zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 2 Ergebnisse

Wolfgang Wegener

1933 Rostock

Ab 1949 Mal- und Zeichenunterricht bei Friedrich Franz Pingel. 1951–53 begann er eine Ausbildung als Fotolithograf in Leipzig. Daran schloss bis 1954 ein Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und 1954–58 an der Hochschule für Bildende Künste Dresden an. Danach arbeitete er freischaffend in Kleinmachnow bei Berlin und seit 1971 in Potsdam-Nedlitz.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

NACHVERKAUF

174   Wolfgang Wegener, Kürbisernte. 1978.

Wolfgang Wegener 1933 Rostock

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "WE" und datiert u.li. In einem weiß gefassten Künstlerrahmen klebemontiert.

Vgl. stilistisch und motivisch "Das letzte Pferd". 1984. Abgebildet in: Klaus Weidner: "Wolfgang Wegener". Berlin 1988. Nr. 25.

Die Leinwand leicht locker sitzend, mit unscheinbaren punktuellen Druckstellen.

66 x 81,5 cm, Ra. 67 x 83 cm.

Schätzpreis
360 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

17. Kunstauktion | 20. September 2008

KATALOG-ARCHIV

105   Wolfgang Wegener "Gral-Müritz". 1969.

Wolfgang Wegener 1933 Rostock

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "We" und datiert u.li. Verso mit einem Galerieetikett sowie einem Papieretikett des Künstlers versehen. Auf dem Keilrahmen signiert, datiert, betitelt und bezeichnet. In schmaler Holzleiste gerahmt.

40 x 60 cm.

Schätzpreis
430 €
Zuschlag
360 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

16. Kunstauktion | 14. Juni 2008

KATALOG-ARCHIV

459   Wolfgang Wegener, Auf der Mole. Ohne Jahr.

Wolfgang Wegener 1933 Rostock

Aquatintaradierung. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Wegener", verso bezeichnet.
Blatt leicht lichtrandig.

Pl. 8,7 x 10,6 cm, Bl. 18,5 x 24,6 cm.

Schätzpreis
50 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.