zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Gustav Siegel

1880 Wien – 1968 ebenda

Nachdem einer Tischlerlehre, studierte er von 1897–1901 an der Kunstgewerbeschule in Wien und belegte das Fach Architektur bei Prof. Josef Hoffmann. Auf Empfehlung seines Professors wurde er bei der Firma Jacob & Josef Kohn als Chefdesigner angestellt. Siegel orientierte sich an einem schon aus dem Ende der 18. Jh. bekannten Fauteuil, mit niedriger Lehne, und begann damit eine neue Ära im Bugholzmöbeldesign.

14. Kunstauktion | 01. Dezember 2007

KATALOG-ARCHIV

846   Armlehnstuhl (Fauteuil), Gustav Siegel für Jacob & Josef Kohn, Wien. Um 1900.

Gustav Siegel 1880 Wien – 1968 ebenda

Buchenholz, gebogen, mahagonifarben gebeizt. Beine aus gebogenen Vierkanthölzern, die zur Arm- und Rückenlehne im Halbrund geführt sind. Sitz und Rückenlehne in Schildform eingepaßt, schwarz gepolstert. Zwischen den Beinen geschwungene Beinzargen.
Zwei kleine Brandsstellen an der Rückseite der Lehne. Polster und Bezug erneuert, Sitzzargen durch Entfernung der alten Polsterung minimal beschädigt.

H. 80 cm, Sitzhöhe 45 cm.

Schätzpreis
280 €