zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 17 Ergebnisse

Johannes Wüsten

1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Deutscher Künstler und Schriftsteller. Wuchs in Görlitz auf. Begann in Dresden eine Tischlerlehre, die er vorzeitig beendete. Anschließend wurde er Schüler des Malers Otto Modersohn in Worpswede. Nach Kriegsende ließ sich Wüsten als freischaffender Künstler in Hamburg nieder. 1929 übernahm er in Görlitz das Atelier der Porträtmalerin Erna von Dobschütz. 1934 emigrierte Wüsten nach Prag. 1938 ging er nach Paris. Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wurde er 1939 interniert. Er durchlief verschiedene Lager, 1940 glückte ihm die Flucht aus dem Arbeitslager und kehrte nach Paris zurück. Wüsten wurde vor dem Volksgerichtshof in Berlin ob seiner künstlerischen Arbeiten, die "zur Vorbereitung zum Hochverrat" ausgelegt wurden, angeklagt. Er wurde zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilt, wo er verstarb.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

444   Johannes Wüsten "Sonderling". 1929.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich auf grauem, gerippten Papier. In der Platte ligiert monogrammiert "JW" und datiert. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Johannes Wüsten" und betitelt.
WVZ Jahn-Zechendorff 22.

Etwas atelierspurig, stockfleckig und lichtrandig. Ein kleiner Einriss am Rand li.o. (ca. 1,5 cm) und eine geknickte Ecke u.re. Verso ebenso atelierspurig und an zwei Seiten ein schmaler Rückstand einer Klebemontierung.

Pl. 23,3 x 17,6 cm, Bl. 31,4 x 24,1 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

357   Johannes Wüsten "Andacht". 1930.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich. In der Platte u.re. monogrammiert "JW" und datiert. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
WVZ Jahn-Zechendorf 12.

Pl. 14,4 x 11,5 cm, Ra. 47 x 38,2 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
190 €

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

441   Johannes Wüsten "Tot". 1930.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich. In der Platte o.li. ligiert monogrammiert "JW" und datiert.
WVZ Jahn-Zechendorff 15, dort mit minimal abweichenden Maßangaben.

Pl. 14,8 x 11,8 cm, Psp. 50 x 40 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

757   Johannes Wüsten "Schwejk". 1934.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich auf weichem Papier. Unsigniert, späterer Abzug. U.li. in blauer Tusche nachlassbestätigt durch die Witwe Dorothea Wüsten 1972 sowie künstlerbezeichnet, datiert, betitelt und beziffert "Nr. 62".
WVZ Jahn-Zechendorff 26.

Minimal knickspurig. Leicht lichtrandig sowie re. Rand mehrfach mit unscheinbaren Pressfalten.

Pl. 24,5 x 19,8 cm, Bl. 39,5 x 28,5 cm.

Schätzpreis
80 €

54. Kunstauktion | 09. Dezember 2017

KATALOG-ARCHIV

821   Johannes Wüsten "Der schmale Weg". 1932.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich auf Bütten. In der Platte re.Mi. ligiert monogrammiert "JW" und datiert. In Blei unterhalb der Darstellung li. signiert "Johannes Wüsten" und betitelt.
WVZ Jahn-Zechendorff 5.

Leicht knick- und fingerspurig. Unterer Rand unscheinbar lichtrandig.

Pl. 19,8 x 27,8 cm, Bl. 32,5 x 23,6 cm.

Schätzpreis
400 €
Zuschlag
700 €

49. Kunstauktion | 17. September 2016

KATALOG-ARCHIV

759   Johannes Wüsten "Aquis submersus". 1931.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstiche auf kräftigem Bütten. Elf Arbeiten einer Folge von ursprünglich zwölf Illustrationen zu der gleichnamigen Novelle von Theodor Storm. Alle Arbeiten in der Platte ligiert monogrammiert und datiert. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen, von fremder Hand in Kugelschreiber ausführlich betitelt, nummeriert "XVI" (von wohl 16 Abzügen) und datiert sowie vom Thomas Wüsten bestätigt. Posthume Abzüge von 1981 anläßlich der Eröffnung der Galerie am Schönhof in Görlitz (später ...
> Mehr lesen

Pl. je 11,8 x 8,7 cm, Bl. je ca. 21,5 x 14,5 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

48. Kunstauktion | 04. Juni 2016

KATALOG-ARCHIV

639   Johannes Wüsten "Angler" / "Elegien" / "Bettler". 1929/1930.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstiche auf Bütten. In der Platte u.re. bzw. u.li. ligiert monogrammiert "JW" und datiert. Verso jeweils mit dem Nachlaßstempel "Johannes Wüsten" und dem Stempel der Griffelkunst-Vereinigung versehen, von Thomas Wüsten in Blei bezeichnet sowie von fremder Hand betitelt und bezeichnet. Nachlaßdrucke der Griffelkunst-Vereinigung, Hamburg, 1995.
WVZ Jahn-Zechendorff 14; 18; 225 bzw. WVZ Lemper 49.

Minimal fingerspurig.

Pl. 18 x 13 cm; Pl. 18 x 12,5 cm; Pl. 14,5 x 11,5 cm, Bl. ca. 34 x 26 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

44. Kunstauktion | 06. Juni 2015

KATALOG-ARCHIV

490   Johannes Wüsten "Lenin". 1933.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich auf Bütten. In der Platte u.re. monogrammiert "JW" und datiert. Verso u. mit dem Nachlaßstempel "Nachlass Johannes Wüsten" versehen sowie in Tusche und Kugelschreiber bezeichnet "Lenin" Nr. 140, u. re. bezeichnet "best: Dorothea Wüsten Oktober 1971". Späterer Abzug.
WVZ Jahn-Zechendorff 32.

