zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Pierre-Jean Mariette

1694 Paris – 1774 ebenda

Französischer Stecher, Sammler und Kunstkritiker. Enkel des Pierre Mariette (1603–1657), der als Buchdrucker bereits mit Stichen und Büchern handelte. Sohn des Jean Mariette (1660–1742), der das Gewerbe seines Vaters übernahm. Die Sammlung Mariette, welche in erster Linie Zeichnungen und Stiche umfasste, wurde im Jahr 1775 verkauft.

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

202   Pierre Jean Mariette, Zwei Landschaftsdarstellungen. Anfang 18. Jh.

Pierre-Jean Mariette 1694 Paris – 1774 ebenda

Radierungen. In der Platte bezeichnet u.li. "Cochin Inue Mariette excu cum Privilegio Regis".
Jonasgeschichte mit zwei Fehlstellen (ca. 1,5 cm) an den Blattecken li. Kuhhirte mit Fehlstelle u.li. und vertikale Knickspur li.
Blattecken verso mit Resten alter Montierungen.

Pl. 12 x 16 cm Bl. 13 x 17 cm/ Pl. 12 x 16,5 cm, Bl. 13 x 17,5 cm.

Schätzpreis
100 €