zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 4 Ergebnisse

Jacques Matthias Schenker

1854 Luzern – 1927 Vitznau

1870–76 studierte Schenker an der Düsseldorfer Akademie bei Alb, Flamm und an der Kunstschule in Weimar. Dort als Meisterschüler von Th. Hagens. Nachdem er einige Zeit in Dresden tätig war, gründete er 1879 eine Malerschule für Damen. Ab 1907 hielt er sich vorwiegend in Vitznau auf. Er malte mit Vorliebe Ansichten der Normandie.

61. Kunstauktion | 21. September 2019

NACHVERKAUF

177   Jacques Matthias Schenker "Bei den Fischpässen" (Dorflandschaft mit Weiher). Wohl Frühes 20. Jh.

Jacques Matthias Schenker 1854 Luzern – 1927 Vitznau

Öl auf Malpappe. Ligiert signiert u.li. "J Schenker". Verso in Tinte wohl vom Künstler bezeichnet und auf einem Papieretikett o.Mi. betitelt sowie in Blei re. vermerkt "KM 297". In einer goldfarbenen, masseverzierten Holzleiste gerahmt.

Bildträger leicht gewölbt. Malschicht mit geringfügigen Stockflecken, insbes. o.li. Verso Klebemittelreste eines ehemaligen Etiketts u.li. sowie Wasserflecken am ob. Rand. Rahmen gering berieben und kleine Fehlstellen an den Ecken.

27,1 x 40,2 cm, Ra. 34,4 x 48,2 cm.

Schätzpreis
300 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

722   Jacques Matthias Schenker, Stausee im Zillertal. Frühes 20. Jh.

Jacques Matthias Schenker 1854 Luzern – 1927 Vitznau

Öl auf Malpappe, vollflächig auf eine zweite Malpappe aufgezogen. Ligiert signiert "Jschenker" u.li. Verso von fremder Hand in Blei mit Künstlerdaten versehen o.li. sowie teilweise unleserlich ortsbezeichnet "Zillertal […] Horn Stausee" o.re. Im profilierten, masseverzierten Schmuckrahmen.

U.li. eine horizontale Kratzspur mit kleinen Farbverlusten (ca. 5 cm). U.Mi. eine Druckspur (ca. 8 cm). Am Bildrand o. mehrere übermalte Einrisse. Malschicht mit mehreren farblichen Korrekturen, wohl von Künstlerhand. Ecken bestoßen und mit Materialverlusten. Rahmen mit Rissen in der Stuckmasse und kleinen Materialverlusten.

35,7 x 46,2 cm, Ra. 48,5 x 57,8 cm.

Schätzpreis
420 €

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

013   Jacques Matthias Schenker, Sächsischer Dorfanger im Herbst. Spätes 19. Jh.

Jacques Matthias Schenker 1854 Luzern – 1927 Vitznau

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Schenker". In schlichter Profilleiste gerahmt.
Malschicht partiell mit minimaler Frühschwundrißbildung. Kleine Farblockerung am rechten Rand. Malträger mit leichten Schwachstellen an der Oberkante, unterer Rand mit Druckspuren der Rahmung. Keilrahmung oben und unten leicht unregelmäßig.

46 x 30,5 cm, Ra. 55,5 x 39,8 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.000 €

15. Kunstauktion | 15. März 2008

KATALOG-ARCHIV

012   Jacques Matthias Schenker, Normannischer Fischerhafen. 1893.

Jacques Matthias Schenker 1854 Luzern – 1927 Vitznau

Öl auf Leinwand. Signiert "Schenker", datiert und unleserlich bezeichnet u.re. Im goldfarben gefassten, partiell gestuckten Rahmen.
An den Ecken winzige Löchlein in der Leinwand.

Die monochrome Farbgebung des Hafengeländes, der wolkenverhangene Himmel und die im leichten Nebel unscharf erscheinenden Häuser prägen die Stimmung des Bildes. Durch die im flachen Wasser geneigten Schiffe, das kräftige Rot und Blau der Fischerkutten im Vordergrund und den sich daneben streng aufrichtenden Holzbalken entsteht ein spannungsreiches und zugleich friedliches Bild eines Fischerhafens.

49,5 x 74,5 cm, 64,5 x 89,5 cm.

Schätzpreis
3.400 €

13. Kunstauktion | 15. September 2007

KATALOG-ARCHIV

102   Jacques Matthias Schenker "Boddenlandschaft". Um 1900.

Jacques Matthias Schenker 1854 Luzern – 1927 Vitznau

Öl auf Leinwand. Signiert "Schenker. Dr[esden]." u.re.
Im goldfarbenen, gestuckten Prunkrahmen.

32 x 52 cm, Ra. 47 x 67 cm.

Schätzpreis
3.500 €
Zuschlag
2.900 €