zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Katalog-Archiv 1 Ergebnis

Carl Georg Adolf Hasenpflug

1802 Berlin – 1858 Halberstadt

Zunächste, wie sein Vater, eine Lehre zum Schuhmacher. Nahm 1820 in der Werkstatt von C. W. Gropius in Berlin eine Lehre als Dekorationsmaler auf. Ebenda wandte er sich, unter dem Einfluss von K. F. Schinkel, der Architekturmalerei zu. H. besuchte zeitweise, mit Unterstützung Friedrich Wilhelms III., die Berliner Akad. Ab 1830 lebte und arbeitete er in Halberstadt. Er war besonders bekannt für seine detaillierten und authentischen Architekturgemälde.

21. Kunstauktion | 19. September 2009

KATALOG-ARCHIV

010   Carl Georg Adolf Hasenpflug (Nachfolge), Kreuzgang im Winter. Spätes 19. Jh.

Carl Georg Adolf Hasenpflug 1802 Berlin – 1858 Halberstadt

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Im prunkvollen Stuckrahmen.
Malschicht mit kleineren Retuschen in den Randbereichen, kleine Fehlstelle u.li., Keilrahmen zum Teil ergänzt.
Rahmen partiell bestoßen.

72,5 x 82 cm, Ra. 97 x 106 cm.

Schätzpreis
2.200 €
Zuschlag
1.800 €