrand li. und re. jeweils mit vertikaler Falzspur (nicht sichtbar). Psp. minimal angeschmutzt.

Stk. 24,5 x 33 cm, Bl. 31,5 x 47,9 cm, Psp. 59,3 x 80 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
320 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

616   Hans Jüchser, Helga mit schwarzem Tuch. 1972.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbholzschnitt in Dunkelgrün auf Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Jüchser" und datiert, li. bezeichnet "Handabzug" und nummeriert "74/100". U.li. in Blei wohl von fremder Hand bezeichnet.

Druckgrafische Wiederholung des Motivs nach dem gleichnamigen Gemälde "Helga mit schwarzem Tuch", 1964, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Neue Meister, Inv. Nr. 3595.

Lichtrandig sowie leicht knick- und fingerspurig. Ein Einriss am li. Blattrand (ca. 2 cm). Verso am o. und u. Rand jeweils zwei Stellen mit leichtem Abrieb bzw. Klebereste aufgrund einer früheren Montierung.

Stk. 45,5 x 19 cm, Bl. 63,3 x 49,5 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
320 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

66. Kunstauktion | 05. Dezember 2020

KATALOG-ARCHIV

567   Hans Jüchser, Susanna im Bad. 1975.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf Maschinenbütten. Unsigniert. Unterhalb der Darstellung in Blei bezeichnet: "Handdruck V. Hofmann 84 Hans Jüchser Nachlaß" sowie authorisiert durch die Witwe des Künstlers "Helga Jüchser".

Vgl. Ausst.-Kat. Hans Jüchser. Malerei Graphik. Kunstsammlungen zu Weimar. 1977. Nr. 32.

Minimal knick- und atelierspurig. Ein winziger Einriss am re. Blattrand Mi. (3 mm). Blatt ganzflächig im Bereich der Druckfarbe mit hellbräunlichen Verfärbungen.

Stk. 44,9 x 31,4 cm, Bl. 59 x 44,5 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

65. Kunstauktion | 19. September 2020

AUKTIONSREKORDE

109   Hans Jüchser "Landschaft mit Baum, Haus und Sonne". 1972.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf Malpappe. Signiert "Jüchser" und datiert u.re. Verso auf der Malpappe in blauem Farbstift nochmals signiert "Jüchser", betitelt "Landschaft m. Baum, Haus u. Sonne", datiert und maßbezeichnet sowie mit verschiedenen, kleineren Skizzen in Blei und Farbstift. Im originalen, breiten Künstlerrahmen, grau und weiß gefasst. Verso auf dem Rahmen in Kugelschreiber nochmals künstlerbezeichnet.

Ausgestellt in: Hans Jüchser. Malerei, Graphik. Kunstsammlungen zu Weimar / Kunsthalle am Theaterplatz, 2. Juni – 17. Juli 1977, Kat.Nr. G 94.

Malpappe sehr geringfügig gewölbt. Sieben Nagellöchlein in den Ecken (werkimmanent). In den Randbereichen vereinzelte Spuren der Farbfassung des Rahmens sowie sehr kleine Malschicht-Fehlstellen durch Einrahmung (li.Mi. sowie u.li.). Rand- und Eckbereiche teils minimal bestoßen. Rahmen mit Lockerungen und Fehlstellen der Fassung.

30,5 x 44 cm, Ra. 45,5 x 59 cm.

Schätzpreis
3.500-4.500 €
Zuschlag
7.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

65. Kunstauktion | 19. September 2020

KATALOG-ARCHIV

552   Hans Jüchser "Stilleben mit Obstschale". Wohl 1960er Jahre.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbholzschnitt auf Bütten. Nachlassdruck, unsigniert. Mit einer Authentizitätsbestätigung von Helga Jüchser in Blei u.re. Nummeriert in Blei u.li. "59/100". Aus: Jubiläumsmappe II. Galerie am Sachsenplatz, 1982.

