zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 2 Ergebnisse

Otto Rossow

1869 New York City – nach 1927

US-amerikanischer Genre- und Porträtmaler deutscher Herkunft. Von New York aus brach die Familie 1881 mit dem Postdampfschiff nach Hamburg auf. Ab 1890 studierte Rossow an der Akademie der Bildenden Künste München, unter anderem bei Johann Caspar Herterich. Anschließend 1895 Studium an der Kunstakademie Dresden bei Gotthardt Kuehl. 1908 Teilnahme an der Großen Kunstausstellung Dresden, 1914 an der Großen Berliner Kunstausstellung sowie der Internationalen Kunstausstellung Dresden 1926. Rossow war Mitglied der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft und des Sächsischen Kunstvereins.

49. Kunstauktion | 17. September 2016

KATALOG-ARCHIV

101   Otto Rossow, Vier Wandstudien aus der römischen Villa Tiberius und ein Kircheninterieur. Anfang 20. Jh.

Otto Rossow 1869 New York City – nach 1927

Öl über Bleistift auf Karton. Eine Wandstudien unterhalb der Darstellung wohl von Künstlerhand ortsbezeichnet, die anderen Blätter verso von fremder Hand bezeichnet. Alle Arbeiten im Passepartout, dort von fremder Hand bezeichnet "Otto Rossow", betitelt und technikbezeichnet. Ein Blatt hinter Glas in weißer Holzleiste gerahmt.
Interieur (Aquarell über Blei auf Karton) u.re. in Blei monogrammiert "O.R.", bezeichnet "Capri" und datiert "1911", verso nochmals bezeichnet (teils wohl von fremder Hand) sowie mit einem Sammlerstempel "EK" (nicht aufgelöst).

Blätter leicht angeschmutzt und unscheinbar knickspurig. Oberflächen teils etwas berieben. Verso fleckig, mit leichtem Materialverlust durch alte Montierungen. Aquarell an den o. Blattecken mit Resten einer älteren Montierung.

Ölskizzen: Bl. ca. 24,5 x 19 cm, Psp. 39 x 28,5 cm; Aquarell: Bl. 32 x 24 cm, Psp. 40 x 31 cm; Ra. 43 x 32,5 cm.

Schätzpreis
480 €

45. Kunstauktion | 26. September 2015

KATALOG-ARCHIV

529   Otto Rossow, Kircheninterieur auf Capri. 1911.

Otto Rossow 1869 New York City – nach 1927

Aquarell und Deckweiß über Blei auf festem Velin. In Blei u.re. monogrammiert "O.R." und bezeichnet sowie datiert. Verso in Blei bezeichnet sowie mit einem Sammlerstempel "EK" (nicht aufgelöst). Im Passepartout montiert und hinter Glas in profilierter Holzleiste gerahmt.

Blatt leicht knickspurig, partiell staubrandig und leicht angeschmutzt. An der Oberfläche teils bekratzt. Verso leicht atelierspurig und angeschmutzt sowie an den o. Blattecken mit Resten einer älteren Montierung.

32,1 x 23,9 cm, Ra. 44,6 x 35,3 cm.

Schätzpreis
180 €