zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 2 Ergebnisse

Konrad Alexander Müller-Kurzwelly

1855 Chemnitz – 1914 Berlin

Zunächst Studium der Philosophie, Geschichte und Kunstgeschichte an der Universität in Jena mit anschließender Promotion zum Doktor in Philosophie. 1881–85 als Schüler in der Meisterklasse für Landschaftsmalerei von H. Gude an der Berliner Akademie. Parallel entstanden Kontakte zu Schülern von H. Eschke sowie zu Künstlerkolonien auf Rügen, Hiddensee, Ahrenshoop und Ekensund. 1883 wurde Müller-Kurzwelly Mitglied im Verein Berliner Künstler und 1892 Gründungsmitglied der Künstlergruppe "Vereinigung der XI", welcher auch W. Leistikow und L. von Hofmann angehörten.

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

009   Konrad Alexander Müller-Kurzwelly, Bachlauf im Wald. Wohl 3. Viertel 19. Jh.

Konrad Alexander Müller-Kurzwelly 1855 Chemnitz – 1914 Berlin

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "Müller-Kurzwelly". In goldgefaßter, prächtiger Schmuckleiste mit Frucht- und Zapfenrelief gerahmt.
Malschicht in der rechten Bildhälfte leicht krakelierend. Minimale Farbausbrüche Mi. und Mi.re. Rahmen mit leichten Fehlstellen am Abschluß.

43 x 61 cm, Ra. 56 x 73 cm.

Schätzpreis
900 €
Zuschlag
750 €

12. Kunstauktion | 09. Juni 2007

KATALOG-ARCHIV

428   Konrad Alexander Müller-Kurzwelly "Dorfansicht". Um 1900.

Konrad Alexander Müller-Kurzwelly 1855 Chemnitz – 1914 Berlin

Bleistiftzeichnung. In Blei signiert "Müller-Kurzwelly" u.li. Im Passepartout hinter Glas gerahmt. Schmale profilierte Holzleiste. Blatt mit kleinem Fleckchen u.re im Bereich der Wiese.

BA: 12 x 30 cm, Ra. 33,5 x 49,5 cm.

Schätzpreis
10 €
Zuschlag
10 €