Reißzwecklöchlein an den li. Ecken. Verso eine am oberen Blattrand schräg verlaufende leichte Knickspur (recto kaum sichtbar).

Stk. 41 x 29 cm, Bl. 54,5 x 39,7 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

819   Verschiedene ostdeutsche Künstler "Ergebnisse". 1968.

Fritz Cremer 1906 Arnsberg/Ruhr – 1993 Berlin
Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda
Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden
Arno Mohr 1910 Posen – 2001 Berlin
Otto Niemeyer-Holstein 1896 Kiel – 1985 Lüttenort/Koserow
Charlotte Elfriede Pauly 1886 Stampen – 1981 Berlin
Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden
Theodor Rosenhauer 1901 Dresden – 1996 Berlin
Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden
Herbert Tucholski 1896 Konitz (heutiges Polen) – 1984 Berlin

Verschiedene Drucktechniken. Mappe mit zehn Arbeiten und einem Inhaltsblatt. Jeweils in Blei signiert und teilweise datiert bzw. bezeichnet "Handdruck". Exemplar-Nr. "46/82", Vorzugsausgabe. 10. Druck der Kabinettpresse Berlin, 1968. In der originalen Halbleinenmappe mit einer Titel-Grafik von Otto Niemeyer-Holstein.
Mit den Arbeiten:
a) Fritz Cremer "Aufsteigender". Kreidelithografie. WVZ Gredig I 216.
b) Ernst Hassebrauk "Stilleben". Gouache über einer Radierung.
...
> Mehr lesen

Bl. 50,5 x 37,5 cm, Ma. 52 x 40 x 2 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
1.300 €

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

087   Hans Jüchser "Sonnenrosen". 1930er Jahre.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "Jüchser". Verso nochmals auf o. Keilrahmenleiste re. in schwarzer Farbe signiert "Hans Jüchser" und li. mit einem Papieretikett, darauf typografisch bezeichnet "Hans Jüchser Dresden-Wachwitz, Wachwitzgrund 56. Sonnenrosen". Zudem auf re. Leiste in blauer Kreide bezeichnet "Jüchser" und li. nummeriert "147b". In einer profilierten, gold-silberfarbenen Holzleiste gerahmt, darauf verso nochmals bezeichnet "Jüchser".
Nicht im WVZ
...
> Mehr lesen

93 x 65 cm, Ra.102 x 75 cm.

Schätzpreis
4.000-5.000 €
Zuschlag
3.600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

61. Kunstauktion | 21. September 2019

KATALOG-ARCHIV

962   Verschiedene Künstler "Die Holzschnitt-Mappe". 1970.

Gerhard Altenbourg 1926 Rödichen-Schnepfenthal – 1989 Meißen
Jochen Aue 1937 Baalsdorf bei Leipzig – 2007 Magdeburg
Helmut Gebhardt 1926 Dresden – 1989 ebenda
HAP Grieshaber 1909 Rot – 1981 Achalm bei Reutlingen
Wolfram Hänsch 1944 Meißen – lebt in Meißen
Karl-Georg Hirsch 1937 Breslau – lebt in Leipzig
Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden
Wolfgang Mattheuer 1927 Reichenbach/Vogtl. – 2004 Leipzig
Harald Metzkes 1929 Bautzen – lebt in Altlandsberg
Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden
Lothar Sell 1939 Treuenbrietzen – 2009 Meißen
Christine Wahl 1935 Glashütte – lebt in Dresden

Farbholzschnitte und Holzschnitte. Jedes Blatt in Blei signiert und datiert, teilweise betitelt. 15. Druck der Kabinettpresse. Hrsg. v. Lothar Lang anläßl. einer Ausstellung in Friedrichshagen. Exemplar Nr. "72/100". In der originalen Flügelmappe mit einer in Blei u.Mi. signierten Arbeit von Karl Georg Hirsch als Außentitel.
Mit Arbeiten von:
a) Wolfram Hänsch, Innentitel, Stillleben.
b) Gerhard Altenbourg "Dreiergruppe, zwei daraus nachthungrig". Farbholzschnitt. Mit
...
> Mehr lesen

Med. versch. Maße, min. 25 x 30 cm, max. 30 x 43 cm. Bl. 50 x 40.

