zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 7 Ergebnisse

Ute Naue-Müller, geb. Grossmann

1960 Dresden

Nach einem Studium der Verfahrenstechnik an der TU Dresden folgte 1997 ein Studium für Kunsterziehung und Germanistik ebendort. 1998/99 Abendstudium an der HfBK Dresden im Bereich Malerei und Grafik. Seit 2003 ist Naue-Müller Mitglied im Künstlerbund als freischaffende Keramikerin und widmet sich der Herstellung von Plastik und Gefäßen als Unikate, hauptsächlich in Raku-Technik. Hinzu kommen Mosaikarbeiten im öffentlichen Raum. Arbeiten der Künstlerin befinden sich u.a. in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, im Kunstgewerbemuseum Schloß Pillnitz sowie im Taipei County Yingge Ceramics Museum in Taiwan.

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

1156   Henkelvase. Ute Naue-Müller, geb. Ute Grossmann, Dresden. Anfang 21. Jh.

Ute Naue-Müller, geb. Grossmann 1960 Dresden

Steinzeug, weißer Scherben, glasiert, Raku-Technik. Vierseitiger, leicht geschwungener Korpus auf vier Füßchen, beidseitig mit Henkeln. Die Wandung mit Längsstreifen in changierenden Blau-, Grün- und Fliedertönen, mit dunklen Punktstrukturen, die Glasur teils krakeliert. Beidseitig mit dem Künstlerstempel.

Ein Henkel fachgerecht restauriert.

H. 29,2 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
180 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

1120   Kleine Deckeldose. Ute Naue-Müller, geb. Ute Grossmann, Dresden. Um 2004.

Ute Naue-Müller, geb. Grossmann 1960 Dresden

Steinzeug, weißer Scherben, glasiert, Raku-Technik. Querrechteckiger Korpus über vier Füßchen. Der Deckel in spitzer Haubenform. Korpus und Deckel mit Arrettierungen. Die Wandung mit Querstreifen in changierenden Grüntönen, die Glasur teils krakeliert. Seitlich am Korpus mit dem Künstlerstempel.

H. 9,1 cm, Korpus 10,5 x 7 cm.

Schätzpreis
80 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

1121   Unikale Deckeldose. Ute Naue-Müller, geb. Ute Grossmann, Dresden. 2004.

Ute Naue-Müller, geb. Grossmann 1960 Dresden

Steinzeug, weißer Scherben, glasiert, Raku-Technik. Vierseitiger Korpus mit flachem Deckel. Die Wandung mit Querstreifen in changierenden Rosé- und Flieder- sowie Braun-Grüntönen, die Glasur teils krakeliert. Unterseits des Korpus sowie des Deckels jeweils mit dem Künstlerstempel.

Wir danken der Künstlerin, Frau Ute Naue-Müller, Dresden, für freundliche Hinweise.

19,2 x 19,2 cm x 10,8 cm.

Schätzpreis
100 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

1122   Große unikale Künstlervase. Ute Naue-Müller, geb. Ute Grossmann, Dresden. 2006.

Ute Naue-Müller, geb. Grossmann 1960 Dresden

Steinzeug, weißer Scherben, glasiert, Raku-Technik. Quaderförmiger Korpus über vier flachen Füßchen. Die Wandung mit reihig angeordneten, vierzackigen, dunklen Sternen auf hellem Grund. Auf der Wandung des Gefäßes schauseitig und verso der Künstlerstempel.

Wir danken der Künstlerin, Frau Ute Naue-Müller, Dresden, für freundliche Hinweise.

H. 52 cm.

Schätzpreis
350 €

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

1421   Objekt "ERD-LÖWE - LEON CHAMA 2005". Ute Naue-Müller, geb. Ute Grossmann, Dresden. 2005.

Ute Naue-Müller, geb. Grossmann 1960 Dresden

Steinzeug, weißer Scherben, glasiert, Raku-Technik. Hoher, quaderförmiger Korpus mit verkröpft gearbeiteter Oberseite. Die Wandung mit einem stilisierten Löwen auf grünlich changierendem Grund sowie mit einer Punktreliefstruktur. Oberhalb der Darstellung mit einem Wortspiel bezeichnet "CHAMA", "LEON" und an den Seiten jeweils "ERD-LÖWE?" sowie "2005". Des Weiteren "FÜR+NACH H.J." (Horst Janssen). Auf der Wandung des Gefäßes beidseitig der Künstlerstempel. Unterseits drei kreisrunde ...
> Mehr lesen

H. 36 cm, B. 20,4 cm, T. 6,7 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
200 €

49. Kunstauktion | 17. September 2016

KATALOG-ARCHIV

911   Unikale Künstlervase. Ute Naue-Müller, geb. Grossmann, Dresden. 2005.

Ute Naue-Müller, geb. Grossmann 1960 Dresden

Steinzeug, weißer Scherben, glasiert, Raku-Technik. Unregelmäßig dreiseitiger Korpus. Die Wandung mit schwingenden Querstreifen in polychromer Farbgebung, zum hell glasierten Mündungsrand schwarz-grau-weiß changierend auslaufend. Die Innenseite farblos glasiert. Wandung des Gefäßes mit zweifachem Künstlerstempel.

Vgl. dazu das Pendant aus dem Jahr 2005 in: Neue Keramik - das europäische Keramikmagazin. Höhr - Grenzhausen, 2006, S. 15 mit Abbildung.

Wir danken der Künstlerin, Frau Ute Naue-Müller, Dresden, für freundliche Hinweise.

Standfläche etwas uneben.

H. 39,3 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

770   Deckeldose. Ute Großmann. Wohl 2008.

Ute Naue-Müller, geb. Grossmann 1960 Dresden

Steinzeug, glasiert, schwarzer Scherben. Gestreckt kubischer Korpus, flacher Deckel mit kubischem Knauf. Wandung mit Querstreifen in Malachitgrün, Flieder, Rot und Gelb in Rakubrand dekoriert. Innen weiß. Deckel, Rück- und Unterseite des Gefäßes mit Künstlerstempel (Spirale).

H x T x B 32 x 10 x 10 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
350 €