zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 3 Ergebnisse

Ernst Hermann Grämer

1899 Heidenau b. Dresden – 1986 Voitsberg (Dresden)

Ernst Grämer studierte an der Kunstgewerbeschule und Akademie in Dresden. Im Jahr 1945 verlor er bei dem Bombenangriff auf Dresden sein Atelier. Grämer war Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands und der Dresdner Kunstgenossenschaft.

30. Kunstauktion | 03. Dezember 2011

KATALOG-ARCHIV

677   Ernst Hermann Grämer, Mutter mit Knaben. Mitte 20. Jh.

Ernst Hermann Grämer 1899 Heidenau b. Dresden – 1986 Voitsberg (Dresden)

Bronze, gegossen, partiell hellbraun patiniert. Auf der Unterseite des Gewandsaums vorderseitig links monogrammiert "E.GR." Auf quaderförmigen Holzsockel montiert.

H. 10,5 cm (mit Sockel 13 cm).

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
320 €

27. Kunstauktion | 05. März 2011

KATALOG-ARCHIV

735   Ernst Hermann Grämer, Hirschkuh mit säugendem Kalb. Um 1930.

Ernst Hermann Grämer 1899 Heidenau b. Dresden – 1986 Voitsberg (Dresden)

Bronze, gegossen, grünschwarz patiniert. Auf der flachen Ovalplinthe monogrammiert "E. GR.".

H. 29,5 cm, B. 21,5 cm, L. 40 cm.

Schätzpreis
960 €
Zuschlag
800 €

19. Kunstauktion | 14. März 2009

KATALOG-ARCHIV

548   Ernst Hermann Grämer, Kleine Ballerina. 1958.

Ernst Hermann Grämer 1899 Heidenau b. Dresden – 1986 Voitsberg (Dresden)

Bronze, gegossen. Auf einer flachen Plinthe erhebt sich die Figur einer kindlichen Ballerina. Das linke Spielbein leicht angewinkelt, hebt sie die Arme über den Kopf.
In der Plinthe monogrammiert und datiert.

H. 37 cm.

Schätzpreis
1.200 €