Schätzpreis
1.800 €
Zuschlag
1.800 €

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

539   Hans Jüchser, Jesus heilt den Blinden. 1960.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf feinem Bütten. Unsigniert, posthumer Abzug von 1985. Unterhalb der Darstellung in Blei von der Witwe des Künstlers Helga Jüchser bezeichnet "Handdruck v. Hofmann" sowie "Hans Jüchser Nachlaß" und "Helga Jüchser", nummeriert "36/50".

Knickspurig. Diagonaler Knick an der o.re. Ecke (36 cm) und Einriss am re. Rand. Oberfläche leicht angeschmutzt.

Stk. 41 x 20,6 cm, Bl. 85 x 42 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
110 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

367   Hans Jüchser, Zwei Kinder im sommerlichen Garten (Usedom?). 1935.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf Papier. Signiert "Jüchser" und datiert u.li. Verso auf der Einrahmungspappe o.Mi. ein Händler-Etikett "Johannes Wetzlich, Kunsthandlung Dresden". In einer schmalen, rot-silber gefassten Holzleiste gerahmt.

Provenienz: Privatbesitz, Dresden; erworben im Atelier des Künstlers.

Die Bekanntschaft und daraus erwachsene Freundschaft zu dem Maler Otto Niemeyer-Holstein, welchen Hans Jüchser erstmalig 1932 auf Hiddensee traf, führte dazu, dass Jüchser mit seiner Familie in
...
> Mehr lesen

36,2 x 41,8 cm, Ra. 48,9 x 59,5 cm.

Schätzpreis
5.500 €
Zuschlag
4.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

368   Hans Jüchser "Gang nach Emmaus". 1960.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf festem Japanbütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Jüchser" und li. betitelt. An den oberen Ecken im Passepartout montiert.

Ecke u.re. mit Fingerspuren (wohl aus dem Druckprozess). Zwei Stockflecken am li. Rand.

Stk. 28,6 x 38,8 cm, Bl. 37,6 x 50 cm, Psp. 50 x 75,8 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

369   Hans Jüchser "42. Psalm". 1961.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf wolkigem Japan. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Hans Jüchser" und datiert re. sowie bezeichnet "Handdruck" und betitelt li. Im Passepartout.

Blattränder leicht fingerspurig.

Stk. 22 x 49 cm, Bl. 36 x 67 cm, Psp. 50 x 75,5 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
700 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

370   Hans Jüchser "David spielt vor Saul". 1967.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Jüchser" und datiert re.

Stk. 38 x 27,5 cm, Bl. 50 x 37 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

371   Hans Jüchser, Helga mit schwarzem Tuch. 1972.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbholzschnitt in Schwarz und Ocker auf Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Jüchser" und datiert, li. bezeichnet "Handabzug" und nummeriert "5/100".

Druckgrafische Wiederholung des Motivs nach dem gleichnamigen Gemälde "Helga mit schwarzem Tuch", 1964, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Neue Meister, Inv. Nr. 3595.

Leicht finger- und etwas knickspurig, schräger Knick in der Ecke o.li. (außerhalb der Darstellung). Li. Rand etwas fleckig.

Stk. 45,5 x 19 cm, Bl. 63,3 x 49,5 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

372   Hans Jüchser, Der Sündenfall. Um 1973.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf festem Papier. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Jüchser". An den oberen Ecken im Passepartout montiert.

Vgl. dazu das Gemälde "Sündenfall", 1973, in: Schmidt, Diether: Hans Jüchser. Berlin, 1978. Werkverzeichnis S. 15, dort betitelt als "Adam und Eva".

