zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 2 Ergebnisse

Sebastian Habenschaden

1813 München – 1868 ebenda

Zunächst Porzellanmaler bei Christian Matthias Adler, nahm dann ab ca. 1829 ein Studium an der Münchner Akademie auf, Ausbildung zum Landschafts- und Tiermaler, darüber hinaus auch Hinwendung zu Tierplastiken. 1840–41 Studienreise nach Italien, früh zahlreiche Ausstellungen.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

006   Sebastian Habenschaden "Ein Fischer und Hirten". Mitte 19. Jh.

Sebastian Habenschaden 1813 München – 1868 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "S. Habenschaden" und ortsbezeichnet "München" u.re. Verso auf dem Keilrahmen in Feder auf einem fragmentarischen Papieretikett künstlerbezeichnet sowie betitelt und mit unleserlichem Preisvermerk u.Mi. In einer mit silberfarbener Blattmetallauflage versehenen, profilierten Holzleiste gerahmt.

Malschicht mit deutlichem Alterskrakelee, Klimakante. Kleine Malschicht-Verluste entlang der Bildkanten, wenige kleine in der Bildfläche. Auf der Oberfläche bräunliche Fleckchen. Teile eines ersten verworfenen Landschaftsbildes an drei bemalten Spannkanten sichtbar. Verso Leinwand etwas fleckig. Klebeetikett auf dem Keilrahmen mit Klarsicht-Klebeband gesichert.

54,7 x 72,7 cm, Ra. 66,2 x 84 cm.

Schätzpreis
2.200 €
Zuschlag
1.800 €

2. Kunstauktion | 12. Februar 2005

KATALOG-ARCHIV

037   Sebastian Habenschaden "Landschaft mit Bach und Weide". 1840.

Sebastian Habenschaden 1813 München – 1868 ebenda

Öl auf Leinwand, auf Malpappe aufgezogen. Signiert und datiert u.re. Rahmen.

27,1 x 38 cm

Schätzpreis
950 €
Zuschlag
850 €