zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 2 Ergebnisse

Ingo Maurer

1932 Insel Reichenau – ?

Lichtdesigner. Ausbildung als Typograph. 1954–58 Graphikstudium in München. 1960 Auswanderung in die USA. Arbeit als freier Designer in New York und San Francisco. 1963 Rückkehr nach Europa. 1966 Gründung von "Design M" in München. Erste Lampe: Bulb. Mehrere Designpreise. Aufnahme in die Design Collection des MoMa, NY. 1985 bis heute Installationen in vielen bekannten Museen und Ausstellungen weltweit. 2000 Verleihung des "Lucky Strike Designer Award" der Raymond Loewy Foundation.

6. Kunstauktion | 10. Dezember 2005

KATALOG-ARCHIV

476   Stehlampe "Ilios". Ingo Maurer und Franz Ringelhan, Ingo Maurer GmbH/ Deutschland. 1983.

Ingo Maurer 1932 Insel Reichenau – ?

Stahl, Glas, fluoreszierender Isolierkeil.
Die "Ilios" wurde entworfen, um so ökonomisch wie möglich indirektes und angenehmes Licht zu erzeugen. Eine Halogen-Glühbirne sitzt auf einem dünnen, gebogenen Draht zwischen zwei schwarzen Vierkant-Stahlstäben, welche V-förmig aus dem quadratischen Fuß aufstreben. Ausführung um 1986.
Ausgestellt u. a. im Museum of Modern Art, New York 1998/99 "Projects 66: Campana/Ingo Maurer".

H. 190, B. 18 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
220 €

6. Kunstauktion | 10. Dezember 2005

KATALOG-ARCHIV

477   Stehlampe "Ilios". Ingo Maurer und Franz Ringelhan, Ingo Maurer GmbH/ Deutschland. 1983.

Ingo Maurer 1932 Insel Reichenau – ?

Stahl, Glas, fluoreszierender Isolierkeil.
Die "Ilios" wurde entworfen, um so ökonomisch wie möglich indirektes und angenehmes Licht zu erzeugen. Eine Halogen-Glühbirne sitzt auf einem dünnen, gebogenen Draht zwischen zwei schwarzen Vierkant-Stahlstäben, welche V-förmig aus dem quadratischen Fuß aufstreben. Ausführung um 1986.
Ausgestellt u. a. im Museum of Modern Art, New York 1998/99 "Projects 66: Campana/Ingo Maurer".

H. 190, B. 18 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
200 €