zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 1 Ergebnis

Günter Penzel

1925 Markneukirchen (?) – 2009 ebenda

1952–55 Lehre bei seinem Schwiegervater Alfred Scherzer in Markneukirchen. Mitarbeit bei Alfred Scherzer, später Sinfonia und Musima, Werkstatt auf dem Oberen Berg. Ab 1958 selbständig. Baute u.a. Gitarrenlauten, Gitarren, Mandolinen und Balalaikas.

77. Kunstauktion | 04. November 2023

NACHVERKAUF

931   Knickhalslaute, 7–chörig. Günter Penzel, Markneukirchen. 1986.

Günter Penzel 1925 Markneukirchen (?) – 2009 ebenda

Fichte und Ahorn, Wirbel aus Ebenholz. Gewölbter, ovoider Korpus. Decke mit geschnitzter, durchbrochen gearbeiteter Schall-Lochrosette. Innenseitig mit dem handschriftlich signierten und datierten Zettel des Zupfinstrumentenmachermeisters Günter Penzel. Im originalen Instrumentenkoffer.

Griffbrett und Wirbel mit leichten Gebrauchsspuren. Oberfläche unscheinbar kratzspurig mit vereinzelten Druckstellen.

L. 79 cm, Korpusbreite max. 34 cm, Mensur 62 cm.

Schätzpreis
500-600 €