zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 4 Ergebnisse

Cornelis Bega

1631 Haarlem – 1664 ebenda

Niederl. Maler, Zeichner, Radierer. Nach Houbraken war B. In den 1640er Jahren der "erste und beste" Schüler Adriaen van Ostades. Eigener Stil ab den 1660er Jahren ausgebildet. 1653 Studienreise mit L.v.d. Vinne, Th. Helmbreker u. W. Dubois nach Frankfurt, Heidelberg, Straßburg bis Yverdon. Eine mit "Begga Romae" sign. Zeichnung, Der Zahnarzt, läßt auf einen Romaufenthalt schließen. 1653 Rückkehr nach Haarlem, wo er bis zu seinem Tode lebte. Seit 1654 Mitgl. der dortigen St.-Lukas-Gilde.

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

176   Cornelis Bega "Das Liebespaar". Mitte 17. Jh.

Cornelis Bega 1631 Haarlem – 1664 ebenda

Radierung auf Bütten. Unsigniert. Verso in Blei von unbekannter Hand bezeichnet "B 25". Im Passepartout.
Blatt minimal knickspurig. Bis nah an den Plattenrand heran geschnitten.
Bartsch 25; Hollstein 25.

Pl. 8,7 x 7,5 cm, Bl. 9,1 x 8 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

23. Kunstauktion | 13. März 2010

KATALOG-ARCHIV

181   Cornelis Bega "Sitzender Mann, den Hut in der Hand". Mitte 17. Jh.

Cornelis Bega 1631 Haarlem – 1664 ebenda

Radierung. In der Platte u.li. signiert "c. bega".
Schwach lichtrandig.
Hollstein 17 I.

Pl. 10,3 x 6,7 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

23. Kunstauktion | 13. März 2010

KATALOG-ARCHIV

182   Cornelis Bega "Der Bauer im Fenster". Mitte 17. Jh.

Cornelis Bega 1631 Haarlem – 1664 ebenda

Radierung. Späterer Abzug des 19. Jh. U.li. in der Platte signiert "c. bega".
Bis an die Plattenkante beschnitten. Minimal angeschmutzt.
Hollstein 18 I.

8,8 x 8,1 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

23. Kunstauktion | 13. März 2010

KATALOG-ARCHIV

183   Cornelis Bega "Die Familie im Zimmer". Mitte 17. Jh.

Cornelis Bega 1631 Haarlem – 1664 ebenda

Radierung. Minimal lichtrandig und minimal fleckig.
Hollstein 30 II.

15,4 x 12,9 cm.

Schätzpreis
150 €