Stk. 13 x 10 cm, Bl. 20,6 x 14,1 cm, Psp. 28 x 18 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
220 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

529   Hans Jüchser, An der Sortieranlage. Wohl 1928.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Feder- und Pinselzeichnung in schwarzer Tusche auf feinem Velin. In Blei u.re. signiert "H. Jüchser". U.li. im Passepartout montiert, dort verso o.li. in Blei bezeichnet "erhalten am 8.6. 29.".

22,5 x 28,6 cm, Psp. 29,8 x 46 cm.

Schätzpreis
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

940   Verschiedene Künstler "Mappe 72". 1972.

Dietrich Fröhner 1939 Nürnberg – 1983 Magdeburg
Wolfram Hänsch 1944 Meißen – lebt in Meißen
Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden
Dietrich Kaufmann 1931 Waldenburg (Schlesien) – 2007 Ueckermünde
Otto Niemeyer-Holstein 1896 Kiel – 1985 Lüttenort/Koserow
Lothar Sell 1939 Treuenbrietzen – 2009 Meißen

Mappe mit sechs Arbeiten von
Dietrich Fröhner ("Magister Ludi" zu Hermann Hesse "Das Glasperlenspiel", Farbholzschnitt),
Wolfram Hänsch ("Lenz", Radierung),
Hans Jüchser ("Potiphars Weib", Holzschnitt),
Dietrich Kaufmann ("Hair", Lithografie),
Otto Niemeyer-Holstein ("Konzert", Aquatinta),
Lothar Sell ("Das Fliedermütterchen", Holzschnitt). Jeweils in Blei unterhalb der Darstellung re. signiert und datiert, li. überwiegend betitelt und nummeriert. Exemplar Nr. 52 von
...
> Mehr lesen

Bl. jew.ca. 59,8 x 41 cm, Ma. 61 x 43 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
220 €

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

906   Hans Jüchser "Die Glücksinsel". 1921.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Radierung auf festem Papier. Innerhalb der Platte unten bezeichnet "Die Glücksinsel". In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Hans Jüchser" und datiert sowie li. unleserlich bezeichnet.

Bis an die Plattenkante beschnitten und u.li. mit kleinem Einschnitt. Fleck li. mittig wohl aus dem Entstehungsprozess.

30 x 24,2 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
90 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

907   Hans Jüchser "Elieser und Rebecca am Brunnen". 1962.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf leichtem Karton. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Jüchser" und datiert, li. bezeichnet "Handdruck", am u. Rand betitelt. Hinter Glas in einfacher Holzleiste gerahmt.

Knickspurig. U. Rand gestaucht und stärker knickspurig, u.Mi. farbspurig. Drei Seiten mit kleinen Einrissen. Verso Montierungsreste.

Stk. 32 x 43,5 cm, Bl. 41,5 x 49,5 cm, Ra. 53 x 62,5 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
220 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

54. Kunstauktion | 09. Dezember 2017

KATALOG-ARCHIV

534   Hans Jüchser "Huldigung an Bill Lachnit". 1960er Jahre.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Farbige Fettkreidezeichnung auf leichtem Karton. Unterhalb der Darstellung in Blei betitelt, Mi. signiert "Jüchser" und in Kugelschreiber mit einer Widmung versehen "Glückwunsch zum 44. Geburtstage". Auf Untersatzkarton montiert, dort mit eigenhändiger Widmung "Viel Glück und Erfolg für's neue Jahr 1969 - Ihr Hans Jüchser".

Provenienz: Dresdner Privatbesitz: Nachlass Roland Ehrhardt, Dresden.

Minimale Randläsionen. Winzige Reißzwecklöchlein in drei Ecken.

18,7 x 25 cm.

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

54. Kunstauktion | 09. Dezember 2017

KATALOG-ARCHIV

535   Hans Jüchser "Liebespaar". 1977.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Grafitzeichnung auf Velin. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Jüchser" und datiert, li. bezeichnet "Entwurf" und betitelt.
Entwurfszeichnung für ein gleichnamiges Gemälde.

Technikbedingt wischspurig, am u. Rand ungerade geschnitten. Verso angeschmutzt.

19,8 x 30 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.



Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)