zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Carl Sternheim

1878 Leipzig – 1942 Brüssel

Deutscher Dramatiker und Autor von Erzählungen und Gedichten.
Ab 1907 bei München mit eigenem Theater, wo seine Stücke aufgeführt wurden. Verkehrte mit Künstlern wie Mechtilde Lichnowsky, Max Reinhardt und Frank Wedekind und baute eine Kunstsammlung auf. Ab 1908 erste Herausgabe der Zeitschrift "Hyperion". Zu seinem Freundeskreis zählten u.a. Gottfried Benn, Carl Einstein und Conrad Felixmüller. 1912 Umzug nach Belgien. 1936 publizierte er seine Memoiren unter dem Titel "Vorkriegseuropa im Gleichnis meines Lebens".

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

78. Kunstauktion | 02. März 2024

KATALOG-ARCHIV

270   Conrad Felixmüller "Der Mäcen (Heinrich Kirchhoff zur Erinnerung)". 1927.

Conrad Felixmüller 1897 Dresden – 1977 Berlin
Heinrich Kirchhoff 1874 Essen-Rüttenscheid – 1934 Wiesbaden
Carl Sternheim 1878 Leipzig – 1942 Brüssel

Lithografie auf kräftigem, imitierten Japan. U.re. signiert "CFelixmüller". Blatt 14 der Folge "Ein Malerleben".
WVZ Söhn 385, Exemplar 31–160 / 160.

Conrad Felixmüller widmete die Folge dem Dichter Carl Sternheim, Freund und Unterstützer seiner Kunst.

Blatt mit kleinem Einriss (ca. 2 cm) u.li. Verso mit Montageresten.

St. 26,2 x 20 cm, Bl. 35 x 24 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
950 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.