zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 5 Ergebnisse

Georg Christoph Kilian

1709 Augsburg – 1781 ebenda

Sohn und Schüler des Georg Kilian. Nach den Lehrjahren beim Vater besuchte er Nürnberg, bereiste Österreich-Ungarn und verweilte einige Zeit in Wien. Nach seiner Rückkehr nach Augsburg entwickelte er eine umfassende Tätigkeit als Stecher von Portraits, Thesenblättern, Prospekten und Schabkunstblättern.

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

035   Verschiedene Stecher, Vier Karten von Böhmen. 18. Jh.

Georg Christoph Kilian 1709 Augsburg – 1781 ebenda

Kupferstiche, teilweise koloriert. Jeweils auf ein großes Trägerbütten montiert, farblich umrandet und mit einer Blumendarstellung verziert. Jeweils am li.u. Rand mit einer Bibliothekssignatur versehen.
Mit den Karten:
"La Boheme".
"La Boheme, suivant les nouvelles observations" Erschienen in: Le Nouveau Theatre du Monde, ou la Geographie Royale. Amsterdam 1728.
"Das Königreich Böhmen mit seinen abgetheilten Creissen".
"Das Königreich Böhmen mit seinen angehörigen Provintzien". Erschienen bei Georg Christian Kilian, Augsburg.

Trägerbütten leicht angeschmutzt und fleckig, Ränder leicht wellig und mit Läsionen.

Bl. je 57 x 39 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

22. Kunstauktion | 05. Dezember 2009

KATALOG-ARCHIV

201   Georg Christoph Kilian, Das Christkind erscheint dem hl. Antonius von Padua. Um 1760.

Georg Christoph Kilian 1709 Augsburg – 1781 ebenda

Rötelzeichnung auf grauem, fasrigen Bütten. In Sepia signiert "G.C.Kilian del." u.re. und nummeriert "661" o.re., unleserlich in Rötel bezeichnet o.li. und u.li. Zwischen Glas gerahmt.
Blatt mit Wasserfleck u.li., knickspurig. Reißzwecklöchlein am oberen Blattrand, Ränder ausgefranst und mit kleineren Einrissen, Fehlstellen an den Ecken u.li und u.re., obere Ecken rund gegriffen, verso Restaurierungsspuren über einem Riß (ca. 2 cm).

Bl. 75 x 50,5cm, Ra. 88,5 x 63,2cm.

Schätzpreis
480 €

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

198   Georg Christoph Kilian "Königstein, 3. Meilen von Dresden im Meissner Kreis". 1760.

Georg Christoph Kilian 1709 Augsburg – 1781 ebenda

Kupferstich. In der Platte u.re. signiert "Georg Christoph Kilian A.V.", o.re. nummeriert 38. Jeweils re. und li. von der Darst. Text über Königstein.
Blatt etwas gebräunt und angeschmutzt.

Pl. 16 x 29 cm, Bl. 18,5 x 32 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

20. Kunstauktion | 13. Juni 2009

KATALOG-ARCHIV

244   Georg Christoph Kilian/ Unbekannter Künstler, Zwei Schlachtpläne für Hochkirch in der Lausitz. Um 1760.

Georg Christoph Kilian 1709 Augsburg – 1781 ebenda

Kolorierte Kupferstiche auf Bütten. Raspische Buchhandlung, Nürnberg. Jeweils mit Titelkartusche u.li. sowie mit farbig eingezeichneten Stellungen versehen.
Blätter zum Teil von fremder Hand in Blei bezeichnet, etwas angeschmutzt und gebräunt.

Pl. 17,5 x 30,7 cm, Bl. 22 x 34,6 cm u. 22,5 x 37,5 cm, Bl. 26 x 41,2 cm.

Schätzpreis
100 €

16. Kunstauktion | 14. Juni 2008

KATALOG-ARCHIV

153   Georg Christoph Kilian "Königstein - 3. Meilen von Dresden im Meißner Kreis". Um 1760.

Georg Christoph Kilian 1709 Augsburg – 1781 ebenda

Kupferstich. Außerhalb der Darstellung u.re. signiert "Georg Christoph Kilian excud. A.V." Innerhalb der Darstellung im Schriftband betitelt und o.re. nummeriert " 38". Links und rechts neben der Darstellung historische und geographische Erläuterungen zur Festung Königstein.
Im Passepartout. Unscheinbare, senkrechte Falte im rechten Blattbereich. Angeschmutzt und leicht knickspurig.

Darst. 15,3 x 19,5 cm, Pl. 16,2 x 29 cm.

Schätzpreis
150 €