zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Auktionsrekorde 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 6 Ergebnisse

Constantin von Mitschke-Collande

1884 Collande/ Schlesien – 1956 Nürnberg

Deutscher Porträtmaler, Figurenmaler, Holzschneider, Lithograf und Angehöriger des schlesischen Adelsgeschlecht Mitschke-Collande. Zunächst Studium der Architektur in München und Besuch der privaten Malschule von Heinrich Knirr. 1907 Studium an der Dresdner Akademie bei Robert Sterl, Richard Müller, Osmar Schindler und Oskar Zwintscher. Reisen nach Rom und Florenz dienten der Beschäftigung mit der italienischen Malerei der Renaissance und des Barock. Anschließend Mitarbeit in Paris bei Maurice Denis und Fernand Léger. Neben Otto Dix und Oskar Kokoschka Mitbegründer der "Dresdner Sezession Gruppe 1919". 1923 heiratete er die Tochter des Dresdner Theaterdirektors Paul Wiecke. In der Zeit des Nationalsozialismus wurden seine Bilder als "entartet" diffamiert und 1937 in der NS-Ausstellung "Entartete Kunst" angeprangert. 1945 Umzug nach Rothenburg ob der Tauber, 1952 Übersiedlung nach Nürnberg.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

558   Constantin von Mitschke-Collande "Erwartung". 1919.

Constantin von Mitschke-Collande 1884 Collande/ Schlesien – 1956 Nürnberg

Holzschnitt auf Papier. Im Medium u.Mi. ligiert monogrammiert "CMC". Unterhalb der Darstellung typografisch bezeichnet "CONSTANTIN v. MITSCHKE-COLLANDE: Originalholzschnitt". Erschienen in "NEUE BLÄTTER FÜR KUNST UND DICHTUNG", Jg. 1, März-Heft 1919, Emil Richter-Verlag, Dresden. Im Passepartout hinter Glas in breiter Holzleiste gerahmt.
Söhn HDO VI 66711–1, dort bezeichnet "Ohne Titel (Mann und Weib).

Vgl. Schmidt, Johannes; Porstmann, Gisbert (Hrsg.): "Signal zum Aufbruch! 100 Jahre Gründung der Dresdner Sezession Gruppe 1919". Dresden 2019. KatNr. 99.

Stk. 20,6 x 16,5 cm, Ra. 44 x 35,5 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
440 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

55. Kunstauktion | 24. März 2018

AUKTIONSREKORDE

1011   Constantin von Mitschke-Collande "Die Familie". 1920.

Constantin von Mitschke-Collande 1884 Collande/ Schlesien – 1956 Nürnberg

Kaltnadelradierung auf kräftigem Kupferdruckkarton. In der Platte u.li. monogrammiert "CMC". In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Constantin Mitschke Collande" und datiert. Teil der Mappe der "Dresdner Sezession Gruppe 1919". Eines von wenigen Exemplaren.
WVZ Collande 195.

Das motivgleiche Ölgemälde, ehemals Stadtmuseum Dresden, gilt seit der Ausstellung "Entartete Kunst" im Sommer 1937 in München als verschollen.

Unscheinbar gebräunt und mit vereinzelten Stockfleckchen. Randbereiche minimal fingerspurig. Karton u.li. mit winziger Druckstelle.

Pl. 38 x 26,6 cm, Bl. 58 x 48,8 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
2.200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

47. Kunstauktion | 19. März 2016

KATALOG-ARCHIV

464   Constantin von Mitschke-Collande, Stilleben mit Frauenschuh. Vor 1945.

Constantin von Mitschke-Collande 1884 Collande/ Schlesien – 1956 Nürnberg

Aquarell über Blei, partiell weiß gehöht, auf gelblichem Papier. U.re. monogrammiert "CMC". Verso in Blei u. li. wohl von Künstlerhand (?) bezeichnet "Constantin v. Mitschke-Collande Dresden" sowie mit einem Sammlerstempel versehen (L.3549, nicht identifiziert). Im Passepartout hinter Glas in einer profilierten Holzleiste gerahmt.

Insbesondere die Randbereiche knickspurig und mit vereinzelten Einrissen, diese verso alt hinterlegt.

44,8 x 49,7 cm, Psp. 66 x 69,9 cm, Ra. 80,1 x 76 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

40. Kunstauktion | 14. Juni 2014

KATALOG-ARCHIV

542   Constantin von Mitschke-Collande "Ruhendes Paar". 1929.

Constantin von Mitschke-Collande 1884 Collande/ Schlesien – 1956 Nürnberg

Farblithographie auf "Holland"-Bütten. Unsigniert. Verso am unteren Blattrand in Blei von fremder Hand bezeichnet. An den oberen beiden Blattecken auf Untersatzpapier montiert.
WVZ Collande 200.

Provenienz: Aus dem Nachlaß des Druckers Alfred Ehrhardt, Dresden.

Insgesamt unscheinbar gegilbt, die äußersten Randbereiche partiell leicht gebräunt.

St. 38 x 51 cm, Bl. 48 x 64,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

375   Constantin von Mitschke-Collande "Ruhendes Paar". 1929.

Constantin von Mitschke-Collande 1884 Collande/ Schlesien – 1956 Nürnberg

Lithographie auf "Holland"-Bütten. In Blei in der Darstellung signiert u.Mi. "CMitschke Collande" und datiert.
WVZ Collande 200.

Blatt knick- und fingerspurig sowie mit leichtem Lichtrand. Kleinere Randmängel, deutlicherer Riß o.li. (ca. 15 mm). Verso vereinzelt fleckig.

St. 38 x 51 cm, Bl. 48 x 64 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
240 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

18. Kunstauktion | 06. Dezember 2008

KATALOG-ARCHIV

053   Constantin von Mitschke-Collande, Stilleben mit Tulpen und Buch. Wohl 1930er Jahre.

Constantin von Mitschke-Collande 1884 Collande/ Schlesien – 1956 Nürnberg

Öl auf Malpappe. Signiert "C M Collande" u.re. In einer breiten, profilierten Holzleiste gerahmt. Rahmen mit vereinzelten Bestoßungen.

60 x 80 cm, Ra. 74,5 x 95 cm.

Schätzpreis
650 €
Zuschlag
580 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

15. Kunstauktion | 15. März 2008

KATALOG-ARCHIV

490   Constantin von Mitschke-Collande, Mädchenportrait. 1944.

Constantin von Mitschke-Collande 1884 Collande/ Schlesien – 1956 Nürnberg

Farbstiftzeichnung und Blei auf bräunlichem Papier. Signiert und datiert in Blei u.re. "C.M. COLLANDE".
Einige Knickspuren u.re. und ein kleines Loch über der linken Bildmitte. Im Passepartout hinter Glas im Wechselrahmen gerahmt.

BA. 35,7 x 30 cm, Ra. 57,5 x 50,5 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
150 €