zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 4 Ergebnisse

Eugen Spiro

1874 Breslau – 1972 New York

Deutsch-amerikanischer Maler und Grafiker. Entstammte einer jüdischen Kantoren-Familie. Von 1892–97 Studium in Breslau bei Albrecht Bräuer und ab 1894 in München bei W. von Lindenschmit und bei F. v. Stuck. Bei Meisterschüler mit eigenem Atelier in der Villa Stuck. 1897–1904 folgten Aufenthalte in Italien, München und Breslau. Mitglied der Münchner Sezession, schuf Titelbilder für eine Ausgabe der "Jugend" und nahm an Ausstellungen des Dt. Künstlerbunds teil. Nach zweijährigem Aufenthalt in Berlin, wo er zusammen mit Lovis Corinth, Max Slevogt Mitglied der Berliner Sezession war, zog er von 1906–14 nach Paris. Dort Professor an der Académie moderne und an der Acad. des Beaux-Arts. Ausstellung im Salon des Tuileries und Ausführung von Porträt-Auftragswerken. 1914–35 Professor an der Staatl. Kunstschule Berlin. 1920–32 zahlreiche Studienreisen in Europa. Ab 1935 Emigration nach Paris und später Übersiedlung in die USA. In New York war er mit verschiedenen Lehraufträgen betraut und hatte zahlreiche Einzelausstellungen.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

627   Eugen Spiro, Bachlauf im Wald. 1948.

Eugen Spiro 1874 Breslau – 1972 New York

Aquarell auf chamoisfarbenem Aquarellkarton. In der u.li. Ecke signiert "Eugene Spiro(…)" und datiert. Verso eine weitere Landschaftsstudie in Aquarell aus dem selben Jahr, o.re. ebenfalls signiert und datiert.

Die Ecken minimal gestaucht mit je einem Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess. Verso minimal randgebräunt.

31,4 x 24,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

763   Eugen Spiro, Tänzerin. Ohne Jahr.

Eugen Spiro 1874 Breslau – 1972 New York

Farbige Kreidezeichnung auf "Schoellershammer"-Zeichenkarton. In Blei u.li. signiert "Eugen Spiro".

Mit zum Teil stärkeren Knick-, Knitterspuren und Randmängeln, verso zum Teil hinterlegt. In den Ecken Reißzwecklöchlein sowie stärkere Knickspuren. Zum Teil Oberflächenbereibungen in der u. Hälfte durch Insektenfraß.

72 x 50 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.50 %.

43. Kunstauktion | 14. März 2015

KATALOG-ARCHIV

588   Eugen Spiro, Ruth. Ohne Jahr.

Eugen Spiro 1874 Breslau – 1972 New York

Farbradierung auf dünnem Bütten. U.re. in Blei signiert "Eugen Spiro". Auf Untersatzpapier montiert.

An der Blattkante o.re. kleiner Materialeinschluss.

Pl. 18 x 12,9 cm, Bl. 25,1 x 20 cm.

Schätzpreis
160 €

29. Kunstauktion | 17. September 2011

KATALOG-ARCHIV

383   Eugen Spiro, Im Konzert. Ohne Jahr.

Eugen Spiro 1874 Breslau – 1972 New York

Lithographie auf faserigem Bütten. U.re. in Blei signiert "Eugen Spiro".
Minimal gebräunt. Verso Reste einer alten Montierung.

St. 24 x 19 cm, Bl. 40 x 33 cm.

Schätzpreis
120 €