Blatt teils wellig sowie fingerspurig, an den Blatträndern knitterspurig und leicht beschmutzt, Blattecke u.re. lichtrandig. Verso partielle gelbliche Verfärbungen sowie teils Insektenschmutz.

Pl. 17,9 x 13 cm, Bl. 39,5 x 28,7 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

41. Kunstauktion | 13. September 2014

KATALOG-ARCHIV

683   Johannes Wüsten "Holzfäller". 1929.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Radierung und Kupferstich auf Bütten. In der Platte ligiert monogrammiert "JW" und datiert o.Mi. Am unteren Blattrand in blauer Tinte bezeichnet: "Nachlass: Johannes Wüsten 'Holzfäller' 1929 Nr. 56 best: Dorothea Wüsten 1979".
WVZ Jahn-Zechendorff 9.

Blatt ganz vereinzelt knickspurig.

Pl. 23,5 x 17,7 cm, Bl. 39,1 x 31,8 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

37. Kunstauktion | 14. September 2013

KATALOG-ARCHIV

310   Johannes Wüsten, Flucht und Elend. 1922.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Holzschnitt auf Japan. Im Stock ligiert monogrammiert "JW" und datiert. In Blei bezeichnet "Probe-Druck" und nochmals ausführlich datiert "10.II.1922".

Eindrückliche Darstellung einer Familie auf der Flucht übers Feld. Der Mann stützt sich mit letzter Kraft auf seinen Stock, während seine ausgemergelte Frau schon auf die Knie gesunken ist. An ihrer nackten, schlaffen Brust versucht ein Säugling noch zu trinken - mit weit aufgerissenen Augen blickt er zum Betrachter, der in diesem Moment erst den Friedhof im Hintergrund wahrnimmt.

Vertikale Knickfalte am Rand re., Ecke u. und o.li leicht umgeknickt.

Stk. 17,8 x 13,9 cm, Bl. 27 x 21 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
300 €

35. Kunstauktion | 09. März 2013

KATALOG-ARCHIV

364   Johannes Wüsten "Angler". 1929.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich auf Bütten. In der Platte ligiert monogrammiert "JW" und datiert u.li. Verso mit dem Nachlaßstempel "Johannes Wüsten" versehen und in Blei bezeichnet "Thomas Wüsten 1995". Nachlaßdruck der Griffelkunst-Vereinigung, Hamburg, 1995.
WVZ Jahn-Zechendorff 14.

Pl. 18 x 13 cm, Bl. 34 x 26 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

34. Kunstauktion | 08. Dezember 2012

KATALOG-ARCHIV

307   Johannes Wüsten "Elegie". 1930.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich auf Bütten. In der Platte ligiert monogrammiert "JW" u.re. Verso mit dem Nachlaßsstempel versehen. Nachlaßdruck von 1995 (278 B4) und von fremder Hand in Blei bezeichnet.
WVZ Jahn-Zechendorff 18.

Blatt minimal knickspurig.

Pl. 18 x 12,5 cm, Bl. 34 x 26, 2 cm.

Schätzpreis
150 €

33. Kunstauktion | 15. September 2012

KATALOG-ARCHIV

386   Johannes Wüsten "Bettler". 1930.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich. In der Platte ligiert monogrammiert "JW". Posthumer Druck von 1994. Verso mit dem Nachlaßstempel "Nachlass Johannes Wüsten" sowie dem Stempel der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg versehen. U.Mi. in Blei bezeichnet "Thomas Wüsten 1995".
WVZ Jahn-Zechendorff 225; WVZ Lemper 49.

Pl. 14,9 x 11,9 cm, Bl. 34 x 26,4 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

32. Kunstauktion | 09. Juni 2012

KATALOG-ARCHIV

385   Johannes Wüsten, Selbstbildnis vor Görlitz. 1930.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich auf Bütten. In der Platte u.li. monogrammiert "WJ" und datiert. Verso mit dem Nachlaßstempel in Blau versehen sowie von unbekannter Hand in Kugelschreiber betitelt und bezeichnet.
Blatt leicht knickspurig und unscheinbar gebräunt sowie mit einer Knickspur o.li.

Pl. 23,5 x 17,8 cm, Bl. 39,5 x 28,4 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €

29. Kunstauktion | 17. September 2011

KATALOG-ARCHIV

397   Johannes Wüsten "Der schmale Weg". 1932.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich auf festem Bütten. In der Platte ligiert monogrammiert "JW" und datiert re.Mi. Verso in Blei von fremder Hand betitelt "Der schmale Weg".

Pl. 28 x 20 cm, Bl. 39,4 x 29,1 cm.

Schätzpreis
120 €

24. Kunstauktion | 12. Juni 2010

KATALOG-ARCHIV

425   Johannes Wüsten "Puppenspieler Hurdalek". 1930.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich auf chamoisfarbenem Bütten. In der Platte ligiert monogrammiert "JW" und datiert u.Mi.

Pl. 24 x 18 cm, Bl. 39,2 x 29 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

445   Johannes Wüsten, Der Bettler. 1930.

Johannes Wüsten 1896 Heidelberg – 1943 Brandenburg a.d. Havel

Kupferstich auf Bütten. In der Platte monogrammiert und datiert u.re. "WJ 1930". Nachlaßdruck von 1994. Verso mit Nachlaß-Signum u.re und u.li. In Blei von fremder Hand bezeichnet u.Mi. "Thomas Wüsten 1995".

Pl. 14,7 x 11,8 cm, Bl. 34 x 26 cm.

Schätzpreis
150 €